NOSTALGIE CRIME BOARD
20. Januar 2021, 17:52:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Jukebox Memory Puzzle Bean
Meine anderen Foren und Homepages

Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Mark Hamill (Luke Skywalker)  (Gelesen 166 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 62546


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 08. Mai 2019, 20:55:23 »


Biographie

Filmographie

Auftritte:

    Episoden: III, IV, V, VI, VII, VIII
    Serien: Star Wars Rebels, Die Mächte des Schicksals


Luke Skywalker (* 19 VSY auf Polis Massa, † 34 NSY auf Ahch-To) war der Sohn von Senatorin Padmé Amidala und Anakin Skywalker. Er war der Zwillingsbruder von Prinzessin Leia Organa. Beide wurden nach der Geburt getrennt aufgezogen, damit ihr Vater, der zu dieser Zeit bereits der dunkle Sith-Lord Darth Vader war, nichts von ihnen erfahren konnte und sie später nicht suchen würde. Vader wusste zunächst nicht, dass sie ihre Kinder doch noch zur Welt gebracht hatte, bevor sie starb. Dass es sogar Zwillinge waren, war ihm gänzlich unbekannt.

Luke Skywalker wurde von seinem Onkel Owen Lars und dessen Frau Beru auf dem Planeten Tatooine aufgezogen. In dieser Zeit erwarb er vor allem die Fähigkeiten, in der Wüste zu überleben und Droiden zu reparieren. Jedoch hatte ihm sein Onkel untersagt, die Farm zu verlassen und auf eine Akademie zu gehen, da er Luke für die Ernte brauchte.

Nach dem Erwerb der Droiden R2-D2 und C-3PO änderte sich Lukes Leben grundlegend. Imperiale Soldaten, die sich auf der Suche nach den beiden Droiden befanden, töteten Owen und Beru. Luke befand sich zu diesem Zeitpunkt mit den Droiden bei dem Einsiedler Obi-Wan Kenobi, der Luke aber nur als Ben Kenobi bekannt war. Nach dem Tod seiner – wie er glaubte – einzigen Verwandten gab es nichts mehr, was ihn noch auf Tatooine hielt. So begann Obi-Wan damit, Luke in den ersten Schritten der Macht zu unterweisen, wie er es schon seit Lukes Geburt vorhatte, da er nach der Enttäuschung durch Anakin Luke als den Auserwählten der Prophezeiung vermutete. In einem Kampf mit seinem ehemaligen Schüler Darth Vader starb Kenobi jedoch.

Nachdem er bei der Zerstörung des ersten Todessterns entscheidend mitgewirkt hatte (er feuerte einen Torpedo direkt in einen Lüftungsschacht des Todessterns, der zum Zentralreaktor führte), erhielt er den Rang eines Kommandeurs in der Rebellenarmee. Dort diente er als Kundschafter einer Rebellenbasis auf dem Eisplaneten Hoth. Seine Kenntnisse in der Anwendung der Macht bewahrten ihn des Öfteren davor, getötet zu werden. Auf der Suche nach dem Rebellenversteck sandte Darth Vader Spionagesonden aus. Die Rebellenbasis auf Hoth wurde entdeckt, und imperiale Truppen vernichteten diese, während die Besatzung floh. Luke traf sich nicht mit den übrigen Schiffen am Sammelpunkt, sondern flog daraufhin nach Dagobah, wie es ihm Obi-Wan als Machtgeist gesagt hatte. Dort lernte er Yoda, den letzten lebenden Jedi-Meister, kennen und begann seine Ausbildung zum Jedi-Ritter.

Er brach die Ausbildung allerdings vorzeitig ab, um seine Freunde auf Bespin zu retten. Dort musste er sich zum ersten Mal Darth Vader stellen. Er unterlag schwer verletzt (Vader schlug ihm die rechte Hand ab) im Lichtschwertduell gegen den Dunklen Lord, der ihm offenbarte, dass er sein Vater sei. Luke Skywalker konnte fliehen und erhielt, wie bereits sein Vater zuvor, eine künstliche Hand. Später kehrte er nach Tatooine in die mittlerweile verlassene Hütte von Obi-Wan Kenobi zurück, um ein neues Lichtschwert herzustellen.

Als er erfuhr, dass Han Solo von Jabba dem Hutten gefangen gehalten wurde, befreite er ihn mit Hilfe von Leia Organa, Lando Calrissian, Chewbacca und den Droiden R2-D2 und C-3PO. Bevor er sich wieder der Rebellenarmee anschloss, flog er erneut nach Dagobah, um mit Yoda seine Ausbildung abzuschließen. Yoda erklärte ihm, dass er sich abermals Vader stellen müsse, um ein wahrer Jedi-Ritter zu werden. Er erhielt Gewissheit, dass Darth Vader sein Vater und Leia Organa seine Zwillingsschwester ist. Letzteres erfuhr er von Obi-Wans Geist. Der geschwächte Yoda starb anschließend im Alter von fast 900 Jahren und wurde eins mit der Macht.

Luke schloss sich dem mittlerweile zum General beförderten Han Solo an, um auf dem Waldmond Endor den Schutzschild des neuen Todessterns zu deaktivieren. Damit sollte ein Angriff auf den sich im Bau befindenden zweiten Todesstern im Weltraum über Endor ermöglicht werden. Auf Endor stellte sich Luke Darth Vader, da er dachte ihn zur hellen Seite der Macht bekehren zu können. Dieser brachte ihn jedoch zum Imperator, welcher Luke zur dunklen Seite führen wollte. Nach einem Duell zwischen Vader und Luke erkannte der Imperator, dass er am starken Willen des Jedi gescheitert war und versuchte Luke zu töten. Doch kurz vor Lukes Tod rettete Darth Vader seinen Sohn. Vader warf den Imperator in den Reaktorschacht des Todessterns. Lukes Hoffnung, dass sich immer noch etwas Gutes in seinem Vater befindet, wurde bestätigt. Der Kräfte zehrende Kampf mit seinem Sohn und der Angriff auf den Imperator hatten Darth Vader jedoch tödlich verletzt – die Machtblitze des Imperators trafen Vader und stellten die Funktionen seiner lebenserhaltenden Rüstung ab. Er starb in Lukes Armen. Danach floh Luke unmittelbar vor der Zerstörung des zweiten Todessterns mit der Leiche seines Vaters in einer imperialen Raumfähre.

Nachdem sein Schüler und Neffe Ben Solo der dunklen Seite der Macht verfiel und Lukes im Aufbau befindlichen Jedi-Orden vernichtete, zog er sich ins Exil auf den entlegenen Planeten Ahch-To zurück, wo er sich im ursprünglichen Jedi-Tempel niederließ. Die Machtanwenderin Rey konnte ihn jedoch mit R2-D2s Hilfe aufspüren. Nach anfänglichen Zweifeln begann er, Rey zu unterweisen und ihr klarzumachen, warum er ins Exil gehen musste und kein Interesse mehr daran hatte, den Pfad der Jedi zu bestreiten. Da es Rey nicht gelang, ihn davon zu überzeugen, dem Widerstand zu helfen und seinen Neffen zu bekehren, verließ sie Luke. Letztendlich half Luke dem Widerstand dennoch, indem er mithilfe der Fähigkeit der Machtprojektion Kylo Ren und die Erste Ordnung ablenkte. Dadurch verhalf er dem Widerstand zur Flucht. Anschließend wurde er eins mit der Macht und starb.

Luke Skywalker wurde in den Filmen von Mark Hamill dargestellt. Im Deutschen wurde er von Hans-Georg Panczak gesprochen.

Für seine Rolle als Luke Skywalker erhielt Mark Hamill in den Jahren 1980 und 1983 den Saturn Award als Bester Hauptdarsteller. 1977 war er für dieselbe Kategorie nominiert.

Quelle: wikipedia
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS