ROBERT URICH FANBOARD
24. Oktober 2019, 01:31:30 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Neuer Spenser Roman Robert Urich Biographie - An Extraordinary Life - ab 30.08.2019
 
  Homepage   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Meine anderen Foren und Homepages
Robert Urich Links Logo Robert Urich Homepage Link Robert Urich Fanpage Link Robert Urich Twitter Link Robert Urich Facebook Link
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Exklusiv - Interview mit dem Pendragon - Verlag  (Gelesen 1108 mal)
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12057


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« am: 13. September 2011, 21:23:25 »

Der Pendragon Verlag ist das derzeitge "Zuhause" der neuen "Spenser" Romane seit einigen Jahren. Mir ist es geglückt, mit dem Chef vom Verlag ein Exklusiv Interview zu führen. Und es gibt einige sehr spannende, interessante und erfreuliche Antworten fröhlich

Wird es noch weitere "Spenser" Romane im Pendragon Verlag geben?
Auf jeden Fall. Pro Jahr ist ein Band geplant. Im kommenden Frühjahr wird "Bitteres Ende" als deutsche Erstausgabe bei Pendragon erscheinen. Das Original ist 2009 unter dem "The Professional" erschienen.


Andere Verlage haben leider ja einige Romane ausgelassen. Ist es geplant, dass diese nun nachgereicht werden?

Der "Lückenschluss" ist fest eingeplant

Wie bist du auf die Idee gekommen, die "Spenser" - Reihe wieder fortzusetzen?
Ich bin seit der TV-Serie Spenser-Fan und wollte gerne diese Bücher verlegen. Und als die großen Verlage Parker nicht mehr weiter betreut haben, bin ich als kleiner Verlag aktiv geworden. Ich habe mich natürlich erst einmal schlau machen müssen, habe recherchieren müssen, wer für die deutschen Rechte zuständig ist, wo ich diese erwerben kann. Ich bin seit bald 30 Jahren Verleger. Da konnte ich also auf meine Erfahrungen, auf mein Wissen, auf meine Kontakte bauen.

Magst du selber die Serie "Spenser"?
Unbedingt. Parker ist ein wirklich guter Autor und mit Spenser und seinen Freunden hat er tolle Figuren, tolle Charaktere geschaffen

Wieso ist auf den Covern Büchern keine Bilder von Robert Urich als Spenser und anderen Charakteren?
So etwas ist gar nicht so einfach, denn wir können nur solche Fotos für die Umschläge verwenden, die wir bei Bildagenturen offiziell erwerben können. Außerdem wollten wir die wirklich guten Krimis von den Filmen lösen, denn die Bücher sind tolle eigenständige Romane voller Spannung und Witz. Es gibt viele Buchserien wie etwa "Kojak", die nach den Drehbuchvorlagen schnell für den Markt geschrieben worden sind. Parker ist in erster Linie ein toller Autor, den es zu entdecken gilt.

Welche sonstigen Romane von euch kannst du einen "Spenser" - Fan empfehlen?
Gerne möchte ich auf die 7 Shaft-Romane von Ernest Tidyman hinweisen. Auch hier gab es eine TV-Serien und Kinofilme mit der zeitlosen Music von Isaac Hayes, aber die 7 Shaft-Krimis sind wirklich cool und absolut lesenswert. Ein absolutes MUSS.

Welches ist dein Lieblings-Roman von "Spenser"?
Das ist schwer zu sagen und schwankt von Zeit zu Zeit, vor allem, wenn man neue Titel entdeckt. Aktuell ist es "Die blonde Witwe". Ein echter Spenser, wie man ihn sich besser nicht wünschen könnte.


Wie verpflichtet man eigentlich den deutschen Übersetzer?

Vor allem muss man Übersetzer finden, die Parker selber mögen, die seine Bücher kennen und sozusagen drin stecken. Die werden dann auch mit viel Liebe zum Detail übersetzen. Parker hat in seinen Büchern immer gerne versteckte Hinweise auf Filme, Bücher und Musik gebracht. Je mehr dieser Hinweise der Übersetzer entdeckt, desto besser für die Übersetzung. Und natürlich sollte der Übersetzer ein elegantes deutsch schreiben können. Das Wort Übersetzer passt ja eigentlich nicht, denn ein Übersetzer schreibt das Buch ja quasi noch einmal neu, also ist ein guter Übersetzer auch ein guter Autor. Ist eine Übersetzung gut, merken wir das als Leser nicht. Rumpelt es aber ordentlich, dann merken wir als Leser, hier stimmt etwas nicht.


Nach Parkers Tod hat ja jetzt Ace Watkins übernommen. Wie stehen die Chancen, dass ihr auch dessen Romane weiterführen werdet?
Das kann ich noch nicht sagen. Erst einmal haben wir noch genug mit den noch den fehlenden Spenser-Romanen auf deutsch zu tun. Ich habe auch noch keinen Watkins gelesen, um mir eine Meinung bilden zu können.

Wielange dauert es ungefähr, bis ein geplanter Roman aufgegriffen wird, bis er letztendlich im Laden liegt?
Das ist sehr unterschiedlich, aber 1 - 2 Jahre dauert es in der Regel schon.

Wird es auch Hörbücher von den Spenser Romanen, die bei Pendragon erschienen sind geben?
Wir bieten Parker immer wieder den Hörbuchverlagen an und ich hoffe, sie werden die Bücher endlich einmal auch als Hörbücher produzieren und verlegen, aber die Entscheidung liegt nicht bei uns. Man kann aber alle Parker-Krimis von Pendragon auch als eBooks erwerben.

Der Name Pendragon steht ja in der Merlin / Artus Saga für den Nachnamen von König Arthur (Athus), also einem edlem und guten Ritter. Auch Spenser wird oft als moderner Ritter beschrieben. Wurde der Verlag in Anlehnung an Spenser so benannt - oder wars eher Zufall, dass beide ähnlich gut zusammenpassen?
Nein, das ist dann eher Zufall, denn den Verlag habe ich schon 1981 gegründet. In dem Namen Pendragon stecken die Wörter Pen/Feder und Dragon/Drache, also der Drache mit der Feder. Für einen kleinen Verlag fand ich das einen passenden Namen.


Ich bedanke mich recht herzlich für das erstklassige Interview! fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
babs
Showgirl / Tänzer im Desert Inn

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 257



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 13. September 2011, 22:19:49 »

Jo das heißt für mich, ich werde demnächst mit den Spenser Romanen anfangen :-) ....
wielange habe ich schon kein Buch mehr in der Hand gehalten :-) wau... sagenhaft.... ich weiß es schon garnicht mehr...

Das Interview ist toll, wenigstens als Roman geht Spenser weiter.... toll :-)
Danke Mark für das Interview.... :-)
Gespeichert
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12057


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 16. September 2011, 01:53:57 »

Also, die "Spenser" Romane kann ich dir nur unbedingt empfehlen, auch wenn einige mittlerweile vergriffen sind, ich lese sdie seit 20 Jahren und finde sie klasse.

Obwohl: Einige Charaktere unterscheiden sich bschon sehr groß von der Serie, jedenfalls Rita und Belson, bei den beiden ist es extrem.

Spenser und Susan haben privat sogar einen Hund, namens Pearl, aber erst in den späteren Romanen, quasi als Kind-Ersatz grins
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/c_m_c (Robert Urich & Spenser Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS