NOSTALGIE CRIME BOARD
21. Juni 2018, 06:31:03 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Trauerbanner 2017
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Der Teufel mit der weißen Weste (Le Doulos, F 1962)  (Gelesen 838 mal) Durchschnittliche Bewertung: 5
wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6589


#DontKillSeanBean



« am: 12. April 2015, 18:17:50 »



http://www.amazon.de/Teufel-mit-wei%C3%9Fen-Weste/dp/B003CWM664/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1428854572&sr=8-1&keywords=der+teufel+mit+der+weissen+weste

Der Teufel mit der weißen Weste (Originaltitel: Le Doulos) ist ein französisch-italienischer Kriminalfilm aus dem Jahr 1962. Es ist eine Verfilmung des Romans Le Doulos von Pierre Lesou. Das Drehbuch schrieb Jean-Pierre Melville, der auch Regie führte. In den Hauptrollen sind Jean-Paul Belmondo und Serge Reggiani zu sehen.

Handlung

Spoiler  :

Der Gangster Maurice Faugel hat eine lange Haftstrafe abgesessen. Nach seiner Entlassung hat er neue kriminelle Pläne. Er erschießt und beraubt einen Hehler, der eine Freundin von ihm ermordet hat. Während er mit seinem Kumpan Rémy die Villa eines reichen Mannes überfällt, prügelt Silien aus Faugels Freundin Thérese die Adresse des Opfers heraus. Später wird er bei dem Einbruch von der Polizei überrascht, kann aber zunächst entkommen. Er und Rémy werden angeschossen, sein Kumpan überlebt nicht. Als Faugel verhaftet wird, ist er davon überzeugt, dass ihn Silien, von dem er das Einbruchswerkzeug bekommen hat, verraten hat. Deshalb beauftragt er Kern, den er im Gefängnis kennenlernt, Silien zu ermorden. Auch Silien wird verhaftet und verhört, er rückt allerdings keine Informationen heraus.

Tatsächlich ist aber seine Freundin Thérèse die Verräterin. Dies weiß Silien, der Thérèse gemeinsam mit Jean tötet und den Mord an dem Hehler zwei anderen Gangstern, die er ebenfalls tötet, in die Schuhe schiebt, um Faugel dadurch aus dem Gefängnis zu holen.

Nachdem Faugel die Wahrheit erfahren hat, versucht er Kern aufzuhalten. Dabei wird er von diesem in Siliens Haus erschossen. Silien, der den sterbenden Faugel findet, kann zwar Kern erschießen, wird aber von diesem ebenfalls tödlich getroffen.

Hintergrund

Der Teufel mit der weißen Weste kam in Italien am 13. Dezember 1962 und in Frankreich am 8. Februar 1963 in die Kinos. In Deutschland war der Film ab dem 20. September 1963 zu sehen. Bei der erstmaligen Fernsehausstrahlung in der ARD am 4. Mai 1968 wurde eine um 12 Minuten gekürzte Fassung des Films, der damals von der FSK ab 18 Jahren freigegeben war, gezeigt.[2] Erst 1993 wurde im ZDF die ungekürzte Fassung gezeigt, wobei die nachträglich wieder eingefügten Passagen mit deutschen Untertiteln versehen wurden.[2]

Im Rahmen der Videoveröffentlichung im Jahr 2007 wurde Der Teufel mit der weißen Weste von der FSK ab 12 Jahren freigegeben.[1]

    Einspielergebnis: 1.477.619 (in Frankreich)[3]
    Le Doulos steht im Französischen für einen Hut, aber auch für einen Informanten der Polizei.
    Der deutsche Regisseur Volker Schlöndorff spielt im Film eine Statistenrolle.

Wirkung

Als Tribut an diesen Film benutzte Olivier Marchal 2004 in seinem Film 36 tödliche Rivalen den Namen Silien für einen Polizeiinformanten. Quentin Tarantino nannte das Drehbuch für Le Doulos als sein Lieblingsdrehbuch, das großen Einfluss auf seinen Film Reservoir Dogs gehabt habe.[4]

Synchronisation

Jean-Paul Belmondo    Peer Schmidt    Silien
Serge Reggiani    Herbert Stass    Maurice Faugel
Michel Piccoli    K.E. Ludwig    Nuttheccio

Rezeption

    „Präzise berechnetes, unterkühlt inszeniertes Gangstermelodram mit zunächst nüchternem, später melodramatischem Grundton, das die fatale Konsequenz antiker Tragödien in die Pariser Unterwelt überträgt.“

– Lexikon des internationalen Films[2]

Le Doulos ist auf der Liste der 500 besten Filme aller Zeiten des Magazins Empire die Nummer 472.[6]

Besetzung:

    Jean-Paul Belmondo: Silien
    Serge Reggiani: Maurice Faugel
    Jean Desailly: Kommissar Clain
    René Lefèvre: Gilbert Varnove
    Marcel Cuvelier: ein Inspektor
    Philippe March: Jean
    Fabienne Dali: Fabienne
    Monique Hennessy: Thérèse
    Carl Studer: Kern
    Christian Lude: Arzt
    Jacques De Leon: Armand
    Jacques Léonard: ein Inspektor
    Paulette Breil: Anita
    Philippe Nahon: Remy
    Charles Bayard: alter Mann
    Michel Piccoli: Nuttheccio

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Teufel_mit_der_wei%C3%9Fen_Weste

Trailer:

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=5NnxYnOWLWc" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=5NnxYnOWLWc</a>



Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 922


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #1 am: 13. April 2015, 11:23:06 »

Das ist mein Lieblings Film Noir!  Freuen Freuen Freuen
Leider hatte ich lange Zeit nur eine Fassung, die um wichtige Szenen gekürzt war, was die ganze Story unverständlich machte. Erst seit Kurzem habe ich den Film in voller Länge.
Serge Reggiani (einer meiner Lieblingsschauspieler) feiert hier sein Comeback, nachdem er sich mehrere Jahre wegen Depressionen zurückgezogen hatte.
Das finstere Abbruchviertel Tolbiac um den Bahnhof Gare d'Austerlitz ist eine sehr stimmungsvolle Kulisse.
Am Schluss sieht man ihn auf seiner Fahrt Richtung Süden im strömenden Regen auf ein riesiges Gebäude mitten in der Landschaft zufahren. Das war der damals nagelneue Flughafen Orly.
Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
gino
Officer
*
Offline Offline

Beiträge: 838


E-Mail

« Antworten #2 am: 13. April 2015, 20:33:58 »

Das ist mein Lieblings Film Noir!  Freuen Freuen Freuen
Leider hatte ich lange Zeit nur eine Fassung, die um wichtige Szenen gekürzt war, was die ganze Story unverständlich machte. Erst seit Kurzem habe ich den Film in voller Länge.
Serge Reggiani (einer meiner Lieblingsschauspieler) feiert hier sein Comeback, nachdem er sich mehrere Jahre wegen Depressionen zurückgezogen hatte.
Das finstere Abbruchviertel Tolbiac um den Bahnhof Gare d'Austerlitz ist eine sehr stimmungsvolle Kulisse.
Am Schluss sieht man ihn auf seiner Fahrt Richtung Süden im strömenden Regen auf ein riesiges Gebäude mitten in der Landschaft zufahren. Das war der damals nagelneue Flughafen Orly.



Ist unsere DVD uncut oder wo hast du den Film ungekürzt herbekommen? zwinkern
Gespeichert
giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 922


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #3 am: 14. April 2015, 10:31:24 »

Ist unsere DVD uncut oder wo hast du den Film ungekürzt herbekommen? zwinkern

Ich gebe zu, ich habe ihn mir von Arte aufgenommen. Möglicherweise ist er auch nicht ganz uncut, aber zumindest bekommt man manche Details der Handlung mit, die auf meiner (uralten) Version nicht ersichtlich waren.
Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
gino
Officer
*
Offline Offline

Beiträge: 838


E-Mail

« Antworten #4 am: 14. April 2015, 14:29:08 »

Meine DVD von Arthaus geht 106 Minuten. Dann muss ich mal checken, wie lange die franz. DVD geht zwinkern

Ich glaube gelesen zu haben, dass der Film im Sommer auf Blu-ray erscheint. Muss das aber nochmal bei Amazon nachprüfen.
Gespeichert
gino
Officer
*
Offline Offline

Beiträge: 838


E-Mail

« Antworten #5 am: 14. April 2015, 14:32:05 »

Ich habe mich vertan, denn im Sommer (31. Juli) kommt Belmondos "Der Panther wird gehetzt" auf Blu-ray heraus und nicht dieser hier zwinkern
Gespeichert
gino
Officer
*
Offline Offline

Beiträge: 838


E-Mail

« Antworten #6 am: 14. April 2015, 14:39:52 »

Meine DVD von Arthaus geht 106 Minuten. Dann muss ich mal checken, wie lange die franz. DVD geht zwinkern

Ich glaube gelesen zu haben, dass der Film im Sommer auf Blu-ray erscheint. Muss das aber nochmal bei Amazon nachprüfen.




Unsere DVD von Arthaus geht 104 Minuten (und nicht 106) und auf YouTube gibt es einen Link, der etwas von 108 Minuten sagt. Das würde heißen, dass unsere DVD von Arthaus doch cut wäre. Kenne den Film noch nicht, obwohl ich die DVD schon seit langem habe. Hatte aber noch keine Zeit, mir den Film anzusehen.
Gespeichert
gino
Officer
*
Offline Offline

Beiträge: 838


E-Mail

« Antworten #7 am: 14. April 2015, 14:59:17 »

Unsere DVD von Arthaus ist mit 104 Minuten doch uncut. Habe das gerade bei schnittberichte.com mal nachgeprüft.
Gespeichert
wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6589


#DontKillSeanBean



« Antworten #8 am: 14. April 2015, 17:21:14 »

 Schockiert Schockiert

Ein 4-fach Posting innerhalb von 30 min.

Gino, wir haben hier auch eine Editierfunktion. Bitte benutzen!
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
gino
Officer
*
Offline Offline

Beiträge: 838


E-Mail

« Antworten #9 am: 14. April 2015, 23:12:28 »

Schockiert Schockiert

Ein 4-fach Posting innerhalb von 30 min.

Gino, wir haben hier auch eine Editierfunktion. Bitte benutzen!


OK. sorry...-wusste ich nicht.
Gespeichert
McCormick
Corporal
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2918



E-Mail

« Antworten #10 am: 12. März 2018, 23:01:41 »

Am 22.03.2018 hier von Studiocanal auf Blu-ray
Bonusmaterial:
Die Geburtsstunde des Mellville'schen Kriminalfilms;

https://www.amazon.de/Teufel-mit-wei%C3%9Fen-Weste-Blu-ray/dp/B0788XVVG3/ref=tmm_blu_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1520891873&sr=1-1
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48649


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #11 am: 12. März 2018, 23:26:09 »

Und laut Amazon geht er 109 Min - das heißt, er wäre demnach wohl uncut...
Gespeichert

McCormick
Corporal
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2918



E-Mail

« Antworten #12 am: 12. März 2018, 23:34:04 »

Und laut Amazon geht er 109 Min - das heißt, er wäre demnach wohl uncut...
Das ist die Blu-ray Angabe. Blu-rays laufen ja immer langsamer als DVD  zwinkern
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48649


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #13 am: 13. März 2018, 00:32:24 »

stimmt...
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS