NOSTALGIE CRIME BOARD
19. Juli 2019, 12:55:36 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: ASTERIX (1968 - NOCH AKTUELL)  (Gelesen 656 mal) Durchschnittliche Bewertung: 5
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55162


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 30. Dezember 2014, 01:38:00 »

 Die Geschichten spielen um das Jahr 50 v. Chr. in Gallien (Frankreich). Die Protagonisten leben in einem kleinen fiktiven Küstendorf in Aremorica (heute Bretagne), im Nordwesten Galliens, in der Nähe von Condate (Rennes). Asterix und die übrigen Dorfbewohner haben durch einen Zaubertrank, der vom Druiden  Miraculix gebraut wird, übermenschliche Kräfte und halten mit dessen Hilfe die
römische Armee auf Distanz, die von den vier befestigten Lagern Kleinbonum, Babaorum, Aquarium und Laudanum  aus das Dorf bedroht. In den Geschichten ist das Dorf daher der einzige Ort in Gallien, der im Jahre 50 v. Chr. nicht von den Römern unter Julius Cäsar erobert und besetzt werden konnte. Asterix, von Beruf Krieger, zeichnet sich durch besondere Pfiffigkeit aus. Er stellt durch seine
geringe Größe (ca. 1,20 m) und schmächtige Gestalt zumindest äußerlich einen Gegenpol zu den in der Comicwelt sonst üblichen Helden dar. Im Kontrast dazu agiert der große (ca. 2,10 m) und wohlbeleibte, aber sensible und einfältige Obelix als ständiger Begleiter. Seit dem Band Tour de France werden die beiden auf vielen Abenteuern von Obelix’ kleinem Hund Idefix begleitet, der ein verspieltes
Element in die Zweierbeziehung bringt. Gelegentlich werden sie auch von anderen Dorfbewohnern, so dem Häuptling Majestix, dem Druiden Miraculix oder dem Barden Troubadix, begleitet. Die diversen Geschichten spielen – seit den
1970er Jahren in stetigem Wechsel – entweder in der unmittelbaren Umgebung des Gallierdorfes oder auf Reisen, oft in andere Länder. Die im Dorf angesiedelten Abenteuer drehen sich häufig um die (glücklosen) Versuche der römischen Armee, es mit einer neuen Taktik anzugreifen, es zu schwächen, den Druiden am Brauen des Zaubertranks zu hindern oder den Zaubertrank für eigene Zwecke zu
nutzen. Ein beliebtes Handlungsmotiv in den „Dorf-Geschichten“ ist ferner das des (gelegentlich mit den Römern kollaborierenden) Fremden im Dorf, der die Bewohner
gegeneinander aufbringt. In den anderen Geschichten verschlägt es Asterix und Obelix in andere Teile der antiken Welt (und darüber hinaus), oft im Auftrag von
Majestix oder Miraculix, um z. B. anderen von den Römern unterdrückten Völkern beizustehen.

(Quelle wikipedia.org)

Bislang 35 Alben + div. Sonderbände
Stil: Franco belgisch
Genre: Abenteuer / Humor / Geschichte

Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55162


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 30. Dezember 2014, 01:38:29 »

 Asterix war früher einer der Lieblingscomicserien meines Bruders, die er seit früher Kindheut nimmer gelesen hatte und sich die Alben kaufte. Ich hatte die denn nach ihm automatisch auch mitgelesen und fand sie ebenfalls sehr gut. ich fands klasse, dass er sich die Alben gekauft hate, so sparte ich mein Taschengeld. Es ist schon erstaunlich: früher kosteten die Alben 3 DM (entspricht ungefähr 1,50 €). Heute kosten die Alben an die 8 € - egal ob die neuen Ausgaben oder die alten. Schon gewaltig, wie der Preis kräftigst angestiegen ist. Obwohl ich mir heute die neuen Alben selber kaufe, ist das "Japp-Gefühl" längst nicht mehr so gross wie in meiner Kindheit, trotzdem gehört sie immer noch zu meinen Lieblings-Comics.


Sehr guter Film/Serie
Gespeichert

wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #2 am: 30. Dezember 2014, 18:47:01 »

Bei mir war es ähnlich wie bei dir.

Wenn ein neues Asterix Album in den 70ern rauskam, war das ein Festtag bei uns. Später verlor ich ein bisschen das Interesse an der Serie als René Goscinny starb. Trotzdem natürlich eine Lieblingsreihe von mir. Ähnlich wie bei Lucky Luke gefielen mir die vielen Anspielungen u.a auf andere comic serien z.b waren ja die Piraten, die da immer auftauchten und immer versenkt wurden niemand geringeres als Rotbart und seine Crew, die ja aus der Serie "Der rote Korsar" bekannt waren von Jean Michel Charlier und Victor Hubinon, eine weitere meiner Lieblingsserien aus dem franco-belgischen Raum. Und Latein habe ich mit Asterix auch gelernt Grinsen

 Geniale/r Film/Serie

Ganz übel allerdings finde ich diese "Mundart-"Ausgaben. So a' Schmarrn  totlachen

Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55162


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #3 am: 31. Dezember 2014, 01:45:46 »


Ganz übel allerdings finde ich diese "Mundart-"Ausgaben. So a' Schmarrn  totlachen


Ja, die waren schlimm...frag erstmal meinen bruder. Die mußten in der Schule ein Band in lateinisch (!!!) durchackern. Ja, damals gabs noch Latein in der Schule. Danach war er so fertig, dass er monatelang kein Asterix sehen konnte totlachen
Gespeichert

wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #4 am: 31. Dezember 2014, 10:12:53 »


Ganz übel allerdings finde ich diese "Mundart-"Ausgaben. So a' Schmarrn  totlachen


Ja, die waren schlimm...frag erstmal meinen bruder. Die mußten in der Schule ein Band in lateinisch (!!!) durchackern. Ja, damals gabs noch Latein in der Schule. Danach war er so fertig, dass er monatelang kein Asterix sehen konnte totlachen

Nee, die meinte ich nicht. Ich meinte diese Asterix in "Sächsisch" oder "Bayerisch" oder was für üble "Sprachen" es da gab.

Damals in der Schule haben wir auch mal Asterix im Original gelesen im Französisch Unterricht, das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und den Unterricht bereichert. Und da in Asterix ja auch so schon ein bisschen Latein vorkam, da kann man das natürlich auch hervorragend im Latein Unterricht mal mit einem kompletten Asterix in Latein machen, das kam bei uns allerdings nicht in Frage, weil der Lateinlehrer noch einer "von der alten Garde" war  zum Kotzen
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Ducky
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5283




« Antworten #5 am: 31. Dezember 2014, 12:35:57 »

Der erste Asterix-Band ist einer meiner Lieblings-Comics. Über die ganzen haarigen Sprüche kann ich mich jedesmal schlapp lachen.
Insgesamt mag ich Asterix, ein richtiger Fan bin ich aber nicht.
Gespeichert

Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4887




« Antworten #6 am: 02. Januar 2015, 06:39:34 »

Asterix ist für mich Kult! Geniale/r Film/Serie Ich habe die Comics schon immer geliebt, konnte allerdings mit den Verfilmungen nie so richtig warm werden. ich werde verrückt

Ganz übel allerdings finde ich diese "Mundart-"Ausgaben.

Absolut zum Kotzen
Gespeichert

wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #7 am: 02. Januar 2015, 12:07:34 »

Asterix ist für mich Kult! Geniale/r Film/Serie Ich habe die Comics schon immer geliebt, konnte allerdings mit den Verfilmungen nie so richtig warm werden. ich werde verrückt

Geht mir genauso. Gérard Depardieu musste sich wenigstens nicht "in die Maske" begeben um den Obelix zu spielen. Mittlerweile ist er ja genauso fett.
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55162


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #8 am: 02. Januar 2015, 12:32:22 »

Gérard Depardieu musste sich wenigstens nicht "in die Maske" begeben um den Obelix zu spielen. Mittlerweile ist er ja genauso fett.

Ja, der soll angeblich in einen Fass mit Zaubertrank gefallen sein (nur dass dieser zaubertrank eher Whiskey und Scotch war) Grinsen
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55162


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #9 am: 05. Juni 2019, 01:05:34 »

Hier hinke ich auch seit mehreren Jahren zurück... Traurig
Gespeichert

Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251





« Antworten #10 am: 05. Juni 2019, 01:24:56 »

Hier hinke ich auch seit mehreren Jahren zurück... Traurig

Ich lese auch schon seit vielen Jahren keine neuen Bände mehr, empfinde das aber nicht als "Zurückhinken". Ich denke, dass Asterix nur so lange wirklich gut war, wie Goscinny die Texte schrieb und Uderzo zeichnete.

Die Bände, die Uderzo nach Goscinnys Tod 1977 zunächst allein machte, fielen von der Qualität schon deutlich ab, finde ich. Und seit Uderzo schließlich ganz aufhörte, ist es mit Asterix endgültig vorbei.

Dafür nehme ich mir aber manchmal eines der guten alten Hefte aus dem Schrank und schmökere wieder ein bisschen darin herum. Danach habe ich immer bessere Laune als vorher. Die detailreichen Bilder von Uderzo sind jedesmal ein Genuss, verbunden mit dem Wortwitz von Goscinny und den gelungenen deutschen Übersetzungen.

Meine Lieblings-Bände sind: "als Legionär", "Kupferkessel", "Lorbeeren des Cäsar" und "Trabantenstadt".

Und die Zeichentrick-Filme "Asterix und Kleopatra" und "Asterix erobert Rom" gefallen mir auch sehr.
Gespeichert
McCormick
Corporal
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3153



E-Mail

« Antworten #11 am: 08. Juli 2019, 23:05:47 »

Ich hatte ein bar Hefte und weiß nicht mehr wo die sind. Zuletzt habe ich mal beim Bahnhofkiosk in den Comic die große Überfahrt reingeblättert da wird endlich gezeigt warum Obelix keinen Zaubertrank trinken darf was er dann macht und was sonderbares mit ihm passiert.
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS