Das Film und Serien Forum
23. November 2017, 21:22:19 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
  Portal   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
TAGE bis zur FedCon 2018 - Details (Stargäste, usw.)
Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: King Arthur: Legend of the Sword (USA/AUS/GB 2017)  (Gelesen 2522 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48356


***FORENBOSS***


WWW
« am: 30. Juli 2016, 23:19:18 »


Inhalt:
King Arthur - Legend of the Sword trug bis vor kurzem den Titel Knights of the Roundtable. Der Film basiert lose auf der klassischen Artus-Saga und soll die Geschichte in insgesamt sechs Filmen neu erzählen.

Der Waisenjunge Arthur, der von drei Prostituierten erzogen wurde, mischt im 5. Jahrhundert mit seiner Bande die Straßen Londons auf. Ihm fällt das legendäre Schwert Excalibur in die Hände und er lernt den Umgang und die gewaltige Macht zu beherrschen. Mit Excalibur beginnt Arthur sein Volk vom Tyrannen Vortigen zu befreien, der seine Eltern ermordet und auch die Krone gestohlen hat. Doch als König warten weitere Gegner auf ihn, u.a. Riesenschlangen, Kriegselefanten und eine Kreatur, die Nemesis heißt.

Neues King-Arthur-Projekt, das zum Auftakt einer ganzen Reihe werden soll.


Deutscher Kinostart:
30.03.2017

Schauspieler:
Charlie Hunnam, Jude Law, Djimon Hounsou , Astrid Bergès-Frisbey , Eric Bana

Regie:
Guy Ritchie

<a href="http://www.youtube.com/watch?v=DNesU7fLvtI" target="_blank">http://www.youtube.com/watch?v=DNesU7fLvtI</a>
Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48356


***FORENBOSS***


WWW
« Antworten #1 am: 11. Februar 2017, 03:24:16 »

Auf den Film freue ikch mich, der Trailer war gut...und Charlie Hunnam hat seine "Sons of Anarchy" Stimme Happy
Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Dabney
Chef Moderator
Vice Admiral
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5952


Dagegen!



« Antworten #2 am: 23. April 2017, 12:22:47 »

King Arthur: Legend of the Sword (King Arthur: Legend of the Sword)
USA/AUS/GB 2017




Inhalt: (von filmstarts.de) Arthur wuchs in der Londoner Gosse unter Prostituierten auf, die sich um ihn kümmerten. Von seiner königlichen Herkunft ahnt er nichts. Mit seiner Bande treibt er in der Hauptstadt sein Unwesen, bis er eines Tages das magische Schwert Excalibur aus einem Stein zieht und dem jungen Mann klar wird, dass er zu Höherem bestimmt ist. Er schließt sich der Rebellion gegen den Tyrannen Vortigern an, für die auch die geheimnisvolle Mage kämpft. Geht es zunächst um die Befreiung der Bevölkerung von ihrem Unterdrücker, hat Arthur bald ein ganz persönliches Motiv, um Vortigern vom Thron zu stoßen. Er findet heraus, dass der Usurpator die Macht an sich gerissen hat, nachdem er den rechtmäßigen König Uther Pendragon ermordete, seinen eigenen Bruder – und Arthurs Vater…

Darsteller: Charlie Hunnam, Jude Law, Astrid Bergès-Frisbey, Eric Bana, Katie McGrath, Annabelle Wallis, Djimon Hounsou, Aidan Gillen, u.v.a.

Drehbuch: Joby Harold, Guy Ritchie, Lionel Wigram

Regie: Guy Ritchie

Kinostart: 11. Mai 2017

Trailer: YouTube Englisch / YouTube Deutsch
Gespeichert
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48356


***FORENBOSS***


WWW
« Antworten #3 am: 28. August 2017, 17:10:56 »

Hatte ihn mir gestern angeschaut. Die ersten gut 15 Minuten fand ich ziemlich verwirrend....was eben daran liegt, dass die gesamte Merlin oder eben hier King Arthur Geschichte ja mehrfach erzählte schon wurde und sie - ja auch laut geschichtlichen Fakten bzw. Legenden, es mehrere völlig verschiedene Versionen gibt. Aber hier wurde von Regisseur Guy Ritchie quasi erwartet, wie es in dieser Version läuft und man wird ziemlich ins kalte Wasser geworfen. In diesem Film zum Beispiel wird Arthurs Vater Uther als "Guter", eigentlich schon als Held dargestellt, in vielen anderen Interpretationen war er das genaue Gegenteil.

Nach so 15 Minuten wo die eigentliche Handlung begann, fand ich dann gefallen an dem Fiolm wobei es leider immer wieder Szenen gab, die mir nicht gefallen hatten. Ich fand zum Besipeil, dass vielzuviel Fantasy in den Film war. Sowas erwartet man eher in einer "Sindbad" Verfilmung. Natürlich gibts bei King Arthur auch Fantasy, alleine durch die Magier, aber irgendwie waren diese immer eher realistischer dosiert - diesmal hier nicht, da tauchten Figuren aus der Hölle auf, megagewaltige Riesenschlangen und eben immer wieder "höllische Kreaturen", die meines Achtens in dem Film nun garnichts verloren hatten. All das schmälerte den Filmgenuss für mich.

Es hatte so den Anschein, dass man mit diesem Film mehr bezwecktze, also mindestens noch 2 weitere Fortsetzungen....jedenfalls fühlte es sch so an.

Uthers Bruder hat auch öfter verschiedene Namen, mal heißt er Agrawaine und hier eben Vortigern - aber beide schielten schon immer nach den Thron, wenngleich dieser Charakter in den Filmen  immer kaum vorkam, meistens lief es auf Morgana  oder so hinaus.

Insgesamt war der Film ganz OK....aber es gab für meinen Geschmack eben auch einiges, was einfach nicht passte. Auch George, der nachher an der Tafelrunde Platz nahm, war schon merkwürdig.  Immerhin war Percival dabei, der da ja auch hingehörte. Auch ziemlich übertrieben fand ich die "Macht" von Excalibur, der mal eben binnen weniger Sekunden an die 100 Leute tötete und Arthur nichtmal Erinnerungen daran hatte, wie es geschehen konnte.

Alles in allem lasse ich mich aufgrunddessen, dass es auch einiges an sehr spannenden Szenen gab und das Charlie Hunnam ("Sons of Anarchy") wieder gewohnt gut gspielt hatte und auch seine deutsche "Sons" Stimme bekommen hatte zu Guter Film hinreissen...
« Letzte Änderung: 28. August 2017, 17:15:07 von Spenser » Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!

Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/fs_forum (Film & Serien Forum) angebrachten Links und für alle nhalte der Seiten, zu denen Links führen.

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.12 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS