NOSTALGIE CRIME BOARD
15. April 2024, 05:36:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Der Mann aus Laramie (The Man from Laramie) (USA, 1955)  (Gelesen 1217 mal) Durchschnittliche Bewertung: 5
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 77900


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« am: 06. Juli 2014, 05:36:47 »

Will Lockhart, beurlaubter Captain der Armee aus Laramie, will seinen ermordeten Bruder rächen. Verbrecherische Profitjäger hatten den Indianern geschmuggelte moderne Repetiergewehre verkauft, und seinen Bruder kostete dieser frevelhafte Handel das Leben. Lockhart will die Verbrecher erledigen und zugleich die Hintermänner entlarven. Als Lockhart in New Mexico die Opfer eines Gemetzels entdeckt, bei dem die Apachen eine ganze Kavalleriepatrouille getötet haben, weiß er, dass er den Verbrechern näher gekommen ist.

Lockhart gelangt nach Coronado, wo er in einem Kaufladen die schöne Besitzerin Barbara kennenlernt. In dem Gebiet gibt es eine ernsthafte Spannung zwischen zwei Farmen, der Barb-Ranch des alten, mächtigen Alec Waggoman, dem die ganze Gegend gehört und der in Coronado das Sagen hat, und der Halbmond-Ranch von Kate, einer grauhaarigen alten Frau. Die Spannung besteht gleichzeitig aus Konkurrenzdenken und einer alten persönlichen Zwietracht.

Als Lockhart außerhalb der Stadt Salz laden will, wird er von Vic Hansboro, dem Vormann der Barb-Ranch, und Dave, dem Sohn des alten Alec, und seinen Leuten daran gehindert. In einem ungleichen Kampf verliert Lockhart seinen Wagen, seine Maultiere und sein eigenes Pferd. Wutentbrannt kehrt Lockhart nach Coronado zurück und verprügelt bei nächster Gelegenheit Vic und Dave. Als ihm dann ein Mord in die Schuhe geschoben werden soll, landet er im Gefängnis, aus dem er erst mithilfe der alten Kate wieder freikommt. Fortan arbeitet Lockhart für Kate. Bei einem Viehtreiben wird er wieder von Dave überfallen und wehrt sich, wobei er Dave den rechten Handteller durchschießt. Als nun Daves Leute dazukommen, überwältigen sie Will, und Dave schießt dem Wehrlosen aus Rache ebenfalls durch die rechte Hand.

Als Dave die Indianer, mit denen er Geschäfte bestreitet, zu Hilfe holen will, wird er von Vic Hansboro in Notwehr erschossen. Dieser ist selbst an den Waffengeschäften beteiligt und sieht durch Daves Verhalten seine Geschäfte in Gefahr. Daves Vater Alec weiß nichts von diesen Verwicklungen. Inzwischen ahnt Lockhart, dass er die Rätsel nur auf der Barb-Ranch entschlüsseln kann.

Der immer stärker erblindende Alec ist erschüttert durch den Tod seines Sohnes und vermutet in Will Lockhart den Mörder. Er reitet zu Kate, um Lockhart zu töten. Dies misslingt und Alec erkennt langsam, dass sein eigener Sohn mit in den Waffenhandel mit den Indianern verwickelt war. Er sucht jetzt in den Bergen nach einem Wagen, der mit den Repetiergewehren beladen ist. Unterwegs wird er von Vic, seinem Vorarbeiter, der ihn daran hindern will, einen steilen Abhang hinab gestoßen. Alec wird von Will, der auch in den Bergen nach der Wagenladung voller Waffen sucht, zufällig gefunden, überlebt schwer verletzt und kann nun seinen Retter über die wahren Umstände aufklären. Nun ist es an Lockhart, den flüchtenden Vormann zu verfolgen. Er reitet Vic in die Berge nach und kann ihn just beim versteckten Wagen stellen. Es kommt, als Vic bereits mit Rauchzeichen die Indianer zur Abholung der Waffen herbeiruft, beim Versteck des Wagens zu einem Kampf, in dessen Verlauf der Wagen mit den Gewehren vor den Augen der in der Ebene soeben herannahenden Indianer den steilen Abhang hinabstürzt und die Munition explodiert. Lockhart bringt es dann doch nicht übers Herz, seinen Bruder zu rächen und Vic zu töten, und lässt diesen davonreiten. Vic reitet auf der Flucht mitten in die Horde der ergrimmten Indianer - sie hatten die nun zerstörte Waffenlieferung schon vorausbezahlt - und wird von diesen auf der Stelle getötet. Lockhart kehrt wohlbehalten auf die Barb-Ranch zurück, wo sich Alec inzwischen von der hilfsbereiten Kate umfassend betreuen lässt. Will hat nun nichts mehr in Coronado verloren und kehrt nach Laramie zurück, nicht jedoch ohne die schöne Barbara, die an ihm sichtbar Gefallen gefunden hat, zu einem baldigen Besuch dieser Stadt eingeladen zu haben.



Arthur Kennedy: Vic Hansboro
Donald Crisp: Alec Waggoman
Cathy O'Donnell: Barbara
Aline MacMahon: Kate Canaday
Wallace Ford: Charley O'Leary
Jack Elam: Chris Boldt
« Letzte Änderung: 22. Februar 2020, 21:57:02 von Dan Tanna Spenser » Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #1 am: 06. Juli 2014, 10:48:24 »

Wieder das gut eingespielte Gespann  Anthony Mann - James Stewart.  Dazu noch Arthur Kennedy, der wieder mal eine undurchsichtige Person spielt, wie schon im Anthony Mann Western "Meuterei am Schlangenfluss". 

Einer meiner Lieblings-Nebendarsteller bei Western, Jack Elam, darf natürlich auch nicht fehlen (Meine Mutter nannte ihn früher immer nur "Old Schielebock" Grinsen )

Laramie, da kommen Kindheitserinnerungen wieder hoch, denn damals gab's ja das "Fort Laramie", das wir dann mit Unions-Soldatenfiguren gegen die "bösen" Indianer verteidigt haben Grinsen

 Geniale/r Film/Serie  (ich kann einfach nicht anders werten bei der Kombination  Mann-Stewart-Western)
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
holly
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1165



E-Mail

« Antworten #2 am: 07. Juli 2014, 09:53:59 »

5 sterne, wunderbarer western mit großartiger kameraarbeit, schöne titelmusik und für mich einer der 10 besten western überhaupt.
Gespeichert
Jesse
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5037





« Antworten #3 am: 07. Juli 2014, 11:59:21 »

Sehenswerter Western mit durchdachter Story und hervorragenden Schauspielern! Meine Wertung lautet 4,5 Sterne was aufgerundet Geniale/r Film/Serie bedeutet!  zwinkern
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 77900


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #4 am: 22. Februar 2020, 21:56:49 »

Heutiger James-Stewart-Film und Start meiner Western-Rewatch-Reihe zu ihm war heute "DER MANN AUS LARAMIE" aus dem Jahre 1955, die letzte Zusammenarbeit zwischen Stewart und Regisseur Anthony Mann nach 8 gemeinsamen Filmen. In weiteren Hauptrollen spielen Arthur Kennedy, Donald Crisp, Cathy O'Donnell und Jack Elam. Stewart sucht in Coronado nach den Mördern seines Bruders und stößte dabei auf die einflußreiche Familie Waggoman und gerät mit ihnen aneinander. Der Film beruht auf einer Erzählung in der Saturday Evening Post von Thomas T. Flynn. Das Titellied "The Man from Laramie", geschrieben von Lester Lee und Ned Washington, wurde im Filmvorspann von einem Chor gesungen. Die Sänger Al Martino und Jimmy Young interpretierten ebenfalls den Filmsong. Besonders erfolgreich zeigte sich Youngs Version, welche im Oktober 1955 für vier Wochen Platz 1 der britischen Charts belegte.

#Ungültiger YouTube Link#
#Ungültiger YouTube Link#
#Ungültiger YouTube Link#

Die Co-Stars:
Arthur Kennedy spielte Vic Hansbro, die rechte Hand von Rinderbaron Alec Waggoman, Donald Crisp spielte jenen Rinderbaron Alec Waggoman, Cathy O'Donnell spielte dessen Nichte Barbara Waggoman, zugleich Stewarts Love Interest in dem Film. Alex Nicol spielte Alecs heißblütigen Sohn Dave. Arline MacMahon spielte Kate Canaday, Alecs Gegnerin. Wallace Ford spielte Stewarts Weggefährten Charley O'Leary und Jack Elam war in einer Nebenrolle als Gangster Chris Boldt zu sehen.

Synchronisation:
James Stewart wurde vom Stammsprecher Siegmar Schneider gesprochen, Cathy O' DOnnell von Margot Leonard (Stammstimme Diana Rigg in "Mit Schirm, Charme und Melone"), Eduard Wandrey sprach Donald Crisp, Curt Ackermann sprach Arthur Kennedy, Horst Niendorf sprach Alex Nicol und Jack Elam wurde von Friedrich Joloff gesprochen.

DVD & BluRay:
Ich besitzte hiervon noch die deutsche EV aus dem Jahre 2001 von SONY Pictures auf DVD. Das Bild ist zwar wirklich gut, der Ton liegt jedoch nur im Mono vor, was man leider auch deutlich raushört, da er recht dumpf ist. Seit Mai 2019 ist der Film bei uns auch von KOCH MEDIA auf BluRay erschienen, doch wenn man den Rezensionen bei Amazon glauben mag, scheint die Tonqualität sich nicht verbessert zu haben, liegt womöglich weiterhin im Mono vor, so das sich der Kauf lediglich lohnen würde, wenn man ein hübscheres Cover haben möchte zwinkern

Interessantes:
Dieses war die siebte und zugleich vorletzte Zusammenarbeit zwischen James Stewart und Regisseur Anthony Mann. Im selben jahr srehten sie noch "In geheimer Kommandosache". Obwohl ursprünglich 6 Außendrehs vorgesehen waren arbeitete Mann schliesslich an insgesamt 18 Drehorten, die alle in der Nähe von Santa Fè lagen. Da etliche Szenen in stark bevölkerten Gebieten lagen, bat die Film Crew die Anwohner, ihre Fernsehantennen abzumontieren, damit sie bei den Aufnahmen nicht im Bild sein können Grinsen Zusätzlich erhielten sie eine Genehmigung, 14 Strommasten für die Zeit der Dreharbeiten abzubauen.

Zum Film selbst:
James Stewart spielte Will Lockhart, einem ehemaligen Kavallerie Captain aus dem Bürgerkrieg, der seitdem mit 5 Angestellten ein Fuhrunternehmen für waren auf Bestellung betreibt (quasi eine frühe Form der bei uns heute bekannten Logistik). Nebenbei sucht Will den Mörder seines Bruders., Dieser wurde vor 6 Monaten  in der Nähe von Coronado mit seiner Kavallerie Einheit überfall und getötet. Dabei wurden auch mehrere Kisten an modernen Repetiergewehren gestohlen. Will befindet sich nun gerade beruflich auf den Weg nach Coronado, um Waren abzuliefern. In Coronado lernte er die hübsche Barbara Waggoman kennen. Man fand ich gegenseitig sofort sympathisch. Auf dem Rückweg machten sie bei einem Salzberg halt, der öffentlich ist, um Salz aufzuladen auch für ihre Maulesel. Da erschien Dave Waggoman mit seinen Leuten und beschuldigte Will des Diebstahls für das salz. Will erklärte, das man ihnen gesagt hätte, es sei frei zugänglich und er nun für den Schaden bezahlen wolle - doch dave reagierte mit Hass, liess Will mit einem Lasso einfangen und demütigen vor seinen Leuten . Danach steckte er alle Wagen in Brandt und tötete sämtliche Maulesel. In diesem Moment erschien Vic Hansbro, mder das rechte Hand für Daves Vater arbeitet und unterband die Aktion sofort und entschuldigte sich bei Will. Zeitgleich wies er ihn auch an, lieber schnell aus der Gegen d zu verschwinden. Doch Will will erst einen kompletten Ersatz für die Wagen und die Maulesel haben. dafür sollte er sich an Alec Waggoman, den größten Rinderbaron der gegen und zugleich Daves Vater wenden. Zudem verliessen Wills Arbeiter ihn, da das Unternehmen  vorerst nicht mehr existiert. Nur der treue Charlie blieb bei ihm, dem es es jedoch zu seinen verwandten in die Berge schlägt (er ist Halb Indianer und Halb Ire) Grinsen

In Coronado angekommen entdeckt Will sogleich Dave, stiefelte auf ihn los und beide lieferten nsich eine wilde Prügelei, bis Vic es erneut war, der dazwischenging, nur, dass sich dann Will und Vic sich prügelten - bis ein Gewehrschuß der alten Kate Canady dazwischenging, die von Will, wie er gegen die Waggomans vorging, imponiert war. Kate und Alec liefern nsich seit 28 Jahren einen wilden Grundstücksstreit und das, obwohl beide vor 30 Jahren verlobt waren, Alec dann aber eine andere Frau heiratete. Dann tauchte Alec auf und stellte Will zur Rede und Will erklärte, dass er Schadenersatz will und Alec erklärte sich damit einverstanden und machte daraufhin auch seinen sohn rund und beschuldigte sogar Vic, wieso er das alles nicht verhindert habe, eher zur Stelle gewesen war.

Kate Canady möchte, dass Will als Vormann für sie arbeitet und er lehnte ab, da er von Viehzucht nichts versteht und es ihn auch nicht interessiert. Dennoch versuchte Kate es immer wieder Grinsen Als Will kurz darauf bei Alec ist, fiel ihm auf, dass Alecs Augen nicht sonderlich gut sind, 50 Dollar Scheine mit 100 Dollar Scheine verwechselte. Alec versuchte es zu verbergen. Will wurde großzügig entlohnt und nun möchte auch Alec, dass Will für ihn in selbiger Position wie für Kate arbeiten soll Grinsen Doch auch ihm sagte Will ab.

Alec drohte daraufhiun Vic nochmals, nicht ausreichend auf Dave aufgepasst zu haben und sagt ihm sogar, dass er ihn enterben würde. Vic liess sich das nicht gefallen, bot an, gekündigt zu werden doch beide erkannten, das jeder den anderen braucht, zudem herrscht zwischen beiden ein Vater - Sohn ähnliches Verhältnis.

Will fiel auf, das Barbara in ihrem laden auf ein Repetiergewehr anbietet und fragte sie nach dessen Herkunft. Barbara verriet ihm, dass den hiesigen Apachen letztens Repetiergewehre verkauft wurden, sie aber nicht wußte, von wem.  Kurz darauf wurde Will von dem Tagedieb Chris Boldt hinterrücks überfall, er konnte ihn jedoch in die Fluch schlagen. Gute 30 Minuten später suchte der Sheriff Will auf um ihn wegen Mordes an Chris zu verhaften. Will schwört seine Unschuld und ein Apache, der Wills Zeuge hätte sein sollen, meinte, nichts gesehen zu haben, das Will entlasten würde.

Kate konnte Will aus dem Knast holen, jedoch mit der Auflage, dass Will bis zum Prozessbeginn bei ihr leben müsse...hatte sie letzten Endes ihr Ziel doch erreicht Grinsen

Alec erkennt immer mehr, dass sein Sohn Dave kein Interesse an seinen Rindergeschäften und der Buchhaltung an. daraufhin sagte er Vic, dass er das später übernehmen soll. Dave lauchte an der Tür und hörte es mit und war daraufhin sauer auf seinen Vater und besonders auf Vic, von dem er sich herausgedrängt fühlt. Alec vertraute Vic zudem an, dass er blind werden wird in den nächsten Wochen.

Als Will für Kate ihre Herde eintrieb, verirrten sich einige Rinder auf Waggomans Land und Will versuchte sie, zurückzutreiben. Da tauchte Dave mit einigen Leuten auf und begann zu schiessen. Will wehrte sich und schoß zurück, nachdem er sich erklärt hatte, dave dies aber nicht interessierte. Will gelang es, dave durch die Hand zu schiessen und Dave drehte daraufhin völlig durch. Seinen Männern gelang es, Will mit dem Lasso zu fangen und Dave revanchierte sich, indem er Will aus nächster Nähe ebenfalls direkt durch die Hand schoß. Will schrie vor Schmerzen und kündigte an, das Dave dafür büßen wird.

Man erfuhr, dass Dave und Vic die Geschäfte mit den Retetiergewehren mit den Apachen gemacht hatten und sie es auch waren, die die Kavalallerieeinheit ermordet hatten. Nun sollte ein weiterer Waffendeal mit den Apachen über die Bühne gehen. Doch Vic will das nicht zulassen, dass die Apachen eine riesige Menge Gewehre bekommen, mit denen sie einen Krieg auslösen können und alle Bewohner in Coronado in Gefahr bringen - doch dave wollte von all dem nichts wissen und meinte, es wären ja nicht seine Frau und Kinder, die dabei draufgehen würden  Megasauer Vic und Dave stritten sich und dabei löste sich ein Schuß und Dave war tot. Das wollte Vic nun auch nicht.

Daves Männer, die dave fanden ritten zu Alec und behaupteten, Will hätte seinen Sohn erschossen. Alec war völlig am Boden zerstört, nahm sich ein Gewehr und ritt in seinem halbblindne Zustand los, um Will zu töten. Doch dadurch, dass Alec nahezu blind war, traf er meilenweit daneben und für Will war es ein leichtes, Alec zu überwältigen. Er erklärte ihm, dass er sein Sohn nicht erschossen habe doch er glaubte ihm nicht. Alec ritt wieder weg.

Will hatte nun einen sicheren Verdacht, dass Vic hinter allem steckt. Alec fand Hinweise, dass die Repetiergewehre von den Indianern von seinen Leuten verkauft wurden und stellt Vic zur Rede, der es alleinig Dave anlastete...doch Alec woltle es nicht glauben und ritt mit Vic zu den versteck mit den gewehren. Vic mußte Alec um jeden Prteis überzeugen, sich rauszuhalten, ansonsten würde er auffliegen. Während d es Rittes bekamen sich beide deswegen in die Haare und Alec stürzte einen abhang herunter. In dem Glauben, dass Alec tot ist, ritt Vic davon. Auch diesen Tod...an dem Mann, der für ihn wie ein Vater war, hatte er nicht gewollt.

Will fand den bewustlosen Alec und brachte ihn zu Kate. Ein Doktor sagte, das Alec wieder gesund werden wird, aber durch den Sturz nun dauerhaft blind bleiben würde. Alec und Kate näherten ihre uralte Liason wieder an und Alec wußte nun, dass Vic der Mörder seines Sohnes und alldem war. Vic, der bei Kate erschien, hörte es und ritt weg.

Vic stand nun mit den Rücken zur Wand - er kontaktierte die Apachen um alle restlichen gewehre nun zu verkaufen, damit er verschwinden kann. Will war ihm gefolgt und konnte Vic stellen. Beide rollten den Wagen mit den Gewehren in eine Schlucht runter....Will wußte nun auch, dass Vic indirekt der Mörder seines Bruders war und wollte ihn töten...doch Will konnte es nicht und liess ihn als gebrochener Mann, der alles verloren hat laufen. Vic kam nicht weit. Die Apchen, die sich um ihre bereits bezahlten Gewehre betrogen fühlten, brachten ihn um.

Alec und Kate heirateten und Will ritt wieder fort...den dem Geld von Alec, um sein Fuhrunternehmen wieder aufzubauen. Er sagte Barbara, dass sie ihn demnächst doch in Laramie besuchen sollte..... zwinkern

Fazit:
Ein großartiger, sehr stimmungsvoller Western, bei dem alle Hauptcharaktere sehr gut ausgearbeitet wurden. Einziger Minuspunkt für mich ist die mangelnde Action...es gibt kaum Schiessereien in dem Film, dafür eben war er dialogstark und man ging auf die Charaktere sehr stark ein. In meinen Augen kam nur Cathy O'Donnell etwas schwach dabei weg.  Sehr witzig fand ich eine Szene am Anfang, als es hiess, dass Will und seine Männner letztens am Schlangenfluß waren....Stewart und Regisseur Mann drehten ja zusammen 1952 "Meuterei am Schlangenfluß". Könnte mir vorstellen, dass es ein kleiner Seitenhieb auf den Fiulm gewesen war...ich fands jedenfalls lustig Grinsen James Stewart als harter Mann mit weichem Herzen, der am Ende seinen Bruder doch nicht rächen konnte, weil er kein Mörder war...oder er wußte es, dass die Indianer das übernehmen würden... wie auch immer Grinsen

Auch wenn wegen dem beschriebenen Mängel nur sehr knapp - abder dennoch doch noch  Geniale/r Film/Serie
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 77900


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #5 am: 28. Januar 2023, 21:48:05 »

WOW....!


Der Mann aus Laramie (Blu-ray) (James Stewart) Neue 4K Abtastung
ab 27.04.2023

Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS