NOSTALGIE CRIME BOARD
23. Juli 2019, 16:05:54 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Kimba, der weiße Löwe (Jungle Taite) (JPN, 1965-1966)  (Gelesen 93 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55205


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 25. April 2019, 21:00:48 »


39 Episoden (Deutsch synchronisierte Fassung)
52 Episoden (Originalfassung)
Deutsche Erstausstrahlung: 04.01.1977 ZDF
Originalsprache: Japanisch

39 tlg. jap. Zeichentrickserie („Jungle Taitei“; 1965–1966).

Der weiße Löwe Caesar ist der König der Tiere und befreit gern mal die Tiere, die Menschen auf Farmen halten. Er wird von Jägern getötet, sein Weibchen Snowine stirbt auch. Sohn Kimba kann aus der Gefangenschaft fliehen, kehrt in seine Heimat zurück und versucht nun, den Platz seines Vaters einzunehmen und die Tierwelt nach dem Vorbild der menschlichen Stadt, die er gesehen hat, zu modernisieren. Erst mal soll das gegenseitige Fressen aufhören, es wird eine Farm gegründet, Futter angebaut, eine Reihe von vegetarischen Restaurants eröffnet, Spielplätze werden eingerichtet, und die Sprache der Menschen soll auch erlernt und gelehrt werden. Natürlich gibt es immer ein paar Ewiggestrige, die dagegen sind, z. B. der Wasserbüffel Samson, der braune Löwe Klaue, der Nashornboss Rhino, der Mandrillaffe Bigot, der Adler Kralle, der Elefant Nero und die Wildkatze Willie. Aber auch Menschen wollen Kimba ans Fell, vor allem die Großwildjägerin Tonga. Zu Kimbas Freunden gehören Pavian Daniel, Papagei Pauly und Antilope Bucky.

Wie gefährdet Kimbas Reich war, zeigt die Ankündigung der Folge vom 12. April 1977 in der „Hörzu“: „Neues Unheil droht den armen Tieren: Erdbeben, Rauchpilz, radioaktive Bestrahlung. Eine Heuschrecke trifft’s besonders hart. Sie verwandelt sich unter dem Einfluss der Radioaktivität in ein Riesenmonstrum. Eine Gefahr für Kimbas Gefährten. Doch der kleine weiße Löwe weiß auch diesmal Rat!“

Die fröhliche Titelmusik geht so: „Kleiner weißer Löwe, wir sind stolz auf dich! Alle Tiere schenken dir Vertrau’n. Keinen deiner Freunde lässt du je im Stich. Und auf deine Klugheit kann man bau’n. Wenn den Tieren tief im Dschungel Unheil droht, Kimba ist der Kämpfer, der sich stellt. Seinen Freunden hilft er aus Gefahr und Not. Kimba, unser kleiner, großer Held!“ Und zum Abspann: „Und gespannt, wie wird es weitergeh’n? Komm bald wieder, lass uns nicht im Stich! Denn wir freu’n uns auf ein Wiederseh’n!“

Die Serie beruht auf dem Manga „Jungle Taitai“ von Osama Tezuka. Im Original hieß der Löwe Leo – für die amerikanische (und deutsche) Fassung wurde der Name in Kimba geändert. Eigentlich gab es 52 Folgen der Serie, 13 wurden aber nie in Deutschland gezeigt. Auch eine Fortsetzung mit 26 Folgen, in der Kimba erwachsen ist und eigene Kinder hat („Leo the Lion“), lief nie im deutschen Fernsehen. 1989 entstand „The New Adventures of Kimba the White Lion“. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

Fortsetzung als Boubou, König der Tiere
Neue Version als Leo – Der kleine Löwenkönig

Episodenübersicht

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=aO5F0kKEfrs" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=aO5F0kKEfrs</a>


Zitat
Christy Simon schrieb:
Hab mir zum Geburtsag die erste Blu-ray Box von
Kimba, der weiße Löwe
gegönnt. War ja schon Kind, meine Lieblingszeichentrickserie.
Und ist es heute immer noch.


Klasse  Happy Kimba sah ich als Kind auch sehr gerne...hatte damals Rotz und Wasser als Kind bei der Pilotfolge geheult, wie sie Kimbas Vater Cäsar ermordet hatten Traurig
« Letzte Änderung: 25. April 2019, 21:47:17 von Dan Tanna Spenser » Gespeichert

Christy Simon
Kadett
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 731



WWW E-Mail

« Antworten #1 am: 25. April 2019, 21:06:33 »

Die Pilotfolge kannte ich eigentlich nur noch von
den Hörspielkassetten. Aber da wirkte sie schon
sehr bedrückend.
Leider sind in Deutschland ja auch nie alle
Teile erschienen.
Gespeichert

<br />A.J, nimm meine Hälfte von den 10.000 und gib eine Anzeige im Abendblatt auf: Mein Bruder ist ein habgieriger Idiot!<br />(Rick Simon in Mein Bruder bin ich)<br /><br />https://www.facebook.com/groups/simonundsimondeutschland/
McCormick
Corporal
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3154



E-Mail

« Antworten #2 am: 25. April 2019, 21:25:11 »

Die Pilotfolge kannte ich eigentlich nur noch von
den Hörspielkassetten. Aber da wirkte sie schon
sehr bedrückend.
Leider sind in Deutschland ja auch nie alle
Teile erschienen.

Das ist nicht richtig. Inzwischen sind alle Serien von Kimba hier erschienen. Dank Nipponart ist Kimba mit allen Folgen erschienen, erstmals auch Uncut, dazu die Nachfolge Serie Boubou, König der Tiere. Das ist Kimba als Erwachsener und sein Sohn schaut aus wie er als Junger weißer Löwe.

Dazu noch Leo - Der kleine Löwenkönig
Gespeichert
Crockett
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 251





« Antworten #3 am: 14. Mai 2019, 23:07:08 »

Die Damen und Herren von Disney sollen sich ja für ihren "König der Löwen" ziemlich schamlos bei der Kimba-Serie bedient haben.

In Kindertagen habe ich die Serie natürlich auch gerne geschaut. Als ich dann aber vor einigen Jahren mal wieder die erste Folge im Internet entdeckte, war ich ziemlich enttäuscht von der Zeichentrick-Qualität. Da war man von anderen japanischen TV-Serien (Animes) besseres gewohnt.

Als ich dann aber bei wikipedia las, dass die Serie schon aus den 60ern stammt (was man als Kind ja nicht merkte), wurde mir klar, weshalb sie so altmodisch aussah.

Dafür war sie aber im ZDF immer mit hochkarätigen Berliner Synchronsprechern besetzt.

Von den O-Ton-Hörspielen, die beim Label POLY erschienen, besaß ich die ersten 2 Folgen - wobei man aber meistens der Handlung kaum folgen konnte, weil es keinen Erzähler gab. 

Gespeichert
Christy Simon
Kadett
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 731



WWW E-Mail

« Antworten #4 am: 26. Mai 2019, 21:00:26 »

Das ist nicht richtig. Inzwischen sind alle Serien von Kimba hier erschienen. Dank Nipponart ist Kimba mit allen Folgen erschienen, erstmals auch Uncut, dazu die Nachfolge Serie Boubou, König der Tiere. Das ist Kimba als Erwachsener und sein Sohn schaut aus wie er als Junger weißer Löwe.

Dazu noch Leo - Der kleine Löwenkönig



Das weiß ich natürlich, dass es mittlerweile so ist. Bin ja auch dabei mir endlich alles zuzulegen.
Aber so gesehen, wurde halt nicht alles gezeigt, da das ZDF damals eben nicht alle Folgen
gekauft und synchronisiert hat. Allein die "2. Staffel" von Kimba in Boubou umzunennen ist furchtbar!
Was ist das für ein Name?
Ich weiß, es liegt an den Rechten. Trotzdem. Ich kann das nicht ganz ernst nehmen.
« Letzte Änderung: 26. Mai 2019, 21:04:45 von Dan Tanna Spenser » Gespeichert

<br />A.J, nimm meine Hälfte von den 10.000 und gib eine Anzeige im Abendblatt auf: Mein Bruder ist ein habgieriger Idiot!<br />(Rick Simon in Mein Bruder bin ich)<br /><br />https://www.facebook.com/groups/simonundsimondeutschland/
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS