NOSTALGIE CRIME BOARD
19. Juni 2019, 05:28:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
ACHTUNG
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: 1 ... 4 5 [6]
  Drucken  
Autor Thema: Rauchende Colts (Gunsmoke) (1955-1975)  (Gelesen 16946 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 54538


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #75 am: 15. Juni 2017, 20:50:59 »

Hatte ganz vergessen, dieser Serie zum deutschen Jubiläum zu gratulieren! Am 04.06.1967 wurde diese Serie zum allerersten Mal im deutschen TV ausgestrahlt - also von genau 50 Jahren Happy

Hatte dazu auch ein Bild gefunden:

Gespeichert

Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251





« Antworten #76 am: 19. Juni 2017, 20:07:29 »

Dann auch von mir nachträglich herzlichen Glückwunsch. Die Serie war auch in meiner Kindheit (70er, frühe 80er) Pflichtprogramm. Leider habe ich kaum noch Erinnerungen daran. Weiß auch nicht mehr, ob ich sie im Ersten oder Zweiten gesehen habe.

Als ich viele Jahre später mal wieder eine Folge sah, in der Matt Dillon von Arnold Marquis synchronisiert wurde, fiel mir auf, dass ich einen anderen deutschen Sprecher auf Dillon in Erinnerung hatte. Außerdem wurden in der Folge ab und zu flapsige Sprüche a la Rainer Brandt geklopft, was ich so auch nicht in Erinnerung hatte. Aber ich habe mich mit der Synchrongeschichte der Serie in Deutschland noch nicht beschäftigt ...  Keine Ahnung

Ich erfuhr auch erst im Internetzeitalter, wie lange es diese Serie in den USA schon gab, bevor sie hierzulande das erste Mal lief. Hut ab vor einer so langen Laufzeit!

Eine Sache wollte ich noch erwähnen: Das Hörspiellabel PEG produzierte 1975 zwei Hörspiele zur Serie. Ich hatte eines davon auf Platte.  Grinsen Das waren aber keine O-Ton-Hörspiele (also kein TV-Ton mit Erzähler), sondern "echte" Hörspiele mit eigenen Geschichten und anderen Sprechern als im Fernsehen. Und sogar die Original-Titelmusik war enthalten. Inhaltlich war das ganze eher ein Krimi als ein Western, aber durchaus spannend gemacht.
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 54538


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #77 am: 19. Juni 2017, 23:44:25 »

Obwohl Arnold Marquis heute schon eher ungewöhnlich auf Matt Dillon klingt. Man wollte wohl damals noch mehr auf die Ähnlichkeit zwischen Arness und Wayne anspielen, indem man beide von den selben Sprecher synchronisieren liess...
Gespeichert

wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #78 am: 20. Juni 2017, 09:54:34 »

Obwohl Arnold Marquis heute schon eher ungewöhnlich auf Matt Dillon klingt.

Arnold Marquis auf Matt Dillon? Also, das möchte ich mir nicht vorstellen, auch nicht Synchron-technisch Grinsen

edit: Ah Rauchende Colts, also ist nicht der Schauspieler Matt Dillon gemeint Grinsen
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 54538


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #79 am: 20. Juni 2017, 20:39:38 »


edit: Ah Rauchende Colts, also ist nicht der Schauspieler Matt Dillon gemeint Grinsen

Scherzkeks! totlachen
Gespeichert

Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251





« Antworten #80 am: 21. Juni 2017, 14:22:39 »

Habe jetzt mal im Synchron-Forum gestöbert und herausgefunden, dass die Serie in folgenden Phasen in Deutschland erstmals synchronisiert und gesendet wurde:

ARD 1967-1973: 75 Folgen - mit Arnold Marquis auf James Arness (Matt Dillon). In einigen dieser Folgen soll in der Tat Blödelmeister Rainer Brandt das deutsche Dialogbuch geschrieben und auch Regie geführt haben (und er sprach natürlich auch Nebenrollen) – daher manchmal die flapsigen Sprüche!  Grinsen Die Synchros entstanden in Hamburg (daher auch mehrheitlich Hamburger Sprecher)

ZDF 1977-1983: 70 Folgen – mit Horst Schön auf James Arness. Mit dieser deutschen Stimme von Matt Dillon bin ich aufgewachsen! Daher kam mir Arnold Marquis so seltsam vor (Horst Schön kennt man übrigens auch als Stimme von Leslie Nielsen in den „Die nackte Kanone“-Filmen). Diese Synchros entstanden in Berlin.

Ken Curtis (Festus) wurde in beiden Synchros von Gerd Duwner gesprochen. Zum Glück, denn ein solch unverwechselbares Organ konnte man nicht auswechseln. Ken Curtis soll übrigens entsetzt gewesen sein, als er mal Gerd Duwner auf sich hörte, denn Curtis hatte im Original ein wohlklingendes Organ und war auch als Sänger tätig.  laut lachen

Später folgten dann noch:
Sat1 1989-1991: 76 Folgen
Kabel1 1997: 8 Folgen
« Letzte Änderung: 21. Juni 2017, 14:33:34 von Crockett » Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 54538


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #81 am: 21. Juni 2017, 20:38:24 »

Ja, Horst Schön identifiziere ich auch am ehesten mit Arness! Schön höre ich derzeit auch als Robert McCall aka "Der Equalizer" Happy

Das Marquis soviele Folgen Arness gesprochen hatte, wußte ich garnicht! Sind sicher auch viele Folgen bai aus den ersten Staffeln, die heute als verschollen gelten. Wiederholt wird bei uns ja nur noch von Staffel 12 aufwärts, obwohl es einige Folgen aus den vorigen Staffeln früher auch in deutsch gab.
Gespeichert

Norbert
Officer
*
Offline Offline

Beiträge: 985




« Antworten #82 am: 22. Juni 2017, 12:36:55 »

Habe jetzt mal im Synchron-Forum gestöbert und herausgefunden, dass die Serie in folgenden Phasen in Deutschland erstmals synchronisiert und gesendet wurde:

ARD 1967-1973: 75 Folgen - mit Arnold Marquis auf James Arness (Matt Dillon). In einigen dieser Folgen soll in der Tat Blödelmeister Rainer Brandt das deutsche Dialogbuch geschrieben und auch Regie geführt haben (und er sprach natürlich auch Nebenrollen) – daher manchmal die flapsigen Sprüche!  Grinsen Die Synchros entstanden in Hamburg (daher auch mehrheitlich Hamburger Sprecher)

ZDF 1977-1983: 70 Folgen – mit Horst Schön auf James Arness. Mit dieser deutschen Stimme von Matt Dillon bin ich aufgewachsen! Daher kam mir Arnold Marquis so seltsam vor (Horst Schön kennt man übrigens auch als Stimme von Leslie Nielsen in den „Die nackte Kanone“-Filmen). Diese Synchros entstanden in Berlin.

Ken Curtis (Festus) wurde in beiden Synchros von Gerd Duwner gesprochen. Zum Glück, denn ein solch unverwechselbares Organ konnte man nicht auswechseln. Ken Curtis soll übrigens entsetzt gewesen sein, als er mal Gerd Duwner auf sich hörte, denn Curtis hatte im Original ein wohlklingendes Organ und war auch als Sänger tätig.  laut lachen

Später folgten dann noch:
Sat1 1989-1991: 76 Folgen
Kabel1 1997: 8 Folgen

Die Auflistung ist unvollständig, da die letzte Synchronphase (Sat.1 und Kabel 1) fehlt. Hier sprach Peter Neusser den Marshall. Arnold Marquis ist aber quer durch die Serie zu hören, nicht nur als Gesetzeshüter. Auch Horst Schön hat Gastauftritte.

Ken Curtis hat als Festus ziemlich gekrächzt, da er - ähnlich wie Gerd Duwner - die Rolle nicht mit seiner natürlichen Stimme spielte.

Eine ARD-Folge wurde vom ZDF ein zweites Mal synchronisiert, eine ZDF-Folge wurde von den Privaten ebenfalls ein zweites Mal eingedeutscht.

Nachtrag: Bei der doppelt synchronisierten ARD-Folge kann es sich auch um eine Fehlinformation des Serienguides handeln, da sowohl in der ARD als auch im ZDF eine Folge FESTUS IN DER KLEMME hieß. Dies waren tatsächlich zwei unterschiedliche Episoden, die ZDF-Folge wurde dann auch in FESTUS HAT PROBLEME umbenannt. BANDITEN IN UNIFORM (Sat.1) ist jedoch definitiv die Neusynchronisation von AUF RECHNUNG DER ARMEE (ZDF).

Bei Kabel 1 liefen nur sieben Folgen als Erstausstrahlung.
« Letzte Änderung: 22. Juni 2017, 14:35:30 von Norbert » Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 54538


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #83 am: 10. November 2017, 10:10:24 »

Derzeit bei Amazon im Angebot. Alle deutschen Folgen 8ausser natürlich Staffel 12, die merkwürdigerweise ja nicht gebracht wurde) ; also Staffel 13-20 gibts derzeit relativ günstig bei Amazon: - für knapp 86 €

Klick mich
Gespeichert

filmfan
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 298



E-Mail

« Antworten #84 am: 28. Dezember 2017, 10:50:41 »

Was kaum einer weiß, ist, wer der Mann in Schwarz war, dem Marshal Dillon im Vorspann immer zum Duell gegenüber tritt. Ich lüfte das Geheimnis: Es war der Mann, der James Arness und vielen anderen Hollywood- und Fernsehwesternstars das Schießen und Umgang mit Colt und Winchester beibrachte. Er war Finne und offizieller Gun Coach für Hollywood-Studios. Sein name: Arvo Ojala.

James Arness war ja "zweite Wahl" für die Rolle des Matt Dillon gewesen. ursprünglich sollte John Wayne die Rolle übernehmen, lehnte jedoch ab. Die Serie basierte zudem auf einer erfolgreichen radio-Show und auf Zeitungscomics, in der Radio-Version sprach William "Cannon" Conrad den Matt Dillon. Aber auch er stand für die Verfilmung nicht zur Verfügung, wohl wegen seiner Leibesfülle und der Tatsache, dass er, sofern er als gaststar in Westernserien auftrat, den Bösewicht spielte. John Wayne hatte mit Jim Arness in Hondo gespielt und schlug ihn für die Rolle vor. Arness hatte einen Vorteil - die erste Folge der Serie war so angelegt, dass Matt gleich niedergeschossen wird und mit dem Tode ringt. Das entsprach kaum einem der anderen "Serienhelden" Hollywoods. Zum anderen war Rauchende Colts ein "Erwachsenenwestern", gleich von Anfang an sehr melancholisch. Weil die 25 Minuten Folgen sehr erfolgreich waren, behielt man Arness als Hauptdarsteller, zumal ihn ja mit Kitty eine stets unausgesprochene Liebesbeziehung verbindet.
Bis die 50 Minuten Folgen begannen, hätte ich mir keinen anderen darsteller für die Rolle des Matt Dillon mehr vorstellen können.

Festus tauchte bereits früher auf, und zwar in den 50 Minuten Schwarzweiß-Episoden. Er war Mitglied des haggen Clans, das waren Büffel- und Wolfsjäger, und er war ganz und gar nicht komisch, sondern eher ein grimmiger Einzelgänger. In der Serie war er, wenn ich mich nicht irre, als so genannter "Wolfer" bekannt...also ein Wolfsjäger. Als komisches Element hatte man ja Chester B. Goode (allein der name hat komische Elemente), der zum einen durch seine Einfältigkeit, sein ewiges gejammer, seine Tollpatschigkeit, aber auch seinen bis zum Äußersten getriebenen Akzent für Humor sorgte. Als er gestrichen wurde, musste man was neues finden. Der festus, wie wir ihn kennen, ist weit davon entfernt, wein taffer Wolfsjäger zu sein. Er kann zwar schießen, und grimmig gucken, ist aber nix anderes als sowas wie "Hannes" von Hannes und dem Bürgermeister, also ein mit allen Wassern gewaschener, bauernschlauer Hinterwäldler, der sich allein schon deshalb immer mit dem Doc kabbelt, weil der studiert hat und für ihn all das darstellt, was ihm nie vergönnt war. Daraus entspann sich dann so manches tierisch komisches Zwiegespräch, sehr zur freude der Drehbuchautoren, die sich hier so richtig austoben konnten und Festus einen Südstaatenslang in den Mund legten, der jedem Englisch-Fan entweder tierische Bauchschmerzen bereitet aber auch freudentränen in die Augen treibt.
Gespeichert

Dan Oakland
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 827



E-Mail

« Antworten #85 am: 03. Oktober 2018, 21:38:00 »

Mich würden natürlich sehr die Staffeln mit Burt Reynolds als Hufschmied Quint Asper interessieren. Natürlich gibt es diese Staffeln nicht in deutsch! sauer
Gespeichert

Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251





« Antworten #86 am: 04. Juni 2019, 15:59:34 »

Ich habe mir mal eine Übersicht gemacht, welche 75 Folgen von 1967 bis 1973 in der ARD ausgestrahlt wurden. Sortiert habe ich sie nach der deutschen Sendereihenfolge. Die Folgenübersicht bei wikipedia ist (wie ich dabei gemerkt habe) teilweise falsch. Da es hier vielleicht noch andere gibt, die das interessiert, teile ich ich es mal.  zwinkern 

Wie man sieht, ist die ARD zum Teil zwischen den Staffeln hin- und her gesprungen. Und es gab teilweise längere Ausstrahlungspausen, die längste dauerte über 1 Jahr von August 1971 bis September 1972 (wobei es in dieser Zeit aber vielleicht Wiederholungen gab).

Bemerkenswert ist, dass man die Folge "Schienenstrang und harte Fäuste", in der munter gesoffen und geprügelt wird, am Sylvestertag 1969 ausstrahlte. Ob man die Zuschauer damit auf die Sylvesterfeier einstimmen wollte?  Happy

Die Synchronsprecher der Hauptrollen waren:

Marshal Matt Dillon         (James Arness)             Arnold Marquis
Kitty Russell                    (Amanda Blake)            Verena Wiet, Gisela Trowe       
Dr. Galen Adams             (Milburn Stone)             Konrad Wagner
Festus Haggen               (Ken Curtis)                  Gerd Duwner
Newly O'Brian                 (Buck Taylor)                 Charles Brauer

Die Synchronisationen entstanden in Hamburg, mehrheitlich mit Hamburger Schauspielern, jedoch wurden auch einige Sprecher aus Berlin geholt (z.B. Arnold Marquis und Gerd Duwner). Regie und deutsche Dialogbücher stammten (zumindest zum Teil) von Rainer Brandt - dementsprechend wurde in einigen Folgen gekalauert (Paradebeispiel dafür ist die Folge "Die Schnapsbrennerei", in der Festus sich selbst übertrifft)  Grinsen

Die 10 s/w-Folgen: (die deutschen Fassungen dieser Folgen existieren wohl nicht mehr)

Staffel
10-9         Jonah Hutchinson         4. Juni 1967
8-15           Gefährliche Wette         18. Juni 1967
8-3           Quint Aspers Entscheidung   16. Juli 1967
8-18           Weißes Gesindel         23. Juli 1967
8-8           Pelze, Partner und Patronen   27. Aug. 1967
10-4           Auge um Auge                 3. Sep. 1967
8-7            Der Graben            1. Okt. 1967
9-30           Matt Dillon wirft das Handtuch   14. Jan. 1968
7-26           Der Alte schießt doch schneller21. Jan. 1968
11-24       Gnade vor Recht              28. Jan. 1968

Die Farbfolgen:

Staffel
12-25   Eine offene Rechnung           12. Mai 1968
12-17   Der tolle Hund                 9. Juni 1968
12-2           Goldraub                    7. Juli 1968
12-5           Der Wahrheit die Ehre      6. Okt. 1968
12-6           Eine Kugel für Matt Dillon      20. Okt. 1968
12-12       Fred Bateman schweigt           15. Dez. 1968

12-16       Vergiftetes Wasser              27. Juli 1969
12-19       Das Bild auf dem Steckbrief     17. Aug. 1969
12-22       Bankraub in Dodge City           31. Aug. 1969
12-1           Matt Dillon gibt den Stern zurück 7. Sep. 1969
13-2           Die Rivalen            14. Sep. 1969
13-8           Festus in der Klemme      21. Sep. 1969
13-10       Präriewölfe            28. Sep. 1969
13-1           Matt Dillon spielt falsch      5. Okt. 1969
13-9           Geiseln                    12. Okt. 1969
13-12       Tödliche Fracht                 19. Okt. 1969
13-3           Der verlorene Sohn         26. Okt. 1969
13-19       Blutgeld                    2. Nov. 1969
13-18       In die Enge getrieben      9. Nov. 1969
13-15       Dreizehn im Dutzend      16. Nov. 1969
13-21       Gefährliche Beute         23. Nov. 1969
13-23       Das Vermächtnis des weißen Büffels  30. Nov. 1969
14-3           Paco, der Mexikanerjunge   7. Dez. 1969
14-1           Mein ist die Rache         21. Dez. 1969   
13-17   Die Ratten von Dodge City   28. Dez. 1969
14-9           Schienenstrang und harte Fäuste   31. Dez. 1969

14-6           Der Unruhestifter         23. Aug. 1970
14-8           Festus spielt den Ehemann   30. Aug. 1970
14-4           Onkel Finney            6. Sep. 1970
14-10   Wunder dauern etwas länger   13. Sep. 1970
14-13   Unter Mordverdacht         20. Sep. 1970
14-14   Arm aber ehrlich         27. Sep. 1970
14-21   Geiseln für Ben Miller      4. Okt. 1970   
14-22   Nachtreiter vom Missouri      11. Okt. 1970
14-18   Die Goldgräberstadt         18. Okt. 1970
14-23   Ein Mann zuviel         25. Okt. 1970
14-24   Das falsche Dokument      1. Nov. 1970
14-19   Was geschah in Donnaville?    8. Nov. 1970
14-12   Lobo                       15. Nov. 1970

15-5           Der Sohn des Apachen      16. Mai 1971
15-8           Die Schwarzbrennerei      23. Mai 1971
15-3           Wer ist die Frau in Schwarz?    30. Mai 1971
15-7           Die Rache des Häuptlings   13. Juni 1971
15-22   Celia                       20. Juni 1971
15-26   Der Käfig in der Prärie      27. Juni 1971
15-12   Der unheimliche Klavierspieler   4. Juli 1971
15-18   Der Wunderdoktor         11. Juli 1971
15-16   Unterwegs nach Fort Union   18. Juli 1971
15-24   Die Bewährung         25. Juli 1971
16- 5   Missratene Söhne         1. Aug. 1971
16-11   Zeuge gesucht            8. Aug. 1971
16-12   Wenn die Stunde schlägt      22. Aug. 1971
16-9           Jessops Colt            29. Aug. 1971

16-23   Sally in Gefahr (Teil 1)      17. Sep. 1972
16-24   Sally in Gefahr (Teil 2)      24. Sep. 1972
17-2           Phoenix                    8. Okt. 1972
16-22   Attentat auf den Marshal      15. Okt. 1972
17-5           Der neue Doc            22. Okt. 1972
17-6           Die Legende            29. Okt. 1972
17-8           Lynott               5. Nov. 1972
17-10   Der Indianer            12. Nov. 1972   
16-6           Der Überfall (Teil 1)          3. Dez. 1972
16-7           Der Überfall (Teil 2)          17. Dez. 1972   
17-15   Murrys Weihnachtsfeier      31. Dez. 1972
17-23   Alias Festus Haggen      7. Jan. 1973

P.S. Sorry, aber die Tabellenformatierung hat nicht geklappt.  zwinkern
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS