ROBERT URICH FANBOARD
10. Dezember 2018, 23:47:06 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Neuer Spenser Roman Neuer Spenser Roman!
 
  Homepage   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Meine anderen Foren und Homepages
Robert Urich Links Logo Robert Urich Homepage Link Robert Urich Fanpage Link Robert Urich Twitter Link Robert Urich Facebook Link
Seiten: [1] 2
  Drucken  
Autor Thema: Interview zu 'Thin Air' (engl. & deutsch)  (Gelesen 916 mal)
Seamus
Chef Moderator
Mitglid in der Wohn WG von Bob & Carol & Ted & Alice
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7479


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« am: 04. Oktober 2016, 14:18:03 »

Die Internetseite des Sender's A&E stellte nach jedem neuen Spenser-Film ein Interview mit Joe Mantegna online.

Die Interviews zu den Filmen "Small Vices" und "Walking Shadow" dürftet ihr bereits kennen, denn diese findet man in den entsprechenden Threads. Jenes zu Thin Air hatte ich bisher stets vergessen zu posten, dies hole ich nun hiermit nach:




A&E: What is it like to play Spenser for a second time?

Joe Mantegna: Well, to a degree it's easier since I've established the character. The first time you do anything, you're kind of feeling your way, trusting your instincts, and working on all the different things at your disposal to make it work. Having done one of the books and feeling pretty comfortable about how it went, I think I've got a bit of a handle on who this guy is.

It's been an interesting and an enjoyable experience—putting the clothes on, becoming that guy again, and further exploring that particular character. I'm such a big fan of this whole series of books. I've read them all, and each one adds a different dimension and a little more information about not only the Spenser character, but a few of the others. It's nice to stretch the character out a little bit more, further explore just who he is and what he's about, and to say more of those great Parker phrases and dialogue.



A&E: Why do you have such a great connection to the character?

JM: Well, for me it really starts with the script. In the case of these books, I'm attracted to them in the same way I'm attracted to the writings of Mark Twain, David Mamet, Barry Levinson, or any number of good writers. I've worked for the last two. Never worked for Mark Twain, but...you get my point. Writing good dialogue is really what it's all about. Actors who think they can make silk purses out of sows' ears when you really have bad material are basically kidding themselves. If you've got really good material, and it resonates with you as an actor, then you've got a real shot at creating a fun and interesting character—and an interesting movie. Since Parker is one of my favorite writers, I simply enjoy wrapping my lips around his words—that's what makes it work for me.

A&E: Tell us about Thin Air.

JM: Thin Air is a bit of a departure from a lot of the books in the series because we bring back the character Chollo, who existed in one of the early books. This book revolves around what happens when the wife of one of the other characters gets kidnapped. Almost as a favor, Spenser works to uncover all the details as to why this happened, what has happened, and how he can fix it. What makes the story so out of the ordinary and interesting, is you learn about these different characters and find out that it's not a clean-cut situation. It's not just the story of a missing woman, it's the further adventures of Spenser and his myriad of weird sidekicks, friends, and compatriots.

A&E: Chollo is your sidekick in this story. What is the relationship between Chollo and Spenser?

JM: Well, the Spenser-Chollo relationship is a little different from the Spenser-Hawk relationship. At one time, Chollo was almost an adversary. He's like the number-one guy to a different character, this mysterious Mr. Del Rio, who appears in one of the earlier books. Spenser and Chollo exist on a similar plane in different worlds. They're very different culturally, yet have a lot in common. It's just an interesting dynamic. They have a very similar sensibility and sense of humor, and it makes for real interesting pairing. It's one of your more interesting kinds of buddy setups.



A&E: You have just finished your first movie as a director. How is that different from starring in a film?

JM: It was pretty educational for me. Here I am doing a role in which I am basically in every shot and every scene. If that was the only experience I'd had, I would have thought it was the hardest job in the world. But I almost feel like it's a vacation compared to what it took to direct a film, where you're basically the first guy there and the last guy to leave; and there's a lot of preparation weeks before and weeks after. So directing was a real eye-opening experience. We've certainly been lucky with both of the Spenser films we've done, having Robert Markowitz direct the first one and now Robert Mandell direct the second. They're both real pros, real high-class directors with a lot of experience. Having been a director has made me appreciate what these guys do all the more, because it was a great experience to do it myself.

A&E: Has it caused you to look over the director's shoulder with your own ideas?

JM: I don't find myself second-guessing too much—especially as long as I'm working with good people. I've been fortunate enough to work with some of the best directors in the world, so maybe I'm spoiled in that respect.



Quelle: https://web.archive.org/web/20030202231217/http://www.aande.com/tv/shows/thinair/thinairinterview.html
Gespeichert

Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11705


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 05. Oktober 2016, 12:39:04 »

Klasse!!!!! Besteht auch die Möglichkeit einer deutschen Übersetzung? Ich werde es mir spät. am WE genauer unter die Lupe nehmen zum Lesen.....versprochen fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Mitglid in der Wohn WG von Bob & Carol & Ted & Alice
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7479


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 05. Oktober 2016, 14:05:07 »

Mir hat das Interview sehr gefallen, besonders der Abschnitt wo er über die Spenser-Chollo Beziehung spricht fand ich unterhaltsam. Er scheint richtig in die Rolle hineingewachsen zu sein und man merkt ihn wie viel ihm Parker und der Spenser Charakter bedeutet hat.

Besteht auch die Möglichkeit einer deutschen Übersetzung?

Würde den Text gerne ins deutsche übersetzen, weiß halt nur noch nicht wann ich dazu komme. Eventuell am Freitag, mal schauen. Lust hätte ich auf jeden Fall das Interview zu übersetzen, aber die Frage ist halt immer, ob ich auch Zeit habe.
Gespeichert

Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11705


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 06. Oktober 2016, 00:52:29 »

Kein Ding - lass dir Zeit. Mach, wenn du es kannst oder schaffst. Wenns da ist, ist es da zwinkern

Viele Spenser fans verurteilten Joe Mantegna für seine Darsellung des "Spenser". ich muß gesetehn, dass sie mir auch sehr gefallen hat. Überhaupt mag ich den Schauspieler sehr gerne und er war / ist auch der Grund, wieso ich "Criminal Minds" schaue. Mantegna scheint auch privat ein sehr bodenständiger und netter Mensch zu sein.
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11705


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 10. Oktober 2016, 02:52:01 »

Ich hatte ja versprochen, das Interview genau durchzulesen an diesem WE....sei mir bitte nicht böse, aber ich habe es einfach zeitlich nicht geschafft. wütend Ich werde es aber zu 1000% lesen, sobald es übersetzt ist, dann verstehe ich eh sehr viel mehr von dem Interview und kann eine sehr viel fundiertere Meinung dazu abgeben.

Hoffe sehr, dass du nicht böse bist.....!
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Mitglid in der Wohn WG von Bob & Carol & Ted & Alice
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7479


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 13. Oktober 2016, 14:30:13 »

Eigentlich bin ich derjenige der sich entschuldigen müsste, weil ich die letzten 7 Tage nichts mehr gepostet habe. Immer wenn ich mich einloggen wollte kam was anderes dazwischen und abends war ich so abgeschafft dass ich dann auch kein Bock mehr hatte, was zu schreiben. Meistens sind es die Kinder die mich vom Posten abhalten und es ist schwer alles unter einen Hut zu bekommen, deshalb komme ich manchmal nur einmal pro Woche zum Kommentieren.

Sorry nochmal, wegen der Abwesenheit. Hoffe dass ich nächste Woche mal zum Übersetzen komme.
Gespeichert

Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11705


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 15. Oktober 2016, 05:50:59 »

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf deine Übersetzung - aber mach es, wenn du Zeit hast. Wenns etwas dauert - kein Problem. Du weißt, ich habe Verständnis dafür!
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Mitglid in der Wohn WG von Bob & Carol & Ted & Alice
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7479


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 17. Oktober 2016, 15:00:49 »

Hier nun, wie versprochen, eine deutsche Übersetzung des Interview's:


A&E: Wie ist es Spenser zum zweiten Mal zu spielen?

Joe Mantegna: Nun, es ist einigermaßen leichter seit ich den Charakter eingeführt habe. Beim ersten Mal tust du alles, du fühlst dich verantwortlich, traust deinen Instinkten und arbeitest an all den unterschiedlichen Dingen zu deiner Verfügung damit es funktioniert. Nachdem ich nun eines der Bücher an die Leinwand gebracht habe und ich mich richtig wohl fühle wie es gelaufen ist, denke ich, das ich ein wenig den Dreh raushabe, wer dieser Typ ist.

Es war eine interessante und angenehme Erfahrung - in die Klamotten zu schlüpfen, wieder zu diesem Kerl zu werden und ferner, diesen speziellen Charakter zu erforschen. Ich bin ein sehr großer Fan dieser Buchreihe. Ich hab sie alle gelesen und jedes Werk fügt eine andere Dimension und ein paar Informationen nicht nur über den Spenser-Charakter, sondern auch über die paar anderen, hinzu. Es ist schön den Charakter ein kleines bisschen mehr auszudehnen und weiter zu erkunden wer und was Er ist und was ihn ausmacht und die ganzen tollen Parker-Dialoge-und-Phrasen zu sagen.

A&E: Warum hast du so eine großartige Verbindung zu dem Charakter?

JM: Also für mich beginnt alles mit dem Drehbuch. Im Fall von diesen Büchern, bin ich angezogen zu diesen, ziemlich in gleicher Weise wie ich zu den Werken Mark Twain's, David Mamet's Barry Levinson's oder vielen anderen guten Autoren angezogen bin. Ich habe für die letzten zwei Autoren gearbeitet. Zu Mark Twain habe ich keine Verbindung...aber Sie wissen worauf ich hinaus will. Einen guten Dialog zu schreiben ist worauf es ankommt. Schauspieler die denken sie können aus etwas Ungeschliffenes, Unfertiges, etwas Wertvolles, Bewundernswertes erschaffen, obwohl das Material schlecht ist, veräppeln sich doch selbst. Wenn du ein wirklich gutes Material vorliegen hast und es mit dir als Schauspieler harmoniert, dann bekommst du einen richtigen Stoß beim Kreieren eines spaßigen und interessanten Charakter's und Filmes. Da Parker einer meiner Lieblingsautoren ist, genieße ich es einfach seine Worte auf meinen Lippen zu umhüllen und das ist der Grund warum es für mich funktioniert.

A&E: Sag uns etwas über Thin Air.

JM: Thin Air ist ein wenig eine Abweichung von den vielen anderen Büchern der Reihe weil wir den "Chollo"-Charakter zurück gebracht haben, der in einen der frühen Büchern bereits existierte. Dieses Buch dreht sich um die Frau eines Charakters die gekidnappt wird. Fast schon wie als einen Gefallen, arbeitet Spenser daran alle Details aufzudecken warum das passiert ist, was passiert ist und wie er das Problem wieder lösen kann. Was diese Story so ungewöhnlich und interessant macht, ist, dass du die über die verschiedenen Charaktere was erfährst und rausfindest, das dies keine klare und sichere Situation ist. Es ist nicht nur eine Geschichte einer vermissten Frau, es sind die weiteren Abenteuer von Spenser und seiner Myriade an weiteren komischen Sidekicks, Freunden und Landsleuten.

A&E: Chollo ist dein Sidekick in dieser Story. Wie ist die Beziehung zwischen Chollo und Spenser?

JM: Nun ja, das Spenser-Chollo Verhältnis ist ein klein wenig anders wie die Spenser-Hawk Beziehung. Einstmals war Chollo so gut wie ein Widersacher. Er ist die Nummer 1, der Haupthandlanger eines anderen Charakter's, des mysteriösen Mr. Del Rio, der in einem der frühen Bücher aufgetaucht ist. Spenser und Chollo leben auf einer ähnlichen Fläche, aber in verschiedenen Welten. Sie sind kulturell sehr unterschiedlich, haben aber dennoch viel gemein. Es ist einfach eine interessante Dynamik. Die haben ein sehr ähnliches Empfindungsvermögen und einen ähnlichen Sinn für Humor und das ergibt eine sehr interessante Paarung. Es ist eine der interessanteren Arten vom Aufbau einer Freundschaft.

A&E: Du hast eben deinen ersten Film als Regisseur abgeschlossen. Wie sehr unterscheidet sich das vom aktiven Mitspielen in einem Film?

JM: Es war ziemlich lehrreich für mich. Hier bin ich ein einer Rolle wo ich in jeder Aufnahme und Szene zu sehen bin. Wäre dies die einzige Erfahrung gewesen die ich gehabt habe, hätte ich gedacht das wär der härteste Job der Welt. Aber es fühlt sich fast schon wie Urlaub an, verglichen zu dem was es braucht bei einem Film Regie zu führen, wo du praktisch der erste bist der kommt, und der letzte der geht und da gibt es noch viel Vorbereitungszeit die sich über mehrere Wochen streckt, nach und vor einem Film. Regie-führen war eine wirklich Augen-öffnende Erfahrung.
Wir waren sehr glücklich über beide Spenser-Filme die wir gemacht haben und über Robert Markowitz der den ersten, und Robert Mandell der nun für den zweiten Regie geführt hat. Das sind beides Profi's und dazu hochklassige Regisseure mit einer Menge an Erfahrung. Jetzt wo ich selbst Regisseur bin, schätze ich die Arbeit dieser beiden umso mehr und was sie alles geleistet haben, denn es war für mich selbst eine ebenso toll Erfahrung.

A&E: Hat es dich dazu veranlasst über die Schultern der Regisseure mit deinen eigenen Ideen zu schauen?

JM: Ich hab es nicht so sehr mit Vorhersagungen, speziell so lange ich mit guten Leuten zusammen arbeite. Ich bin glücklich genug dass ich mit einigen der besten Regisseure der Welt arbeiten darf, wahrscheinlich bin ich deshalb verwöhnt in dieser Hinsicht.



Solltet ihr Fehler finden, dürft ihr mich gerne korrigieren. Da ich in den letzten 3 Tagen kaum geschlafen habe, kann es nämlich gut sein dass sich da Rechtschreibfehler eingeschlichen haben.
Gespeichert

Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11705


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 17. Oktober 2016, 16:44:02 »

Danke sagen für die Übersetzung. Hatte viel Spass gemacht zu lesen.  Mantegtna ist sehr ehrlich in seinen Aussagen, wiur wissen ja, dass er ein großer Fan der Romane ist u nd da ist es klar, dass er sich freut, nun ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein und seinen Charakter etwas so zu dehnen, wie Mantegna ihn spielt. Viele mögen die Filme ja nicht - ich gehöre, wie ihr ja wisst, nicht dazu. Natürlich kommt er nicht an Bob heran - sowas wird auch nie möglich sein, egal wie gut einer ist, aber obwohl ich anfangs mehr als skeptisch war, hatte ich Mentegna akzeptiert und finde es schade, dass er nur 3 Filme gemacht hatte....oder machen durfte, was auch immer die Gründe waren.

Interessant auch der Teil, wie Mentegna über seine erste Regie-Erfahrung spricht. Mittlerweile hatte er ja auch danach in einigen Folgen zu "Criminal Minds" Regie geführt. Ich muß sagen, ich schätze seine Regie-Arbeit und er drückt allen natürlich auch seinen eigenen Stempfel auf. Bei einer "Minds" Folge, wo ich nicht auf den Regisseur geachtet hatte, dachte ich mir nach der Folge "Hm....ich würde meinen, hier hatte Mentegna Regie geführt!" Und als ich dann nochmal nachsa, wurde ich daran bestätigt fröhlich

Außerdem pflichte ich ihn ach bei, dass Spenser / Chollo schon eine sehr delikate Verbindung ist fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Hawk's Sparings - Partner
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3140



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 17. Oktober 2016, 23:12:04 »

Herzlichen Dank für Deine Übersetzung, lieber Seamus Danke sagen!

Sehr witzig fand ich seine Bemerkung, dass er zu MarkTwain keine persönliche Verbindung habe fröhlich.
Gespeichert
Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11705


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 18. Oktober 2016, 22:24:53 »

@Stepoin: Ja, bei der Bemerkung mußte ich auch schmunzeln grins

Sollten wir die Intereviews von Mantegna nicht einen eigenen Thread geben - was meint ihr?
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Hawk's Sparings - Partner
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3140



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 19. Oktober 2016, 11:35:22 »

Wenn es sich von der Menge her lohnt, warum eigentlich nicht?
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Mitglid in der Wohn WG von Bob & Carol & Ted & Alice
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7479


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #12 am: 19. Oktober 2016, 14:35:14 »

Gerne. fröhlich

Danke sagen für die Übersetzung. Hatte viel Spass gemacht zu lesen.  Mantegtna ist sehr ehrlich in seinen Aussagen, wiur wissen ja, dass er ein großer Fan der Romane ist u nd da ist es klar, dass er sich freut, nun ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein und seinen Charakter etwas so zu dehnen, wie Mantegna ihn spielt. Viele mögen die Filme ja nicht - ich gehöre, wie ihr ja wisst, nicht dazu. Natürlich kommt er nicht an Bob heran - sowas wird auch nie möglich sein, egal wie gut einer ist, aber obwohl ich anfangs mehr als skeptisch war, hatte ich Mentegna akzeptiert und finde es schade, dass er nur 3 Filme gemacht hatte....oder machen durfte, was auch immer die Gründe waren.

Auch wenn mein Lieblings-Spenser-Schauspieler Robert Urich und mein Lieblingshörbuchsprecher-Spenser David Dukes ist, mochte ich Mantegna in dieser Rolle. Man merkte ja beim Schauen der Filme schon dass ihm viel an der Reihe liegt und das er sich sehr für Spenser interessiert und den Charakter liebt. Er ist auf besondere Art mit dieser Figur verbunden, wie kein zweiter und wenn es nach ihm ginge würde er wohl auch weitere Filme drehen. Ich kann mir vorstellen dass er damals unglücklich war, das aus dem geplanten Hugger Mugger Film nichts draus wurde. Ich hätte gerne auch mehrere Filme mit ihm als Spenser gesehen, schade dass es nicht mehr realisiert wurde.

Einen eigenen Thread können wir hierüber gerne eröffnen, fragt sich nur in welchem Unterforum das reinpasst. Eigentlich wäre es keine schlechte Idee wenn Mantegna sein eigenes Sub-Board hätte, wie Avery, Barb, Ron, Carolyn und Dick eines besitzen. Verdient hätte Mantegna es schon und wir 3 sind ja alle auch Fans von ihm und kennen einige seiner anderen Serien, Filme und Projekte. Wäre doch schön wenn wir über sein Schaffen diskutieren könnten, oder nicht?
Gespeichert

Spenser
Administrator
Tom Nashs Sekretär
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11705


FORENBOSS / ADMINISTRATOR


Profil anzeigen WWW
« Antworten #13 am: 20. Oktober 2016, 00:08:06 »

Ich schaffe zu Joe nachher einen Großbereich - hat er auf jedenfall verdient fröhlich
Gespeichert

DIE HOMEPAGE ZUM FORUM:
http://robert-urich.jimdo.com/

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN & FANPAGES:
http://tvparadies.net


Spenser:"Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten
Seamus
Chef Moderator
Mitglid in der Wohn WG von Bob & Carol & Ted & Alice
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7479


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #14 am: 20. Oktober 2016, 11:13:43 »

Klasse, darauf freue ich mich schon sehr!  fröhlich

Am Montag kann ich dann auch helfen diesen Bereich zu füllen.
Gespeichert

Seiten: [1] 2
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/c_m_c (Robert Urich & Spenser Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS