Das Film und Serien Forum
09. August 2022, 18:56:38 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
  Portal   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
TAGE bis zur FedCon 2019 - Details (Stargäste, usw.)
Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Red River (1948) (aka: Panik am roten Fluß)  (Gelesen 5434 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48958


***FORENBOSS***


WWW
« am: 26. Januar 2006, 19:15:03 »

Western, USA 1948
92 min (Farbe) 128 Min. (s/w)., FSK: 16
 
Regie: Howard Hawks, Drehbuch: Charles Schnee, Borden Chase, Kamera: Russell Harlan, Musik: Dimitri Tiomkin, Produzent: Howard Hawks
 
 Darsteller  
 
 Walter Brennan (Groot Nadine), Daniel White (Laredo), Montgomery Clift (Matthew Garth), John Ireland (Cherry Valance), John Wayne (Thomas Dunson), Joanne Dru (Tess Millay), Chief Yowlatchie (Quo), Harry Carey (Melville), Noah Beery (Buster), Coleen Gray (Fen), Chief Yowlachie (Quo), Paul Fix (Teeler), Hank Worden (Sims), Harry Carey (Dan Latimer), Ivan Parry (Bunk Kenealy), Mickey Kuhn (Matthew als Junge), Wally Wales (Old Leather), Paul Fiero (Fernandez), William Self (Verwundeter Cowboy), Ray Hyke (Walt Jergens), Shelley Winters (Frau im Convoy), Tom Tyler (Cowboy), Glenn Strange (Naylor), Lane Chandler (Cowboy), Joe Dominguez (Mexikaner), Lee Phelps (Spieler), George H. Lloyd (Spieler)  
 
 
Inhalt
 
Red River (früherer deutscher Titel: Panik am roten Fluß; englischer Originaltitel: Red River) ist ein US-amerikanischer Western des Regisseurs Howard Hawks aus dem Jahre 1948. United Artists war der Kinoverleih. Drehbuchautor Borden Chase, von dem auch die Originalstory stammt, verarbeitete den Stoff später zu einem Western-Roman.

Der Rancher Thomas Dunson und sein Pflegesohn Matthew "Matt" Garth wollen eine Herde mit über 9.000 Rindern verlustfrei von Texas über den berühmten Red River nach Missouri bringen. Dies wird zu einer ungeheuren Strapaze für Mensch und Tier. Dunson fordert seinen Leuten alles ab. Er glaubt sogar, über Leben und Tod seiner Cowboys bestimmen zu können. Nach der Überquerung des Flusses will er zwei aufmüpfige Cowboys aufhängen lassen. Mutig stellt sich ihm sein Pflegesohn entgegen. Es kommt zu Streitereien, die so weit gehen, dass Dunson sich mit Matt entzweit und ohne seinen treuen Gehilfen Groot in der Prärie zurück bleiben muss. Matt bringt die Rinder nach Abilene (Kansas). Dunson hat inzwischen Rache geschworen und verfolgt Matt. In Abilene kommt es zum Showdown zwischen Vater und Sohn. Durch das Eingreifen von Tess, die Matt zwischenzeitlich vor Indianern gerettet hatte, gelingt es den beiden jedoch sich zu versöhnen.

Kritiken

    * "Howard Hawks genial inszeniertes Werk - übrigens Hawks' erste Zusammenarbeit mit John Wayne - verbindet epische und psychologische Elemente zu einer packenden Abenteuergeschichte rund um den Treck. Selten erreichte ein klassischer Western so perfekte Harmonie zwischen der Dramaturgie, der Kameraführung, der Musik und der Besetzung. Für die damalige Zeit war ein Budget von über drei Millionen Dollar relativ hoch. Fast die Hälfte des Budgets gab man für ganze Landstriche sowie 5000 Rinder aus." - Prisma Online

    * "Die straff erzählte Geschichte gibt immer wieder Gelegenheit zu virtuos inszenierten, bildkräftigen Sequenzen (...), in denen der Pioniergeist des Westens spürbar wird. Hervorragende Darstellungen aller Rollen, vor allem aber der des Adoptivsohns durch Montgomery Clift in seinem ersten Film, runden den makellosen Eindruck des Films ab (...)." – Wolfram Tichy, Liz-Anne Bawden, et al.

    * 'Panik am roten Fluß' wurde mit einem gewaltigen Aufwand realisiert. [...] Viele Szenen, zahlreiche Bilder dieses großen Films sind heute längst zu unvergeßlichen Momenten aus der Geschichte des Western geworden [... In vielen] spektakulären Szenen bekommt der Zuschauer einen aufschlußreichen Eindruck von dem, was die Arbeit von Cowboys wirklich bedeutete, eine Arbeit, die so anstrengend wie lebensgefährlich, so hart wie entbehrungsreich war....

Auszeichnungen

Im Jahr 1949 erhielt Red River jeweils eine Oscar-Nominierung in den Kategorien Bester Schnitt und Bestes Originaldrehbuch.

Der Regisseur Howard Hawks wurde für den Filmpreis der Directors Guild of America nominiert, Borden Chase und Charles Schnee wurden für das Drehbuch für den Preis der Writers Guild of America nominiert.
Bemerkenswertes [Bearbeiten]

In diesem Film schrieben zwei Besonderheiten Filmgeschichte:

Die Stampede (die panische Flucht der Rinder), insbesondere durch die Bilder von in den Boden eingegrabenen, mit Panzerglas abgedeckten Kameras.

Zum ersten Mal in einer Hollywood-Produktion wurde -stilistisch bewusst- eine dynamische Handkamera eingesetzt. (Prügelszene an der Viehtränke)

Literatur

    * Borden Chase: Red River. Ein klassischer Westernroman (Originaltitel: Red River). Western Classics. Deutsch von Otto Kühn. Heyne, München 1971, 140 S.
    * Mark Ricci, Joe Hembus (Hrsg.): John Wayne und seine Filme (OT: The Films of John Wayne). Citadel-Filmbücher. Goldmann, München 1980, ISBN 3-442-10202-2
« Letzte Änderung: 21. März 2011, 08:55:13 von Spenser » Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48958


***FORENBOSS***


WWW
« Antworten #1 am: 26. Januar 2006, 19:16:03 »

LIBUDA schrieb:

Zitat
Spenser schrieb am 06.06.2005 02:45 Uhr:
Nchste Ausstrahlungen:

 
  MGM  Dienstag, 05.07.05  18:40 - 20:15 Uhr
 
 04.06.05 14:55 - 16:30 MGM  


Gekrzt und colorisiert!
Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48958


***FORENBOSS***


WWW
« Antworten #2 am: 26. Januar 2006, 19:16:39 »

Zitat
Libuda schrieb am 08.06.2005 13:42 Uhr:
Zitat
Spenser schrieb am 06.06.2005 02:45 Uhr:
Nchste Ausstrahlungen:

 
  MGM  Dienstag, 05.07.05  18:40 - 20:15 Uhr
 
 04.06.05 14:55 - 16:30 MGM  


Gekrzt und colorisiert!


Stimmt leider! Nur gut, dass ich auch die deutsche DVD Fassung in s/w habe mit 127 Min. Spieldauer!

Wie konnte man den Film bei der unntigen Colorisierung nur derart hinrichten???  [6]

Ich hatte mal gelesen, dass der Film dadurch spannender werden soll - halte ich fr absoluten Schwachsinn!  [3]
Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Libuda
Major
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2305




« Antworten #3 am: 25. Mai 2007, 09:44:29 »

Ein sehr guter Film, der mittlerweile auch im TV-der ARD sei dank- wieder hufiger in der Original-Schwarz-Wei-Fassung gezeigt wird!
Gespeichert

Ich habe viel von meinem Geld fr Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest habe ich einfach verprasst.

(George Best- gestorben am 25.11.05)
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48958


***FORENBOSS***


WWW
« Antworten #4 am: 25. Mai 2007, 22:07:55 »

Zitat
Libuda schrieb am 25.05.2007 09:44 Uhr:
Ein sehr guter Film, der mittlerweile auch im TV-der ARD sei dank- wieder hufiger in der Original-Schwarz-Wei-Fassung gezeigt wird!


Fr mich gibts nur diese Fassung! Diese lcherlich colorierte, stark geschnittene Fassung habe ich aus meinem Leben verbannt...
Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Spenser
Administrator
Gouverneur
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48958


***FORENBOSS***


WWW
« Antworten #5 am: 23. Juli 2011, 18:00:01 »

Endlich (!!!) kommt auch einer der letzten ganz großen Filmklassiker mit John Wayne bei uns auf DVD heraus! Freuen

Ab dem 08.10.2011 ist es soweit:

http://www.amazon.de/Red-River-John-Wayne/dp/B0053UBN62/ref=pd_sim_sbs_d_33

Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!

Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/fs_forum (Film & Serien Forum) angebrachten Links und für alle nhalte der Seiten, zu denen Links führen.

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.12 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS