NOSTALGIE CRIME BOARD
20. März 2019, 20:14:01 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Trauerbanner Robert Vaughn

NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
Autor Thema: Ein Fall für TKKG (1979 - ????)  (Gelesen 1674 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 53016


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #15 am: 12. Mai 2017, 20:14:38 »

Ja, das mit Niki hatte ich bei FB auch verfolgt....war schon ein echt mieser Schachzug von Europa, was sie mit ihm abgezogen haben. Er wollte mehr Geld...ja - aber im grunde wollte er nur dasselbe haben, was die anderen 3 auch bekamen - Nowotny bekam nämlich als einziger weniger Geld als die anderen...da hätte ich auch so reagiert - nur schon sehr viel früher.
Gespeichert

SilverLion
Administrator
Corporal
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2331


aka Ray


E-Mail
« Antworten #16 am: 12. Mai 2017, 21:45:09 »

50 Lappen pro Folge? Und das ist heutzutage immer noch so, wo Deutschland doch eines der ganz wenigen Länder ist wo die Hörspiel und Hörbuch Branche gigantisch ist.
Gespeichert

McCormick
Corporal
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3036



E-Mail

« Antworten #17 am: 28. Januar 2018, 15:49:56 »

Sehr interessant das TKKG Logo der Hörspiele im Wandel der Zeit. Am besten gefallen mir die von 79-07 die anderen beiden gehen gar nicht
https://twitter.com/shortymatic/status/957533528933175296
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 53016


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #18 am: 28. Januar 2018, 17:46:24 »

Man merke an: Tarzan (später ja Tim) wird immer blasser.... Grinsen Bald ist er ein Albino Grinsen

Ich bin hier eigentlich schon vor über 20 Jahren ausgestiegen...
Gespeichert

McCormick
Corporal
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3036



E-Mail

« Antworten #19 am: 28. Januar 2018, 17:55:44 »

Man merke an: Tarzan (später ja Tim) wird immer blasser.... Grinsen Bald ist er ein Albino Grinsen

Ich bin hier eigentlich schon vor über 20 Jahren ausgestiegen...
Früher durfte man noch bei Gaby die Brüste sehen ab 2007 nicht mehr  Grinsen
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 53016


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #20 am: 28. Januar 2018, 18:02:38 »

Prüdes Deutschland Grinsen Oscar hat Gabys Weiblichkeit zensiert Grinsen

Das schrecklichste ist 2007-2009...alleine wie grimmig Gaby darauf guckt.

Und wieso müssen (ausser Tim) jetzt alle blond sein?
Gespeichert

Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 236





« Antworten #21 am: 06. September 2018, 12:38:01 »

Die Titelzeile dieses Threads müsste eigentlich korrigiert werden in Ein Fall für TKKG (1981 - ...). Denn die Hörspielreihe startete erst 1981.

Was 1979 begann, war die Buchreihe im Pelikan-Verlag.

Ich war ein großer Fan der Bücher (nicht der Hörspiele, denn die gab es zuerst noch nicht, als ich begann, TKKG zu lesen). Dem Autor Rolf Kalmuczak (alias "Stefan Wolf") war hier wirklich etwas sehr Gutes gelungen.

Die Bücher waren zunächst einmal deshalb interessant (und stachen hervor), weil sie (endlich mal) in Deutschland spielten, und nicht wie die allermeisten damals erhältlichen Kinder-/Jugendbücher in England oder Amerika.

Und das so richtig Gute an den TKKG-Büchern war: In ihnen spiegelte sich die damalige (späte 1970er Jahre) westdeutsche Realität mit Moden, Ausdrucksweisen, Problemen, Trends. Das 4. Buch (Das Paket mit dem Totenkopf) griff z.B. die damals aktuelle Heroinproblematik auf, das 6. Buch ("Angst in der 9a") die damalige Ausländerfeindlichkeit.

Ich las so etwa bis Folge 20 fast alle Bücher, danach verlor ich das Interesse, weil ich aus dem Zielgruppenalter herauswuchs.

Die Hörspiele dagegen gefielen mir nicht (darum kenne ich bis heute nur wenige). Sie konnten die Atmosphäre der Bücher so gut wie nicht wiedergeben. Die stimmliche Besetzung der 4 Hauptfiguren war einigermaßen gelungen, aber inhaltlich wurde einfach zu vieles weggelassen, was in den Büchern wichtig war. Nichts gegen H.G. Francis (der ja auch die DDF-Bücher zu Hörspielen verarbeitet hatte oder die Gruselserie oder Commander Perkins erfand) - aber bei der Bearbeitung der TKKG-Bücher hat er kein gutes Händchen bewiesen.

Auch Autor Rolf Kalmuczak gefielen die Hörspiele übrigens nicht.

Fazit: Eine (jedenfalls damals, 1979 - 1982) tolle, innovative Jugendkrimi-Buchreihe. Die Hörspiele hingegen konnten wohl nur denjenigen gefallen, die die Bücher nicht kannten. 

 
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 53016


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #22 am: 07. September 2018, 17:43:00 »

TKKG hatte ich früher auch gehört. Zum ersten Mal war das so in der 3. Klasse wohl gewesen, wenngleich das aber VOR 1981 gewesen ist. Definitiv hatte cih es in der Grundschule im Kunstunterricht erstmals gehört. Da hatten wir im Hörspiele hören dürfen, wenn jemand was mitbrachte. Und die Folge hatte mir so gut gefallen, das ich in den nächsten Tagen mir selber welche kaufte (naja, damals wohl eher kaufen liess) Grinsen Die Bücher habe ich auch gelesen, aber erst ein paar Jahre später (so ca. 80er Jahre)
Gespeichert

Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 236





« Antworten #23 am: 11. März 2019, 18:53:40 »

TKKG hatte ich früher auch gehört. Zum ersten Mal war das so in der 3. Klasse wohl gewesen, wenngleich das aber VOR 1981 gewesen ist.

Ich kann nur sagen, dass auf ALLEN mir bekannten Hörspielseiten im Netz als Jahr der Erstveröffentlichung der Hörspielreihe 1981 angegeben ist.  Keine Ahnung

Und: Ein Markenzeichen von Europa-LPs war es, dass das Produktionsjahr auf der Auslaufrille eingestanzt war. Und auf der LP der Folge 1 , die ich besaß, stand da eindeutig 1981 zu lesen.

Der Zeitabstand von 2 Jahren zwischen Start der Buchreihe und der Hörspiele wäre auch nachvollziehbar - denn eine kluge Hörspielproduzentin wie Heikedine Körting hat natürlich erstmal abgewartet, wie gut sich die Bücher verkaufen.
« Letzte Änderung: 11. März 2019, 18:55:14 von Crockett » Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 53016


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #24 am: 11. März 2019, 20:09:20 »

Ja, 1981 muß auch hinkommen...bin 1978 eingeschult wurde, dann wäre 1981 3. Klasse gewesen
Gespeichert

Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 236





« Antworten #25 am: 11. März 2019, 20:38:04 »

Ja, 1981 muß auch hinkommen...bin 1978 eingeschult wurde, dann wäre 1981 3. Klasse gewesen

Ich war schon fünfte!  Grinsen
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 53016


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #26 am: 11. März 2019, 21:41:06 »

Ja, 1981 muß auch hinkommen...bin 1978 eingeschult wurde, dann wäre 1981 3. Klasse gewesen

Ich war schon fünfte!  Grinsen

Streber! Grinsen

Dafür bin ich ich noch jünger Grinsen Grinsen
Gespeichert

Seiten: 1 [2]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS