NOSTALGIE CRIME BOARD
29. September 2020, 23:44:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: 1 2 3 [4]
  Drucken  
Autor Thema: Hunter (USA, 1976 - 1977) - Linda Evans, James Franciscus  (Gelesen 3450 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #45 am: 14. September 2020, 21:02:57 »

Gaststar - Hollywood-Crime Noir Star John Payne
Schmutzige Blüten vom CIA

Ich glaube, dieses war Paynes letzte Rolle als Schauspieler....







Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #46 am: 14. September 2020, 21:05:18 »

Gaststar - Ty Hardin ("SOS Charterboot", "Geächtet")
Schmutzige Blüten vom CIA







« Letzte Änderung: 14. September 2020, 21:07:38 von Dan Tanna Spenser » Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #47 am: 14. September 2020, 21:07:16 »

Gaststar - Raymond St. Jaques
Schmutzige Blüten vom CIA




Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #48 am: 14. September 2020, 21:08:24 »

Sexy Szene....Jim will Marty verführen Grinsen

Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #49 am: 15. September 2020, 20:38:35 »

13. Geheimakte Lovejoy (The Lovejoy File)
Eine Akte in Form eines Mikrofilms, die nur vom Präsidenten eingesehen werden darf, wird vermisst. Eine Schattengruppe macht einen Deal mit hunter, um den Mikrofilm gegen Bezahlung zurückzugeben, aber als Hunter und ein anderer Regierungsagent eintreffen, um sie einzutauschen, wird sie von einer anderen Gruppe gestohlen.... (Quelle: IMDb.com)

Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.03.1986 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Fr 18.06.1977



Bekannte Gaststars: Sorrell Booke ("Ein Duke kommt selten allein") (als John Mervyn), Kim Hunter ("Planet der Affenn" - Kinoreihe) (als Mrs. Lovejoy), Albert Salmi (Pete Ritter aus "Petrocelli") (als Clark), Bert Freed (als Geschäftsführer vom Benton Institut)

Interessantes: Hauptdarsteller James Franciscus trifft in dieser Folge erneut auf Kim Hunter, beide spielten 1970 in dem SciFi Klassiker "Rückkehr zum Planet der Affen" die Hauptrollen.

Hunter wird von baker beauftragt, den Lovejoy-Bericht wiederzufinden, der entwendet wurde. Agent Lovejoy ist vor 11 Jahren verstorben und hatte an diesem Bericht 2 Jahre lang gearbeitet und enthält brisante Informationen, die ausschliesslich vom US Präsidenten eingesehen werden dürfen. Der Agent und Buchhalter John Mervyn wird Hunter zur Seite gestellt. Kurz darauf kommandiert Baker auch Marty dazu, was besonders Hunter erfreut.

Hunter bekam einen Anruf von Clark, der eine Million Dollar für die Herausgabe der Akte fordert. Gleichzeitig kündigt er an, dass er Marty beobachtet, falls Hunter einen faulen Trick versuchen sollte. Als der Deal über die Bühne gehen sollte, wird Hunter hinterrücks von einem Mann, einer dritten Partei, niedergeschlagen. Clark war sauer, dachte, dass Hunter ihn betrügen wollte. Kurz darauf wurde auf Marty geschossen, aber knapp verfehlt.

Als Marty beim Friseur war, suchte Clark sie dort auf um ihnen nochmal eine Chance zu geben, nachdem Marty ihm sagte, dass noch eine andere Parteil mitmischt. John bekommt eine Notiz zugespielt, doch jene 3. Partei griff ihn an und wollte die Notiz an wsich bringen. doch John konnte ihn abschütteln.

Jim und Marty unterhielten sich mit Mrs. Lovejoy, der Witwe, in der Hoffnung, dass sie etwas über diesen ominösen Bericht weiß. Doch dem war nicht so, ausser dass sie dem bericht und dem Geheimdienst die Schuld an seinem Tod gab, denn nach fertigstellung des Berichts soll dieser vernichtet wurden sein, was ihrem Mann das Herz geb rochen hatte und er wenig später starb.

Clark meldete sich jetzt wieder. Er fordert nun 3 Millionen, da es noch weitere Interessenten an den Mikrofilm gibt. Jetzt, wo Jim weiß, dass Clark offenbar nur mit Zitronen handelt, schlägt den Deal aus.Jim und Marty wundern sich, wieso John behauptet habe, bei dem Bericht dabeigewesen zu sein, wenn dieser doch vernichtet wurde. Man wurde stutzig und beschloss, John zu überwachen. Tatsächlich traf er sich mit Clark und auch jener dritten partei. Alle scheinen unter einer Decke zu stecken, alles fingiert, um einen Bericht glauben zu lasen, den es gar nicht mehr gibt.

Jim sucht das Benton Institut auf und erfuhr dann, dass denen ein Mikrofilm entwendet wurde für eine Testwaffe für Luft- und Seestreitkräfte. Jim sah nun klarer, worum es wirklich geht. Kurz darauf wurde Marty entführt. Jim knöpft sich nun John Mervyn vor. Dieser stritt zunächst alles ab, doch als Jim grober wurde, packte er aus. Er hatte sich von Clark kaufen lassen, weil er in finanziellen Schwierigkeiten steckte. Seine Frau war schwerkrank und für die behandlung ging sein gesamtes Vermögen drauf, weswegen er keine Wahl hatte, ausser Clarks Angebot anzunehmen. Jim fand nun die Betsätigung, dass alles um den Lovejoy Bericht eine Finte war.  Nachdem Jim John erklärt hatte, das Marty entführt wurde, stellte er sich wieder auf Jims Seite, da man ihm versprochen hatte, dass niemand irgendeinen Schaden nehmen wird. Durch John fand Jim dann eine Spur zum Unterstchlupf von Clark und seinem Kompagnon.

Doch bevor Jim Marty retten konnte, wurde er von einem von Clarks Männern überwältigt. Jim und Marty sollen nun beide sterben. Im letzten Moment wuzrden sie von John gerettet, der vor Clark erst zugabe, noch auf seine Seite zu stehen und ihn dann bedrohte. John fing sich dabei eine Kugel in die  Schulter ein,  ehe Jim und Marty die Leute überwältigten.

Zum Schluß sagte John noch, dass der Lovejoy Bericht zwar vernichtet wurde, aber man munkelt, dass es ein Kopie geben soll Grinsen Jim und Marty stöhnten...und John grinste sich einen Grinsen

Wieder eine ganz nette Folge, aber auch diese Folge für mich reine Krimidurchschnittskost. Fands etwas seltsam, dass ein 11 Jahre alter Bericht auf einmal in aller Munde wieder war. Insgesamt lase ich mich erneut zu  Guter Film/Serie hinreissen.
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #50 am: 15. September 2020, 20:54:23 »

Gaststar - Sorrell Booke (Boss Hogg aus "Ein Duke kommt selten allein")
Geheimakte Lovejoy









Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #51 am: 15. September 2020, 20:56:11 »

Gaststar - Kim Hunter (Zira aus der "Planet der Affen" - Kinoreihe)
Geheimakte Lovejoy







Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #52 am: 15. September 2020, 20:57:57 »

Gaststar - Albert Salmi (Pete Ritter aus "Petrocelli")
Geheimakte Lovejoy





Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #53 am: 15. September 2020, 21:00:26 »

Gaststar - Bert Freed (Rufe Ryker aus "Shane" (Westernserie)
Geheimakte Lovejoy





Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #54 am: 15. September 2020, 21:01:44 »

Hier noch ein paar romantische und "appetitliche" Bilder von Linda Evans aus der Folge "Geheimakte Lovejoy" Grinsen










Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #55 am: 18. September 2020, 20:32:35 »

14. Die Bombe – Eine Wahnsinnsidee (U.F.M. 13)
- SERIENFINALE -
Hunter ermittelt verdeckt, um eine rechtsextreme Gruppe zu infiltrieren, die vorhat, gestohlenes Plutonium zur Herstellung einer Atombombe zu verwenden.

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 11.09.1985 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Fr 25.06.1977


Bekannte Gsststars: Cameron Mitchell (Buck Cannon aus "High Chaparral") (als Turnbull), Joashia Bryant (als Pohlman), Robert Walden (als Warren Bellheimer)

Interessantes: Dies ist die einzigste Folge der Seriue, in der Linda Evans nicht auftaucht, unglücklicherweise im Serienfinale.

Hunter bekommt von Baker den Auftrag, herauszufinden, was bei Desert Eagle, ein Chemie-Konzern der Regierung, die Plutonium herstellen, passiert. Denn es verschwindet immer wieder kleinere Mengen von Plutonium, dass, zusammengerechnet, mittlerweile soviel ist, um eine Atombombe, wie sie in Nagasaki fiel, zu bauen. Der Dieb ist schnell erkannt durch Videokameras: Warren Bellheimer. Nur will man ihn nicht hops nehmen, sondern herausfinden, wieso er das Plutonium klaut und was er damit bezwecken will.

Hunter schleust sich undercover als Ingenieur in den Konzern ein, mit Absprache der Chefetage. Ein fingierter Unfall gegen Bellheimer, wo Hunter "todesmutig" sein Leben aufs Spiel setzte, um des seine zu retten. Damit hatte er bei Bellheimer ein Stein im Brett und sie freundeten sich an. Schnell wurde Hunter klar, dass Bellheimer radikale Ansichten an und tat so, als würde er af seine Seite stehen und genauso denken. Das fruchtete, und Bellheimer nahm Hunter mit zu einem Clubtreffen der radikalen gruppe "Alert" Dessen Vorsitzender ist der ebenfalls radikale Turnbull, der vorhat, die Menshcheit zu "retten" und wachzurütteln, indem er eine Atombombe zünden will Grinsen

Als Test für seine Loyalität soll Hunter ebenfalls Plutonium stehen, was er mit Absprache mit der Chefetage auch tat, obwohl die alles andere als wohl dabei waren, einer radikalen Organisation Plutonium auszuhändigen Grinsen Turnbulls Nichte Margrit ist völlig ahnungslos und hält ihren Onkel für einen guten Kerl. Hunter mochte sie und auch Margrit mochte Hunter.

Bei einem Treffen flog ein Spitzel auf, ein Bekannter von Hunter. Er wurde von der Gruppe aufgemischt und brutal verhört. Hunter durfte seine Tarnung nicht riskieren und zähgneknirchend zusehen. Unglücklicherweise fand man bei ihm ein Zettel mit Hunters Namen drauf und Turnbull war skeptisch wegen Hunter, obwohl er ihn vorger genau durchleuchten liess, aber die Tarnung, die Baker ihn verschaffte, war lupenrein. Dennoch drohte diese Sachlage Hunter nun zum Verhängnis zu werden. Hunter schaffte es, sich rauszureden und deute daraufhin, dass der Mann ihn beschattete hatte.

Hunter versuchte, Margrit auf seine Seite zuziehen, doch sie woltle nicht glauben, was ihr Onkel treibt, obwohl Hunter in ihrer Gegenwart bei Turnbull das Wort "Bombe zünden" extra erwähnt hatte, damit sie es hört.

Turnbull will die Atombombe in der Wüste zünden...Hunter wundert sich, wieso in der eine Atombombe in einer menschenleeren Wüste zünden will. Turnbull klärte ihn auf, dass dies nur ein Warnschuß sein soll, in der Hoffnung, dass die Menschheit dann aufgerüttelt wird...er ist ja kein Massenmörder! Grinsen Dennoch hat Hunter die Befürchtung, dass die Atomwolke sich verteilen wird und dennoch genug Menschen töten wird, bwohl sein "Experte" meinte, die Gefahr bestünde nicht Grinsen  Dennoch konnte Hunter nichts riskieren und zückte seine Waffe und zerstörte einen Mechanismus, der die Bombe zünden kann. Turnbull wußte nun, dass Hunter ein Agent sein muß...aber auch Margrit wußte Bescheid. Doch einer seiner Männer überrumpelte Hunter, da erschien Warren und erschoß Turnbull und den anderen Mann. Warren wußte nicht, dass wirklich Menschenleben auf dem Spiel stehen, das ginge ihn zu weit und rettete Hunter somit das Leben.

Sehr unspeaktakuläres Serienfinale...aber OK, ein "richtiges" Serienende konnte man ja nicht erwarten, hätte so aussehen können, dass Hunter es entgültig an den Nagel hängt und mit Marty sein Leben geniessen will....aber zudem war es sicher nicht beabsichtigt, das dies schon die letzte Folge war...sehr unglücklich, dass gerade hier Linda Evans fehlte. Alles in allem aber eine doch sehr gute und spannende Folge un Cameron Mitchell überzeugt als Bösewicht eigentlich immer Grinsen

 Sehr guter Film/Serie

Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #56 am: 18. September 2020, 21:50:12 »

Gaststar - Cameron Mitchell (Buck Cannon aus "High Chaparral")
Die Bombe – Eine Wahnsinnsidee







Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #57 am: 18. September 2020, 22:05:14 »

Interessantes:

Die Serie hatte eigentlich kein richtiges Intro gehabt, sondern begann jedesmal mit einem Einleitungstext, dass jemand Baker anruft und um "einen tüchtigen Mann" bittet, ihn aus einer Situation zu befreien. der Mann steigt in ein Auto, von Baker und unterhält sich mit ihm:

Hier der komplette Text:

Mann: "Guten Abend, Baker!"
Baker: "Guten Abend"
Mann: "Ich brauche einen tüchtigen Mann, den man für Spezialaufträge anheuern kann. Wüßten Sie jemanden?"
Baker: "Es gibt einen, der dafür geeignet wäre. Er hat eine Buchhandlung in Santa Barbara. Er heißt James Hunter. Er hat sich ins Privatleben zurückgezogen, aber er war einer unserer besten Agenten.
Mann: Setzen Sie sich mit ihm in Verbindung und fragen Sie ihn, ob er wieder für uns arbeiten will! Sagen Sie ihm, dass wir ihn völlig freie Hand lassen in der Wahl seiner Mittel und seiner Mitarbeiter. Die Sache ist dringend!
Baker: Ich werde ihn sofort anrufen!
Mann: Das ganze muß streng geheim bleiben! Unsere Kontakte laufen einzig und allein nur über Sie!
*Baker greift zu seinem Autotelefon*
Baker: James Hunter?
Hunter: Ja?
Baker: Hier Baker. Ich habe einen Auftrag für Sie!



Die Serie wurde von William Blinn kreiert, der auch für die Serien-Erfolge von u.a. "Starsky & Hutch", "California Cops" und "Columbo" verantwortlich war.

Über die Synchronsprecher konnte ich leider nichts erfahren, selbst die renommierte Seite "synchronkartei" führte sie nicht. Doch mir ist es gelungen, wenigstens die deutsche Sprecherin von Linda Evans herauszubekommen, da es exakt dieselne Sprecherin ist, die Kathryn Harrols in "MacGruder & Loud" synchronisiert hatte. Die deutsche Sprecherin hiess Manuela Renard. Die Stimmen von James Franciscus und Ralph Bellamy kommen mir auch sehr bekannt vor, komme jedoch nicht auf die Namen Traurig Wenn ich sie mal erfahre, trage ich dies noch nach.
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Assistant Chief
***
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 61151


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #58 am: 18. September 2020, 22:12:36 »

Das wars nun....mein Rewatch der Serie ist nun beendet. Ich hatte ja leider nur die 8 Folgen, die tele 5 bei der letzten Ausstrahlung der serie gezeigt hatte. Traurig Wieso sie nicht alle 13 Folgen (der Pilotfilm wurde in Deutschland nie ausgestrahlt) gezeigt haben, ist mir ein Rätsel. Bei den anderen Ausstrahlungen, wo die Serie komplett gezeigt wurde, hatten wir damals leider noch kein Kabelfernsehen Traurig Und die letzte deutsche Ausstrahlung war eben 1989. Chancen auf einer DVD Box sind wohl eher gering, da es die serie derzeit weltweit nicht auf DVD gibt.

Hatte Spass gemacht, die serie wieder zu sehen, muß aber eingestehen, dass sie mir heute nicht mehr ganz so gut gefällt, wie damals. Liegt daran, das man doch irgendwie wenig über die Hauptdarsteller erfährt, dass beide eher verschlossen waren, es fehlte auch irgendwie der Witz und der Esprit in der serie, der "frische Wind" halt. Alles wirkte oftmals irgendwie hölzern. Vielleicht sahen andere damals das auch, und deswegen konnte die Serie 1977 nicht punkten und wurde nach nur einer kurzen Staffel wieder eingestellt. Ich finde jedenfalls, man hätte wirklich mehr draus machen können, es gibt doch viel verschenktes Potenzial.

Alles in allem sinkt meine Gesamtbewertung als ganzes gesehen um einen Stern - gebe also heute nur noch Guter Film/Serie
Gespeichert

Seiten: 1 2 3 [4]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS