CI-5: DIE PROFIS FANBOARD
Juli 16, 2018, 06:48:44 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: 1 ... 3 4 [5]
  Drucken  
Autor Thema: 50. Die Feinde des Löwen (The Ojuka Situation) (Staffel 4, Episode 11)  (Gelesen 7594 mal)
Kroni
Moderator
Ausbilder beim CI-5
**
Offline Offline

Beiträge: 5833


Readiness Is All


« Antworten #60 am: März 14, 2009, 05:04:52 »

Alles Gewohnheit....wenn man auf der Insel mal drei Wochen gefahren ist, hat man Probleme, wenn man wieder in good old Germany ist!  [1]
Aber eine Rechts-Links-Schwche sollte man tatschlich nicht haben!  [13]

Vielleicht ist Jackson gar nicht richtig gefahren bei den Dreharbeiten im Auto und es sieht deshalb so komisch aus....muss ich mir nochmal genauer ansehen!  [11]
Gespeichert

If You Can`t Stand The Heat, Get Out Of The Kitchen!!
Mülltonne
Lehrling beim CI-5
**
Offline Offline

Beiträge: 253


Mlltonne vom Dienst


« Antworten #61 am: März 14, 2009, 05:11:21 »

Zitat
Kroni schrieb am 14.03.2009 17:04 Uhr:
Alles Gewohnheit....wenn man auf der Insel mal drei Wochen gefahren ist, hat man Probleme, wenn man wieder in good old Germany ist!  [1]
Aber eine Rechts-Links-Schwche sollte man tatschlich nicht haben!  [13]

Vielleicht ist Jackson gar nicht richtig gefahren bei den Dreharbeiten im Auto und es sieht deshalb so komisch aus....muss ich mir nochmal genauer ansehen!  [11]


Oha dann bin ich in England verloren, ich habe diese Rechtslinksschwche wie du an meinem Posting erkennen kannst.

Ich bin auf deine Einschtzung gespannt, ob nur mir das so seltsam vorkommt.
Gespeichert

Wer die Wahrheit sucht, darf nicht erschrecken, wenn er sie findet.
Linda
Detective Inspector
***
Offline Offline

Beiträge: 896



« Antworten #62 am: Juni 03, 2009, 09:17:03 »

Da ich schon im normalen Alltag rechts und links hin und wieder verwechsle, möchte ich nicht im Linksverkehr fahren müssen. Allerdings sagen viele, die schon im Linksverkehr gefahren sind, es sei reine Gewohnheitssache.

@Kroni,
wenn ich so ganz indiskret fragen darf: zu welcher Gelegenheit bist Du im Linksverkehr unterwegs gewesen?  Auto fahren
Gespeichert

Viele Grüsse

Linda
Kroni
Moderator
Ausbilder beim CI-5
**
Offline Offline

Beiträge: 5833


Readiness Is All


« Antworten #63 am: Juni 06, 2009, 02:49:08 »

Ist wirklich Gewohnheit!  stolz

Ich war mal fast vier Wochen mit dem PKW in Schottland und im nördlichen England in Urlaub (Bed & Breakfast) und hab so ca. 4.000 km zurückgelegt!!
War klasse....kann ich nur jedem empfehlen, man lernt Land und Leute kennen.

Allerdings ist Bed & Breakfast heutzutage leider ziemlich teuer geworden!!  ich werde verrückt
Gespeichert

If You Can`t Stand The Heat, Get Out Of The Kitchen!!
Linda
Detective Inspector
***
Offline Offline

Beiträge: 896



« Antworten #64 am: Juni 06, 2009, 10:24:59 »

Wow, klingt wirklich interessant. Für ein solches Unternehmen müsste ich dann allerdings erstmal die Sprache etwas besser können. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden....
Gespeichert

Viele Grüsse

Linda
Kroni
Moderator
Ausbilder beim CI-5
**
Offline Offline

Beiträge: 5833


Readiness Is All


« Antworten #65 am: Juni 07, 2009, 12:28:47 »

So isses....außerdem lernst du die Sprache am besten direkt vor Ort!  Happy

Aber Schottisch ist wieder etwas anders, als Englisch....da muss man sich erst dran gewöhnen....als Vorgeschmack kann man sich ja mal Gordon Jackson bei den Profis im O-Ton anhören....das ist Schulenglisch mit schottischem "R"...  Happy)
Gespeichert

If You Can`t Stand The Heat, Get Out Of The Kitchen!!
Linda
Detective Inspector
***
Offline Offline

Beiträge: 896



« Antworten #66 am: Juni 07, 2009, 02:44:53 »

Erst Sprachschwierigkeiten, dann auch noch die verschiedenen Dialekte. Das könnte bei mir wirklich heiter werden.  laut lachen
Gespeichert

Viele Grüsse

Linda
Doyle
Busy Locationhunter
Moderator
Murphys Partner
**
Offline Offline

Beiträge: 2811


Busy Locationhunter


WWW
« Antworten #67 am: August 26, 2013, 08:48:35 »

Im April (2013) war für mich die Folge allgegenwärtig.
Dixie und ich haben ein Zimmer in ner Ferienwohnung in der Strasse, in dem die erste Safehousewohnung Ojukas liegt, gemietet. Jeden Morgen und jden Abend schwelgten wir in der Folge  Grinsen
Bevor wir zu dem Trip losfuhren, kab ich mir die Folge wenigstens bis zu der Stelle mit der Schiesserei im Treppenhaus angesehen.

Eigentlich mag ich sie ganz dolle - aber Zeitmangel war der Grund warum ich dann nicht weiter schaute!
Gespeichert

http://www.locationhunterworld.wordpress.com  Sie sehen es? Wir finden es - entdecke die Welt der Drehorte!
Linda
Detective Inspector
***
Offline Offline

Beiträge: 896



« Antworten #68 am: Oktober 15, 2013, 09:16:15 »

Wow, klingt wirklich spannend. Da kann man noch besser von den Profis träumen. Die Schiesserei im Treppenhaus habt ihr aber nicht nachgespielt, gelle.  schiessen zwinker
Gespeichert

Viele Grüsse

Linda
Doyle
Busy Locationhunter
Moderator
Murphys Partner
**
Offline Offline

Beiträge: 2811


Busy Locationhunter


WWW
« Antworten #69 am: Oktober 16, 2013, 04:46:22 »

Hatten wir versucht - aber jemand hat den Fahrstuhl geklaut  totlachen
Gespeichert

http://www.locationhunterworld.wordpress.com  Sie sehen es? Wir finden es - entdecke die Welt der Drehorte!
Linda
Detective Inspector
***
Offline Offline

Beiträge: 896



« Antworten #70 am: Oktober 18, 2013, 08:56:15 »

 So ein Ding aber auch. Der Sache müsste man ja mal auf den Grund gehen. Grinsen Grinsen
Gespeichert

Viele Grüsse

Linda
Bea
Vollwertiger CI-5 Agent
****
Offline Offline

Beiträge: 4195


Eye of the Tiger!


« Antworten #71 am: November 03, 2013, 08:44:34 »

Hatten wir versucht - aber jemand hat den Fahrstuhl geklaut  totlachen

Habt ihr die Spuren untersucht?
Gespeichert

Though this be madness, yet there's method in't.
Doyle
Busy Locationhunter
Moderator
Murphys Partner
**
Offline Offline

Beiträge: 2811


Busy Locationhunter


WWW
« Antworten #72 am: November 04, 2013, 06:40:37 »

Hatten wir versucht - aber jemand hat den Fahrstuhl geklaut  totlachen

Habt ihr die Spuren untersucht?

Nein - wir haben sie verwischt  Grinsen Lieb guck totlachen
Gespeichert

http://www.locationhunterworld.wordpress.com  Sie sehen es? Wir finden es - entdecke die Welt der Drehorte!
Bodie
Administrator / CI-5 CHEF
Vollwertiger CI-5 Agent
**
Offline Offline

Beiträge: 4118


aka Dan Tanna Spenser


WWW
« Antworten #73 am: April 30, 2018, 08:12:13 »

Bekannte Gaststars: Charles Dance ("Game of Thrones", "Auf der Suche nach dem goldenen Kind") (als Parker), Clarke Peters ("Jessica Jones", "Person of Interest") (als Col. Ojuka), Geoffrey Palmer (als John Avery), John Horsley (als Headmaster), Al Matthews ("Das fünfte Element") (als Faroud).

Wiederkehrender Gaststar: Steve Alder (als Irivin Murphy)

Colonel Ojuka, der ehemalige Landesführer der fiktiven afrikanischen Republik Bethan, wurde durch einen Militärputsch gestürzt und befindet sich derweil in London, wo sein Sohn zur Schule gehen soll. Dabei gescheiht ein Attentat auf ihn, dem sein leibwächter zum Opfer fiel. Ojuka selbst wußte sich gut zu wehren und konnte drei der Attentäter selbst mit seiner 45er Remington erschiessen.. Der CI5 wird auf den Plan gerufen, um Okuka für seinen London-Aufnethalt Schutz zu gewähren. Ojuka hatte einer seiner Frauen, Kathunda, dabei. Ojuka hält sich übrigens 4 Ehefrauen Grinsen

Nachdem Bodie und Doyle mzu seinem schutz abgestellt wurden, kassierte Cowley Ojukas Waffe ein - auch wenn ihm das nicht passte...dies sei Doyles und Bodies Aufgabe Grinsen

Doyle passte drinnen auf und Bodie postierte sich draussen. Witzig der Funkkontakt zwischen den beiden:

Bodie: Ist Mrs. Ojuka auch drin?
Doyle: Ja, die ist hier
Bodie: Die sieht aber auch toll aus...
Doyle: Du bist ein schamloses Sexmonster!
Bodie: Wer? ich? Grinsen
Doyle: Ja, du! Alle deine Freundinnen sind danach zu mir gekommen, um sich auszuweinen!
totlachen

Als Bodie dann Doyle ablösen wollte, meinte Bodie an der Tür "Mach schon auf - hier ist dein Sexmonster!" totlachen Doch dabei wurde Bodie von 3 Attentätersn überrumpelt und verschafften sich so Eintritt. Doyle wurde durch einen Schuß alarmiert, "flog" nach unten und erledigte 2 der Männer - Bodie nahm sich dann den dritten vor. Ojuka war schwer beeindruckt von der Arbeit und bot beiden sogleich einen Job in seinem Land als seine persönlichen Bodyguards an Grinsen

Da das Haus nicht mehr sicher war, sollte Ojuka nun in ein Safehouse gebracht werden. Cowley hatte mittlerweile herausgefunden, dass der Geschäftsmann John Avery, der Chef einer großen Erdölfirma, in Bethan Bohrrechte haben will und dabei alles auf eine Karte setzt. Da Ojuka, der drauf und dran ist, in Bethan wieder an die Macht zu kommen, das bereits abgewiesen hat, arbeitet Avery mit Ojukas Feinden zusammen. Cowley weist Bodie an, Averys Anwesen 'Beachcroft' zu observieren und Cowley Bericht zu erstatten, sobald sich was ungewöhnliches tut.

Doyle eskortierte Ojuka zu dem neuen Safehouse, seine Frau blieb unter Polizeischutz im alten Haus. Das safehouse war in diesem Fall ein abgelegenes Hotel. Doyle stellte sich der Vermieterin als Vertreter für Tropenfische vor...und Mr. Ojuka würde "Mr. Guppy" heißen!  totlachen totlachen

Cowley hatte mittlerweile eine Ahnung, wer das Leck sein könnte, warum die Feinde immer einen Schritt voraus waren. Katunda, Ojukas Frau, hast ihren Mann, weil seine Politik ihr nicht passt und sie sich absichtlich  bei ihm eingeschleusst hatte. Sie arbeitet mit Faroud zusammen, der unter dem neuen regime einen lukrativen Posten versprochen wurde. Als die Attentäter Ojuka auch in dem Hotel aufspürten, wurde Doyle überwältigt und Ojuka und Doyle verschleppt - zum Glück genau nach Beachcroft, Averys Haus, wo Bodie ja postiert war.  Bevor sie Ojuka nach Bethan verschleppen ko0nnten, wo er öffentlich hingerichtet werden soll und Doyle erschossen werden soll, griff Bodie gegen Cowleys ausdrücklichem Befehl ein. Doyle war es jedoch gelungen, mit seinem feuerzeug selbst aus den Fesseln zu lösen und seinen Peiniger zu besiegen. So bekam Bodie bei seiner Befreiungsaktion Hilfe von Doyle. Als Cowley und Murphy eintrafen, war der Kampf schon entschieden. Ojuka wollte Bodie und Doyle gar eine Medaille geben Grinsen

Auch in dieser Folge hatte Murphy eine gute Screentime, als er diverse Verdächtigte verhörte

Mir hatte diese Folge sehr gut gefallen.

Eine persönliche Note gibts hier auch noch: Dieses war meine allererste Folge aus dieser serie, die ich mir damals auf Videocassette aufgenommen hatt...damals hatte iuch serien noch nicht "alleine" aufgenommen, sondern als Platzfüller hinter einem Spielfilm, damit die Cassette voll wird Grinsen Und dieses war eben meine erste Folge, die ich auf VHS aufgenommen hatte...ich glaube, die Folge kam nach einem John-Wayne-Western Grinsen

sehr guter Film / Episode gibts von mir für diese wirklich klasse Folge Happy
Gespeichert

Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"

DAS SIND MEINE ANDEREN FOREN 
http://tvparadies.net/fs_forum/index.php?topic=7704.msg104742#new

***SPENSER***
Seiten: 1 ... 3 4 [5]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!
Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/ci_5 (Das Profis Fanboard - Forum) angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS
Seite erstellt in 0.066 Sekunden mit 23 Zugriffen.