NOSTALGIE CRIME BOARD
07. April 2020, 21:50:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1] 2
  Drucken  
Autor Thema: Get Carter (Jack rechnet ab) (Get Carter) (USA, 1971)  (Gelesen 3886 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 59067


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 30. Januar 2009, 22:04:40 »




Jack rechnet ab (Originaltitel Get Carter) ist ein britischer Gangsterfilm aus dem Jahre 1971. Regie führte Mike Hodges. Der Film basiert auf dem Roman Jack rechnet ab von Ted Lewis.

Im Jahr 2000 entstand die Neuverfilmung Get Carter  Die Wahrheit tut weh mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle.

Handlung
Jack Carter ist ein Gangster aus Newcastle. Nun lebt er in London, arbeitet für Gerald Fletcher und hat eine Affäre mit dessen Geliebter Anna. Zu Beginn des Films kehrt Jack für das Begräbnis seines Bruders Frank nach Hause zurück. Obwohl Frank angeblich als Betrunkener bei einem Autounfall starb, vermutet Jack einen Mord und macht sich an die Aufdeckung der Wahrheit.

Er mietet sich ein Zimmer in einem kleinen Haus und beginnt mit der Auffrischung früherer Bekanntschaften. Zu diesen gehört auch Franks Frau Margaret und deren Tochter Doreen, die möglicherweise aber auch Jacks Kind sein könnte, da er mit Margaret zu dieser Zeit eine kurze Affäre hatte.

Auf einer Rennbahn trifft er Eric Paice, dem er zu dem Landsitz von Verbrecher Cyril Kinnear folgt. Dieser ist ein recht hohes Tier in der Unterwelt. Dort trifft er neben Kinnear, der ihm mit Unverständnis begegnet, dessen Geliebte Glenda. Auf dem Heimweg wird ihm von Schlägern aufgelauert. Nachdem er diese besiegt hat, gibt ihm einer den Tipp, sich mit Cliff Brumby zu unterhalten. Der ist ein Geschäftsmann, der die lokalen Spielhallen kontrolliert. Dieser verrt ihm schließlich, das Cyril Kinnear der Mörder von Frank ist.

Jack begleitet Glenda zu ihrem Haus, wo er endlich die Wahrheit erfährt. Sie zeigt ihm einen Pornofilm, in dem seine Nichte Doreen vergewaltigt wird. Auch Margaret und Glenda spielen eine Rolle in dem Film. Glenda, die nichts von Jacks Verbindung zu Doreen ahnt, bestätigt ihm, dass der Film Kinnear gehört und Eric einer der Vergewaltiger ist.

Jack startet einen unbarmherzigen Rachefeldzug. Nachdem er die Schuldigen beseitigt hat wird er selbst von einem Auftragskiller erschossen.


 Auszeichnungen

Im Jahr 1972 bekam der Film eine BAFTA-Nominierung in der Kategorie Bester Nebendarsteller (Ian Hendry).


 Kritiken
Ein Berufskiller aus London rcht die Ermordung seines angeblich verunglckten Bruders in der Provinz. Aufwendiger und dsterer Gangsterfilm mit einer zwiespltigen Hauptfigur; relativ drastisch im Dialog und in den Sexszenen.

 Lexikon des Internationalen Films


    Michael Caine: Jack Carter
    Britt Ekland: Anna
    Petra Markham: Doreen
    Ian Hendry: Eric Paice
    John Osborne: Cyrill Kinnear
    Geraldine Moffat: Glenda
    Bryan Mosley: Cliff Brumby
    Alun Armstrong: Keith
    Terence Rigby: Gerald Fletcher



<a href="http://www.youtube.com/watch?v=R6abZMrwMpI" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=R6abZMrwMpI</a>

« Letzte Änderung: 30. November 2015, 04:47:55 von Dan Tanna » Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 59067


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 30. Januar 2009, 22:05:13 »

Ich mag den Film recht gerne, ein echter 70ger Streifen eben mit einem tollen Michael und einer spnnend-actionreichen Handlung.
Gespeichert

Goliath
Normale Mitglieder
Master Trooper
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5877





« Antworten #2 am: 07. Oktober 2009, 11:31:01 »

Das Remake fand ich schrecklich...!!!
Gespeichert

Theo Kojak
Administrator
Corporal Grade 1
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3509


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #3 am: 07. Oktober 2009, 19:45:37 »

Das Remake fand ich schrecklich...!!!

Stimmt, das war wenig gelungen. Stallone war meiner Meinung nach auch deplaziert in den Film. Das Original ist der Hammer. Michael Caine überzeugte auf ganzer Linie!
Gespeichert

* DAN TANNA SPENSER IST AUCH THEO KOJAK *

...isses wahr!!!

...Entzückend, Baby!

Who loves ya, baby?

DER ERSTE FORENBANNER:
Jim Rockford
Kriminal - Laborant
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1349


Best of Private Detectives


E-Mail

« Antworten #4 am: 25. Mai 2010, 01:46:06 »

Das Remake fand ich schrecklich...!!!

Absolut!!!!! Stallone war mit dieser Rolle einfach überfordert! Er schaffte es keine Sekunde, dem genialen Michael Caine das Wasser zu reichen, Stallone kam nie glaubhaft rüber. Das original ist einfach der Hammer!!!!
Gespeichert

"Hallo, hier Jim Rockford - bitte ihren Namen, Rufnummer und ihre Nachricht...ich rufe zurck!
Jim Rockford
Kriminal - Laborant
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1349


Best of Private Detectives


E-Mail

« Antworten #5 am: 19. Dezember 2010, 04:31:48 »

Klasse Film. Habe ich mir vorhin erst wieder angesehen. Finde den Film ziemlich gut Happy
Gespeichert

"Hallo, hier Jim Rockford - bitte ihren Namen, Rufnummer und ihre Nachricht...ich rufe zurck!
wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #6 am: 16. Februar 2015, 17:09:07 »

Den Film habe ich mir gestern mal wieder angeschaut im Rahmen meines "Filme mit Michael Caine" Re-Watches.  Michael Caine als knallharter Bad Guy, der den Tod seines Bruders in Newcastle aufklärt. Wirklich teilweise schonungslos und auch drastisch wie er agiert, aber bei weitem übertrieben, wenn ich das hier lese:

Zitat

    Ein Berufskiller aus London rächt die Ermordung seines angeblich verunglückten Bruders in der Provinz. Aufwendiger und düsterer Gangsterfilm mit einer zwiespältigen Hauptfigur; relativ drastisch im Dialog und in den Sexszenen.

– Lexikon des Internationalen Films


Also die sogenannten drastischen Sexszenen sind heutzutage natürlich bei weitem nicht mehr drastisch. Da ist Michael Caine mit Frauen im Bett, aber ausser ein bisschen Busen sieht man nichts. Und Britt Ekland macht ein bisschen "Telefonsex" mit ihrem Geliebten und zieht dabei auf dem Bett ihren BH aus. Das schockt heute keinen mehr

Neben Michael Caine, auf den der Film natürlich zugeschnitten ist, wirken noch Britt Ekland mit (eigentlich nur die oben beschriebene Szene, sonst nicht viel mehr von ihr), George Sewell (UFO), Ian Hendry (1.Partner von John Steed in der 1.Staffel von "The Avengers") und einer meiner britischen Lieblingsschauspieler Alun Armstrong (New Tricks), hier noch blutjung

Manchmal wirkt der Film sehr kühl (zu kühl), sodaß man irgendwie nie richtig Sympathie mit einem der Akteure empfindet. Natürlich kann man die Motivation von Jack Carter verstehen, der den Tod seines Bruders rächen will (und dabei einer Bande von "alten Schweinen" auf die Spur kommt, die junge Mädchen in Pornofilme zwingt (darunter die Tochter seines Bruders), aber es schockiert manchmal schon, wie eiskalt er die Beteiligten erledigt.

Das Ende ist ein bisschen unbefriedigend.  Carter hat gerade am Strand den letzten der Beteiligten niedergestreckt, geht dann am Strand spazieren und bekommt eine Kugel in die Stirn von einem Scharfschützen. Liegt dann tot am Strand und die Wellen spülen über ihn hinweg. Fast so nach dem Motto "Mein Werk ist getan, hier gibt's nichts mehr zu tun und ich kann abtreten"

(Im Remake von 2000 mit Sylvester Stallone spielt Michael Caine auch mit, allerdings in anderer Rolle. Dort überlebt übrigens Carter)

Zitat
   „Cooler als das Remake von 2000.“

– Cinema

Absolut


Ich bin unentschlossen zwischen  Guter Film/Serie  und  Sehr guter Film/Serie . Aber aufgrund der vielen bekannten und beliebten UK Schauspieler gebe ich  Sehr guter Film/Serie


@Dan: Ich habe das Startposting mal ein bischen "aufgehübscht" mit Filmplakat und youtube Filmtrailer. Ich hoffe, das ist okay?  (hatte nämlich den Thread schon vorbereitet und wollte ihn gerade eröffnen als ich sah, dass wir ihn hier ja schon haben, da habe ich dann eben die beiden Änderungen noch hinzugefügt)


Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 59067


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #7 am: 16. Februar 2015, 20:54:31 »

Den Film muß ich mir auch mal wieder ansehen.....

Ja, was man damals als "NBo Go" bei Sexszenen sah, sieht man heute schon fast im Kinderprogrogramm Grinsen

@wbohm: Ja, ist natürlich OK - danke fürs "Aufhübschen" Grinsen
Gespeichert

McCormick
Corporal
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3468



E-Mail

« Antworten #8 am: 16. Februar 2015, 21:35:44 »

Es war einfach absolut lächerlich das die BPJM den Film folgeindiziert hat und zwar 2009  sauer. Jetzt will ihn hier immer noch kein Label Uncut auf DVD/ Blu-ray veröffentlichen. Die BJPM ist sowieso eine Behörde die ich abgrund Tief verachte. Es gibt viel Härte Filme als diesen hier und da hat es mit einer Listenstreichung auch geklappt. Da wurden auch Menschen erschossen oder Frauen vergewaltigt und welches Gericht hat ihn damals indizieren lassen Ismaning. Jetzt nicht so schlimm wie München oder Amtsgericht Tiergarten in Berlin zwei ganz schlimme Gerichte da hab ich einen absoluten Hass durch diese Gerichte sind die meisten Filme auf dem Index vor allem München.

Der Film selbst ist ein ganz großer Klassiker und ich hab ihn mal auf SRF zwei gesehen da lief er wenn ich mich nicht ihre Uncut  Sehr guter Film/Serie
Gespeichert
giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #9 am: 12. Juni 2015, 13:53:52 »

Da ich bekanntlich die tristen Gangsterfilme am meisten mag, ist dieser für mich ein Meilenstein!
Die Arbeitersiedlungen in Newcastle waren derart hässlich, dass sie ein idealer Hintergrund für die brutale Unterwelt waren, die hier dargestellt wird.

Am beeindruckendsten war für mich aber die Kohleseilbahn im Showdown. Man kann sich heute gar nicht mehr vorstellen, dass die Menschheit in den Siebzigern den Müll von Kohleabbau enfach tonnenweise ins Meer gekippt hat. Beklemmend!
Ich habe daraufhin den Schauplatz recherchiert. Erwartungsgemäß waren auf Google Earth keine Spuren dieser Seilbahn mehr zu entdecken.
Umso erstaunlicher war die Entdeckung dieses Artikels:
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2051481/Get-Carters-polluted-Black-Beaches-Durham-win-award-outstanding-beauty.html

"Michael Caine würde den Schauplatz von Get Carter nicht mehr erkennen", lautet die Überschrift.

Die "Black Beaches", zählten zu den verschmutztesten Küstenabschnitten Englands. Die Gegend war so grauenhaft, dass man sie sogar als Kulisse für "Alien 3" verwendete. Nachdem die Kohlenlager 2002 erschöpft waren, machte man sich daran, die Küste um 10 Mio Pfund zu sanieren. Heute befindet sich dort eine Strandlandschaft, die sogar Schönheitswettbewebe gewinnt.
Ich finde, es macht Mut, auch einmal über solche Fortschritte zu lesen!  Freuen Freuen Freuen
Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #10 am: 12. Oktober 2015, 12:45:27 »

Schöne Bilder vom Set kann man auf Ian Hendrys Homepage finden:
http://ianhendry.com/get-carter-1971-behind-the-scenes/
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2015, 12:51:44 von giorgio » Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #11 am: 12. Oktober 2015, 19:22:52 »

Ich wußte garnicht, dass Ian Hendry eine Offizielle Homepage hat.  Er ist ja schon 1984 gestorben, also weit vor dem Internet Zeitalter. Muss dann wohl ein Verwandter eingerichtet haben.

Interessant sind auch die Bücher, die auf der Seite angepriesen werden. Insbesondere das über die 1.Staffel der Avengers und die Lost Episodes interessiert mich natürlich ganz besonders (The Strange Case of the missing episodes)


Tolle Fotos. Beeindruckend diejenigen von der Frank Street in Benwell, Newcastle. Da steht, dass die Häuser 1986 abgerissen wurden. Das das genau in der Regierungszeit der "Eisernen Lady" geschah, wundert mich jetzt nicht.
Ich mag diese englischen Arbeitersiedlungen, die sind so typisch....englisch Grinsen
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2015, 19:40:29 von wbohm » Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #12 am: 13. Oktober 2015, 10:30:50 »

Ich mag diese englischen Arbeitersiedlungen, die sind so typisch....englisch Grinsen
Auf Google Earth findet man an dieser Stelle in Newcastle natürlich nichts mehr. Es gibt aber eine historische Aufnahme aus den 40ern, die man darüberlegen kann. Da sind sowohl die Arbeiterhäuser als auch das Kraftwerk deutlich zu erkennen.

An den englischen Arbeitersiedlungen beeindruckt mich vor allem dieses entsetzliche Elend, das man sich in Europa heute gar nicht mehr vorstellen kann. Darum liebe ich auch gerade diesen Film so sehr. Das Ambiente ist derart trist, dass es schon wieder einen ästhetischen Effekt hat. Klingt ziemlich zynisch, ich weiß!
Aber ich bin ein großer Fan von tristen Schauplätzen. Krimis, die in Hinterhöfen und alten Fabriken spielen gefallen mir wesentlich besser, als solche aus Beverly Hills. Wenn dann auch noch schlechtes Wetter ist, ist der Thrill perfekt!  laut lachen
Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #13 am: 13. Oktober 2015, 10:49:03 »

Ich wußte garnicht, dass Ian Hendry eine Offizielle Homepage hat.
Ich muss gestehen, dass mir Ian Hendry bis vor Kurzem noch gar nicht besonders aufgefallen ist. Über seine Homepage bin ich aber draufgekommen, dass er in einer Episode von "The Sweeney" eine Rolle gespielt hat, die mir immer besonders gefallen hat: Die rechte Hand eines Gangsterbosses, der alle Unterweltangelegenheiten organisiert hat. Da hat er sehr überzeugend gespielt!

Über "Get Carter" habe ich gelesen, dass Hendry damals schon gesundheitlich so angeschlagen war, dass sie die Verfolgungsjagd über den Strand nur mit großen Pausen drehen konnten. Er hatte keine Kondition zum Laufen. Über seinen frühen Tod konnte ich nichts finden, nehme aber an, dass er starker Raucher war.

Apropos Gangsteboss: Ich finde auch, dass John Osborne in "Get Cartrer" eine eine wunderbare Besetzung für den Oberschurken war!
Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #14 am: 13. Oktober 2015, 11:37:53 »

Ich mag diese englischen Arbeitersiedlungen, die sind so typisch....englisch Grinsen
Auf Google Earth findet man an dieser Stelle in Newcastle natürlich nichts mehr. Es gibt aber eine historische Aufnahme aus den 40ern, die man darüberlegen kann. Da sind sowohl die Arbeiterhäuser als auch das Kraftwerk deutlich zu erkennen.

An den englischen Arbeitersiedlungen beeindruckt mich vor allem dieses entsetzliche Elend, das man sich in Europa heute gar nicht mehr vorstellen kann. Darum liebe ich auch gerade diesen Film so sehr. Das Ambiente ist derart trist, dass es schon wieder einen ästhetischen Effekt hat. Klingt ziemlich zynisch, ich weiß!
Aber ich bin ein großer Fan von tristen Schauplätzen. Krimis, die in Hinterhöfen und alten Fabriken spielen gefallen mir wesentlich besser, als solche aus Beverly Hills. Wenn dann auch noch schlechtes Wetter ist, ist der Thrill perfekt!  laut lachen

Warum zynisch? Mir geht's haargenauso. Klar, sind diese Arbeitersiedlungen sehr trist teilweise und es herrscht(e) auch großes Elend. Aber auch in dieser Tristesse kann eine Schönheit liegen und die Leute haben trotzdem versucht, sich das wenige was sie hatten schön zu machen. Meistens hatten diese Häuser, die da ja teilweise "unendlich" aneindergereiht sind (waren) nach hinten heraus einen kleinen Hof oder Garten, der meistens von Ziegelstein-Mauern begrenzt war. Ich finde das einfach faszinierend und mag das einfach. Ich bin auch ein großer Fan dieser Klinkerbauten. Hier bei uns gibt es noch ein paar Mietshäuser aus dem Anfang des 20.Jahrhunderts, die mit Klinker gebaut wurden. Natürlich sind die Fassaden und Fenster modernisiert heute, aber trotzdem kann man immer noch sehen, wie das damals war. Faszinierend für mich. Und deshalb mag auch ich solche Krimis, die in diesem Milieu spielen einfach viel mehr als die x.te Verfilmungen in irgendwelchen Schicki-Micki Zentren und Luxus-Villen etc.

Ich wußte garnicht, dass Ian Hendry eine Offizielle Homepage hat.
Ich muss gestehen, dass mir Ian Hendry bis vor Kurzem noch gar nicht besonders aufgefallen ist. Über seine Homepage bin ich aber draufgekommen, dass er in einer Episode von "The Sweeney" eine Rolle gespielt hat, die mir immer besonders gefallen hat: Die rechte Hand eines Gangsterbosses, der alle Unterweltangelegenheiten organisiert hat. Da hat er sehr überzeugend gespielt!

Ich kannte Ian Hendry natürlich schon lange. Er war ja in der 1.Staffel von "The Avengers (aka Mit Schirm, Charme und Melone)" der "Partner" von John Steed. Leider gibt es ja von dieser 1.Staffel nur sehr wenige erhaltene Folgen (und davon sind leider auch viele nur als Recons erhalten). Deshalb überlege ich mir jetzt ersthaft, ob ich mir nicht dieses oben erwähnte Buch bestelle.

zu seinem Tod:  Tragisch ist ja auch, dass er ausgerechnet an Heiligabend starb, an einer Magenblutung. Und er war erst 53! (da graut es mir schon, wenn ich an meinen 53. im Dezember denke zwinkern ). Ob er starker Raucher war ,weiß ich jetzt nicht, so sehr befasse ich mich nicht mit dem Privatleben der Schauspieler. Aber er war ein klasse Schauspieler, der neben "The Avengers" auch noch in vielen anderen britischen Kultserien der damaligen Zeit Gastauftritte hatte. Und auch im Filmgeschäft hat er einiges gedreht (u.a auch bei den Hammer-Studios)
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Seiten: [1] 2
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS