NOSTALGIE CRIME BOARD
16. Januar 2022, 20:30:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Biographie  (Gelesen 990 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 67181


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 27. Juni 2013, 22:19:08 »


Biographie:
(* 14. Juli 1919 in Parma/Italien;  22. Oktober 1987 in Saint-Cloud/Frankreich; eigentlich Angiolino Joseph Pascal Ventura) war ein franzsischer Filmschauspieler italienischer Herkunft. Er zhlte jahrelang zu den populrsten franzsischen Charakterdarstellern.

Frhe Jahre 
Lino Ventura kam im Alter von zehn Jahren mit seinen Eltern nach Frankreich. Er arbeitete unter anderem als Buchhalter und Vertreter und wurde 1950 Europameister im Freistilringen. 1953 bekam Ventura ohne vorherige Schauspielerfahrung eine Rolle als schweigsamer Unterweltler im Krimidrama Wenn es Nacht wird in Paris. Ventura freundete sich mit dem Hauptdarsteller Jean Gabin an, der in den nchsten Jahren seine Karriere frderte.


Der Charakter-Star 
Dank seiner eindrucksvollen Statur wurde der ehemalige Ringer zunchst gerne als Gorilla besetzt, trat aber auch schnell in der Paraderolle des wortkargen Kommissars im Trenchcoat auf. Mit Beginn der 60er Jahre konnte Ventura sein Rollenspektrum erheblich erweitern und avancierte in der Nachfolge Gabins zu einem der populrsten Charakterdarsteller Frankreichs und Europas. Ventura spielte wichtige Rollen unter internationalen Spitzen-Regisseuren wie Louis Malle, Claude Sautet, Vittorio de Sica, Carlos Saura oder Jean-Pierre Melville. Regelmig stand er mit den grten Stars des franzsischen Kinos vor der Kamera (Jean Gabin, Alain Delon, Jean-Paul Belmondo, Simone Signoret). Er brillierte in Meisterwerken wie Fahrstuhl zum Schafott (1957), Die Abenteurer (1966) oder Armee im Schatten (1969), wo er in der Rolle eines Resistancekmpfers auftrat.

Im Top-Hit Der Clan der Sizilianer (1969) komplettierte er eine attraktive Besetzung und agierte neben Alain Delon und Jean Gabin. In der grotesken Komdie Die Filzlaus (1973) parodierte Ventura sein Image und spielte einen Profikiller, dem ein Schwtzer den letzten Nerv raubt. 1976 bernahm er die Hauptrolle in Francesco Rosis Polit-Drama Die Macht und ihr Preis. Im Psychothriller Der Schrecken der Medusa (1978) berzeugte er neben Richard Burton. 1981 lieferte er sich in dem kriminalistischen Kammerspiel Das Verhr ein faszinierendes Schauspielduell mit Michel Serrault. 1982 spielte er die bekannte Rolle des Galeerenstrflings Jean Valjean in Die Legion der Verdammten (Les Miserables). Legendr bleibt auch seine Rolle als Kommissar Verjeat in Adieu Bulle.


 Tod mit 68 Jahren
Lino Ventura starb 1987 im Alter von 68 Jahren an den Folgen eines Herzanfalls. Zu diesem Zeitpunkt war er lngst eine lebende Legende und der laut Umfragen populrste Darsteller seines Heimatlandes. Der politisch konservative Ventura fhrte mit seiner Frau Odette viereinhalb Jahrzehnte lang eine Ehe ohne Schlagzeilen und setzte in seinem Privatleben auf uerste Diskretion. Der Schauspieler wurde oft als Einzelgnger geschildert, der am Film-Set kaum Freundschaften oder Kontakte pflegte.

Ventura war nicht nur durch seine darstellerischen Leistungen sehr populr geworden. Mitte der 60er Jahre hatten er und seine Frau, veranlasst durch die schwere Behinderung ihrer jngsten Tochter, die Stiftung Schneeglckchen gegrndet, deren Ziel es war, Spenden zur Einrichtung von Behindertenheimen zu sammeln. Der Schauspieler nutzte seine Popularitt gezielt, um bei seinen Landsleuten fr die Stiftung zu werben, was seinen Status als franzsisches Monument noch untermauerte. Tausende folgten Venturas Sarg durch die Straen von Paris.


 Der Schauspieler Ventura
Ventura gestaltete seine Rollen mit sparsamen Mitteln. Seine Charaktere handelten in der Regel wortkarg, aber entschlossen und intelligent. Venturas Figuren umgab eine Aura der Melancholie, unter der ruppigen Schale sprte man ihre Menschlichkeit und Sensibilitt. Ventura reicherte seine Rollen gerne mit subtilem Humor an, indem er die Rolle des notorischen Griesgrams gezielt auf die Spitze trieb. Der Darsteller mit dem markanten Charakterkopf vertrat eine altmodisch-unbeirrbare Moral und war ein Mann, der sich in seinen Handlungen und Gesten ausdrckte, statt zu psychologisieren. Er konnte einen Film lang als wortkarger Muffel auftreten und dann in einer einzigen Szene mit groer Przision emotional agieren.

Lino Ventura ist ein Kult-Star des franzsischen Kinos. Er genoss bei vielen seiner internationalen Kollegen wie Richard Burton oder Jack Nicholson hchsten Respekt.


Filmographie
1953: Wenn es Nacht wird in Paris
1955: Razzia in Paris, Das Gesetz der Strae
1956: Dem Satan ins Gesicht gespuckt, Schuld und Shne, Spione
1957: Fahrstuhl zum Schafott, Kommissar Maigret stellt eine Falle, Morphium, Mord und kesse Motten/Eddi kt mit Blei, Der Gorilla lsst schn gren, Die Nacht bricht an, Du hast noch drei Tage, Auf schiefer Bahn
1958: Guten Tag, ich bin ihr Mrder, Montparnasse 19, Das Raubtier rechnet ab, Marie-Octobre
1959: Der Panther wird gehetzt, 125 Rue Montmartre, Ihr Verbrechen war Liebe, Der Mrder kam um Mitternacht, Die Schler
1960: Herrin der Welt, Herrin der Welt II, Mdchen im Schaufenster, Taxi nach Tobruk
1961: Das Jngste Gericht findet nicht statt, Vor Salonlwen wird gewarnt, Der Knig von Poggio Reale
1962: Madeleine und der Seemann, Wir bitten zu Bett, Der Teufel und die zehn Gebote, Die Dreigroschenoper, Carmen von Trastevere
1963: Mein Onkel, der Gangster, El Cordoba - Schrei des Rebellen, 100.000 Dollar in der Sonne
1964: Mordrezepte der Barbouzes
1965: Nimm's leicht, nimm Dynamit, Schie, solange du kannst, Ganoven rechnen ab
1966: Der zweite Atem, Die groen Schnauzen, Die Haut des Anderen
1967: Die Abenteurer, mit Alain Delon, Joanna Shimkus
1968: Im Dreck verreckt
1969: Der Clan der Sizilianer, Armee im Schatten
1970: Der Kommissar und sein Lockvogel
1971: Rum-Boulevard
1971: Die Filzlaus kehrt zurck, Die Entfhrer lassen gren
1972: Ich - Die Nummer eins, Die Valachi-Papiere
1973: Die Filzlaus, Ein glckliches Jahr, Zwei Fuste des Himmels
1974: Die Ohrfeige, Der Ehekfig
1975: Adieu, Bulle, Die Macht und ihr Preis
1978: Ein Mann in Wut, Der Schrecken der Medusa, Mord in Barcelona
1980: Les sducteurs, Vier Asse hauen auf die Pauke
1981: Der Maulwurf, Das Verhr
1982: Der Rammbock, Die Legion der Verdammten
1984: Die 100 Tage von Palermo, Tdliche Angst
1986: La rumba
1986: Gesetz des Terrors (TV-Spielfilm ber das Attentat auf das Olympiateam Israels in Mnchen 1972)

 Sonstiges 
In dem Asterix-Band Streit um Asterix (orig. La Zizanie) von 1970 trgt Zenturio Aerobus die unverkennbaren Zge von Lino Ventura.

« Letzte Änderung: 26. Dezember 2015, 03:57:25 von Dan Tanna » Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS