NOSTALGIE CRIME BOARD
04. Oktober 2022, 09:15:37 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: 34. Zweimal voll daneben (2.10) (Group terror)  (Gelesen 1117 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 70563


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 19. Oktober 2013, 00:24:10 »



Breda Beach ist Psychiaterin und spezialisiert auf Gruppentherapie. Als ein Teilnehmer ihrer Gruppe ermordet wird und theoretisch alle anderen als Täter in Frage kommen, bittet sie Harry Orwell, den Fall zu übernehmen. Harry nimmt unter dem Vorwand, Alkoholiker zu sein, an der Gruppensitzungen teil.

Text: TV-Berlin
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 70563


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 02. November 2017, 22:26:45 »

Besonders bekannte Gaststars: Joanna Pettet (als Breda Beach), Don Stroud (als Bump).

Wiederkehrender Charakter: Paul Tulley (Sgt. Don Roberts)

Harry wird von der hübschen Psychologin Breda Beach (was für ein Name! Grinsen ) engagiert, damit Harry herausfindet, wer Will, ein Mitglied aus ihrer Selbsthilfegruppe, ermordet hat. Der Mörder muß unter den anderen Gruppen-Patienten sein, soviel ist sicher. Auch Trench und Roberts wollen gerne mehr darüber wissen und sind heilfroh, dass sich harry undercover in die Gruppe einschleust. Harry gibt sich als Alkoholiker aus und darf in dieser Folge fleissig bechern Grinsen um seine "Rolle" gerecht zu werden. Der erste Verdacht fält auf die seelisch angeknackste Phyllis, die eine Abtreibung hinter sich hat und damit nun nicht klarkommt. Nachdem Harry sie beschattet, schickt Phyllis wohlhabener Vater ihm einen Schläger auf den Hals mit der dringenden "Bitte", seine Tochter in Ruhe zu lassen. Als Phyllis in der Gruppe gesteht, jemanden ermordet zu haben - denken alle natürlich, dass sie Will meint. Aber wie später herauskam, meinte sie ihr Baby damit. Harry verdächtigt sie dennoch weiter. Als Harry Trench darüber informiert und er sie befragen will, finden die beiden die Frau ermordet in ihrer Badewanne vor. Sie müssen den Täter knapp verpasst haben, denn sie hörten noch, wie jemand aus dem fenster gesprungen ist. da sie sich im 3. Stock befanden, muß der Täter offenbar ein Mensch mit guter Kondition sein. Der Verdacht fällt nun auf den seit einem Unfall im Rollstuhl gefesselten Stuntman Bump. Breda erzählt Harry, dass seine Krankheit nur psychosomatisch sind, da er eigentlich laufen kann, n ur sein Gehirn gibt die IUmpulse nicht an den Körper weiter. Dennoch hält Breda es für durchaus möglich, dass Bump schon wieder laufen kann und allen nur zur Tarnung was vorspielt. Harry reizt Bump in der Therapiesitzung bis aufs Blut, bis er aus dem Rollstuhl springt und auf Harry zurennt. Somit ist Bump ein Verdüchtiger, auf den alles passt. Doch je genauer sich Harry mit Bump beschäftigt, desto klarer wird ihm, dass er es nicht sein kann. Nun bleiben nur noch der frühere Vietnam-Veteran Rusty, der unter PMS leidet und die unsichere Alice übrig. Harry verdächtigt Rusty, zumal er auch genau so eine Waffe hat, mit der Will und Phyllis ermordet wurden. Als Harry sein Appartment durchsucht findet er Patronenkugeln im Vogelfutter! Durch eine Nachbarn  erfährt Harry, dass Rusty im Park immer die Vögel füttert....Harry hofft, dass Rusty die Vögel mit Vogelfutter und nicht mit Patronen füttert! totlachen Nachdem Harry im park ein gespräch mit Rusty führte, mußte Harry einsehen, dass Rusty unmöglich der Täter sein konnte.

Also doch Bump? Trench nahm ihn aufs Revier mit. Harry und Breda kamen sich "näher", obwohl beide mehrfach betont haben, doch garnicht der Typo des jeweils anderen zu sein Grinsen Als Breda in die Küche geht, wird auf sie geschossen! Das Kaliber entpuppte sich als selbiges wie die bei Will und Phyllis. Da Bump auf dem Revier war, fiel er entgültig raus. Rusty vermisste genau jene Waffe, die als Tatwaffe in Frage kam. Rusty erzählte Harry, dass er und Alice sich nähergekommen waren und das sie ungemein sportlich auch ist und zudem eine gute Schützin sei. Die biedere Alice soll die Täterin sein? 

Bredda wurde nach der Schußverletzung aus dem Krankenhaus entlassen. Harry wollte sie eigentlich abholen, da wurde Harry von der Ärtin gewaht, dass eine gewisse Alice sie abgeholt hat....bei Harry läuteten alle Alarmglocken! Er fuhr zu ihr nach Hause und konnte gerade noch verhindern, dass Alice Breda tötet. Bredas Motiv war, weil sie keine Kinder kriegen konnte, hatte sie den Frauenhelden Will ermordet, der jede kriegen konnte. Phyllis mußte dran glauben, weil sie das Glück hatte, schwanger zu werden und abtrieb. Und auf Breda hatte sie es abgesehen, weil Breda ihr einfach nicht helfen konnte. Alice wurde in die Nervenheilanstalt eingewiesen....

Witzig fand ich, wie Harry sich in der Therapiegruppe neham...immer einen Drink in der Hand und er beleidgte runum alle Patienten....natürlich nur, um sie aus der Reserve zu locken....aber welche Ausdrücke er verwendete....das war schon sehr Harry-ungewöhnlich Grinsen

Am Ende lernten sich Harry und Breda "ausgibig" in Harrys Strandhaus kennen...als "inmitten" Trench anrief, weiol er von harry eine Info brauchte und Harry sagte  "Das geht jetzt nicht....i9ch werde gerade "therapiert" totlachen Trench schrie noch in den Hörer, während Harry auflegte Grinsen Das Ende hatte es klassisches aus dem James-Bond-Film "Der Mann mit dem goldenen Colt" mit Roger Moore, als Bond mit M telefonierte, und gleichzeitig mit Mary Goodnight im Gange war....die Szene war fast identisch Grinsen Da die Folge ja nur ein jahr nach dem Bond-Film spielte, könnte es durchaus auch beabsichtigt gewesen sein Grinsen

Alles in allem gebe ich dennoch :nur". Guter Film/Serie Mir fehlte diesmal einfach.....das "Besondere" an der Folge.
Gespeichert

Fran
Jura - Student
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 429





« Antworten #2 am: 14. Juni 2019, 22:54:13 »

Interessant, im Nachhinein, die wiederholenden Anspielungen auf Alkoholsucht, die sich praktisch durch die ganze Serie ziehen. In einer Episode "One for the Road" empfiehlt er seiner alkoholsüchtigen Klientin, einen Entzug zu machen, und sich den Anonymen Alkoholikern anzuschließen. Schon merkwürdig, wenn man Janssens eigenes Alkoholproblem berücksichtigt.
Gespeichert

Some people think that catching fish depends on the fisherman. Some people think it depends on the fish. Well I kind of go along with the first group. No one ever asked the fish what they think.
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 70563


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #3 am: 15. Juni 2019, 22:18:04 »

Ja, das fand ich auch etzwas merkwürdidig, aber auch gut. Dies dürfte sicher auch von Janssens seite reingenommen wurden sein.
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS