NOSTALGIE CRIME BOARD
28. Juli 2021, 23:22:56 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Shadows in the Storm-Die dunklen Schatten der Leidenschaft ((USA, 1988)  (Gelesen 144 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 65098


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 21. Juli 2021, 13:07:34 »

Thelonious 'Thelo' Pitt (Ned Beatty) seine Träume waren schön, unschuldig und harmlos. Bis zu dem Tag, als sie wahr wurden. Als Thelos Trunksucht entdeckt und seine Gedichte auf dem Schreibtisch gefunden werden, wird er gefeuert. Anlaß für ihn, sein bisheriges bLeben komplett über Bord zu werfen. Noch am selben Tag verläßt er seine Frau und mietet sich in ein kleines Hotel im Gebirge ein. Nachts hört er die Schreie einer Frau. Melanie (Mia Sara), die von ihrem Ehemann verprügelt wird. Am nächsten Morgen begegnet er sie und traut seinen Augen nicht - Melanie ist die Frau aus seinen Träumen! Sie freunden sich an und erleben stürmische, leidenschaftliche Nächte im Wald - und das Entsetzen. Aus Leidenschaft wird Mord. Die beiden beschliessen zu fliehen, aber da ist noch jemand, der ihr Geheimnis zu kennen scheint. der wahr gewordene Traum wird zu einem Albtraum für Thelo...

Ned Beatty - Thelonious Pitt
Mia Sara - Melanie
Michael Madsen - Earl
Donna Mitchell - Elizabeth
James Widdoes - Victor
Joe Dorsey - Birkenstock

Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 65098


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 22. Juli 2021, 00:24:02 »

Heutiger Mia Sara Film ist der Thriller "SHADOWS IN THE STORM - DIE DUNKLEN SCHATTEN DER LEIDENSCHAFT" aus dem Jahre 1988, mzusammen mit Ned Beatty, Michael Madsen, Donna Mitchell und Joe Dorsey. Thelonious 'Thelo' Pitt (Ned Beatty) seine Träume waren schön, unschuldig und harmlos. Bis zu dem Tag, als sie wahr wurden. Als Thelos Trunksucht entdeckt und seine Gedichte auf dem Schreibtisch gefunden werden, wird er gefeuert. Anlaß für ihn, sein bisheriges Leben komplett über Bord zu werfen. Noch am selben Tag verläßt er seine Frau und mietet sich in ein kleines Hotel im Gebirge ein. Nachts hört er die Schreie einer Frau. Melanie (Mia Sara), die von ihrem Ehemann verprügelt wird. Am nächsten Morgen begegnet er sie und traut seinen Augen nicht - Melanie ist die Frau aus seinen Träumen! Sie freunden sich an und erleben stürmische, leidenschaftliche Nächte im Wald - und das Entsetzen. Aus Leidenschaft wird Mord. Die beiden beschliessen zu fliehen, aber da ist noch jemand, der ihr Geheimnis zu kennen scheint. der wahr gewordene Traum wird zu einem Albtraum für Thelo...

Die Co-Stars:
Ned Beatty spielte den naiven Bibliothekar Thelonious 'Thelo' Pitt, Michael Madsen spielte den Hotelverwalter Earl, Donna Mitchell spielte Beattys Ehefrau Elizabeth, James Widdoes spielte  Mitchells Love Interest und Beattys Ex-Kollegen Victor. Joe Dorsey spielte Beattys Ex-Chef Birkenstock.

Synchronisation:
Leider konnte ich keinerlei Sprecher recherchieren. Mir kamen beim Heraushören zwar die Sprecher der 3 Hauptcharaktere bekannt vor, kann aber nur raten, ob sie es waren, ausser bei Mia Sara. Demnach wurde Ned Beatty völlig ungewohnt von Harald Pages gesprochen und Michael Madsen von einem damals sehr jungen Boris Tessmann.

DVD & BluRay:
Leider gibt es diesen film bei uns weder auf DVD noch auf BluRay. Ich besitze von dem Film seit langem die VHS Videothekencassette aus dem Jahr 1989 von NEW VISION; welche ich mir auf DVD kopiert habe. Laut der OFDb ist diese Version ungekürzt. Bild und Ton sind noch ganz OK für VHS Verhältnisse.

Zum Fílm selbst:
Mia Sara spielt die gewievte Betrügerin Melanie, die zusammen mit ihrem Freund, dem Hotelverwalter Earl, gutgetuchte Leute um ihr Erspartes bringt, der dabei jedes Mittel recht ist, selbst, mit dem "Opfer" ins Bett zu gehen und ihm Liebe vorzuheucheln.

Der biedere Bibliothekar Thelonious 'Thelo' Pitt liebt romantische Gedichte und hat zudem seit langer Zeit romantische Tagträume und Phantasien von einer unbekannten, jungen Frau, die er selbst noch nie in seinem Leben gesehen hat. Zudem fühlt sich Thelo in seinem Leben gelangweilt. In der Firma wird er nicht ernst genommen, seine Frau hat, ohne dass er es ahnt, eine Affäre mit seinem Arbeitskollegen Victor und zudem hat Thelo ein Alkoholproblem. Als eines Tages ein Kollege Thelos Büro für ein Schäferstündchen mit einer Kollegin braucht, muß Thelo dafür geradestehen, als der Chef dazukam und Thelo deswegen und weil man eine Flasche Schnaps in seinem Schrank fand, seinen Job verlor. Immerhin durfte er den alten Wagen des Chefs, einen Jaguar, als Abfindung behalten, der zwar äußerlich natürlich was hergab, aber ansonsten eher ein Schrotthaufen war.

Für Thelo Grund genug, sein Leben komplett zu ändern. Er gaukelte seiner Frau vor,m auf unbestimmte Zeit zum Angels zu fahren, um wieder klare Gedanken fassen zu können. Stattdessen fuhr er in die Berge um dort sich vollends dem Schreiben und dem Lesen seiner romantischen Gedichte zu widmen.  Selbst die gemietete Hütte machte nicht viel her, und andauerend öffnete sich ohne ersichtlichen Grund immer ein Fenster. laut lachen

In der ersten Nacht hörte er, wie die Frau von nebenan von ihrem Ehemann verprügelt wurde. Thelo hatte sie kurz zuvor gesehen und war verblüfft, da diese Frau eine bestechende Ähnlichkeit mit einer Phantasie-Frau hatte.

Am nächsten Morgen am Frühstückstisch sah er die Frau wieder und bat sie zu sich an den Tisch. Zögernd und verängstigt setzte sie sich und als Thelo sie befragte und ihr helfen wollte, zog sie sich zurück und verliess den Tisch. Immerhin erfuhr er, dass sie Melanie hiess. Thelo verbrachte den Tag viel mit Earl. Am Abend, als er zu seiner Hütte ging, fand er dort einen Zettel vor - von Melanie, indem sie ihn bat, nachher an den Fluß zu kommen, weil sie reden muß.

Ganz aufgeregt ging der naive und etwas tolpatschige Thelo dorthin...doch niemand kam, zudem regnete es in Strömen. Als Thelo schon fast wieder gehen nwollte, erschien sie doch und vertraute sich ihm an, von ihrem Mann mißhandelt zu werden, weil sie hässlich sei., Thelo widersprach ihr heftigst und sagte ihr ein romantisches Gedicht vor. Melanie wurde warm ins Herz, fühlte sich gleiebt und merkte, dass Thelo sie verstand und ein guter Mann war. Sie küßte den völlig erstaunten Thelo, aus dem Kuß wurde mehr, ein inneres Verlangen und mitten am Fluß im strömenden Regen hatten die beiden Sex, obwohl Melanie knapp 30 Jahre jünger als Thelo war. Thelo war hin und weg...seine geheimsten Träume und Phantasien wurden Wirklichkeit. Da tauchte auf einmal Melanies Mann auf und wollte sie erschgiessen., Melanie gelang es, seine Waffe zu nehmen, ihr Mann griff daraufhin Thelo an und Melanie erschoß ihren Mann aus Notwehr. Im Glauben, dass ihnen keiner glaubte, überredete sie Thelo, die Sache zu vertuschen - den mann einfach in den Fluß zu werfen. Zudem bat sie Thelo, den Wagen ihres Mann zu entsorgen und auch in den Fluß zu fahren. Zögernd nahm Thelo an....zumal er Melanie schon völiig hörig war. Gesagt, getan - doch leider verlor Thelo dabei seine Brille, ohne die er ziemlich aufgeschmissen war. Zudem wäre Melanie fast bei dem versuch, ihm zu helfen, ertrunken. Thelo mußte sie aus der Strömung retten. Um sich vor Thelo behaupten zu können, verstrickte sich Melanie immer mehr in Lügen, die der völlig hörige und naive Thelo auch glaubte  Ich Idiot

Derweil versuchte sich zuhause Victzor an Elizabeth, Thelos Frau, heranzumachen, die auch nicht abgeneigt war, aber trotz allem weiterhin ihren Mann liebte, aber dennoch mit Victor rummachte.

Nachdem Thelo und Melanie den Wagen losgeworden war, sorgte das Adrenalin dafür, dass sie, kaum, dass sie in der Hütte waren, übereinander herfielen. Melanie wollte damit auch nur ihren Einfluß auf Thelo verstärken, der langsam anfing, wieder etwas klarer zu denken. Melanie erreichte es, dass Thelo mit ihr ein neues Leben aufbauen will, das er sie liebt und alles für sie tun würde. Am nächsten Morgen verschwanden beide um woanders völlig neu anzufangen - so war Thelos Plan. Doch Thelo bemerkte, dass sie verfolgt wurden, doch Melanie tat dies als Unsinn ab und überzeugte Thelo letztendlich auch - obwohl er recht behalten sollte.  Als sie in einem anderen Motel abstiegen, war Thelo seine Nervosität anzumerken...er war das alles einfach nicht gewöhnt und machte Melanie dafür verantwortlich, dass sie "gefährlich" für ihn sei. Doch schnell entschuldigte er sich dafür, als Melanie anfing zu weinen und Thelo damit um den Finger wieder wickelte.

Am nächsten Morgen rief Earl an, Thelo erkannte seine Stimme jedoch nicht. Earl agte, er wisse von dem Mord und alles, was die beiden getan hatten und fordert 100.000 Dollar Schweigegeld. Thelo handelte ihn schliesslich auf 75.000 herunter. Melanie sollte (natürlich!) Grinsen das Geld überbringen. Zudem sagte Earl, dass er Thelos Brille als Beweis am Tatort gefunden hatte, worin auch seine Initialen drauf waren.Das Geld waren Thelos ganze Erspanisse seines ganzen Lebens - das wußten Melanie und Earl aber nicht, die glaubten, dass Thelo wohlhabend sei, aufgrund des Jaguars und weil Thelo übertrieb, ein Professor zu sein. Als Melanie merkte, dass Thelo immer nervöser wurde und zuviel trank, er Melanie vorwarf, mit dem "Mann" gemeinsame sache zu machen und das sie seine Brille als Beweis deponiert hatten, ging sie einmal mehr mit ihm ins Bett, um seine Gefühle für sie wieder zu stärken.  Doch diesmal wollte das nicht wo wirklich helfen, denn so langsam gewann Thelos Intelligenz wieder die Oberhand über seine Triebe und schlug Melanie schliesslich, weil sie alles abstritt, er aber meinte, richtig zu liegen, Melanie warf ihn vor, sie gar nicht zu lieben und das er auch nur so ein Schwein wie ihr Mann Judson war.

Elizabeth machte sich indessen Sorgen, da Thelo sich nicht meldete und er auch in keinem seiner sonstigen Angler-Hotels eingecheckt hatte und ging zur Polizei.

Als Earl wieder anrief, um Druck zu machen, rastete Thelo aus und wollte Earl nur noch tot sehen - wollte, dass sein leben wieder normal wird. Melanie merkte, wie alles mehr und mehr entglitt. Sie hatte mitbekommen, wo Thelo sein Erspartes versteckt und klaute sein gesamtes Geld, stieg in den Janguar und verschwand, um zu Earl zu fahren. Als Thelo merkte, dass Melanie sein Geld gestohlen hatte, rastete er aus. Er hatte immer noch die Mordwaffe, die er eigentlich längst hätte entsorgen sollen, bedrohte damit einen Autofahrer, brachte ihm um dessen Auto und verfolgte Melanie. Thelo gelang es auf den Weg, Melanie einzuholen und drängte sie von der Strasse. dann stieg er aus, verlor die Beherrschung und erschoss die um ihr Leben flehende Melanie. Bewusst, was er getan hatte reagierte er wie in Trance...er wußte, dass sein leben kaputt war. Er suchte die nächste Polizeistation auf unbd beichtete die gesamte Geschichte. Doch anstatt ihn zu v erhaften, klärten sie ihn über die machenschaften von Melanie und Earl auf - der Höhepunkt war, dass die Waffe nur mit Platzpatronen geladen waren - es hatte nie eine Leiche gegegebn und der angebliche Judson, der Melanie erschossen haben will, war nur Earl gewesen, der zusammen mit Melanie Thelo verarscht hatte um an dessen Geld zu kommen. dadurch war auch klar, dass Thelo Melanie nicht erschossen hatte.

Es wurde eine Fahndung nach Melanie und Earl herausgegeben, Thelo wurde freigelassen, da er ja nichts getan hatte (naja...das er einen Mann wegen seinen Auto mit einer Waffe bedroht hatte, wußten sie offenbar nicht) Grinsen Wie in Trance und bewusst, dass er von melanie in allem belogen wurde, ganz besonders, dass sie jemals was für ihn empfunden hat, ging Thelo auf die Strasse, hatte wieder seine Tagträume von seiner Geliebten, die nun das Gesicht von Melanie trug...er woltle es nicht glauben, so sehr verladen wurden zu sein, dass er nichtsahnend vor einem Bus rannte. Thelo wurde ins Krankenhaus gebracht, es waren zum Glück nur Knochenbrüche und keine innere Verletzungen. Auch Elizabeth tauchte auf, sie hatte die ganze Geschichte erfahren, verzieh ihrem mann aber den Seitensprung - wohlwissen, dass sie ja quasi ohne Thelos Wissen mit Victor dasselbe machte Grinsen

Melanie und Earl suchten den ganzen Schrottplatz, wo die Geldübergabe stattfindne sollte ab, doch das Geld war da ja nie und Melanie und Earl gingen sich dabei fast gegenseitig an die Gurgel, dass der scheinbar dicke Fisch  ihnen letztendlich keinen müden Cent einbrachte und das Melanie den ganzen Sex, den sie mit Thelo hatte, quasi umsonst machen mußte! laut lachen

Fazit:
Der Film ist fast unfrewillig eine Komödie. ich mußte immer wieder grisen, wie unglaublich naiv Thelo doch gewesen war - nie war der Spruch "Liebe macht blind" passender gewesen. Aber - wenn man genau darüber nachdenkt - kann man den Film sicher nicht vorwerfen, dass so blöd kein Mensch sein kann. Doch, er kann! Das,w as dieser film schildert, kann tatsächlich auch - sogar noch heute so passieren. Thelo träumte jahrelang von einer jungen Frau, einem besseren Leben, einer Frau, die hübsch, jung und sexy ist und sie ihn begehrt - obwohl er schon Anfang 50 ist und einen Bierbauch hat. Als er schliesslich jene Frau traf und sie sich ihm fast noch an den Hals warf - natürlich wollte er glauben, dass dies alles echt war und kein Traum war. er schaltete komplett seinen verstand ab, lebte eine Lüge, von der es insgeheim wußte, dass es eine war, er es aber nicht wahrhaben wollte und sich mehr und mehr von ihr verarschen liess - die letztendlich nur seine Kohle wollte. Unglaublich ungewohnt war es, Ned Beatty mit dieser Synchronstimme (Harald Pages?) zu hören, und nicht einer seiner sonstigen Stammsprecher. Mia Sara war mal wiedre unglaublich süß.... Freuen Der Altersunterschied war schon heftig...ned Beatty - damals Anfang 50 und Mia Sara, gerade mal 20 Jahre alt geworden...das grenzte schon fast an Verführung minderjähriger...nur dass sie ihn ja verführte laut lachen Der Film selbst war ein wirklich netter, aber ungemein naiver Thriller. Überraschungselemante bot er eigentlich nicht - ich wußte sofort,dass es Michael Madsen war, der ihr Partner war. Und das Mia Sara ihrem "Mann" am Fluß nicht erschossen hatte, war auch früh klar, denn sonst hätte sie erst durch Ned Beatty durchschiessen müssen, da er hinter ihr stand laut lachen Aber OK, das er nicht drauf kam, war der Dunkelheit und dem Adrenalin beschuldet, die Thelo gehabt haben muß. Ansonsten - ein ganz netter, aber im Grunde harmloser Thriller, den  man sich ansehen kann, ihn aber nicht gesehen haben muß - es sei, man mag einen der Hauptdarsteller sehr gerne - wo wie ich Mia Sara...und auch Michael Madsen. zwinkern

 Guter Film/Serie gibts von mir
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS