ROBERT URICH FANBOARD
12. April 2021, 08:17:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Neuer Spenser Roman Robert Urich Biographie - An Extraordinary Life - ab 30.08.2019
 
  Homepage   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Meine anderen Foren und Homepages
Robert Urich Links Logo Robert Urich Homepage Link Robert Urich Fanpage Link Robert Urich Twitter Link Robert Urich Facebook Link
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Jack Reacher-Reihe von Lee Child  (Gelesen 47 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Seamus
Chef Moderator
Gavilans Sidekick
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8691


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« am: 22. Februar 2021, 16:47:57 »

Inhalt:

Reacher (geboren am 29. Oktober 1960 auf einer US-Militärbasis in West-Berlin) war von Anfang an als Serienheld geplant. Da Child überzeugt ist, dass der Held im Lesergedächtnis bleibt, und nicht die jeweilige Handlung, in die er verstrickt ist, liegt das Hauptgewicht auf Reacher als Person, die in fünf Teilen der Romane als Ich-Erzähler in Erscheinung tritt.

Child wollte einen Protagonisten schaffen, der nicht die seiner Meinung nach inzwischen zur Krimikonvention gewordenen Depressionen, eine unverarbeitete Vergangenheit oder Alkoholismus aufwies. Sein Held sollte normal, unkompliziert und anständig sein. Einen amerikanischen Helden habe er sich aus pragmatischen Gründen ausgesucht: weil der US-Markt größer sei. Außerdem eröffne die amerikanische Geografie, mit ihrer Weite und den darin enthaltenen Enklaven, für ihn ideale Handlungsschauplätze – eine weitere Analogie zum Western...

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jack_Reacher_(Romanfigur)

Romane (in Reihenfolge):

Größenwahn (1997)
Ausgeliefert (1998)
Sein wahres Gesicht (1999)
Zeit der Rache (2000)
In letzter Sekunde (2001)
Tödliche Absicht (2002)
Der Janusmann (2003)
Die Abschussliste (2004)
Sniper (2005)
Way Out (2006)
Trouble (2007)
Outlaw (2008)
Underground (2009)
61 Stunden (2010)
Wespennest (2010)
Der letzte Befehl (2011)
Der Anhalter (2012)
Die Gejagten (2013)
Im Visier (2014)
Keine Kompromisse (2015)
Der Ermittler (2016)
Der Bluthund (2017)
Past Tense (2018, noch nicht übersetzt)
Blue Moon (2019, noch nicht übersetzt)
The Sentinel (2020, noch nicht übersetzt)



In den letzten 5 Jahren habe ich mir immer mal wieder wenn ich Lust darauf hatte, einen Reacher von der Stadtbibliothek ausgeliehen. Durch die Filme mit Tom Cruise die mir im Grunde gut gefielen, bin ich darauf gekommen, auch mal die Romane zu lesen.

Die Reacher-Reihe ist ja eine jener Serien die man nicht chronologisch lesen muss. Es gibt kaum wiederkehrende Charaktere und die, die auftreten, sind häufig so farblos das man sich manchmal gar nicht an das erste Erscheinen erinnert.

Die Bücher laufen ja meist nach dem gleichen Schema ab. Reacher, arm (auch öfters obdachlos), in einer neuen Stadt, auf der Suche nach einem neuen Auftrag. Das wiederholt sich fast jedes Mal und obwohl die meisten Fälle echt spannend sind und fesseln, stört mich dieses Gefühl, das schon mal in anderer Form schon mal gelesen zu haben.

Einige der Romane gehen auch sehr in Richtung Thriller und haben einen Hang zur Dramatik. Das ist ja eher nicht so mein Fall.

Obwohl mir die Hauptfigur sehr sympathisch ist und ich sogar mehr leiden kann, als den Filmcharakter, besitze ich selbst keinen einzigen Band. Mir ist die Reihe dann doch ein wenig zu überhyped. Obwohl ich Jack ja mag, hat man bisher nicht so richtig viel von ihm erfahren, wenn dann waren es mehr Background Infos. Ich fand es auch schade das man Samatha nicht mehr hat auftauchen lassen. Das war ja mit die sympathischte Nebenfigur.

Hier nur  gut

Kennt noch jemand diese Reihe?
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
---

Meine 5 Lieblingsromane:
"Maltese Falcon" (Hammett), "God Save The Child“ (Parker), "Shallow Graves“ (Healy), "Neon Rain" (Burke) und “The Lady In The Lake“ (Chandler)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4373



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 23. Februar 2021, 13:20:42 »

Geht mir ähnlich.
Einerseits finde ich die Überlegungen, nach denen Child seinen Reacher konzipiert hat, überzeugend und nachvollziehbar, andererseits läuft dadurch auch alles extrem formelhaft ab.
Konnte mich daher auch noch nicht zu einem wirklich chronologischen Lesen durchringen.
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Gavilans Sidekick
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8691


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 23. Februar 2021, 15:58:12 »

Für zwischendurch ist die Reihe ganz okay, da mich die Fälle zumeist dann doch unterhalten (gab nur einen der mir nicht gefiel). Aber um eine Series in chronologischer Reihenfolge zu lesen, erwarte ich schon mehr. Dafür ist mir manches zu banal und ich muss schon sagen das es interessante Hauptfiguren im Krimibereich gibt.

Leider wiederholt sich in der Reacher-Reihe fieles. Auch beschriebene Orte werden mehrmals in der gleichen Weise nacherzählt. Wer nach einem guten Cop-Drama sucht ist hier sicher nicht an der faöschen Stelle und ich auch werde mir wenn ich Lust habe, mal wieder einen Reacher ausleihen. Aber für einen Kauf reicht es nicht.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
---

Meine 5 Lieblingsromane:
"Maltese Falcon" (Hammett), "God Save The Child“ (Parker), "Shallow Graves“ (Healy), "Neon Rain" (Burke) und “The Lady In The Lake“ (Chandler)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4373



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 23. Februar 2021, 17:25:25 »

Ja, kann man mal lesen, muss man aber nicht (gelesen haben).
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/c_m_c (Robert Urich & Spenser Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS