ROBERT URICH FANBOARD
22. Januar 2018, 13:26:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
!!! SWAT - DIE KNALLHARTEN FÜNF (STAFFEL 2, VOL. 2) 11 WEITERE FOLGEN AB DEM 16.02.2018 IN DEUTSCHLAND ERSTMALS AUF DVD !!!
 
  Homepage   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
RIP Heather Menzies Urich

Meine anderen Foren und Homepages
Robert Urich Links Logo Robert Urich Homepage Link Robert Urich Fanpage Link Robert Urich Twitter Link Robert Urich Facebook Link
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Harry O. (USA, 1972-1975)  (Gelesen 464 mal) Durchschnittliche Bewertung: 5
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« am: 26. Februar 2013, 03:46:35 »

Als Harry Orwell (David Janssen) im Dienst angeschossen wird, mu er sein Police Department in San Diego verlassen. Die Kugel konnte nicht entfernt werden, sie steckt immer noch in seinem Rcken und bereitet Harry immer wieder Schmerzen. Zwar bekommt er eine bescheidene Pension, aber er kann das Schnffeln nicht lassen. Und so verdingt sich Harry kurzerhand als Privatdetektiv. Seine immer noch guten Beziehungen zur Polizei, insbesondere zu Detective Lieutenant Manuel Quinlan, sind dabei natrlich hilfreich. In seiner Freizeit renoviert Harry sein Kstenboot und plagt sich mit seinem alten Austin ab, der immer wieder stehenbleibt und ihn zwingt, mit dem Bus zu fahren. Oft sucht er sich seine Klienten danach aus, ob es eine gnstige Busverbindung gibt. Als Lieutenant Quinlan in der Folge "Ein fast privater Fall" gettet wird, zieht Harry um nach Santa Monica, gibt sein Auto in die Hnde des Mechanikers Spencer Johnson und tut sich mit dem College-Studenten und Mchtegern-Kriminalisten Lester Hodges zusammen



Episodenschnellübersicht:

- 1. Traum vom "Großen Geld" (Such stuff as dreams are made on) - Langfolge
- 2. Ein Lächeln vor dem Tode (Smile, Jenny, you're dead) - Langfolge
- 3. Gertrude (Gertrude)
- 4. Die Frau des Admirals (The Admiral's lady)
- 5. Gefahr für einen Genius (Guardian at the gates)
- 6. Die Todsünde (Mortal sin)
- 7. Der Preis für ein Leben (Coinage of the realm)
- 8. Termin mit einem Zeugen (Eyewitness)
- 9. Licht und Schatten (Shadows at noon)
- 10. Das zweite Alibi (Ballinger's choice)
- 11. Das zweite Gesicht (Second sight)
- 12. Die Augenzeugin (Material witness)
- 13. Doppelleben (Accounts balanced)
- 14. Geschlossene Gesellschaft, Teil 1 (Forty reasons to kill, Part 1)
- 15. Geschlossene Gesellschaft, Teil 2 (Forty reasons to kill, Part 2)
- 16. Der letzte Erbe (The last heir)
- 17. Ein einfacher Diebstahl (For the love of money)
- 18. Der Mord, der keiner war (The confetti people)
- 19. Ein Mann mit einigen Problemen (Sound of trumpets)
- 20. Lautlose Flammen (Silent kill)
- 21. Der falsche Mann (Double jeopardy)
- 22. Lester (Lester)

2. Staffel

- 23. Ein fast privater Fall (Elegy for a cop)
- 24. Warum mag mich Grover nicht? (Street games)
- 25. Eine Falle fr Trench (Anatomy of a frame)
- 26. Fahrerflucht (One for the road)
- 27. Lester II (Lester Two)
- 28. Schatten von gestern (Shades)
- 29. War es wirklich Eric? (Portrait of a murder)
- 30. Refugium für eine Erbin (The acolyte)
- 31. Sabotage (Mayday)
- 32. Tod im Altenheim (Tender killing care)
- 33. Haftbefehl gegen Harry Orwell (A.P.B. Harry Orwell)
- 34. Zweimal voll daneben (Group terror)
- 35. Spiegel der Vergangenheit (Reflections)
- 36. Ein mehrfacher Irrtum (Exercise in fatality)
- 37. Eine reizende Familie (The Madonna legacy)
- 38. Ein Sarg aus Costa Rica (Mister Five and Dime)
- 39. Notizen einer Toten (Book of changes)
- 40. Der Koffer (Past imperfect)
- 41. Die Geiselnahme (Hostage)
- 42. Die verbotene Stadt (Forbidden city)
- 43. Die geschlossene Akte (Victim)
- 44. Ruby (Ruby)
- 45. Fong und Hodges, Detektei (The Mysterious case of Lester and Dr. Fong)
- 46. Der Totenschein (Death certificate)
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 26. Februar 2013, 03:47:09 »

Mir gefällt diese Serie sehr gut, schade, dass sie so lange nicht mehr gezeigt wurde.
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 31. März 2014, 16:12:48 »

Seit gut einer Woche mache ich einen Re-Watch mit dieser Serie. dabei fällt mir jetzt aucf, dass es doch einige kleine Paralellen zu "Spenser" gibt...jedenfalls in einigen Dialogen, z.B. wurde Harry rüde gefragt, nachdem er sich mit seiner Mandantin unterhielt, die Model ist, warum  sie jetzt so aufgewühlt sei, sie habe jetzt ihr Shooting und sowas würde jetzt garnicht gehen und Harry antwortete cool "Das erfahren sie morgen aus der zeitung. Lesen können Sie doch, oder? Ein echt typischer "Spenser" Spruch! fröhlich

Überhaupt....ich liebe diese Serie, ist einer meiner Lieblingsserien bei den Privatdetektiven fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 31. Oktober 2017, 04:12:01 »

Habe für mich selbst ein Wallpaper aus Screenshots entworfen, was derzeit meinen Desktop schmückt fröhlich

Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Mitglid in der Wohn WG von Bob & Carol & Ted & Alice
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7464


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 03. November 2017, 14:03:35 »

Habe gestern Abend Lust auf die Serie gehabt und nach langer, langer Zeit wieder eine Folge geschaut. Und zwar "Mortal Sin", die sechste Episode der 1. Staffel der Serie.

Darin geht es um einen psychisch kranken Mann der bei den anonymen Alkoholikern ist und der in einer katholischen Kirche einen Mord gebeichtet hat. Der Priester besucht wenig später dann Harry Orwell, will ihm aber zunächst den Mann nicht beschreiben, weil es ja eine Beichte war. Der psychisch-kranke Mann begeht dann wenig später einen zweiten Mord. Soviel zur Story.

Der Anfang war schon klasse als Harry da im Bett liegt. Ich dachte zuerst er hat seinen Rausch ausgeschlafen, weil es wirklich zuerst danach aussah.  grins Aber er war wohl wirklich nur müde und kaputt.

Kaputt war auch der Typ. Der kann einem echt einen Schrecken einjagen, besonders der Schluss in dem dunklen Stadion... grins

Ich fand es gut das man hier mal ein anderes Täterprofil kennengelernt hat. Was der Alkohol aus einem Menschen machen kann.  schockiert Gut, man erfuhr natürlich nicht ob er auch eine Persönlichkeitsstörung hatte. Einiges lässt zumindest darauf schließen dass er zumindest unter einer antisozialen Störung gelitten hat.

Auch Carol Rossen fand ich in der Folge gut, die ja die Ex von dem Mörder gespielt hat. Ich habe sie ja schon in vielen Serien gesehen (hatte ja auch viele Gastrollen, die Gute) und hier spielte sie eine zentrale Rolle.

Henry Darrow ist für mich ein weiterer guter Grund die Serie zu schauen. Den Typen mochte ich schon immer, auch als Manolito in High Chaparral ist er klasse.

Hat mir wirklich prima gefallen. Rundum eine gute Folge bei der die Spannung nicht zu kurz kam.

Meine Lieblingsserie mit David Janssen ist und bleibt zwar "Auf der Flucht", aber dicht dahinter rangiert Harry O auf jeden Fall auf Platz 2.

Gespeichert

Happy Rusev Day! - Because everyday is Rusev Day!

Besucht meine Seiten:

https://appaloosa-livery.jimdo.com
https://spenser.jimdo.com
https://youtube.com/user/CountBizarre

Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 03. November 2017, 17:25:15 »

Der Anfang beginnt schon klasse, als Paul ihn aus dem Bett klopft und Harry im Off sagt, dass ein fester Schlaf entweder ein Fluch oder ein Segen ist - ein Segen ist es, wenn man nervige Leute an der Tür nicht hört totlachen

Als Paul dann eintreten will, ruft er "Bist du alleine?" Harry blickt sich erschrocken in seinem Bett schlaftrunken um und sagte "Ja, bin ich!". Scheinbar war er sich selbst nicht sicher grins

Dieser Psycho war ja wirklich völlig von der Rolle - hier sieht man mal wieder, wie Alkohol einen Menschen völlig zerstören kann! Als er den einen Kerl mit Kohlenmonoxyd ermordethatte....der Typ hatte auch echt Schuld, dass er nicht aus der Garage rausgekomen ist. OK, der Psycho hatte den Motor des Wagens von dem "Opfer" angelassen und die Garage verschlossen. Aber mußte sich der Typ nachdem er versucht hatte, mit bloßen Händen das Garagentor auzustemmen erstmal direkt vorm Auspuff setzen um kurz zu entspannen? totlachen Und dann  steht er auf und wollte mit seiner Aktentasche ein Autofenster einschlagen - was natürlich nicht gelang. Wie dämlich ist das denn ? totlachen  Dabei standen in der Garage eine Schaufel, eine Hacke und andere Gartengeräte, mit der er spielend eine Scheibe hätten einschlagen können und den Motor abstellen können - oder aus der garage durchs Tor fahren können. OK...in der Hysterie des Todes kam er da wohl nicht drauf....aber dennoch!

Paul Vorgesetzter, der Bischoff hatte mich ja sehr überrascht, als sich der Psycho auf ihn stürzte und dann setzte der knapp 70jährige Bischoff seinen Gegner mit einer Beinschere ausser Gefecht und lief dann noch hinter ihm her....alle Achtung, hätte ich dem alten Tatagreis garnicht zugetraut! grins Der hatte wohl zuviele Chuck-Norris-Filme geschaut totlachen

Leider besitze ich diese Folge nur in einer sehr schlechten Qualität, besonders die letzten 15 Minuten waren kaum zu ertragen, weil der Ton immer schlechter wurde. Die ersten 4 Folgen waren qualitativ - für alte VHS Aufnahmen - dagegen noch ganz gut. Hoffe sehr, dass die Serie irgendwo mal wiederholt wird - oder noch besser, auf DVD erscheint fröhlich

Die Folge bekommt dennoch gute sehr gut von mir fröhlich

Hatte die bekannten Gaststars dieser Folge vergessen zu erwähnen: Laurence Luckinbill (Father Paul Vecchio), John Doucette (Bishoff Monaghan), G.W. Bailey (Remsen), Charles Drake (Marty Scofield)

Paul klopfte an der Tür und Harry schlief weiter....im Off (zude Zuschauern) sagte Harry dann, es gibt Menschen mit tiefem Schlaf und Leute mit leichtem Schlaf - beides könne Fluch und Segen zugleich sein. Fluch: Wenns brennt und du hörst die Rufe nicht ,Segen: Wenn due eine Partnerin hast, die enorm schnarcht grins harry betonte, dass er eigentlich immer einen leichten Schglaf hat, eine Freundin meinte sogar, er würde schon aufwachen, wenn eine Ameise hustet grins Aber manchmal eben hat er auch einen sehr festen Schglaf - so wie heute. Als Harry endlich wach war sagte er schlaftrunken "Komm rein, Paul - es ist doch offen.!" Paul trat hinein und meinte als erstes "Mein Gott, Harry - dich könnte man während du schläfst ausrauben und du würdest es nichtmal merken!" grins grins

Nochmal zu dem Typen, den  Press in der Garage eingesperrt hatte und an der Kohlemonoxyd-Vergiftung gestorben ist....wie ich damals schon schrieb, der war schon echt dämlich. Schaufel und Harke standen in der Garage, zudem hatte er ja auch noch einen Ellbogen gehabt. Aber OK...das mag alles dem Moment geschuldet sein, dass er aufgeregt war mit dem gedanken "Oh mein Gott, ich werde gleich sterben!" dass sein gehirn aussetzte und er an solche Sachen nicht gedacht hatte, ähnlich, wenn jemand  überfahren wird und die Person in dem Moment sieht, da kommt ein Auto, dass man trotzdem vor Schock wie angewurzelt stehen bleibt, statt zur Seite zu springen.

Paul Vorgesetzter war auch ein eisklater Hunf gewesen - Paul erklärte ihm ja, dass Press ihm anvertraute, Menschen gtötet zu haben und dies auch weiterhin vorhat und Paul wegen des Beichtgeheimnisses nichts weitersagen zu dürfen und fragte seinen Chef, ob er nicht doch zur Poloizei gehen solle....und der drohte ihn gleich mit Rauswurf und Abdankung aus dem Orden. Paul meinte noch "also soll er fröhlich weitrermorden und ich sage zu ihm nur er solle 3 Vaterunser sprechen und seines Weges gehen und weiter morden?" Und der Bischoff sagte zwar nichts, ermahnte Paul aber gleichzeitig, nichts sagen zu dürfen - hart gesagt wollte der Bischoff genau das meinen! Das Pauls Glaube an die Kirche dadurch gelitten hatte und er von selbst das Handtuch schmiss, war somit absolut nachvollziehbar!

Press seine Ex hatte ja auch etwas Schuld daran, dass sie sich mit den 3 Bekannten aus der anonymen Alkoholiker-Gruppe einliess, die eigentlich ihrem Ex-Mann nur helfen wollte, der aber schon zu sehr "weggetraten" war um dies zu bermeken und sie liess sich auf eine Affäre mit einem der dreiuen ein. Da Press nicht wußte, welcher der 3 es war, wollte er alle 3 töten - und ausgerechnet die dritte Person, der es gewesen war, war der einzigste, der überlebte.

Stattdessen wollte sich Press nun an Paul rächen, weil er meinte, Paul hätte ihn verraten und Harry eingeschaltet - was ja nur halb stimmte - und wollte mit der Verabredung mit Paul und seiner Ex mit beiden abrechnen....gut dass Harry dies gerade noch verhindern konnte....

Tolle Folge, gefiel mir sehr gut, die Bewertung von sehr gut bleibt weiterhin bestehen fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 13. November 2017, 12:34:42 »

Noch 6 Folgen...dann habe ich diese Serie auch durch....schade weinen Schaue ja immer jeden Werktag eine Folge, also noch bis Freitag und das Serienfinale werde ich noch am WE ansehen

Habe mich richtig an den guten Harry Orwell gewöhnt....soooooo schade, dass es keine 3. Staffel mehr gab weinen David Janssen war einfach perfekt für die Rolle.
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 19. November 2017, 05:40:01 »

Hatte Freitag abend die letzte Folge gesehen und nun alle 46 Folgen, die es gibt, durch. Wirklich schade....werde den guten Harry vermissen weinen

Eien ausserordetnlich gute Detektivserie fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 30. Dezember 2017, 22:01:24 »

Ich wurde von der Internet-Seite "TV Nostalgie" (http://www.tv-nostalgie.de) gebeten, einen großen Bericht über die Serie "Harry O." zu verfassen, was ich sehr gerne getan hatte. Heute ist er nun dort veröffentlicht wurden - was mich sehr freut. Er wurde aus Platzgründen leicht gekürzt

Wer den bericht lesen möchte, inkl. der Screenshots, die ich beigefügt hatte, klickt hier

Wer den ungekürzten Bericht lesen möchte, den habe ich in dem Folgepost einkopiert:
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 30. Dezember 2017, 22:02:07 »

Die Serie "Harry O." startete erstmals im deutschen TV am 30. März 1978 im dritten bayerischen Fernsehen. Gezeigt wurden damals zuerst erst wenige, ausgewählte Episoden bis September 1978. Doch das lief damals noch ohne mich ab. Auch als die Serie 1986 bei SAT.1  lief, konnte ich die Serie nicht sehen, da meine Eltern zu dem Zeitpunkt noch kein Kabelfernsehen hatten, dies zog bei uns erst 1988 ein, so dass ich "Harry O." erst 1988 in einer Wiederholung bei SAT.1 ansehen konnte. Kennengelernt hatte ich den ungewöhnlichen Schnüffler jedoch schon etwas vorher, den der zweite Pilotfilm "Ein Lächeln vor dem Tode", der eigentlich auch nur als normaler TV-Krimi konzipiert war, wurde beim ZDF ausgestrahlt. Die Serie hatte 2 Pilotfilme, einmal eben "Ein Lächeln vor dem Tode" von 1974 (worin übrigens in einer kleinen Nebenrolle der spätere Hollywood-Star Jodie Foster als damals 12jähriges Mädchen mitspielte) und dann gabs vorher (1973) bereits "Der Traum vom großen Geld". In diesem Pilotfilm, worin Hollywood-Star Martin Sheen eine große Rolle spielte wurde erklärt, wie Harry wurde, was er nun ist. Sheen war derjenige, der Harrys Polizeikarriere beendete und nun traf Harry erneut auf seinen alten Widersacher. Harry O - das O steht übrigens für seinen Nachnamen "Orwell", geschrieben wie George Orwell, der den Roman "1984" geschrieben hatte, wie Harry mehrfach auch erwähnt. Synchronisiert wurde David Janssen von dem bekannten Synchronsprecher Erik Schumann - ein in meinen Augen bzw. Ohren eine hervoraggende Wahl - denn Schumanns Stimme verlieh dem Charakter Harry Orwell  eine große Charaterstärke und Tiefe und er passte einfach perfekt zu dem Charakter.
Wer ist Harry Orwell (David Janssen)? Harry wurde unter den bürgerlichen Namen Harold Orwell in Philadelphia geboren (genauer Ort unbekannt), ging dann zur Armee und diente im Koreakrieg, zog danach nach San Diego und wurde dort Polizist und arbeitete sich bis zum Lieutanant hoch, bekam dann im Dienst eine Kugel in den Rücken, die noch heute drinsteckt, da sie nicht operativ entfernt werden kann. Dieses geschah bei einem Banküberfall, wobei Harrys Partner erschossen wurde. Harry bekam die gefährliche Kugel von dem Bankräuber Harlan Garrison (Martin Sheen) verpasst. Das führt dazu, dass Harry noch heute eine leicht gebückte Haltung und einen leicht schlurfigen Gang hat. Harry quittierte dann seinen Dienst und arbeitet seither als Privatdetektiv und kassiert nebenbei seine Invalidenrente als Cop. Von seiner Dienstentschädigung kaufte er sich eine Yacht, die er "The Answer" nannte. Harry wohnt in San Diego am Strand  in einem baufälligen Strandhaus und führt ein mehr oder weniger unbekümmertes Leben.  In seiner Freizeit restauriert er seine Yacht. Harry hat ein "Problem": Er schliesst grundsätzlich nie sein Haus ab, wenn er geht. Er beschrieb es in einer Folge so: "Ich schliesse nie meine Haustür ab - ich verliere andauernd immer meinen Schlüssel...".  Sehr ungewöhnlich ist auch, dass Harry - jedenfalls in Staffel 1 - fast nie mit seinem Auto zu seinen Aufträgen fährt. Meist hat sein Wagen immer irgendeinen Defekt und steht in der Werkstatt von Clarence, wo er wartet, dass Harry sich mal die Reparaturen leisten kann. Harry fährt fast immer mit dem Stadtbus zu seinen Aufträgen, was ihn alleine deswegen schon von seinen TV-Berufskollegen unterscheidet. Ebenfalls für die 70er Jahre neu war, dass Harry mit den Zuschauern als "Off Sprecher" sich unterhielt. Das ist etwas, was spätere Krimiserien wie "Magnum", "MacGyver", "Spenser", "Philip Marlowe" oder "Mike Hammer" übernommen hatten. Dabei lernt man auch einiges üb er Harrys Charakter kennen und was er denkt oder fühlt und dabei kommen denn Dialoge zwischen ihm un dem Zuschauer heraus wie  "Ich kaufe nicht gerne ein, um nicht zu sagen, ich hasse es. Woher soll ich wissen, was ich morgen essen möchte? Oder übermorgen? Wer weiß, ob ich morgen auch hier bin? Oder ob ich noch lebe?" Harry ist geschieden. Seine Frau verliess ihn einst, weil Harry nichts ausser seiner Polizei-Karriere im Kopf hatte und seine Frau Elizabeth (Felicia Farr) vernachlässigte. In der Episode "Spiegel der Vergangenheit" aus der 2. Staffel kehrt Elizabeth jedoch zurück und bittet Harry um Hilfe, da ihr neuer Ehemann in Schwierigkeiten steckt.
In San Diego ist Harry sehr gut mit Lt. Manuel 'Manny' Quinlan (Henry Darrow) befreundet. Beide necken sich immer wieder sarkastisch, dennoch hilft Manny Harry bei seinen Fällen, wenn Harry eine polizeiliche Auskunft benötigt. Mannys Assistent ist der leicht dümmlich-naive Sergeant Frank Cole (gespielt von Tom Atkins, der danach auch als Lt. Alex Diehl in "Detektiv Rockford" und Lt. Tom Sullivan in der Serie "Serpico" spielte). Gegen Ende der 1. Staffel nahm Harry einen Auftrag in Santa Monica an. Nach dem Auftrag beschloss Harry, in Santa Monica zu bleiben. Zu dieser Entscheidung half ihm auch, als er erfuhr, dass sein Strandhaus in San Diego abgerissen werden soll und er ohnehin eine neue Bleibe benötigt. Er kratzte sein Erspartes zusammen und kaufte sich dort ebenfalls ein Strandhaus, das diesmal jedoch mehr hergab als sein altes in San Diego. Zudem hatte Harry das Glück, dass die hübsche und junge Betsy (gespielt vom damaligen Model Kathrine Baumann) seine Nachbarin war, die für ihn nebenbei als Sekretätin arbeitet und er auch gerne ein paar intime Stunden mit ihr verbringt. Das Betsy einen 2 Meter großen und sehr kräftigen Freund hatte (den man übrigens nie zu sehen bekommt!) störte Harry dabei wenig. Als Betsy dann später ihren "Hercules" heiratete, übernahm ihr Strandhaus die junge Flugzeug-Stewardess Sue Ingham (in deutsch wurde aus dem Nachnamen - warum auch immer - Ingram). Gespielt wurde sie von Farrah Fawcett-Majors, der damaligen Noch-Ehefrau von Schauspieler Lee Majors ("Ein Colt für alle Fälle", "Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann"). Dieses geschah ein gutes Jahr, bevor Fawcett mit ihrer eigenen Serie "Drei Engel für Charlie" durchstartete. Sue hatte seitdem eine wiederkehrende Rolle und spielte in insgesamt 8 Episoden mit. Beide sind sehr gute Freunde und pflegen zudem eine immer wieder gelegentliche Sex-Affäre. Harry ist kein Kind von Traurigkeit, was hübsche Frauen angeht. So steigt er auch gerne mit hübschen Klientinnen oder hilfsbedürftigen Frauen ins Bett.. Sue hat zudem eine Dogge mit dem Namen Grover - ein sehr zutraulicher Hund. Doch aus irgendwelchen Gründen auch immer - kann er Harry nicht ausstehen, was ab und an immer zu vergnüglichen Situationen führt). Seitdem Harry in Santa Monica lebt, ist auch sein Kontakt zu Manny Quinlan weg.  Sein neuer Verbindungsmann bei der Santa Monica Police ist der zugeknöpfte, stets mürrische und korrekte  Lt. K.C. Trench (Anthony Zerbe), der Harry anfangs überhaupt nicht ausstehen konnte und schon die Erwähnung seines Namens oder sein Auftauchen auf dem Revier sein Blut in Wallung brachte und er Harrys Namen stets voller Verachtung aussprach. Ein ständiger Running Gag zwischen den beiden sind immer ihre stets bissigen Dialoge und der Streit um den Kaffee in seinem Büro. Ich persönlich liebe immer diese Dialoge, wo ich das Gefühl habe, dass diese nicht so im Drehbuch standen, sondern einfach aus der Situation heraus von beiden improvisiert waren. Jedenfalls immer absolut herrlich zuzusehen.
In der vorletzten Folge der 1. Staffel "Ein fast privater Fall" wirkte noch einmal Manny Quinlan mit. Ein Hilferuf seiner Nichte lies ihn nach Santa Monica kommen, wo Manny dann schliesslich vom Zuhälter seiner Nichte ermordet wurde - und schlimmer noch, ihm wurde ein Mord und Korruption angehängt. Harry nahm den Fall sehr persönlich und biss sich daran fest, bis er den Namen seines Freundes reingewaschen hatte. Im Laufe der 2. Staffel wurde das Verhältnis zwischen Harry und Trench immer besser - ja, sie freundeten sich sogar an und respektierten einander - obwohl das freiwillig nie einer vom anderen zugeben würde. Doch die Ablehnung zueinander blieb dennoch bestehen, was so eine Art "Hassliebe" wurde. Dennoch half der eine dem anderen auch ab und an mal aus einem Dilemma heraus. Trenchs Assistent ist der junge und eifrige Sergeant Don Roberts (gespielt von Paul Tulley). Ich fand es immer witzig, wie Trench Roberts im englischen Original gerufen hatte, dieses "Rrrroobbberts" kam immer so klasse rüber, dass ich immer schmunzeln mußte, und ich glaube, es war auch Absicht und auch eine Art Running Gag der Serie. In der deutschen Synchronisation ging dies natürlich leider verloren. In der 2. Staffel war Harry denn fast durchgängig mit einem fahrbaren Untersatz unterwegs - und zwar einen klassischen, leicht verbeulten  '61er Austin Healey Sprite MkII, den er auch schon in Staffel 1 fuhr, wenn er mal einsatzfähig war. Aber auch in Staffel 2 ist der Wagen öfter als normal in der Werkstatt und es gibt immer wieder herrlich bissige Dialoge zwischen Harry und seinem Mechaniker Clarence. In der deutschen Version wechselt der Name seines Mechanikers - mal heißt er Clarence und mal heißt er Spence, wurde aber vom selben Schauspieler, der damals bekannte Musiker Bill Henderson gespielt. In Staffel 1 wurde er noch von Mel Stewart (Billy Melrose aus "Agentin mit Herz") verkörpert, doch da Stewart eine Rolle als Co-Star in dem kurzlebigen, in Deutschland nicht gezeigten Spin-Of von "Verliebt in eine Hexe" mit dem Namen "Tabitha" bekam, stand Stewart nicht länger zur Verfügung. Ausser Sue gab es auch noch andere wiederkehrende Charaktere. Zum einen war da die Prostituierte Ruby Dome (gespielt von Margaret Avery), die Harry als Informatin manchmal half und später das Nutten-Leben aufgab und einen ehrbaren Job annahm, nachdem sie sich um ihren Neffen kümmern mußte, dessen Mutter gestorben war. Dann gab es den spleenigen Gerichtsmediziner Dr. Samuelson (gespielt von Richard Stahl)  und das ganz große Highlight  war der geistig leicht zurückgebliebene Student Lester Hodgens (gespielt von Les Lannom), der besonders bei den Zuschauern sehr gut ankam und eigentlich nur für eine Gastrolle vorgesehen war, sie dann aber als wiederkehrender Charakter ausgedehnt wurde. Die Folgen mit Lester hatten mir immer besonders gut gefallen, weil sie immer viel Humor versprachen. Lester ist ein Student aus reichem Hause, der sich nichts sehnlicher wünscht, als Privatdetektiv zu werden. Tatsächlich verfügt er über ein sehr gutes Gespür und einer tadellosen Kombinationsgabe, die entfernt an die von Sherlock Holmes erinnert - und er versucht Harry nachzueifern und nennt ihn sein "großes Vorbild". Er stellt Harry dann immer als berühmten Detektiv vor, was Harry immer sichtlich peinlich ist. In einer Folge hatte er sich sogar genau wie Harry gekleidet und hatte sogar seinen leicht schlürfenden Gang nachgemacht.  Obwohl Lester sehr liebenswert ist, geht er Harry oftmals auf den Geist, dennoch kommt Harry nicht um ihn herum, und setzt ihn mit für seine Aufträge ein oder er mischt sich selbst in seinen Auftrag ein. Bekannt ist Lester auch für sein dämliches Grinsen - besonders weil er dieses Grinsen immer zu den unpassenden Momenten auflegen kann, was Harry nervt. Kennengelernt hatten sie sich, als Harry beauftragt wurde, Lester aus einem Mordprozess rauszuhauen und seine Unschuld zu beweisen. Lester hat auch den Hang zu technischen Spielereien. Quasi bevor es diesen ganzen heutigen, modernen CSI Schnickschnack gab, gab es Lester mit seinen ganzen Apparaten. In seinem letzten Auftritt hat es Lester endlich geschafft und hat seine eigene Lizenz bekommen.
Die Serie präsentierte eine große Bandbreite bekannter Gaststars, wie zum Beispiel die angesprochenen Jodie Foster und Martin Sheen und außerdem noch Stefanie Powers, Kurt Russell, Larry Hagman, Robert Loggia, Louis Gossett jr., Katherine Helmond, Adam Arkin, Robert Ito, Ralph Meeker, John Rubinstein, John S. Ragin, Susan Strasberg, Keye Luke, Tony Burton, Sorrell Booke, Stuart Whitman, Anne Archer, Roddy McDowell oder Ruth Roman. Erschaffen wurde die Serie von den ansonsten eher unbekannten Howard Rodman, produziert wurde sie von Jerry Thorpe.
"Harry O." gehört noch bis heute zu meinen aboluten Lieblingsserien. Erst kürzlich habe ich mir alle 46 Episoden wieder angesehen und dabei selbst einen  eigenen detaillierten Episodenbericht mitsamt meinen Eindrücken und Hintergründen der Serie, sowie Locations mit Screenshots zu jeder einzelnen Folge geschrieben, sowie kleine Gimmicks, genaue Betrachtung der wiederkehrenden Charaktere und besonderen Gaststars und über das Leben von Harry Orwell selbst. Sehr gefallen tut mir auch das Titeltheme, welches von Billy Goldenberg komponiert wurde. Was mich am meisten ärgert ist, dass mir 2 Folgen in deutsch fehlen. Diese beiden Folgen liefen auch nur ein einziges Mal, damals bei SAT.1 - dort fielen die Folgen wegen eines verlängerten Tennis-Matches jeweils aus und wurden vom Sender auch nicht nachgereicht. Die Serie wurde zuletzt 1999 und 2000 beim kleinen Lokal-Sender "tvBerlin" wiederholt, den ich natürlich nicht empfangen konnte. Zudem gab es eine letzte Ausstrahlung bei Premiere, dem Nebensender "Sunset" (dem späteren Premiere Serie). Doch leider hatte ich damals noch kein Pay TV und konnte es mir auch nicht leisten. Somit fehlen mir 2 Folgen noch heute. Aber wenigstens habe ich diese beiden Folgen in englisch.
Harry Orwell ist neben Spenser, Jim Rockford, Mike Hammer, Dan Tanna, Joe Mannix und Matt Houston mein absoluter Lieblings-Privatdetektiv. Freilich gefallen mir auch Magnum oder die Simon-Brüder und andere Berufskollegen aus der Zeit - aber Harry Orwell hat in meinen Augen einfach ein gewisses Etwas, was authentisches. Er ist nicht so der Siegertyp, genau wie Rockford, das mich damals wie heute sehr beeindruckt hatte und noch heute beeindruckt. In der Serie gibt es zahlreiche Lieblingsfolgen von mir, auf die ich natürlich nicht alle näher eingehen kann. Gefallen hatte mir zum Beispiel beson ders die Folge "Der letzte Erbe" aus Staffel 1, die im klassischen Agatha-Christie-Stil spielt. Sowie der packende Zweiteiler "Geschlossene Gesellschaft" aus Staffel 1, wo Harry auswärts in einem kleinen Nest ermittelt und dabei eine großen Verschwörrung auf die Schliche kommt. Oder eben aus Staffel 1 die bereits erwähnte "Todesfolge" um Manny Quinlan mit dem Titel "Ein fast privater Fall", die mir jedesmal immer Tränen in die Augen treibt, wenn der gute Manny  seine letzten Worte aushaucht. Natürlich gehören auch die  ganzen "Lester" Folgen zu meinen großen Highlights, die wie oben beschrieben immer für viel Humor sorgten. Auch "Haftbefehl gegen Harry Orwell" aus der 2. Staffel war ungemein spannend und Harry mußte dort mal seinen eigenen Fall  aufklären. Und noch viele weitere Folgen, die mir sehr gefallen hatten. Natürlich gabs auch mal Folgen, die ich nicht so mochte - aber sowas gibts ja in jeder Serie.  Neben David Janssen war in dieser Serie Farrah Fawcett mein ganz besonderer "Liebling". Ihre Lockerheit und Quirligkeit habe ich sehr genossen und ich verknall mich immer noch in jeder einzelnen Folge mit ihr! fröhlich Dabei bin ich eigentlich kein großer Fawcett-Fan, aber eben ein Sue-Fan! fröhlich Leider gibt es auf den deutschen Markt keine DVDs und nach Rücksprache mit PIDAX stehen die Chancen leider auch - warum auch immer -  sehr schlecht, dass es mal welche geben wird. In den USA sind beide Staffeln  vor nicht allzulanger Zeit auf DVD veröffentlicht wurden. Und wer weiß - vielleicht verirrt sich diese wunderbare 70er Jahre Krimiperle doch noch mal zu uns in die DVD Regale.
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11367


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 14. Januar 2018, 05:40:14 »

Ich habe gerade bei Facebook eine Gruppe zu David Janssen gemacht...

"David Janssen Fan Central"
https://www.facebook.com/groups/872332616270201/
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/c_m_c (Robert Urich & Spenser Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS