NOSTALGIE CRIME BOARD
23. Juni 2018, 06:41:44 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Trauerbanner 2017
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: David Baldacci - Last Mile (2. Roman der Amos-Decker- Reihe, 2017)  (Gelesen 139 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48682


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 06. November 2017, 23:22:47 »



Seit einem Unfall kann Amos Decker, der Memory Man, nichts mehr vergessen. Fast wäre er an den unlöschbaren Bildern seiner traumatischen Vergangenheit zerbrochen. Aber nun hat er ein neues Lebensziel gefunden: Innerhalb einer Spezialeinheit des FBI klärt er ungelöste Schwerverbrechen. In seinem ersten Fall geht es um Melvin Mars, der seit zwanzig Jahren in der Todeszelle sitzt. Er soll seine eigenen Eltern ermordet haben. Doch Stunden vor seiner geplanten Exekution taucht ein Mann auf und behauptet, der Schuldige zu sein. Kann Decker ihm glauben? Ist Melvin Mars unschuldig und muss vor der Todesstrafe bewahrt werden? Oder wird ein hochgefährlicher Mörder auf freien Fuß gesetzt? Als ein Mitglied aus Deckers Team plötzlich spurlos verschwindet, zeigt sich bald, dass der Fall eine noch viel tiefergehende gesellschaftliche Sprengkraft birgt.

Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (30. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453270614
ISBN-13: 978-3453270619
Originaltitel: The Last Mile
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48682


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 06. November 2017, 23:23:40 »

Fange ich morgen an zu lesen. Mal sehen, wie der 2. Band so ist, jetzt, wo man die Hauptprotagonisten besser kennt.
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48682


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #2 am: 08. November 2017, 14:36:44 »

Die ersten 53 Seiten sind gelesen und bisher ein vielversprechender Start. Decker arbeitet jetzt in einem Team, das extra zusammengestellt wurde und hat sichtlich Probleme, sich in der normalen Welt sich wieder zurechtzufinden, nachdem er ja harelan g eie ein Penner gelebt hatte. Als Bogart ihn zur Besprechung holen wollte, war Dekcers Haar noch zerzaust und seine Anzug zerknittert und Bogart meinte "Ähm....wie ich sehe brauchen Sie noch ein Moment, um sich frischzumachen...." totlachen

Und dann stieg Decker in dies kleine Auto ein...er ist ja 1,95 m groß und wiegt 150 kg....den ganze Gurt brauchte er für sich selbst Grinsen
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48682


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #3 am: 15. November 2017, 22:21:03 »

Gefällt mir nachwievor sehr gut....wenngleich Amos und Mitchell wohl irgendwie keine Freunde werden im team....naja, einen Stinkstiefel muß es ja immer geben Grinsen Mir gefällt Amos seine direkte Art sehr - Mitchell hat damit u.a. auch ein Problem Grinsen
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48682


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #4 am: 06. Dezember 2017, 09:56:42 »

Habs gestern ausgelesen und mir hatte der zweite Amos-Decker-Roman besser gefallen als der erste. Schön  zu sehen, wie man nun als Team funktioniert. Das Buch birgte noch einige Überraschungen, a ber auch kleine Enttäuschungen...so hätte ich gerne ein kleines Kapitel darüber gelesen, wie Eastland und sein Kumpel überführt wurden...also wie sie reagiert haben. Das wurde denn ja nur kurz "abgespeist".

Bin ja gespannt, ob Melvin Mars im nächsten Buch wieder dabeisein wird - zum Team direkt gehört er jetzt zwar nicht, aber...irgendwie auch wieder schon. Und Decker hat nun einen echten Kumpel gefunden. Schon merkwürdig, welche Wege sowas gehen kann Grinsen

Das Mary Oliver auch damit drinsteckte, hätte ich nicht vermutet...gibt aber Sinn, wenn man Deckers Aufdeckung liesst.

Alles in allem ein wirklich lesenswerter Roman und ich freue mich auf den dritten Amls-Decker-Roman von Baldacci Happy

Sehr guter Film/Serie
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS