NOSTALGIE CRIME BOARD
26. Februar 2018, 04:17:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Trauerbanner 2017
Trauerbanner 2017
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
Autor Thema: Solo - A Star Wars Story (USA 2018)  (Gelesen 126 mal) Durchschnittliche Bewertung: 1
Crockett
Privatdetektiv

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 173





« Antworten #15 am: 14. Februar 2018, 00:07:03 »

Also schon wieder ein neuer Star Wars. Und diesmal müssen wir nicht mal bis Weihnachten warten. Allmählich macht Disney daraus ja eine Fließbandproduktion...

Daher weiß ich gar nicht recht, ob ich mich darauf freuen soll, obwohl ich ja eigentlich ein Star Wars-Fan bin.

Aber braucht man diese Spin-Offs wirklich? Rogue One war zwar okay, aber rückblickend halte ich ihn für ein wenig überflüssig. Und ich fürchte, das wird mir bei "Solo" früher oder später genauso gehen.

Warum kann es nicht ein Geheimnis bleiben, wie Han und Chewbacca sich kennen gelernt haben? Warum muss man immer alles bis auf den letzten Winkel durchleuchten? Die ungelöste Vergangenheit der Figuren war auch eine der (nicht zu unterschätzenden) Stärken der ersten Trilogie.

Disney sollte sich lieber darauf konzentrieren, den Haupthandlungsstrang gut weiter zu erzählen - da gab es schon in Episode VIII deutlich Luft nach oben.
 
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 46600


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #16 am: 14. Februar 2018, 00:59:19 »

Solange die Kuh Milch gibt, wird sie gemolken...das war schon immer so in Hollywood zwinkern Das das alles nicht schon viel früher gab lag daran, weil George Lucas den Daumen drauf hatte....
Gespeichert

Crockett
Privatdetektiv

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 173





« Antworten #17 am: 14. Februar 2018, 10:32:19 »

Solange die Kuh Milch gibt, wird sie gemolken...das war schon immer so in Hollywood zwinkern

Absolut. Man weiß aber auch, dass man das Publikum nicht zu schnell füttern darf, sonst ist es bald übersättigt.

Nachdem angeblich so viele von Episode VIII enttäuscht waren, wird es gegenüber "Solo" wahrscheinlich Misstrauen geben. Wenn der Film nicht wesentlich besser ist (wovon ich nicht ausgehe), wird er es schwer haben, auch weil diesmal seit dem letzten Film noch nicht so viel Zeit vergangen sein wird.

Ich wage hier mal die Prognose: "Solo" wird von allen bisherigen Star Wars-Filmen das schlechteste Einspielergebnis bekommen.

Am Ende dieses Jahres schaue ich mal, ob ich recht hatte.  Grinsen
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 46600


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #18 am: 14. Februar 2018, 20:14:27 »

Solange die Kuh Milch gibt, wird sie gemolken...das war schon immer so in Hollywood zwinkern

Absolut. Man weiß aber auch, dass man das Publikum nicht zu schnell füttern darf, sonst ist es bald übersättigt.


Ja, eigentlich schon....aber daran halten sich die Filmemacher eigentlich nicht - oder es ist denen egal...da haben alle nur Dollarzeichen im Auge Grinsen
Gespeichert

Seiten: 1 [2]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS