NOSTALGIE CRIME BOARD
23. Juli 2017, 22:47:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Trauerbanner Robert Vaughn
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Umfrage
Frage: Welcher Sprecher war der beste Steed?
Gert Günther Hoffmann (Staffel 4-6 & New Avengers) - 5 (100%)
Hans Werner Bussinger (Murder Market) - 0 (0%)
Holger Mahlich (Staffel 1-3) - 0 (0%)
Helmo Kindermann (in 4 Episoden) - 0 (0%)
Stimmen insgesamt: 5

Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Die deutschen Stimmen des John Steed  (Gelesen 446 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 42523


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 03. November 2013, 07:42:33 »

Welchen Sprecher fandet ihr für Steed am bestenb?

Bei mir eindeutig Hoffmann - seine schlitzohrige und heitere Art passte sehr gut zu Steed. Bussinger, der nach dem Tode Hoffmanns für die letzte bislang unvertonte Folge sprach, fand ich jedoch auch ganz annehmbar - wenngleiuch ich immer "Colt Seavers" und "Quincy" rausgehört hatte Grinsen

Holger Mahlich, der Steed in den ersten 3 Staffeln sprach, die ja erst vor wenigen Jahren synchronisiert wurden, fand ich auch eine gelungene Wahl

Also - einen schlechten Sprecher gabs eigentlich nicht - dennoch bleibt Hoffmann meine absolute Nr. 1 bei Steed Happy

Habe ich einen vierten Sprecher vergessen? ich meine nicht...oder doch?
« Letzte Änderung: 01. Juli 2015, 01:44:36 von Dan Tanna » Gespeichert

Norbert
Kadett
*
Offline Offline

Beiträge: 734




« Antworten #1 am: 18. Dezember 2013, 10:48:43 »

Ja, es fehlt noch Helmo Kindermann, der an der Seite von Brigitte Grothum Steed in vier Schwarzweißfolgen sprach. Diese Fassungen erschienen ausschließlich auf Super-8. In den 90ern wurden sie mit GGH und Marietta Meade neu vertont.

- Eine Überdosis Wasser (H2O - tödliches Nass)
- Nadeln töten leiser (Mrs. Peel zum ersten, zum zweiten, zum dritten)
- Zur Hölle, Sir! (Die Nacht der Sünder) *)
- Mordet die Männer! (Fit für Mord)

*) Peter Wyngarde soll hier sogar von Jürgen Thormann gesprochen worden sein. In der bekannten Neufassung war's dann Heinz Engelhardt.
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 42523


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #2 am: 01. Juli 2015, 01:45:41 »

Bisher liegt Hoffmann klar vorne Happy John Steed
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Commander
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 42523


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #3 am: 07. Mai 2017, 19:35:56 »

Obwohl Gert-Günther Hoffmann natürlich meine absolute Nummer 1 von den deutschen Stimmen zu John Steed ist, muß ich auch nochmal eine Lanze für Holger Mahlich brechen, der Steed ja in den ersten 3 Staffeln sprach, die erst vor wenigen Jahren synchronisiert wurden. ich schätze Mahlichs Stimme sehr und in meinen Ohren war Mahlich auch der perfekte Ersatz, den man aus heutiger Sicht für Steed nehmen konnte, da Mahlich all das  stimmlich rüberbringt, was Steed ausmacht. Alleine deswegen ist mahlich meine große Nummer 2 aun Steeds Stimmen, gleich nach Hoffmann.

Mahlich synchronisierte übrigens auch Nigel Havers als Dr. Jonathan Paige in den letzten beiden "Dangerfield" Staffeln.
Gespeichert

Crockett
Privatdetektiv

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 118





« Antworten #4 am: 05. Juli 2017, 13:13:01 »

Mahlich oder Kindermann habe ich auf Steed nie gehört. Kindermann kenne ich aber aus zahlreichen Hörspielen meiner Kindheit. Eine sehr markante Stimme, die auf Steed wahrscheinlich recht gut funktioniert hat.

Bussinger hat in der benannten Episode zwar eine ganz gute Leistung gebracht, aber gegen GGH hat er natürlich keine Chance. Dessen Stimme identifiziert einfach jeder mit John Steed bzw. Patrick Macnee.

Obwohl GGH altersbedingt in den später synchronisierten Episoden nicht mehr so gut auf Steed geklungen hat wie in den 60er Jahren im ZDF.

Zu GGH muss man aber auch generell sagen, dass seine Stimme vor allem in den 60er Jahren beinahe inflationär auf männlichen Helden in Film und TV eingesetzt wurde. Wann immer man damals ins Kino ging oder im TV eine synchonisierte Serie einschaltete - die Wahrscheinlichkeit, dass früher oder später das unverwechselbare Organ von GGH aus den Lautsprechern ertönte, war ausgesprochen hoch.  zwinkern
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS