ROBERT URICH FANBOARD
18. Juni 2019, 16:42:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Neuer Spenser Roman Neuer Spenser Roman!
 
  Homepage   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Meine anderen Foren und Homepages
Robert Urich Links Logo Robert Urich Homepage Link Robert Urich Fanpage Link Robert Urich Twitter Link Robert Urich Facebook Link
Seiten: [1] 2 3 ... 8
  Drucken  
Autor Thema: Was habt ihr zuletzt gelesen / Was lest ihr derzeit?  (Gelesen 9126 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« am: 16. Dezember 2012, 05:38:26 »

Dies ist ein Diskussions-Thread für alle Leseratten, die sich um Bücher austauschen wollen, die in dem Forum hier nicht Topic sind.

Es wäre schön, wenn immer eine Beschreibung und eine eigene Rezension gemacht wird.
« Letzte Änderung: 23. Mai 2019, 14:14:36 von Spenser » Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7802


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 16. Dezember 2012, 14:58:28 »

Danke für die Threaderöffnung!  fröhlich

Ich bin derzeit immer noch bei meinem Frank Goosen Roman. "Radio Heimat" nennt er sich und ist den anderen Goosen Romanen recht ähnlich. Die Hauptperson ist wieder ein Mann der mit seinen Kumpels in Kneipen abhängt, Fußball-begeistert ist und so seine Probleme mit festen Beziehungen hat. Radio Heimat spielt auch wieder im Ruhrpott und auch hier merkt man einfach das es ein "Goosen" ist, denn er bringt wieder viel Inspiration von seinem eigenen Leben mit in den Roman. Wenn mich nicht alles täuscht gab es in seinem ersten Roman "Liegen Lernen" schon eine Figur namens Mücke und auch der war sein bester Freund und hat sich manchmal aufgeführt wie der....naja lassen wir das.  grins 

Jedenfalls wieder ein herrlich schönes Buch das mich oft zum Lachen bringt und mir wieder einiges Wissen an Bochumer Fußballgeschichte beibringt. Auch privat mag ich Goosen sehr weshalb ich seine gelegentlichen Fernsehauftritt u.a. im WDR nie verpassen. Unter den deutschen Schriftstellern ist er für mich längst ein ganz Großer!

Derzeit sind es noch ca. 20 Seiten die ich lesen kann, bin also bald fertig und kann dann mit dem nächsten Spenser Roman "Spenser und der Kandidat" beginnen...  fröhlich

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2012, 02:17:45 von Spenser » Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 17. Dezember 2012, 02:16:53 »

Ich bin gestern mit dem neuen David-Hunter-Roman angefangen"Verwesung" von Simon Beckett. Habe den Roman schon 4-5 Monate bei mir liegen, aber bisher einfach aufgrund meiner Bücherfülle noch nicht geschaffgt. Bin mal gespannt, wie der vierte Roman um den forsensischen Pathologen David Hunter sein wird. Die ersten 3 hatten mir sehr gut gefallen fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7802


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 17. Dezember 2012, 05:18:13 »

Ich sehe gerade das du den Threadtitel nochmal geändert hast. Der neue Betreff passt mMn auch viel besser.  fröhlich

Ich bin gestern Abend fertig geworden mit dem Roman und kann mein oben genanntes Fazit stehen lassen. Ein wirklich gutes Buch bei dem das Ende zwar etwas nichtssagend endet, aber mich trotzdem bis zum Schluss gefesselt hat. Zudem hat auch der Humor wieder wunderbar gefetzt.

So, heute oder morgen beginne ich dann mit Spenser und der Kandidat, freiu mich schon.

Ich bin gestern mit dem neuen David-Hunter-Roman angefangen"Verwesung" von Simon Beckett. Habe den Roman schon 4-5 Monate bei mir liegen, aber bisher einfach aufgrund meiner Bücherfülle noch nicht geschaffgt. Bin mal gespannt, wie der vierte Roman um den forsensischen Pathologen David Hunter sein wird. Die ersten 3 hatten mir sehr gut gefallen fröhlich

"Die Chemie des Todes" hat mir damals gut gefallen. Hab es zuerst nur bei der Bücherei ausgeliehen gehabt, dann später aber doch gekauft und nochmal gelesen. Muss mal schauen wann ich mir endlich mal den 2. Teil anschaffe, liegt schon länger auf dem Wunschzettel.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 17. Dezember 2012, 15:19:32 »


"Die Chemie des Todes" hat mir damals gut gefallen. Hab es zuerst nur bei der Bücherei ausgeliehen gehabt, dann später aber doch gekauft und nochmal gelesen. Muss mal schauen wann ich mir endlich mal den 2. Teil anschaffe, liegt schon länger auf dem Wunschzettel.

Ich pers. fand Teil 2 sogar nioch besser, da der auf einer kleinen Insel spielte - wo keiner weg konnte - finde ich immer spannend. Teil 3 fand ich am schwächsten - wobei der auch dennoch sehr gut war.
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Hawk
Hawks Butler

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 352


Cool, Babe...


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #5 am: 19. Dezember 2012, 20:23:02 »

Cooler Thread!

Bin derzeit wieder bei den Mickey Spillane Romanen um Mike Hammer dran. Lese derzeit "Die Mädchenjäger". Schonungslos, kompromislos - einfach klasse. Mike völlig als Säufer verkommen, lebt in der Gosse und kann den Verlust von Velda nicht verkraften und hat obendrein auch noch die Freunschaft zu seinem besten Kumpel Pat Chambers verloren.  Bis Mike eine neue Spur nach langer Zeit von Velda bekommt und sich wieder aufrappelt.

Das Buch ist einfach nur genial!
Gespeichert

Ich bin nur ein gutgekleideter Typ mit einer wahnsinnig großen....KANONE!!!!
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 10. Januar 2013, 12:44:09 »

Derzeit lese ich parallell 2 Sachen:

Zuhause:
Splinter Cell: Babylon Phoenix
Sein Name ist Sam Fisher und er ist der beste Agent einer geheimen Unterabteilung der NSA. Als letzter Trumpf in der Hand der Regierung wird er auf eine schier aussichtslose Mission geschickt. Er soll die Wege des internationalen Waffenhandels auskundschaften und die Hauptakteure ausschalten. Sollte er dabei in Gefangenschaft geraten oder getötet werden, würden die Auftraggeber jede Kenntnis über ihn abstreiten.

Der Roman zum millionenfach verkauften Computerspiel! (Mit dem Videospiel habe ich jedoch nichts am Hut...bin kein Gamer, aber der Roman klang spannend)  schiessen

Auf der Arbeit:
derzeit diverse Jerry-Cotton-Romanhefte


Abgeschlossen habe ich nun "Verwesung" von Simon Beckett.
Hatte mir ganz gut gefallen, kam aber von der Spannung her nicht an die ersten beiden Romane heran, gefiel mir aber wieder besser als Band 3. Schwachpunkt des Buches war, dass ich ziemlich schnell wußte, wer der wahre Böse ist und das man dazu auch kein Sherlock Holmes sei muß, um das zu erkennen...da bin ich von Beckett schon klügeres gewohnt, um seine Leser in die Irre zu führen. Dennoch aber gan ordentlich - ich vergebe 3,5 Sterne zwinkern
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7802


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 10. Januar 2013, 14:43:13 »

Ich lese derzeit die Biographie des wohl berühmtesten britischen Wrestlers William Regal: Walking a Golden Mile.  zwinkern

Von seiner Kindheit die er in einem kleinen Dorf in Staffordshire verbracht hat, bis zu seinem Profikarriere ist hier in diesem Buch alles erhalten was man wissen sollte. Besonders die Kapitel von seinen Anfängen in der britischen Independent Wrestling Szene sind hervorzuheben, da man selbst als Kenner nur wenig darüber bescheid weis, da nun mal die US Ligen viel bekannter sind. Mir haben die Abenteuer die er hier erzählt, allesamt gut gefallen und außerdem habe ich Wrestler von der Insel kennengelernt von denen ich noch nie zuvor gehört habe. Die letzteren Abschnitte aus den großen US Promotions sind dann nicht mehr so interessant, da ich das meiste schon wusste, aber dennoch sehr gut geschrieben. Man merkt einfach das er ein Wahrer Kenner des Wrestling-Sport's ist. Das zeigt er Woche für Woche immer wieder und zwar bei seiner neuen Tätigkeit als Kommentator.

Leider hatte er wie viele andere Kollegen auch einige Zeit lang mit Drogen zu kämpfen, dass er hier auch sehr genau bis auf kleinste Detail schildert. Eine Schande dass die WWE sich erst nach der Benoit Geschichte dazu entschlossen hat, eine Anti Drogen Kampagne einzuläuten, besonders dieses Werk macht dies auf eine sehr emotionale Art nochmal deutlich.

Ich hab schon viele Wrestling Bücher gelesen, aber keines (mit Ausnahme die von Mick Foley) war so spannend wie dieses. Ich hab noch ca. 30 Seiten zu lesen und werde die heute wohl auch noch schaffen.  fröhlich

---

Daneben bin ich auch noch mit meinem Spenser Roman beschäftigt, den ich in 2-3 Tagen auch fertig haben werde.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Lucky Singer
Putzhilfe im Hause Urich

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 87


Großer Fan


Profil anzeigen E-Mail
« Antworten #8 am: 11. Januar 2013, 23:23:38 »

Ich lese derzeit viel klassisches an Detektivgeschichten: Derzeit "Rote Ernte" Dashiel Hammett.

Mal ein Auszug einer Amazon Rezension, der es gut beschreibt: fröhlich

Zur Story: Ein Mann tritt in Peaceville (liebevoll von den Bürgerinnen und Bürgern Pissville genannt) ein. Keiner weiß, was er vor hat. Er ist eigentlich aus San Francisco. Sein Name!? Interessiert keinen! Was er dort will!? Interessiert auch keinen. Doch das wird sich alles in Peaceville schon schnell ändern ... Schneller als es sich manche der herumlungernden Halunken wünschen!

Er ist der Hauptprotagonist der Geschichte (aus der Ich-Perspektive erzählt). Er ist ein Dedektiv, angeheuert von einem Zeitungsverleger Peacevilles, der auf offener Straße erschossen wird, bevor beide überhaupt ein Wort miteinander wechseln können. Doch das tut nichts zur Sache. Dem Dedektiven gefällt anscheinend die heruntergekommene Stadt, in dessen dunklen Seitengassen es nur so von Dieben, Kriminellen, Halsabschneidern, Prostituierten und Ganoven wimmelt. Er ist gekommen um dem Gesindel das Fürchten zu lernen. Und er ist mit allen Mitteln gewaschen ...

Zum Buch: Dashiell Hammetts "Rote Ernte" (im Original "Red Harvest") gilt als ein Klassiker der "hard-boiled" Dedektiv-Romane. Und das Buch - obwohl es Anfang des letzten Jahrhunderts geschrieben wurde - liest sich heute noch wie von selbst. Es ist voller Action, Explosionen, schwarzen Humor und Geballer, dass selbst die besten Actionfilme Hollywoods daran erblassen. Doch wer das Buch daher als stupides Lesevergnügen einschätzt, ist falsch gewickelt. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite perfekt inszeniert. An keiner Stelle wird es langweilig; an keiner Stelle würgt man sich durch nichts sagende Sätze oder unnötige Verschnörkelungen. Ständig läuft einem vor dem geistigen Auge eine spannungsgeladene Geschichte ab, die ab und wann für eine Überraschung gut ist und dem Leser stets gut zu unterhalten weiß.

FAZIT: Für jeden der gerne spannende Bücher liest ein Muss-Kauf! Für alle anderen: jede Stadtbibliothek die was von sich hält, wird ein Exemplar in ihrem Sortiment haben!

Sonstige Bücher Dashiell Hammetts die zu empfehlen sind: "Der Malteser Falke" und "Der Gläserne Schlüssel"


Gespeichert
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 11. Februar 2013, 21:01:08 »

Derzeit lese ich Band 10 der Reihe "Womens Murder Club - der Club der Ermittlerinnen" mit dem Titel "Das 10. Gebot", welches die Tage erstmals in deutsch erschien. Da ich mal wieder kein Jahr wwartenwill, bis es als Taschenbuch erscheint, habe ich erneut zum hardcover gegriffen grins

Siehe auch den Forenthread für weitere Infos:
http://tvparadies.net/c_m_c/index.php?topic=1410.0


Gefällt mir bislang wieder sehr gut. ich finde es klasse, dass man von jedem Mitglied des Teams immer gleichviel an Handlung mitbekommt und auch dass jede einzelne Person seinen eigenen Handlungsstrang hat.

Hat auch was gutes, dieses Woche noch krankgeschrieben zu sein....heute 60 Seiten gelesen fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
PointBlank
Putzhilfe im Hause Urich

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 79



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 15. Februar 2013, 20:49:56 »

Ich lese gerade das neuste Taschenbuch von Robert Crais aus seiner Serie um Elvis Cole/ Joe Pike mit dem Titel "Taken". Cole bekommt den Auftrag eine verschwundene junge Frau aufzuspüren. Bei seinen Ermittlungen verschwindet er dann plötzlich selber und es liegt wohl an Joe Pike die Kohlen aus dem Feuer zu holen (weiter bin ich noch nicht). Wie immer eine klare Leseempfehlung von mir, Cole /Pike sind für mich die legitimen Nachfolger von Spenser und Hawk.
Gespeichert
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 15. Februar 2013, 21:15:42 »

Ich mag die Reihe auch sehr. Hoiffe sehr, dass es endlich auch mal in deutsch weitergeht, aber da siehts seit Jahren ja leider Ebbe aus weinen
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #12 am: 14. Mai 2013, 20:06:22 »

Wollte ja eigentlich mein derzeitiges Spenser Buch in den Urlaub mitnehmen - doch leider....hatte ich es zuhause liegenlassen! wütend Ist mir noch nie passiert! Ich sass im Zug, wollte das Buch rausholen und hätte fast einen Herzkasper bekommen! Mußte mir dann in Duisseldorf ein Buch kaufen - natürlich gabs dort keine Parker-Romane weinen

Aber Glück im Unglück - es ist erst kürzlich der neue Tess-Gerritsen-Roman "Abendruh" erschienen - den habe ich mir dann sofort zugelegt und hatte dann dort doch was zu lesen  - die ersten 200 seiten sind bereits "eingeatmet" fröhlich

Das ist mal Glück im Unglück - aber die Hinfahrt im Zug war dass schon ziemlich langweilig...ohne Buch! weinen
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7802


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #13 am: 14. Mai 2013, 21:26:35 »

Ich lese derzeit den Spenser Roman "Pastime" und einen historischen sehr langen Schmöker von Ildefonso Falcones. Der Roman nennt sich 'Die Kathedrale des Meeres' und spielt in der Zeit 1320 - 1340 im mittelalterlichen Katalonien. Bei beiden Romanen bin ich noch nicht so weit vorgedrungen, was ich bisher aber gelesen habe, ermuntert zum Dranbleiben.

Der nächste Roman in der Liste wird dann mein erster Atkins sein - White Shadow. Auf den bin ich schon sehr gespannt.  fröhlich
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11980


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #14 am: 28. Mai 2013, 16:10:28 »

Bin am Überlegen, mir die bisher noch unverfilmten Romane um Robert Langdon  von Dan Brown zuzulegen...wobei die mit 700 - 800 Seiten schon sehr wuchtig sind und ich solchen Umfang schon lange nicht mehr gelesen habe.

Kennt ihr Romane von Brown? Was sagt ihr zu den Büchern?
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seiten: [1] 2 3 ... 8
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/c_m_c (Robert Urich & Spenser Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS