ROBERT URICH FANBOARD
12. August 2020, 06:04:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: Neuer Spenser Roman Robert Urich Biographie - An Extraordinary Life - ab 30.08.2019
 
  Homepage   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Meine anderen Foren und Homepages
Robert Urich Links Logo Robert Urich Homepage Link Robert Urich Fanpage Link Robert Urich Twitter Link Robert Urich Facebook Link
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
Autor Thema: 07. Kein deutscher Titel (Blood Feud) (2018)  (Gelesen 1465 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3821



Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 22. April 2019, 13:19:00 »

Es stimmt schon, zu viel solte man nie an bereits eingeführten Charakteren ändern, aber ein paar behutsame Weiterentwicklungen, Sunny entdeckt den Sport für sich, Jesse wird abstinent totlachen (nein, das dann doch nicht!), sollten schon möglich sein.
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #16 am: 22. April 2019, 16:41:57 »

Ich glaube die Wahrscheinlichkeit ist größer dass sich Spenser und Susan mal wieder trennen, als das Jesse trocken wird.  grins
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3821



Profil anzeigen
« Antworten #17 am: 22. April 2019, 19:07:09 »

Da könnte in der Tat was dran sein fröhlich.
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #18 am: 03. Mai 2019, 14:38:49 »

Hier ein sehr lesenswertes Interview mit dem Nachfolgeautor Mike Lupica, der sehr ausführlich darüber spricht wie er dazu gekommen ist, das er die Reihe fortsetzen darf:

https://www.publishersweekly.com/pw/by-topic/authors/interviews/article/77986-living-in-bob-s-world-pw-talks-with-mike-lupica.html
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3821



Profil anzeigen
« Antworten #19 am: 03. Mai 2019, 18:07:43 »

Klasse fröhlich, danke Danke sagen, muss ich mir bald mal in Ruhe zu Gemüte führen.
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #20 am: 05. Januar 2020, 13:36:53 »

Habe gestern Abend angefangen den Roman zu lesen.

Ich bin am Anfang bevor ich das erste Werk eines Parker-Nachfolgers geht immer gespannt, in welche Richtung dieser geht. Vor allem interessiert mich immer sehr, ob der Autor Parker's Ton getroffen hat und bei einigen Nachfolgern fallen einem die Unterschiede schon bei den ersten Sätzen auf (bei Coleman war das gravierend). Wenn ich mich entscheiden müsste, wer Parker also am ähnlichsten ist, hätte ich Helen Brann gewählt.

Aber ich muss meine Meinung revidieren. Hätte bei “Blood Feud“ nicht Lupica's Name anbei gestanden, hätte ich gemeint RBP hätte diesen persönlich geschrieben. Alles, wirklich alles, erinnert an den Erschaffer. Die Dialoge, der Humor, der lakonische Schreibstil, die Anspielungen, gar die Referenzen und der Roman ist vor allem eins: richtig gut recherchiert! Alle Ereignisse die in den anderen Nachfolgewerken geschehen sind (Broz's und Fish's Tod zB) werden erwähnt. Lupica scheint jedes Parker-Buch, auch jene von Atkins, Brann, Brandman und Coleman gelesen zu haben.

Ihr habt es bestimmt schon beim Lesen erraten, ich bin richtig angetan von dem Buch und dabei habe ich erst ein Viertel des Werkes gelesen. Sehr spannend ist ja schon der Plot, weil Richie angeschossen wurde und die gesamte Burke-Familie von einem früheren Widersacher der mit Richie's Vater Desmond noch eine Rechnung offen hat,
bedroht werden. Deshalb möchte Desmond auch nicht, das Sunny an dem Fall, der für ihn kein Fall sondern Vendetta ist, arbeitet. Als die beiden miteinander verheiratet waren, konnte sie schon nicht zu ihm durchdringen und der alte Grantler und Sunny's Vater standen stets auf verschiedenen Seiten des Gesetzes. Das macht das ganze wahnsinnig spannend!

Positiv finde ich auch die Rosie-Segmente. Bei Parker gingen mir die Liebkosungen manchmal auf die Nerven, Lupica löst das geschickter mMn.

Hier noch ein paar Punkte die ganz interessant sind:

Sunny macht regelmäßig Yoga und geht ins Fitnesscenter (eine sportliche Sunny gab es noch nie, muss am neuen Autoren liegen der ja ein Fachmann darin ist). Sunny war sogar wandern mit Richie in Concord, wer hätte das gedacht.

Sunny besitzt nun ein Smartphone und findet das sie dadurch ein moderner Mensch geworden ist. Auch von einem Live Stream war schon die Rede. Schätze die Zeit macht auch in den Randall-Romanen keine Pause.

Sunny konnte ein paar ihrer Bilder verkaufen.

Tony Marcus hat einen neuen Leibwächter namens Tayshawn, der noch weniger redet als der allseits bekannte Ty-Bop.

Tony Marcus hat den Namen seines Lokals “Buddy's Fox“ in “Ebony and Ivory“ (live together in perfect harmony  totlachen ) umbenannt. Bis ihm der Name nicht mehr gefallen hat, dann war es wieder das Buddy's Fox.

Spike hatte mal wieder den besten Dialog:
You know baseball bores the hell out of me,” I said.
“I can’t believe they even allow you to live here,” Spike said.

Ein bislang verdammt starker Roman, ich durste nach mehr Kapiteln.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #21 am: 06. Januar 2020, 11:48:35 »

Habe nun ca. 60 Prozent des Buches hinter mir und es liest sich weiterhin, wahnsinnig gut. Einige alte Bekannte wie Belson, Susan oder Vinnie Morris hatten inzwischen einen Auftritt und man hat wirklich das Gefühl, das jeder einzelne gealtert ist, aber gleichzeitig noch manches an früher erinnert.

Der Fall gefällt mir auch super, da fast alle Hauptcharaktere wie Sunny, Spike oder Richie in Gefahr schweben und man als Leser immer noch im Dunklen tappt und sich noch nicht sicher ist, wer hinter den Angriffen und Morden steckt. Sehr gut fand ich das Kapitel, wo Sunny den Gangsterboss Antonioni in Providence besucht hat. Das war schon mein Highlight bisher, weil man viel über die alten Bosse aus Boston von ihm erfahren hat.

Belson kann seine neue Vorgesetzte Captain Glass nicht leiden. Wenn er von ihr spricht, sagt er nur “her“ und nicht ihren ganzen Namen

Wayne Cosgrove tritt hin und wieder im Fernsehen auf. MSNBC und CNN sind die Sender die Sunny erwähnt hat, als sie ihn traf. Sein Aussehen im Gegensatz zu seinen Auftritten in früheren Spenser-Romanen (ich sag nur “Hippie-Frisur“) hat sich sehr verändert. Er ist nun älter, hat graue Haare, scheint sich aber was den Humor angeht, nicht verändert zu haben.

Bin gespannt wie es ausgeht, werde ich heute Abend durch haben.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #22 am: 11. Januar 2020, 18:38:34 »

Habe den Roman letzten Montag ausgelesen und vergebe 4 Sterne. Eine wirklich starke Fortführung der Reihe die nichts vermissen lässt was man von Sunny gewohnt war und jeder einzelne, wichtige Charakter hat sich weiter entwickelt.

Der Fall war wie bereits geschrieben gut, vor allem weil er so anders war. Bisher gab es in dieser Reihe noch keinen Krieg zweier bedeutender Familien und Lupica hat das spannend erzählt. Zwar wusste ich etwa ab dem Zeitpunkt an, wo klar war das eine Frau der Auslöser für die Morde war, wie das Buch endet, aber das hatte keine negativen Auswirkungen auf den Lesespaß.

Selbst die Susan-Stellen waren humorvoll, weil eben jene Susan einiges von ihrem mysteriösen Freund  zwinkern preisgab und man so mal eine andere Sicht bekam.

Auch gut fand ich das Sunny's Schwester Elizabeth kaum in Erscheinung trat. Das war eine echte Wohltat, denn wer mich kennt, der weiß dass ich solchen Figuren (siehe auch Jenn und Allie) eher abgeneigt bin. Leider drehte sich bei Elizabeth in den letzten Bänden vieles im Kreis, deshalb eine gute Entscheidung sie mal außen vor zu lassen.

Die Kapitel wo sich Sunny mit Nathan Epstein traf, zählten für mich zu den Highlights, weil ich jedes Mal schmunzeln musste. Die Seitenhiebe gegen den aktuellen Präsidenten seitens von Epstein waren urkomisch. Leider gab es einige Leser, die genau wegen der Stellen, dem Roman einen Stern gegeben haben. Ich möchte eigentlich nicht weiter darauf eingehen, aber verstehen kann ich das nicht, da es nur 3 Sätze im ganzen Roman waren, die davon handelten. Deshalb war ich überrascht, solche Reviews zu lesen, vor allem wo es hieß, das Lupica liberale Propaganda betreibe, konnte ich nur den Kopf schüttelte. Es waren lyrische-Ich's der Charaktere (Sunny, Nathan Epstein) die da gesprochen haben und das sollte man immer vom Autor trennen. Aber nur meine Meinung.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3821



Profil anzeigen
« Antworten #23 am: 11. Januar 2020, 19:53:15 »

Hört sich insgesamt gesehen aber nach einem wirklich starken Roman an und dann das Wiederauftauchen altbekanter Figuren, super Idee!
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #24 am: 11. Januar 2020, 21:43:33 »

Dito. Ich kann gar nicht sagen über welchen alten Bekannten ich mich am meisten gefreut habe, da jeder seinen Sinn im Roman hatte, aber am meisten überrascht hat mich Vinnie. Seit Gino nicht mehr unter uns weilt, hat er sich sein eigenes Imperium aufgebaut und sein Gebiet wächst und wächst und er hat sich schon verändert. Möchte nicht zu viel verraten, aber auch er ist “älter“ geworden.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3821



Profil anzeigen
« Antworten #25 am: 12. Januar 2020, 12:46:35 »

Müsste ich mir ja auch glatt mal vormerken, aber im Moment komme ich nicht zum lesen und wenn, werden es die Weihnachtsgeschenke von 2015 sein (leider kein Tippfehler!).
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #26 am: 12. Januar 2020, 17:58:38 »

Kann ich gut nachvollziehen. Habe vom letzten Geburtstag auch noch 6 ungelesene Bücher da liegen, aber meistens entscheide ich mich dann doch für ein Werk von einem Autor den ich bereits kenne. So wie derzeit wieder, was für das Forum aber wiederum nicht schlecht ist.
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3821



Profil anzeigen
« Antworten #27 am: 14. Januar 2020, 18:27:39 »

In der Tat, sobald hier jemand Spenser und der graue Mann, also die Neufassung von "Small Vices" mitlesen würde, würde ich jedes andere Buch erstmal hintenan stellen.
Gespeichert
Seamus
Chef Moderator
Bea's Partner für alles
****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8131


a.k.a. CountBizarre


Profil anzeigen WWW
« Antworten #28 am: 15. Januar 2020, 21:21:18 »

Wenn es dir nichts ausmacht, wenn ich Small Vices auf englisch lesen würde, dann “count me in“.  zwinkern
Gespeichert

Eternal vigilance is the price of liberty. (Spenser)
Mr. Stepinfatchit
Administrator
Emerils Assistentskoch
*****
Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3821



Profil anzeigen
« Antworten #29 am: 18. Januar 2020, 19:01:36 »

Seeehr gern fröhlich!
Sag, wann es Dir gut passt, dann versuche ich, mich gern danach zu richten.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/c_m_c (Robert Urich & Spenser Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.9 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS