ROBERT URICH FANBOARD

DISKUSSIONEN ZU SEINEN SERIEN => ALLGEMEINES / GENERAL => Thema gestartet von: Spenser am 29. November 2010, 05:19:29


Meine anderen Foren und Homepages
Robert Urich Links Logo Robert Urich Homepage Link Robert Urich Fanpage Link Robert Urich Twitter Link Robert Urich Facebook Link


Titel: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 29. November 2010, 05:19:29
Damit meine ich jetzt natürlich nicht meine Kochtipps,  :zg: sondern die Kochrezepte unseres leidenschaftlichen Hobby-Kochs! Habt ihr etwas Schönes? Dann rein damit (bitte denn ein möglichst komplettes Rezept)

Irgendwas, was er in der Serie oder den Romanen zubereitet hat


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 29. November 2010, 05:19:40
Steak-Salat
(aus dem Roman: Schmutzige Affären)

Zutaten (u.a.):
Champignons, Paprikaschoten, Schalotten, Sellerie, Steaks, Cajum-Gewürz

Steak in die Pfanne anbraten.
Champignons, Sellerie und Schalotten kleinschneiden
Mit dem Cajum-Gewürz die Steaks gut würzen
Wenn das Steak gar ist, in kleine Würfel schneiden
Alles zusammenmixen

Guten Appetit!


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 20. August 2012, 14:07:11
Spanisches Omelett mit Peperoni und Tomaten

Das Rezept habe ich aus dem ersten Roman "Spenser und das gestohlene Manuskript". Es ist sehr zeitaufwendig, aber schmeckt gut. Ich kenne es allerdings ohne die Zugabe von Tomaten. Klingt auch merkwürdig da Tomaten matschig werden könnten im Laufe der Zubereitung, aber ich vertraue da mal Spenser.  :)

Zutaten:

5 große Kartoffeln
1-2 mittelgroße Peperoni (je nach Belieben)
1 Knoblauchzehe
2 Schalotten
2 Tomaten
6 Eier
3-4 Esslöffel Olivenöl
Petersilie
Pfeffer
Salz

Zubereitung:

Kartoffeln abwaschen, schälen und in kleine Scheiben (eine Reibe tut es auch, da aber vorher den Saft auspressen) schneiden.
Schalotten (auch Zwiebeln sind geeignet) schälen und in kleine Würfel schneiden.
Die Peperoni und die Tomaten abwaschen und in kleine Würfel schneiden.
Die beschichtete Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln darin leicht anbraten bis sie weich geworden sind. Nun mit einer Gabel zerdrücken, bis daraus eine Art Brei entsteht. Abgedeckt stehen lassen.
Währenddessen in einer anderen Pfanne die restlichen Zutaten (Peperoni, Schalotten, Tomaten, Knoblauch) auf niedriger Stufe in Olivenöl leicht erhitzen.
In einer Schüssel die Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Die Kartoffelmasse zusammen mit dem Gemüse in die Schüssel mit den Eiern geben.
Nun die Mischung auf eine beschichtete Pfanne geben, Deckel drauf und auf mittlerer Hitze ca. 10 Minuten im Backofen backen. Zu beachten sei aber, das die Eimasse auf der Oberfläche bedeckt sein muss.
Den Herd wieder leicht erhitzen und die Unterseite die nicht mitgebacken wurde, auf niedriger Hitze anbraten.
Das ganze 5 Minuten abkühlen lassen und wenn nötig noch mal für weitere 4-5 Minuten auf niedriger Hitze backen.
Ist das Omelett auf beiden Seiten goldgelb, kann serviert werden. Nach eigenen Belieben mit Petersilie garnieren, fertig!

N' Guten!


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 20. August 2012, 15:59:44
Hervorragend...so genau habe ich es mir vorgestellt!!!! :freu: Werde ich auch ausprobieren.

Hoffentlich bekommen wir noch mehr zusammen :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 20. August 2012, 21:29:10
Hoffentlich bekommen wir noch mehr zusammen :)

Wenn ich was finde werde ich es posten. Vielleicht ja schon im 2. Roman. :)

Im ersten Roman kocht er ja noch 2 weitere Gerichte, aber die hat er nicht so gut beschrieben. Und einige Zutaten bekommt man hier in Deutschland auch gar nicht! Ich sag nur die "Wald-Erdbeermarmelade" die es nur in einem kleinen Geschäft an der "Mass Avenue" zu kaufen gibt!  :D


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 20. August 2012, 22:57:08
Ja, manche Zutaten müßte man extra erst importieren :D


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 24. August 2012, 16:08:33
Panierte Schweinelendchen mit Cumberlandsauce ala Spenser

Aus dem 2. Spenser-Roman "Kevin's Weg ins andere Leben"

Zutaten:

Panierte Schweinelendchen:

Schweinelenden (3 sind optimal)
Eier verquirlt
Paniermehl

dazu als Gewürze:

Thymian
Dill
schwarzer Pfeffer
Salz (nach Belieben)

Cumberlandsauce (nach Spenser Art, nicht das Originalrezept):

3 grüne Äpfel
einige Karotten
3 rote Zwiebeln
großes Stück Butter
kleine Tasse Apfelmost

Als Beilage: 2 ofenfrische französische Baguettes aus einer Bäckerei in der Arlington Street.  :)

Zubereitung:

Herd vorheizen.
Fleisch aus der Tiefkühltruhe nehmen und mit Thymian, Dill & schwarzem Pfeffer würzen.
Die Ländchen zunächst in die verquirlten Eier geben, panieren und in den Herd schieben.
Die Äpfel, Karotten und zwiebeln nun in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne mit der Butter andünsten. Etwas stehen lassen und mit der Tasse Apfelmost aufkochen.

Mit den französischen Baguettes servieren!

Buon Apetito.  ;)

(Leider gab es diesmal keine genauen Zeitangaben.)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: babs am 24. August 2012, 16:20:22
Wau bei so tollen Rezepten da bekommt man gleich hunger.....mmmmhhhh

Ich werde in laufe der Tage mir auch eins für euch aufschreiben.......dauert aber noch ein bißchen...

Danke schon im vorraus....  :shake:


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 24. August 2012, 18:58:31
Ich werde in laufe der Tage mir auch eins für euch aufschreiben.......dauert aber noch ein bißchen...

Da freue ich mich schon drauf!  :freu:

Wenn du in der Serie oder in den Romanen einen Kochtipp entdeckst, wären wir dir alle sehr dankbar wenn du ein Rezept postest. Dann würde die Sammlung immer weiter wachsen und da hätten wir fast schon ein kleines Kochbuch beisammen.  :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 24. August 2012, 22:11:37
Ja, daran erinnere ich mich auch noch, dass Spenser das gekocht hatte...klingt auch wirklich sehr lecker :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 26. August 2012, 11:20:33
Diesmal ein kleineres und schnelles Rezept, das perfekt zum Grillsommer passt. Es stammt ebenfalls aus dem Roman "Kevin's Weg ins andere Leben".

Zutaten:

2 grüne Tomaten
1 mittelgroßes Rindersteak
schwarzer Pfeffer
Rosmarin
Salz
Mehl

Als Beilage:

Arabisches (oder türkisches) Fladenbrot

Zubereitung:

Die 2 grünen Tomaten in Scheiben schneiden. Mit Salz, dem frisch geschnittenen Rosmarin und Pfeffer würzen und bestreuen. Anschließend in Mehl wenden und mit Olivenöl in der Pfanne anbraten.
Das mit Pfeffer und Salz gewürzte Steak auf den Grill legen und warten bis es fertig ist.
Mit Fladenbrot auf einem Teller servieren.

Guten Appetit.  :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 26. August 2012, 17:21:18
Klingt lecker.... :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 26. August 2012, 18:40:09
Als er dieses Gericht zubereitet hat (auf Seite 24) kannte er Susan noch nicht (erst ab Seite 46). Das merkt man ja beim Lesen schon, dass es eher ein Rezept für eine Einzelperson ist.  :)

Das erste gemeinsame Essen waren ja die Schweinelenden.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 29. August 2012, 17:06:38
Geschmorte Lammhaxen mit Gemüse

Dieses Rezept habe ich aus dem Roman "Der Gute Terrorist".

Zutaten:

1-2 Lammhaxen
Karotten
Zwiebeln
rote Kartoffeln
kleine Tasse Lammfond
Öl
1 Spritzer Wein
Oregano
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Lammhaxen mit Oregano würzen und in einer beschichteten Pfanne in Öl (am besten Olivenöl) leicht anbraten.
Die Karotten, Zwiebeln und die roten Kartoffeln in kleine Scheiben schneiden.
Die Lammhaxe zusammen mit dem Gemüse in eine Kaserolle legen und mit Wein und dem Fond begießen.
Nun den Deckel drauf legen und bei 175° im Backofen schmoren lassen und zwischendurch aufgießen.
Nach einer Stunde Schmorzeit kann serviert werden.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 29. August 2012, 18:12:40
Wie steigern uns langsam.... :freu:


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 12. September 2012, 01:04:33
Panierte Lammkoteletts mit Röstkartoffeln und einer Chablis-Minzsauce

Dieses Rezept hab ich aus dem Roman "Leichte Beute für Profis". Er kocht es da als Pam für kurze Zeit in seine Wohnung in der Marlborough Street zieht.

Zutaten:

Für die Lammkoteletts:

Lammkoteletts (3-4)
Eier
Paniermehl
Öl zum braten

Röstkartoffeln:

5-6 mittelgroße Kartoffeln

Für die Sauce:

Bratenfett aus den Koteletts
Chablis
Minze

Beilage:

gemischter Salat

Zubereitung:

Lammkoteletts panieren und in der Pfanne mit Öl goldbraun braten.
Kartoffeln auf einer weiteren Pfanne rösten.
Aus dem übrig gebliebenen Fett von den Lammkoteletts nun eine Sauce anrühren und den Chablis-Wein und die Minze hinzufügen.
Als Beilage einen gemischten Salat.

Als Getränk empfiehlt Spenser zu diesem Gericht einen kalifornischen Burgunder.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 23. September 2012, 19:44:03
Hausmacher-Würstchen nach Spenser-Art
aus: "Spenser und das gestohlene Manuskript" (Seite 135 der deutschen Ullsteinauflage)

Zutaten:
6 Hausmacher Würstchen
einen großen grünen Apfel
2 dicke Scheiben Roggenbrot
Walderdbeermarmelade
Mehl

Zubereitung:

6 Hausmacher in einer Pfanne mit vorgeheiztem Fett legen und anbraten. Den grünen Apfel entkernen und in 6 Apfelringe schneiden.

Apfelringe anschliessend in Mehl wälzen und im dem Bratfett der Hausmacher Würste backen.

Würste und Apfelringe in einem Papiertuch abtropfen.

Dazu 2 dicke Scheiben Roggenbrot schneiden und diese mit Walderdbeermarmelade bestreichen

Als Getränk empfiehlt Spenser einen starken Kafee mit 2 Teelöffel Zucker und viel Sahne


Guten Appetit! :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 24. September 2012, 13:29:51
Daran erinnere ich mich noch gut. Er hat ja die Marmelade in der Massachusetts Avenue eingekauft und von dem Laden der diese selber herstellt "geschwärmt".  :)

Klingt auch wirklich sehr lecker, muss ich mal ausprobieren...


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 24. September 2012, 13:34:39
Ja, auch die Hausmacher...da hat er auch ein spezielles Geschäft, der die "besten" hat ;)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: wbohm am 24. September 2012, 19:27:38
Ja, auch die Hausmacher...da hat er auch ein spezielles Geschäft, der die "besten" hat ;)

Die "Hausmacher Würste" sind im Original übrigens "(homemade)German Sausages"  (eh' klar, oder? ;) )


Das Rezept hat mich beim Lesen erst verwundert (Deftige Würstchen mit Äpfeln, die im Würstchenfett gewälzt werden und dann noch Waldbeermarmelade....aber dann nach etwas nachdenken darüber, lief mir doch schon ein bisschen das Wasser im Munde zusammen :D )


edit: Habe gerade nochmal nachgeschaut. Im Original Roman kommt das Rezept in Chapter 21 auf Seite 175. Die Würste (Big Fat ones :D )holt er bei einem Typen im North Shore, der sie im "Hinterzimmer" herstellt :D )


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 12. Oktober 2012, 08:52:58
Hier noch mal eines. Es stammt aus dem sechsten Roman "Bodyguard für eine Bombe", ist diesmal komplett vegetarisch und sehr einfach nachzukochen.  :)

Spaghetti mit Brokkoli

Zutaten:

500 Gramm Spaghetti
1 Pfundbeutel Brokkoli
1 Knoblauchzehe
Handvoll Petersilie
Handvoll Basilikum
Geschälte Pistazien
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Den Brokkoli im heißen Wasser kochen.
Den gekochten Brokkoli zusammen mit der Knoblauchzehe und den Gewürzen in einen Mixer geben und klein pürieren.
Die Spaghetti in einem großen Topf mit Salzwasser kochen und warten bis die Nudeln "al dente" sind.

Mit Fladenbrot servieren. Buon Apetito.

Als Getränk empfiehlt Spenser diesmal einen "Soave Bolla".


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 18. Oktober 2012, 09:00:52
Dieses Rezept habe ich aus dem Roman "Finale im Herbst". Nachzulesen kann man den Dialog und das komplette Rezept auf den Seiten 61 und 62.  :)

Zutaten:

Hauptgericht:

Schweinekoteletts
Reis
Dose eingemachte Ananas
Knoblauchzehe
Dose Mandarinen
Pignolien
Sahne
Thymian
Lorbeerblätter
Petersilie

Kopfsalat:

Kopfsalat
Essig
Öl
Senf
Knoblauchzehe

Zubereitung:

Fleich von den Knochen lösen und die Reste wegwerfen. Mit einem Fleischklopfer die Koteletts behandeln.
Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Die Koteletts nun in die Pfanne geben und goldbraun braten. Nun die Knoblauchzehe hinzugeben und weich werden lassen. Danach den Ananas-Saft dazu und mit dem Deckel abdecken.
Reis in kochendes Salzwasser geben und warten bis er weich geworden ist.
Nun mit Hühnerbrühe, Thymian, Petersilie, Lorbeerplatt und Pignolien bei mittlerer Hitze in den Ofen schieben.
Den Deckel der Pfanne lösen und Sahne in die Kotelett-Ananas Mischung geben und einkochen lassen. Mandarinen und Ananasstücke hinzugeben und den Deckel wieder auf die Pfanne legen.
Den Kopfsalat gründlich abwaschen und mit dem Dressing bestehend aus Senf, Öl, Essig und einer zerdrückten Knoblauchzehe anmachen.
Den Reis nun aus dem Ofen nehmen und zusammen mit der Kotelettpfanne auf einem Teller servieren.
Als Getränk empfiehlt Spenser ein Dosenbier der Marke "Schlitz".  :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 18. Oktober 2012, 15:50:13
Klingt richtig lecker! Muß ich mal ausprobieren :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 19. Dezember 2012, 04:53:05
Das folgende Gericht kann man auf den Seiten 75 und 76 des 10. Spenser Romans "Spenser und der Kandidat" nachlesen. Da aß er es zusammen mit Paul Giacomin der ihn über Thanksgiving besucht hat. :)

Zutaten:

grüne Bandnudeln
Pilze (Sorte nicht genannt)
Cayennepfeffer
schwarzer Pfeffer
Olivenöl
Himbeeressig
Walnüsse, gerieben
Parmesan, gerieben

Zubereitung:

Nudelwasser auf den Herd stellen, erhitzen und salzen.
Die Pilze mit Cayenne-und-schwarzem Pfeffer zubereiten.
Die grünen Nudeln in das kochende Wasser hineingeben und warten bis sie "al dente" sind.
Nun die gepfefferten Pilze mit Olivenöl und Himbeeressig anrühren und in die fertigen heißen Nudeln schütten und vermischen.
Als nächstes geriebene Walnüsse (und Parmesan, nach Belieben) darüber streuen und fertig ist das Gericht!

Getränke durften natürlich auch hier nicht fehlen. Zu diesem Gericht tranken Spenser und Paul (Giacomin) ein "Rolling Rock Extra Pale". Laut Spenser ja das "beste Bier der Welt". :D


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 19. Dezember 2012, 13:26:53
Zu diesem Gericht tranken Spenser und Paul (Giacomin) ein "Rolling Rock Extra Pale". Laut Spenser ja das "beste Bier der Welt". :D

Das beste Bier der Welt wechselt bei Spenser jedoch öfters immer.... :lol:

Das Rezept klingt echt lecker :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Hawk am 19. Dezember 2012, 20:36:48
Die Rezepte sind einsame Spitze. Seit Jahren suche ich nach so einer Übersicht!!!!!

Schade, dass Parker das Kochbuch nicht mehr vollenden konnte :(

Super, Seamus und Spenser - bitte gerne fortsetzen!!! :freu:


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 16. Januar 2013, 14:09:24
Das folgende Rezept kann man auf Kapitel 11 beim 14. Roman "Taming a Sea Horse" nachlesen.

Hähnchenbrust mit Corn Meal-Onion Fritters und einem Avocado-Chicoreesalat.

Zutaten:

Hähnchenbrüste
Schuss Zitronensaft
Schuss Orangensaft
Ingwer, gerieben

Maismehl
Zwiebeln, gehackt
etwas Weizenmehl (meine Empfehlung)
Eier (meine Empfehlung)
Salz (meine Empfehlung)
kleine Tasse Milch (Meine Empfehlung)

Avocado
Chicoree
Teelöffel Honigsenf
Halbe Tasse Olivenöl
Viertel Tasse Himbeeressig
Viertel Tasse Zitronensaft

Zubereitung:

Hähnchenbrüste in Orangen-sowie-Zitronensaft einlegen und marinieren und geriebenen Ingwer dazu geben.
In Öl anbraten (erzählt er nicht mehr da Susan erscheint, klingt aber logisch, oder?).

Öl in einer Pfanne erhitzen.
In einer Schüssel gehackte Zwiebeln mit dem Maismehl mischen und in die Pfanne dazugeben.
(Eigentlich gehören auch noch Eier mit in die Mischung, das vergaß er aber zu erwähnen. Ohne Eier und ein wenig Milch  würde ich es nicht empfehlen, da man sonst nur einen fettigen Klumpen hat.)

Den Chicoreesalat und die Avocado gründlich waschen und auf ein Teller legen.
Das Dressing bestehend aus einer halben Tasse Olivenöl, einer Viertel Tasse Zitronensaft, einer Viertel Tasse Himbeeressig und einem Esslöffel Honigsenf zubereiten und zum Salat dazugeben.

Als Getränk gab es diesmal einen Chandon Blanc de Noirs.

n' Guten.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 16. Februar 2013, 17:33:13
Folgendes Rezept bereitete Spenser im Darth Vader Kostüm im Roman "Playmates" zu.

Truthahnscheiben mit Tomatenchutney und einem Endivie-Avocadosalat

Zutaten:

Hauptgericht:

1 Truthahn
Tafelbrötchen
1 Glas Tomato-Chutney
Dose Cranberries

Endivien-Avocado Salat mit Mango's:

Endiviensalat
1 Avocado, in länglichen Scheiben geschnitten
1 frische Mango
halbe Kaffeetasse Olivenöl
halbe Kaffeetasse Zitronensaft
1 Teelöffel Honig

Zubereitung:

Hauptgericht:

Truthahn in den Ofen schieben.
Das Tomatenchutney in einem kleinen Kochtopf erhitzen.
Den fertigen Truthahn aus dem Ofen holen und in kleine Scheiben schneiden.
Die Tafelbrötchen auf einen Esskorb legen und auf einem Teller den fertigen geschnittenen Truthahn mit dem Chutney und den Cranberries zusammen servieren.

Wichtig: Die Darth Vader Maske beim Essen ablegen!

Salat:

Endiviensalat waschen und in eine Schüssel geben.
Avocado schälen, Kern entfernen und in längliche Streifen schneiden.
Mango schälen und in Würfel schneiden.
Die Mangowürfel und Avocadoscheiben nun zusammen mit dem Endivie in eine Schüssel geben und mit dem Dressing bestehend aus Honig, Olivenöl und Zitronensaft vermischen.

Zu trinken gab es "Cristal Champagne".

Guten Appetit und die Macht sei mit dir. Das Gericht nachkochen du musst.  :D


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 16. Februar 2013, 18:07:53
Klasse...klingt superlecker :)

Habs auch gleich schon auf die Fanpage mit integeriert :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 16. Februar 2013, 18:51:47
Danke! Das tolle ist ja, das ich gleichzeitig Hunger und Bock auf Star Wars bekommen habe. Sowas passiert auch nicht alle Tage, speziell in diesem Zusammenhang.  :)

Ich würde das gerne mal nachkochen. Ist nur die Frage wo man so ein Tomato-Chutney herbekommt? Müsste man wahrscheinlich selber machen, gibt ja zum Glück Rezepte im I-Net.  :D


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 16. Februar 2013, 19:07:55
Also, bei uns im Supermarkt gibt es Tomaten Chutney...hatte ich selbst mal für die Zubereitung eines Gerichts vor einiger Zeiut gekauft :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 16. Februar 2013, 19:15:30
Echt, bei welchem? Die bei uns haben alle nur Pesto, was ja nicht gleichzusetzen ist mit Chutney.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 16. Februar 2013, 19:23:53
Ich glaube bei einem Salat, wo ich das Rezept von einem Kumpel bekommen hatte....war aber schon echtes Chutney. Sonst mußt du mal im Supermarkt fragen.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 28. Februar 2013, 14:28:03
Dieses Rezept kocht Spenser im 2. Kapitel des Roman's "Tödliches Rot" (Crimson Joy).

Gegrillte Rosmarin-Hühnerschenkel mit Beluga-Kaviar und gemischtem Frischgemüse

Zutaten:

Rosmarin Hühnerschenkel:

Hühnerschenkel
Rosmarin
Olivenöl
Zitronen

Restliche Zutaten:

Beluga-Kaviar
Reis
Pinienkerne
gemischtes Frischgemüse (enthaltene Zutaten nicht genannt)
Honig
Senf
dunkles Maisbrot

Getränke:

Champagner mit einem Spritzer Midori

Zubereitung:

Die Hühnerschenkel mit dem Rosmarin, Olivenöl und frischem Zitronensaft marinieren.
Den Reis zusammen mit den Pinienkernen in einem Kochtopf mit Wasser zubereiten.
Das gemischte Frischgemüse gedämpft zubereiten.
Derweil "Spenser's berühmte Honig-Senf Sauce" in einer Tasse vermengen und als Dressing über das Gemüse geben.
Die marinierten Hühnerschenkel nun auf einen Grill legen.
Mit dem Maisbrot und dem Beluga-Kaviar servieren.

Guten Appetit.



Bei diesem Rezept kommt es viel auf Eigenfantasie an, da Spenser gerade was das Gemüse betrifft, keine Zutaten erwähnt hat.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 30. Mai 2013, 17:02:29
Nach mehreren Wochen ohne ein Rezept endlich wieder ein Update. Spenser bereitet dieses Rezept im 9. Kapitel des Roman's "Double Deuce" zu.

Chicken-Paprika-Sandwiches

Zutaten: (für 4 Sandwiches)

2 Hähnchenbrustfilets (ohne Haut und ohne Knochen)
1/2 rote Paprika
1/2 gelbe Paprika
1/2 grüne Paprika
Öl
Spritzer Bier
Gewürze und Kräuter (nicht genannt)

Siebenkorn-Brot

Getränke:

Bier (Marke nicht genannt)

Beilage:

Pastasalat

Zubereitung:

Die 2 Hähnchenbrüste in 2 Hälften schneiden und marinieren.
Die in Streifen geschnittenen Paprika mit Kräutern und Gewürzen bestreuen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Paprika zusammen mit den Hähnchenbrüsten braten.
Mit einem Spritzer Bier ablöschen.
Die Hähnchenbrüste und die Paprika nun zwischen den zwei Bröthälften packen und auf einem Teller servieren.

Guten Appetit!


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 30. Mai 2013, 18:31:40
Die Sandwiches hatte ich mir sogar mal gemacht, wo ich damals das Buch gelesen habe. Sehr lecker :)

OK...das Bier hatte ich nicht :D

und bei den Gewürzen habe ichs je nach Geschmack gemacht ;)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 30. Mai 2013, 20:51:52
Hatte zwar erst gestern Hähnchen gegessen, aber auf dieses Rezept hab ich Gelüste bekommen, sodass ich es auch bald nachkochen werde.  :)

Wenn ich Paprika in der Pfanne andünste oder anbrate dann mariniere ich sie mit meiner hausgemachten Honig-Chili-Sauce.

---

Offenbar ist Double Deuce ein Roman bei dem viel gekocht wird. Schon wieder habe ich ein Rezept gefunden.  :D

Honig-Rosmarin-Schweinelenden mit Bohnen-Paprikasalat

Zutaten:

Schweinelenden
Honig
Rosmarin

Maismehl-Biscuits
Boysenbeer-Marmelade aus der Stadt Belfast im Bundesstaat Maine

Weiße Bohnen
Paprika
Olivenöl
Koriander

Zubereitung:

Mit einem Pinsel den Honig auf die Lenden verteilen und den kleingeschnittenen Rosmarin darüber streuen.
Die mit Honig und Rosmarin marinierten Lendenstücke mit einer Auflaufform in den Ofen schieben und warten bis sie fertig sind.
Derweil Bohnen und Paprika in eine Schüssel geben und mit Olivenöl und dem gehackten Koriander vermischen.
Die fertigen Lendenstücke etwas ruhen lassen wenn sie aus dem Ofen kommen.
Die Maismehlbiscuits mit der Boysenbeermarmelade belegen und zusammen mit den Lendenstücken und dem Salat servieren.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 31. Mai 2013, 01:57:11
Klingt auch lecker - an das konnte ich mich nicht mehr erinnern :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 31. Mai 2013, 23:43:20
Auch hier nochmal ein Rezept. Diesmal nur ein sehr kleines da es mehr ein Frühstück ist.

Spenser und Susan haben es früh am Morgen im Roman "Double Deuce" zusammen gegessen und Kaffee getrunken.  :)

Blaubeeren-Vollkornpfannkuchen

Zutaten:

frische Blaubeeren

Für den Teig:

Weizen-Vollkornmehl
Eier
Milch
etwas Öl

Getränke:

Kaffee

Zubereitung:

Den Teig in einer Schüssel rühren und in die mit Öl beschichtete Pfanne geben. Wenn alle Pfannkuchen fertig sind die Blaubeeren darüber geben oder sie mit den Pfannkuchen ummanteln.

Guten Appetit!


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 08. Juni 2013, 21:05:57
Linguine mit Knoblauch und Schwarzen Bohnen und Kekse
Aus: Der Preis der Schweigens ("Hush Money") - Seite 196 der deutschen Taschenbuchausgabe)

Zutaten: (ohne Mengenangaben)
- Knoblauchknollen
- eine Dose Schwarze Bohnen
- norm. Packung Linguine
- Kekse
- etwas Cilantro

Zubereitung:
Kekse zum Aufbacken in den Backofen legen
Knoblauchknollen in Zehen schneiden und schälen. Knoblauch dann in einer Pfanne mit Olivenöl schmoren lassen

Einen Topf Wasser zum Kochen bringen, danach etwas Olivenöl und Salz reingeben. Anschliessend die Linguine in den Topf geben.

Dose mit den schwarzen Bohnen öffnen, die Flüssigkeit abgiessen und die Bohnen in die Pfanne zu den Knoblauch-Olivenöl-Sherry-Sud

Nachdem die Knoblauchknollen gut gedünstet sind, etwas Sherry rübergiessen. Nachdem sie ein paar Minuten vorsichhin kochen, danach etwas Cilantro rübergiessen.

Sobald alles fertig ist, die Linguine mit dem Rest vermischen.

Kekse aus den Ofen holen.

Spenser empfiehlt als Getränk dazu  einen Scotch mit Soda

Guten Appetit!





Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 08. Juni 2013, 21:19:20
Klang bei der Überschrift erst mal nach einem recht trockenen Gericht, mit der Zugabe von Olivenöl und Sherry hört sich das aber schon viel besser an. Werde ich sicher auch mal nachkochen.  :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 12. Juni 2013, 09:44:55
Hier präsentiere ich euch gleich 4 Rezepte auf einmal. 2 aus Paper Doll das ich gerade als Roman lese - und 2 aus Mortal Stakes, welches ich momentan als Hörbuch höre.

Büffelfilets mit Lorbeerkartoffeln und Fiddlehead Ferns

Dieses Rezept bereitet Spenser im 10. Kapitel des Romans "Paper Doll" zu.

Zutaten:

Büffelfilets
Rotwein
Knoblauch

Fiddlehead Ferns
Öl

rote Kartoffeln
Lorbeerblätter

Als Vorspeise:

Lachsrogen-Toast mit Creme Fraiche

Als Beilage:

Corn Pudding

Getränk:

Iron Horse Champagne

Zubereitung:

Die Büffelfilets mit dem Rotwein und dem Knoblauch marinieren und in einer Auflaufform im Backofen garen.
Die Fiddlehead Ferns zuerst in einem Topf mit Wasser kochen, dann in einer Pfanne mit Öl andünsten.
Die roten Kartoffeln zusammen mit den Lorbeerblättern kochen.
Die fertigen Büffelfilets nun gemeinsam mit den Lorbeerkartoffeln und den Ferns auf einem Teller servieren.
Als Beilage den Corn Pudding dazugeben.



Hähnchenbrustfilets mit Polenta

Dieses Gericht kocht Spenser im 42. Kapitel von Paper Doll.

Zutaten:

Hähnchenbrustfilets
Rosmarin
Maisbrotkrümelmehl

Bratensoße

Polentagrieß
Wasser
Salz

Als Desert:

Sauerkirschpastete

Getränk:

Wein (Sorte nicht genannt)

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets mit dem Rosmarin und dem Maisbrotkrümeln ummanteln und in der Pfanne mit reichlich Öl braten bis sie goldbraun und fertig sind.
Die Bratensoße anrühren.
Den Polentagrieß in kochendes Salzwasser geben und warten bis die fertige Polenta weich genug ist.
Alle Zutaten zusammen auf einem Teller servieren.
Als Nachtisch gab es eine Sauerkirschpastete.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 12. Juni 2013, 09:45:46
Pilz-Omelette mit Sherry

Auf Kapitel 2 im Roman Mortal Stakes bereitet Spenser dieses Frühstücksgericht zu.

Zutaten:

Pilze (Sorte nicht genannt)
Butter
etwas Sherry

Eier
Milch
Salz
Pfeffer

arabisches Fladenbrot

Zubereitung:

Die Pilze in kleine Scheiben schneiden und in die Schüssel mit den Eiern und der Milch dazugeben.
Butter in einer Pfanne warm werden lassen und die Mischung aus der Schüssel in die Pfanne hinein leeren.
Bevor das Omelett fertig gebraten hat, mit einem Schuss Sherry ablöschen.
Mit einem arabischen Fladenbrot servieren.

Als Getränk gab es wie nicht anders bei einem Frühstück zu erwarten, frisch gepressten Orangensaft.



Spare Ribs mit Charlie's Barbecuesoße und Bierteig-Zucchini

Das perfekte Grillessen bereitet Spenser in Mortal Stakes zu. Wer nicht weiß wer Charlie ist - es ist ein Restaurantbesitzer aus Minneapolis bei dem Spenser mal Spare Ribs mit BBQ Soße gegessen hat. Da die so unheimlich lecker war, wollte er sie nachkochen, doch es misslang jedes mal erneut. Er hat es stets mit Ketchup versucht, doch es schmeckte nicht nach Charlie's BBQ. Nun mit der Chili Sauce scheint er jedoch einen Schritt weiter gekommen zu sein und seine Sauce ähnelte wohl stark der von Charlie. :)

Zutaten:

Spare Ribs

Für Charlie's Barbecuesoße:

1 Flasche Chili-Sauce
2 Knoblauchzehen
etwas braunen Zucker
Saft aus 2 Zitronen
halbe Tasse Rotwein
Spritzer Tabasco

Für die Zucchini:

1 Zucchini

1 Tasse Mehl
1 Messerspitze Backpulver
halber Teelöffel Salz
viertel Teelöffel Pfeffer
1 Ei
6 Unzen Bier
2 Spritzer Tabascosoße

Zubereitung:

Die Spare Ribs mit Flüssigrauch begießen und in den Ofen schieben (auf den Grill legen geht aber auch).
Derweil die Barbecuesauce bestehend aus der Chilisauce, dem Zucker, den Knoblauchzehen, den Zitronensaft, den Rotwein und einem Spritzer Tabasco in einem Kochtopf zubereiten.
Die Zucchini in Scheiben schneiden und in Mehl wenden.
Die restlichen Zutaten des Bierteigs miteinander vermengen und 15 Minuten stehen lassen.
Die mehlierten Zucchini mit dem Teig umhüllen und in einer mit Öl beschichteten Pfanne braten bis sie goldbraun sind.
Zusammen mit den Spare Ribs und der BBQ Sauce servieren.

Als Getränk gab es einen Wein.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 12. Juni 2013, 12:38:22
Der Sherry hats Spenser wirklich angetan in jener Zeit (oder eher Parker) ;)

Klingt auch wieder ausgesprochen lecker :)

...nur, dass ich keine Zucchini mag (bei Rezept 2)



Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 12. Juni 2013, 13:09:40
Ein großer Zucchini Fan bin ich auch nicht, aber die BBQ Sauce werde ich, wenn ich wieder mal Spare Ribs grille mal antesten.  :)

Bei Rezept 1 ganz oben frage ich mal wieder wo man manche Zutaten herbekommt. Ich musste erstmal googeln was "Fiddlehead Ferns" sind und naja...sonderlich appetitlich schauen die auf den ersten Blick ja noch nicht aus. Und in Europa scheint es wohl eher schwer sein diese Sorte "junge Farnwedeln" irgendwo zu ergattern. Da braucht man eigentlich fast schon einen Export Händler aus Maine der einem die Sachen rüberschickt, bevor sie schimmelig werden.  :lol:


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 21. Juni 2013, 00:42:11
Wieder ein neues. Es stammt aus dem ersten Atkins-Spenser "Lullaby", den ich gerade noch lese. Quasi das offiziell erste Atkins Rezept.

Süßkartoffeln-Wurstpfanne


Zutaten:

ein paar Süßkartoffeln
1 Zwiebel
Andouille Würste von Savenor's in Beacon Hill
1 EL Ahornsirup aus Vermont
Spritzer Tabasco
etwas braunen Zucker
Salz
schwarzer Pfeffer

Getränke:

Scotch

Zubereitung:

Süßkartoffeln in den Ofen schieben.
Die Würste in dünne Scheiben schneiden.
Derweil die Zwiebel enthäuten und in kleine Würfel hacken.
Nun die Würste zusammen mit den Zwiebeln in eine Pfanne mit Öl geben und braten.
Mit einem Spritzer Tabasco ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Nun etwas von dem Vermont-Ahornsirup und dem braunen Zucker darüber geben und auf
einem Teller mit den fertigen geschälten Süßkartoffeln servieren.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 21. Juni 2013, 14:36:44
Schön, dass Atkins auch dieses Schema beibehält :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Hawk am 25. Juni 2013, 14:29:34
Hört sich alles wirklich lecker an. mal sehen, ob ich nicht auch mal Hand anlegen werde.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 27. Juli 2013, 16:44:05
Hier mal ein paar kleinere Rezepte die alle aus dem Roman "Looking For Rachel Wallace" stammen, von dem ich das Hörbüch letztens gehört habe. Beim ersten Rezept ist die Einordnung wer es zubereitet etwas schwierig, da sowohl Spenser als auch Susan sich daran beteiligen.



Cheeseburger ala Susan

Zutaten:

4 Hamburger-Brötchen

4 dünne Frikadellen bzw. Patties

4 dicke Scheiben Vermont-Cheddar oder von einen anderen Schmelzkäse

Getränk:

Beaujolais

Zubereitung:

Den Grill vorheizen.
Die Patties auf den Grill legen und 5 Minuten von beiden Seiten gleichmäßig grillen. Danach die 4 Käsescheiben auf die obere Seite der Patties legen und weitere 5 Minuten grillen bis der Käse weich und die Burger servierfertig sind.
Nun die Hamburger-Brötchen auf beiden Seiten gldbraun rösten, die Patties daraufgeben und servieren.



Steak-Sandwiches

Zutaten:

2 Rindersteaks

Dose Bohnen
2 lange Scheiben Essiggurken
4 Scheiben Roggenbrot
Ketchup

Zubereitung:

Die Bohnendose offnen und den Inhalt in einer Pfanne erhitzen.
Derweil die beiden Roggenbrote in 2 Hälften schneiden.
Nun in einer Pfanne mit reichlich Öl die Steaks braten bis sie fertig sind. Nun die Steaks zwischen die zwei Brothälften packen und die Bohnen und die Essiggurken darauf geben.

Zu trinken gab es hier - nichts.



Spenser's Muntermacher-Frühstück

Zutaten:

Ofenfrisches Maisbrot
Erdbeermarmelade
Bananen
Apfelsinen

Getränk:

schwarzer Kaffee

Zubereitung:

Das Maisbrot wie hier bei diesem Rezept backen:

http://tvparadies.net/c_m_c/index.php?topic=1774.msg6021#msg6021

Wenn das Brot ausgekühlt ist, mit Marmelade bestreichen und zusammen mit den Früchten essen.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 30. Juli 2013, 13:47:06
Lecker! :)

Wieder was für G & P :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 30. Juli 2013, 16:16:20
Auf jeden Fall!

Übrigens: Mir ist da wohl wieder ein Fauxpas gelungen! Alle 3 Rezepte stammen nicht aus "Looking For Rachel Wallace", sondern aus "Early Autumn". Sorry falls jemand schon nachgeschlagen und es nicht gefunden hat.  :shy:


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 30. Juli 2013, 17:24:44
Danke für den Hinweis!


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 18. September 2013, 03:12:33
Hier präsentiere ich euch gleich 4 Rezepte auf einmal. 2 aus Paper Doll das ich gerade als Roman lese - und 2 aus Mortal Stakes, welches ich momentan als Hörbuch höre.

Büffelfilets mit Lorbeerkartoffeln und Fiddlehead Ferns

Dieses Rezept bereitet Spenser im 10. Kapitel des Romans "Paper Doll" zu.

Zutaten:

Büffelfilets
Rotwein
Knoblauch

Fiddlehead Ferns
Öl

rote Kartoffeln
Lorbeerblätter

Als Vorspeise:

Lachsrogen-Toast mit Creme Fraiche

Als Beilage:

Corn Pudding

Getränk:

Iron Horse Champagne

Zubereitung:

Die Büffelfilets mit dem Rotwein und dem Knoblauch marinieren und in einer Auflaufform im Backofen garen.
Die Fiddlehead Ferns zuerst in einem Topf mit Wasser kochen, dann in einer Pfanne mit Öl andünsten.
Die roten Kartoffeln zusammen mit den Lorbeerblättern kochen.
Die fertigen Büffelfilets nun gemeinsam mit den Lorbeerkartoffeln und den Ferns auf einem Teller servieren.
Als Beilage den Corn Pudding dazugeben.

Genau auf dieses Rezept geht Lyndsay Faye im Buch "In Pursuit of Spenser" nochmal genauer ein.

Sie erzählt dort, dass man diese Fiddlehead Ferns nur an 3 Wochen im Mai kaufen und verzehren kann und es unfassbar schwer ist, einen Händler zu finden der diese hat. Nur in wenigen Bundesdtaaten wie Maine oder New Hampshire sind diese erhältlich und die Zubereitung soll vor allem wegen des Büffelfilet's sehr schwer sein. Spenser hat also unfassbar viele Meilen zurückgelegt und musste viel Zeit für nur ein einziges Gericht opfern.

Der helle Wahnsinn, aber so kennen wir ja unseren Gourmetkoch.  :hawk:

Lyndsay Faye hat sogar noch ein Rezept gepostet aus The Godwulf Manuscript, das hier glaube ich schon gepostet wurde. Sie hat es aber etwas umgewandelt, nach ihrer Variante.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 03. Dezember 2013, 17:45:10
Das folgende Rezept bereitet Spenser im 3. Kapitel von "Silent Night" zu.

Vollweizen-Linguine mit geröteten Pinienkernen und Brotkrümeln

Zutaten:

Vollweizen-Linguine
Brotkrümel bzw. Croutons
Pinienkerne
Olivenöl

Getränk:

Amstel Light

Zubereitung:

Brotkrümel und Pinienkerne in einer Pfanne mit Olivenöl auf niedriger Flamme rösten.
Die Pfanne vom Herd nehmen und den Inhalt in eine Schüssel geben.
In einem Kochtopf mit reichend Wasser, Vollweizen-Linguine hineingeben und warten bis sie al dente sind.
Alle Zutaten zusammen auf einem Teller servieren.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 22. Dezember 2013, 03:03:22
Kann mir jemand auf die schnelle das Kapitel nennen, mit dem Turducken-Rezept? Ich möchte es gerne hier reinstellen und ins deutsche übersetzen. Nur kann ich den Anfang nicht finden. :wall:

Ich weiß, dass es auf den letzten 4 Kapiteln war. Eigentlich hat er es sogar kapitelübergreifend zubereitet, nur finde ich den Anfang nicht mehr...

Wenn es jemand noch im Kopf hat, würde ich mich freuen, wenn ihr mir hilft. :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 22. Dezember 2013, 07:02:15
Uff....da müßte ich nochmal selbst nachlesen...

Vllt. weiß Stepin es ja aus dem FF?


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 22. Dezember 2013, 15:19:23
Oder ich lese die Kapitel 27-31 nochmal komplett durch. Länger als ne halbe Stunde dauert es ja nicht, nur schaffe ich das heute nicht mehr...


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 22. Dezember 2013, 18:57:12
Habe den Hilferuf vernommen, kann euch aber leider nicht helfen, da das Buch in meiner Wohnung ist und ich mich schon bei meinen Eltern zur Weihnachtsvorbereitung befinde. Das tut mir auch doppelt leid, da ich gerade gestern meinen Eltern von dem "Turducken"-Rezept  erzählt hatte und sie dann auch näheres wissen wollten, was ich dann auch nicht so ex aermulo beantworten konnte.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 22. Dezember 2013, 20:41:50
Kein Ding! Morgen lese ich nochmal die letzten 4 Kapitel. :)



Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 23. Dezember 2013, 14:02:22
Turducken

Zutaten:

1 Ente
1 Truthahn
1 junges Hähnchen

Maisbrot
Schweinswurst
Zwiebel
Sellerie
Olivenöl
koscheres Salz
Pfeffer
Cranberries
Orangenschalen
Baguettewürfel

Getränke:

Champagner
Orangensaft

Zubereitung:

Knoblauch, Butter, Salbei und Thymian miteeinander vermischen und zwischen die Haut und dem Fleisch vom Truthahn verteilen.
Für die Füllung des Truthahn's, die Mischung aus Schweinswürste, gehackte Zwiebeln, Maisbrot, Sellerie, Olivenöl, koscherem Salz und Pfeffer ins Innere hineingeben.
Für die Füllung der Ente, die Mischung aus frischen und getrockneten Cranberries,  Orangenschalen und Baguettewürfeln hineingeben.
Für die Füllung des Hähnchens, wieder eine Maisbrotfüllung (wie beim Truthahn) dazugeben.
Nun die Hinterseiten der Ente und des Hähnchens zuspießen, damit keine Füllung mehr heraustreten kann.
Als nächstes die beiden Seiten der Ente mit dem Hähnchen bedecken und zuspießen. Das gleiche nun mit dem Truthahn wiederholen.
Nun das Turducken umdrehen zur Brustseite um die Spieße zu entnehmen.
In den Ofen schieben (erwähnt er nicht mehr, klingt doch aber einleuchtend)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 30. Dezember 2013, 20:56:19
Ahhhh, da ist es ja! :freu:


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 30. Dezember 2013, 23:31:02
Hähnchen, Ente, Truthahn; würde mich ja doch mal interessieren, ab wieviel Personen ein derartig umfangreiches Gericht sinnvoll ist :hmm:. Da braucht es doch gewiss etliche starke Esser.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 30. Dezember 2013, 23:41:02
Hähnchen, Ente, Truthahn; würde mich ja doch mal interessieren, ab wieviel Personen ein derartig umfangreiches Gericht sinnvoll ist :hmm:. Da braucht es doch gewiss etliche starke Esser.

Also....ich bin dabei :D

Sollte es jemals zu einem Forentreffen kommen, wäre es ja eigentlich pflicht, eines dieser Essen zu zaubern :D


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 31. Dezember 2013, 00:04:21
Dann sollte es sich allerdings lohnen!


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 31. Dezember 2013, 01:24:38
Meine ich auch :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 31. Dezember 2013, 11:52:13
Mal sehen, wie sich so 2014 entwickelt, vielleicht bekommt man das mit einem Treffen ja mal hin. :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 31. Dezember 2013, 16:36:10
Ja, schaun' mer mal :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 31. Dezember 2013, 17:51:53
Ich finde die Rezepte ja überwiegend richtig toll, aber es ist ja leider fast immer eine entscheidende Zutat dabei, die man nicht so ohne weiteres bekommt, die man dann wahrscheinlich kreativ ersetzen muss.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 22. Januar 2014, 17:10:03
Habe in Cold Service auch ein Rezept zu einer Süßspeise entdeckt, die ich demnächst hier auch noch posten werde.  :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 23. Januar 2014, 22:54:47
Interessant - ich bin gespannt (http://server4.webkicks.de/teddyland/replacer/essen3.gif)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 26. Januar 2014, 14:31:13
Das Rezept mit der Süßspeise kann ich gerade leider nicht finden, dafür aber ein kleineres Rezept, welches Spenser im 10. Kapitel zubereitet, er aber nur sehr vage beschreibt. Es kommt wohl wieder, wie so oft auf die eigene Fantasie an.  ;)

Thanksgiving-Truthahn mit Kürbispastete

Zutaten:

kleiner Truthahn
Granny Smith Äpfel
Zwiebeln
Frühstückswürstchen

Zubereitung:

Den kleinen Truthahn ausspülen und trocken tätscheln.
Den Truthahn mit Zwiebelwürfeln, Granny Smith-Äpfeln und klein geschnittenen Frühstücks-Würstchen füllen und mit einem Faden zunähen.
In den Ofen schieben.
Zusammen mit einer Kürbispastete servieren.
Bon Apetit!


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 10. März 2014, 00:05:38
Das unten stehende Rezept bereitet Spenser im 15. Kapitel des Roman's "Trügerisches Bild" zu.

Apfelringe

Zutaten:

Äpfel
Zironensaft
Mehl
Muskat
2 Eier
Distelöl

Zubereitung:

Das Mehl mit etwas Muskat mischen.
Die Äpfel schälen, das Kernhaus entnehmen und den Apfel in Ringe schneiden.
Damit die Apfelringe nicht braun werden, etwas Zitronensaft darüber geben.
Nun die Apfelringe im Muskatmehl wenden und in einen Teig (bestehend aus 2 Eiern und Mehl) tunken und in die mit Distelöl beschichtete Pfanne geben und braten bis sie goldbraun sind.
Voila.

Bon Apetit


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 07. Mai 2014, 01:09:50
Dieses Rezept kocht Spenser im neuesten aller Romane, Cheap Shot. Genauer gesagt im dritten Kapitel.

Büffel-Chili

Zutaten:

Büffelfilet
Öl

Tomaten
Bohnen (welche Sorte erwähnt er leider nicht)

Paprika
Knoblauch
Zwiebeln

Chili, frisch
schwarzer Pfeffer
koscheres Salz
Kümmel

Zubereitung:

Tomaten und Bohnen in einem Topf mit etwas Wasser zum köcheln bringen.
Paprika, Knoblauch und Zwiebeln schneiden.
Das Büffelfilet in einer Pfanne mit etwas Öl braun braten.
Die Paprika, den Knoblauch und die Zwiebeln in die Bratenpfanne hineingeben und mit Bohemia Bier ablöschen.
Nun über die Büffelpfanne Chili, koscheres Salz, Kümmel und schwarzen Pfeffer darübergeben und mit den anderen Zutaten vermischen.
Den gesamten Inhalt der Büffelpfanne nun in den Topf mit den Tomaten und Bohnen geben und auf niedriger Flamme weiter kochen.
Fertig.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 05. Februar 2015, 15:51:11
Auf ein Blog hat jemand kürzlich ein Spenser-Rezept aus dem Roman "Crimson Joy" gepostet. Es handelt sich um den Kirsch-Käsekuchen den Spenser im 12. Kapitel in Chelsea isst:

http://thayerinthekitchen.blogspot.de/



Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 08. Februar 2015, 08:03:23
Klasse. Schon seltsam, dass wir das noch nicht gepostet hatten....dabei hatten wir den Roman doch sogar als gemeinsames Leseprojekt! ???

Möglich wäre natürlich, dass das Rezept in der deutschen Ausgabe gestrichen wurde.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 08. Februar 2015, 11:33:11
Den Roman hab ich zwar in beiden Sprachen, aber Crimson Joy ist tatsächlich der einzige Spenser, den ich noch nie auf englisch gelesen habe. Das erste Mal las ich den in deutsch und beim zweiten Mal bei der Leserunde, genau das gleiche. Kann daher nicht sagen ob das Rezept aus dem Roman gestrichen wurde. Müsste man mal nachschauen.  :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 10. Februar 2015, 07:08:31
Denke schon, dass es so ist - sollten wir alle 3 beim Leseprojekt es übersehen haben?


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 21. Mai 2015, 14:58:16
Dieses Gericht bereitet Spenser im neuesten Spenser-Roman "Kickback" zu (Kapitel 4)

Reis mit roten Bohnen und Andouille

Zutaten:

Reis
rote Bohnen
Andouille Würste
1 grüner Paprika
1 Zwiebel
Salz
Baguette

Zubereitung:

Den Reis in dem Topf Salzwasser hineingeben.
Die roten Bohnen und die Andouille-Würste im Schnellkochtopf garen lassen.
Den grünen Paprika und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und zu den Würsten dazugeben.
Das Baguette in den Ofen schieben.
Alles zusammen auf einem Teller servieren.

Itadakimasu!

Getränke:

Abita Bier (Spenser)
Sauvignon Blanc (Susan)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 03. Juni 2015, 12:18:54
Klasse.....Spenser kocht wieder :)

Das könnte mir auch schmecken :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 11. Juni 2016, 00:15:27
Diesmal ein kleineres und schnelles Rezept, das perfekt zum Grillsommer passt. Es stammt ebenfalls aus dem Roman "Kevin's Weg ins andere Leben".

Zutaten:

2 grüne Tomaten
1 mittelgroßes Rindersteak
schwarzer Pfeffer
Rosmarin
Salz
Mehl

Als Beilage:

Arabisches (oder türkisches) Fladenbrot

Zubereitung:

Die 2 grünen Tomaten in Scheiben schneiden. Mit Salz, dem frisch geschnittenen Rosmarin und Pfeffer würzen und bestreuen. Anschließend in Mehl wenden und mit Olivenöl in der Pfanne anbraten.
Das mit Pfeffer und Salz gewürzte Steak auf den Grill legen und warten bis es fertig ist.
Mit Fladenbrot auf einem Teller servieren.

Guten Appetit.  :)

Das Rezept habe ich heute zubereitet! :freu:

Naja...ich gebe zu, ich mußte einiges abändern :D

Grüne Tomaten hatte unser Supermarkt niht, da habe ich rote Fleischtomaten verwendet. Und statt Rindersteak (war mir einfach zu treuer!) :D gabs Schweinenackenstaeks....ach ja....den Rosmarin und das Fladenbrot hatte ich nicht mehr auf den Schirm

Also....schon alles ziemlich geändert - aber es hat dennoch sehr gut geschmackt....besonders die Tomaten in Mehl gewälzt und dann ab in die Pfanne war mir ganz neu, war aber echt lecker :)

:4sterne: :)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 11. Juni 2016, 01:44:44
Klingt ja echt originalgetreu...
aber bei Pfeffer, Salz und Mehl hast Du Dich streng ans Rezept gehalten, was :totlach:?


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 11. Juni 2016, 21:14:15
Klingt ja echt originalgetreu...
aber bei Pfeffer, Salz und Mehl hast Du Dich streng ans Rezept gehalten, was :totlach:?

...ich habe auch echtes Olivenöl verwendet :D


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 08. Juli 2016, 12:24:10
Das exakt gleiche Gericht habe ich vor 2 Jahren auch mal nachgekocht, bis auf die grünen Tomaten hatte ich jede Zutat die Spenser erwähnte, auch verwendet. Statt der grünen, unreifen Tomaten, habe ich wie du, auch die herkömmlichen, roten genommen. Ich kann nur sagen dass es prima geschmeckt hat, wenngleich ich kein großer Rosmarin-Freund bin. Geschmacklich passt es mMn besser zu Kartoffelgerichten, wie Pürree oder Bratkartoffeln. Wer mal was raffiniertes ausprobieren möchte, der nimmt statt Rosmarin, Thymian.  :hawk:


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 22. Juli 2016, 16:05:53
Shrimps Etouffee avex riz et légumes

Dieses Gericht was aus Louisiana stammt, bereitet Spenser im 31. Kapitel des Roman's "Slow Burn" zu.

Zutaten:

Shrimps
Reis
Zwiebeln
Paprika
Sellerie
Knoblauch
Tabasco
Butter
Olivenöl
Mehl

Zubereitung:

Die Shrimps zum Auftauen unter Leitungswasser stellen.
Auf einem Küchenbrett die Zwiebeln, Paprika, Sellerie und den Knoblauch klein hacken.
Nun eine Pfanne auf den Herd stellen und Butter, etwas Olivenöl und Mehl dazugeben.
Immer weiter rühren bis die Roux (Bratensauce) eine Karamellfarbe hat.
Nun das gehackte Gemüse dazugeben und alles schön verühren.
Den gekochten Reis, die gekochten Shrimps und die Roux mit dem Gemüse auf einem Teller servieren.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 23. Juli 2016, 03:06:23
Übrigens.....Robert B. parker auf Facebook hat nun auch angefangen, Rezepte zu posten! Hatte das erste auf der G&P Facebookserite geteilt. Ob das unsere Rezepte sind, die die sich rauskopiert haben?

Hier der FB Link:
https://www.facebook.com/groups/136084376455366/

etwas nach untenb scrollen.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 25. Juli 2016, 14:51:57
Käsesandwich mit einem Cajun-Salat

Dieses Rezept findet man im 39. Kapitel des Roman's Slow Burn.

Zutaten:

für das 3-Käsesandwich:
Toastbrot-Scheiben
Pimento-Käse
geräucherter Cheddar
Frischkäse
Mayonaise
Schwarzer Pfeffer
vers. Gewürze von "Boudreaux's"

für den Salat:
eine Karotte
1 blaue Zwiebel
1 rote Paprika
kandierte Walnüsse
Creole-Senf aus Louisiana
Olivenöl
Balsamico-Essig

Zubereitung:

Die Zwiebel häuten und in Ringe schneiden.
Die Paprika waschen und in kleine Würfel hacken.
Die Karotte waschen, schälen und in kleine dünne Streifen hobeln.
Alles in eine Schüssel geben und mit der Marinade bestehend aus Olivenöl, Balsamico, Creole-Senf und Walnüssen, mischen.

Die Toastbrote mit dem Frischkäse und Mayo bestreichen.
Dann den geräucherten Cheddar und den Pimentokäse reiben und darüberstreuen.
Mit Pfeffer würzen.



Das Rezept von der offiziellen Parker-Facebookseite des Estate's habe ich auch gelesen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass die das von uns abgekupfert haben, so ohne Quelle oder Danksagung. David, Daniel oder Mel hätten uns bestimmt erwähnt, da bin ich mir sicher.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 28. Juli 2016, 20:53:03
Das Rezept klingt wirklich lecker, danke fürs posten ! :danke:

____________________________________________________________________________________________________________
Ja...vermutlich hast du recht. Mir kam der Gedanke nur ;) Aber du hast natürlich recht! Das würden die nicht machen....uns "hintergehen".


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Spenser am 16. August 2016, 22:36:57
Passt nicht direkt hier rein, wollte aber auch  nicht extra einen Thread zu machen: Ist ecuh auch aufgefallen, dass Spenser, besonders in den ersten ca. 10 Romanen, wenn er alleine oder mit Hawk oder natürlich Susan essen geht, meist Muscheln bzw. Austern bestellt? ich mag das Zeug ja basolut nicht....aber Spenser war ja in der ganzen zeit sehr angetan davon. Vermutlich auch eine Essensvorliebe von Parker gewesen ;)


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 17. August 2016, 08:37:33
Stimmt, passt eigentlich gar nicht zu einem "hard-boiled p.i", von dem man annimmt, er würde sich hauptsächlich von fast rohem Fleisch ernähren. Muscheln esse ich auch ziemlich gern, von daher kann ich es schon verstehen.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 26. Januar 2021, 17:05:30
Das folgende Gericht bereitet Spenser im 48. Kapitel des Roman's “Angel Eyes“ zu.

Soba Nudeln mit Shrimps und Süßkartoffeln

Erbsen in einem Topf erwärmen.
Süßkartoffeln in Scheiben schneiden mit Olivenöl und Meersalz mischen, in eine Pfanne geben und in den Ofen schieben. Nach ein paar Minuten die Pfanne aus dem Ofen holen, mehr Olivenöl und die Shrimps dazugeben. Danach die Pfanne mit dem Inhalt wieder in den Backofen tun.
Währenddessen die Soba-Nudeln in einem Topf mit gesalzenen Wasser kochen. Wenn die Nudeln bissfest sind, abschütten und eine kleine Menge vom Nudelwasser behalten.
Dann die Erbsen mit den Nudeln vermischen und im Topf mit dem Nudelwasser auf kleiner Flamme köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Sauce bestehend aus Tahini, Zitronensaft, gehackten Knoblauchzehen und rotem Pfeffer zubereiten.
Die Nudeln und Erbsen in eine Schüssel geben und zusammen mit der Süßkartoffel-Shrimpspfanne und der Sauce mischen.

Spenser und Susan empfehlen zu dieser Mahlzeit einen Wein.

Bon Appetit


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 27. Januar 2021, 12:21:58
Hört sich ja gar nicht mal schlecht an :)...

Danke für das Rezept :danke:.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 27. Januar 2021, 15:46:32
Gerne geschehen! :)

Hast recht, klingt echt lecker und ist sogar ohne ein Milchprodukt - könnte ich also demnächst mal nachkochen.

Gibt übrigens noch ein zweites Rezept in dem Buch, glaube ein Fischgericht. Wenn ich die Stelle bei der Vielzahl an Lesezeichen finde, dann poste ich es in Kürze.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 28. Januar 2021, 16:33:30
Das hört sich aber auch gut an, Fisch geht immer...
Bin ja seit neuestem großer Fan von Kieler Sprotten, die ich vorher noch gar nicht kannte.
Werde mir beim nächten Einkauf erstmal drei Dosen mitbringen.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 29. Januar 2021, 14:49:45
Hab das Rezept übrigens eben wieder gefunden. Ist ein Mahi-Mahi Gericht mit Quinoa und Mango - also was ganz exotisches und was für Feinschmecker. Muss es aber erst noch übersetzen.

Kieler Sprotten habe ich mir immer im Hamburger Fischmarkt gekauft, der einmal im Jahr in Stuttgart stattfand (letztes Jahr ja leider nicht). Schmeckt auch richtig lecker, genau wie Red Snapper den ich immer “pazifisch“ mit Kokos zubereite.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Mr. Stepinfatchit am 30. Januar 2021, 13:29:40
Mhm, das klingt aber auch lecker.
Wir sind heute in der niedersächsischen Tiefebene ziemlich eingeschneit, daher muss mit vorhandenen Speisen gewirtschaftet werden, wahrscheinlich gibt es deshalb mal wieder (endlich) eine Käse-Fondue.


Titel: Re: Spensers Kochtipps
Beitrag von: Seamus am 31. Januar 2021, 10:37:00
Fondue ist klasse. Ich mochte immer eines aus der Schweiz welches ich immer in Basel gekauft habe, wenn wir in Lörrach waren. Kann ich aber heute wegen meiner Milch-Unverträglichkeit nicht mehr essen.

Mahi-Mahi mit Quinoa und Mangosalsa

Die Mahi-Mahi Fillets mit Salz und Pfeffer würzen und in einen Kochtopf mit Wasser geben.
Etwas köcheln lassen und für fünf Minuten in den Ofen schieben.
Derweil Quinoa waschen und einige Monaten kochen lassen bis das Getreide weich und bissfest ist.
Den Mahi-Mahi über den Quinoa auf dem Topf platzieren und die Mangosalsa darüber geben.

Servieren.

Als Getränk empfiehlt Spenser einen Sauvignon Blanc.

Zutaten:

Mahi-Mahi Fillets
Quinoa
Mangosalsa
Salz
Pfeffer


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/c_m_c (Robert Urich & Spenser Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.