NOSTALGIE CRIME BOARD
25. Januar 2021, 20:04:00 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Jukebox Memory Puzzle Bean
Meine anderen Foren und Homepages

Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Gerry and the Pacemakers  (Gelesen 221 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
Crockett
Azubi in der Police Academy
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 496





« am: 07. Januar 2021, 23:39:05 »

Den folgenden Text habe ich vor ca. 2 Wochen geschrieben, konnte mich aber zuerst nicht entscheiden, ob ich in hier reinstellen soll oder nicht. Jetzt habe ich mich aus traurigem Anlass doch noch dazu entschieden. Denn vor ein paar Tagen (am 3. Januar 2021) ist Gerry Marsden, der Gründer, Leader und Frontmann von Gerry and the Pacemakers mit 78 Jahren gestorben.

Es war einmal Anfang der 1960er Jahre in Liverpool eine Band … nein, ich meine nicht die Beatles.

Es gab damals noch viele andere Gruppen, die im Cavern-Club und anderen Locations auftraten und davon träumten, berühmt zu werden. Eine davon hatte der 1942 geborene Gitarrist und Sänger Gerry Marsden zusammen mit seinem älteren Bruder Freddie am Schlagzeug gegründet. Sie holten sich noch Les Chadwick am Bass, sowie Les Maguire am Piano dazu und nannten sich „Gerry and the Pacemakers“, denn Gerry Marsden war der unbestrittene Anführer und Star der Band. 

Ab 1960 nahmen sie (genau wie die Beatles) mehrere Engagements in Hamburg an, wo sie u.a. im Star Club auftraten.

Nachdem Manager Brian Epstein den Beatles 1962 einen Plattenvertrag verschafft hatte, nahm er auch Gerry and the Pacemakers unter Vertrag. Es sollte ihr Schaden nicht sein.

Als die Beatles es Anfang 1963 ablehnten, den von Mitch Murray komponierten Song „How Do You Do It“ als zweite Single herauszubringen, bot Produzent George Martin den Song kurzerhand Gerry und seinen Jungs als deren erste Single an – die ihn dankbar annahmen. Und was passierte? Sie landeten damit ihren ersten Nummer 1-Hit in Großbritannien – noch ehe die Beatles das zum ersten Mal schafften.

Auch ihre zwei folgenden Singles wurden Nummer 1. Ein neuer Rekord! Denn noch niemals zuvor hatte eine Band mit ihren ersten drei Singles den Spitzenplatz in den UK-Charts belegt.

Die dritte Single war übrigens eine Coverversion des alten Musicalsongs „You’ll Never Walk Alone“ aus den 1940er Jahren, der inzwischen zur Fußballhymne geworden ist – nicht nur bei den Fans des F.C. Liverpool! – obwohl er eigentlich überhaupt nichts mit Fußball zu tun hat.

Gerry and the Pacemakers waren plötzlich Superstars. Genau wie die Beatles wurden sie überall von kreischenden Mädchen verfolgt.

Im Jahr 1964 tat sich Gerry Marsden auch selbst als talentierter Songschreiber hervor. Besonders gelungen ist sein Song „Ferry Cross The Mersey“, der zu einer Liverpool-Hymne geworden ist. Marsden schrieb ihn als Titelstück für den gleichnamigen Film, in dem er und seine Band die Hauptrollen spielten (ähnlich wie zuvor die Beatles in „A Hard Day’s Night“).

Ab Mitte 1965 ließ der Erfolg jedoch allmählich nach. Das mochte damit zu tun haben, dass Gerry und seine Jungs sich weder optisch noch musikalisch weiterentwickelten. Sie trugen ihre Haare immer noch vergleichsweise kurz und klangen immer noch wie in ihrer Anfangsphase. Sie verpassten den Anschluss an die aktuellen Trends und lösten sich schließlich 1967 auf.

Fazit: Gerry and the Pacemakers haben einige gute Beiträge zur britischen Beatmusik der frühen 60er geleistet und mit „You’ll Never Walk Alone“ und „Ferry Cross The Mersey“ zwei Evergreens hinterlassen, die wahrscheinlich auch in hundert Jahren noch gespielt werden.

P.S. Ex-Beatle Paul McCartney twitterte am 3. Januar 2021:
“Gerry was a mate from our early days in Liverpool. He and his group were our biggest rivals on the local scene. His unforgettable performances of You’ll Never Walk Alone and Ferry Cross the Mersey remain in many people’s hearts as reminders of a joyful time in British music... My sympathies go to his wife Pauline and family. See ya, Gerry. I’ll always remember you with a smile.”

 Sehr guter Film/Serie
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS