NOSTALGIE CRIME BOARD
16. Oktober 2021, 20:05:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Die Katze (D, 2007) - mit Götz George  (Gelesen 185 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 66092


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 29. April 2020, 21:29:07 »



Auf einer Seniorenfahrt lernen sich Margret, die bürgerliche Witwe eines pleitegegangenen Fabrikanten, und Siegmar, der proletarische ehemalige Polier, kennen. Weniger aus Zuneigung, sondern mehr aus großer Angst vor dem Alleinsein, entschließen sie sich schon kurz darauf zur Heirat. Siegmar zieht in Margrets Haus und bringt überraschend seine Katze mit, mit der Margret von Anfang an auf Kriegsfuß steht. Je länger sie zusammenleben desto stärker entwickelt sich die Katze zum Mittelpunkt ihrer Differenzen. Wenn Margret die Katze aus dem Wohn- und Schlafzimmer verbannt, fühlt sich auch Siegmar ausgesperrt. Als Siegmar krank ist, verschwindet die Katze plötzlich. Auf der Suche nach ihr entdeckt er sie im Keller tot in der Ecke, vergiftet mit Rattengift. Siegmar verdächtigt Margret in stummer Anklage. Margret ist enttäuscht, verletzt und findet keine Worte. So beginnt das große Schweigen. Zwei Menschen, die sich nichts mehr mitzuteilen haben außer ihrer gegenseitigen Verachtung. Kommuniziert wird gelegentlich über kleine Zettel. Siegmar fasst seinen Hass in zwei Worten zusammen: "Die Katze". Hannelore Hoger, die am 20.08.2012 ihren 70. Geburtstag feiert, wurde 2012 mit dem Grimmepreis ausgezeichnet. "Eigensinnig, eigenständig, eigenwillig, dazu unverwechselbar und stets von nachhaltiger Präsenz: Diese Eigenschaften zeichnen die Fernseh-, Film- und Theaterschauspielerin Hannelore Hoger aus. Mit ihrer besonderen Kunst eines eindringlichen, außerordentlichen vielfältigen und facettenreichen Spiels schafft sie seit über 40 Jahren speziell auch im deutschen Fernsehen ungewöhnliche Erlebnisräume", so die Begründung (epd medien16.03.2012).
(BR Fernsehen)
Margret, und Siegmar lernen sich auf einer Seniorenfahrt kennen. Weniger aus Zuneigung, sondern mehr aus großer Angst vorm Alleinsein, entschließen sie sich schon kurz darauf zu Heiraten. Siegmar zieht in bei Margret ein. Er bringt überraschend seine Katze mit, mit der Margret von Anfang an auf Kriegsfuss steht. Die beiden Alten leben in einem Haus, sind sich aber noch fremd. Je länger sie zusammenleben desto stärker entwickelt sich die Katze zum Mittelpunkt ihrer Differenzen. Wenn Margret die Katze aus dem Wohn- und Schlafzimmer verbannt, fühlt sich auch Siegmar ausgesperrt. Als Siegmar krank ist, verschwindet die Katze plötzlich. Auf der Suche nach ihr entdeckt er sie im Keller tot in der Ecke. Rattengift. Siegmar verdächtigt Margret in stummer Anklage. So beginnt das große Schweigen. Aus Enttäuschung entwickelt sich Bitterkeit. Zwei Menschen, die sich nichts mehr mitzuteilen haben, außer ihrer gegenseitigen Verachtung. Eines Tages findet Siegmar Margret leblos am Boden. Im Krankenhaus kommt sie zu sich, gelähmt und nicht mehr fähig zu sprechen.


Cast & Crew

    Götz George - Siegmar
    Hannelore Hoger - Margret
    Catrin Striebeck - Annie
    Thomas Thieme - Hans Dunke
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS