NOSTALGIE CRIME BOARD
13. November 2019, 09:15:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Spur der Gewalt (Busting) (1974)  (Gelesen 1872 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 14. September 2006, 19:22:00 »

Detective Michael Keneely (Elliott Gould) und Detective Patrick Farrel (Robert Blake) arbeiten im Sittendezernat von Los Angeles. Gegen den Widerstand ihrer Vorgesetzten wollen die beiden den Unterweltboss Carl Rizzo (Allen Garfield) endlich dessen kriminellen Machenschaften nachweisen, um ihn zu verhaften. Dabei geraten die beiden Polizisten mehrmals in Lebensgefahr...

« Letzte Änderung: 10. April 2015, 21:54:58 von Dan Tanna » Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 14. September 2006, 19:23:15 »

Spannender Cop-Film mit coolen Sprchen. Ich habe das Gefhl, dass dieser Film zur Serie "Starsky & Hutch" inspiriert wurde, weil der Film sich doch sehr der Serie hnelt - nur das der Film vor der Serie war (wenn auch nur 1 Jahr)

Jeder, der Starsky & Hutch mag - sollte diesen Film auch mgen [13]
Gespeichert

Mike Danko
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 977


OFFICER AUS LEIDENSCHAFT


E-Mail

« Antworten #2 am: 13. November 2006, 04:23:39 »

Klar ist der Film geil! Robert Blake und Elliott Gould...ein verdammt gutes Gespann damals, htten man mehr Filme zusammen machen sollen.


Ich finde sogar, dass "Starsky & Hutch" durch diesen Film inspiriert wurde, weil die hnlichkeite doch sehr hoch sind
Gespeichert

*** MIKE & JILL - TRAUMPAAR ***
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #3 am: 30. Januar 2009, 00:31:03 »

Dieser Film knnte die Vorlage fr "Starsky & Hutch" gewesen sein, dass sich der Inhalt der Serie gleicht...

Zwei Detektive des Sittendezernates der Polizei von Los Angeles verfolgen gegen Widerstand und Verbot der Vorgesetzten einen Bo der Unterwelt und knnen ihn am Ende stellen.

Neben Robert Blake spielt Elliott Gould eine Hauptrolle

Gespeichert

Tony Baretta
Jura - Student
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 321



E-Mail

« Antworten #4 am: 29. April 2009, 07:47:58 »

Toller Film!

Ich denke auch, dass dieser Film Pate zu "Starsky & Hutch" stand. Da sind doch einige Gemeinsamkeiten dabei.
Gespeichert
giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #5 am: 13. Februar 2012, 17:51:21 »

Gould und Blake waren ein gutes Team! Da hätte man sich eine Serie gewünscht.

Spitze! Das war einer der ungeschöntesten Polizeifilme. Nie hat man vorher die entwürdigende und nahezu lächerliche Arbeit der amerikanischen Sittenpolizei in den Siebzigern gezeigt. Auf dem öffentlichen Klo heimlichen Schwulenpärchen auflauern! Das kann man sich gar nicht mehr vorstellen!
Man hat den beiden wirklich abgekauft, wie sie ihre Arbeit angewidert hat.
Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #6 am: 13. Februar 2012, 21:57:47 »

Stimmt dir absolut zu. Das wäre eine wirklich tolle Serie geworden, den Film schaue ich mir immer wieder sehr gerne an, gehört zu meinen pers. Lieblingsfilmen der 70s Crime Filme.
Gespeichert

giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #7 am: 24. April 2012, 11:11:26 »

Aus Gould und Blake hätte man ein Serienteam machen sollen! Die beiden passten gut zusammen. Gut dargestellt habe ich gefunden, wie die beiden von ihrem Beruf richtig angewidert waren!
Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #8 am: 24. April 2012, 12:17:39 »

Aus Gould und Blake hätte man ein Serienteam machen sollen!

Absolut! Die beiden spielten echt klasse zusammen Happy

Die beiden passten gut zusammen. Gut dargestellt habe ich gefunden, wie die beiden von ihrem Beruf richtig angewidert waren!

Stimmt...zu jener Zeit richtige "Anticops" Grinsen
Gespeichert

giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #9 am: 24. April 2012, 12:50:59 »


Absolut! Die beiden spielten echt klasse zusammen Happy

In dem Film hatten sie unheimlich gute Dialoge! War auch gut übersetzt! Am stärksten war, wie sie dem Mafiaboss, dem sie nichts anhaben konnten, das Auto anzündeten und "For he's a jolly fellow" sangen  totlachen Eine echte Verzweiflungstat!

« Letzte Änderung: 24. April 2012, 12:53:36 von giorgio » Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #10 am: 24. April 2012, 12:52:49 »

Absolut! Der Film sprudelte nur förmlich von knackigen Dialogen...eines der Highlights des Films!
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #11 am: 10. April 2015, 21:53:11 »

Muß ich mir unbedingt mal wieder ansehen....ich finde den Film einfach klasse! Happy

Sehr guter Film/Serie
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56841


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #12 am: 12. Dezember 2016, 03:35:50 »

Muß ich mir unbedingt mal wieder ansehen....ich finde den Film einfach klasse! Happy

Sehr guter Film/Serie

...und heute wars mal wieder soweit! Happy Der Film ist ein typischer 70s Cop-Film - der jedoch an einigen Stellen ziemlich brutal ist aber vor allem von der Läössigkeit der beiden Cops Keneely (Elliott Gould) und Farrell (Blake) lebt. Deren zynischen Sprüche ziehen sich durch den ganzen Film und man kommt oftmals aus dem Schmunzeln nicht mehr heraus. Auf den Anweisungen ihrer Vorgesetzten geben sie nicht viel und ziehen ihr eigenes  Ding durch. Was nur merkwürdig ist ist, dass beide eigentlich ja für die Sitte arbeiten, aber einen großen Drogenbaron hops nehmen wollen - für den ja eigentlich das Rauschgiftdezernat zuständig ist. Aber genau das ist eines der Zeichen, wie die beiden nach ihren eigenen Regeln leben. Allen Garfield ("Beverly Hills Cop II") zeigt mal wieder, dass er die Schurkenrolle draufhat und lä0ßt die beiden übelst verprügeln - in der Hoffnung, dass sie dann endlich aufgeben - aber genau das hat die beiden noch mehr angestachelt.

Herrlich auch die Szenen in dieser Schwulen-Kneipe...wo man u.a. Antonio Fargas ("Huggy Bear" aus "Starsky & Hutch") als Schwulen sehen kann. Ebenfalls als Bösewicht dabei war Sid Haig - der auf solche Rollen ja abonniert ist, er spielte den Chef-Handlanger von Garfield.

Rundherum ein Film, der einfach Laune macht, gute Cop-Action bietet, vllt. an einigen Stellen etwas zu ruppig rangeht. Aber mein Vergleich, dass dieser film Pate gestanden haben könnte für die 2 Jahre später angelaufende Serie "Starsky & Hutch" halte ich weiterhin aufrecht. Es gibt doch einige Paralellen - ausser dass ihr Vorgesetzter kein Handaufhalter der Bösen war und die serie natürlich längst nicht so ruppig war.

Immer wieder amüsant sind die Schieß-Szenen, wenn jemand blutet....dieses herrliche orange Blut.... Grinsen Grinsen

Interessant auch das Ende des Films - man weiß nicht, ob Gould nun Garfield abgeknallt hatte oder nicht, es endet mit einem Standbild und dann läuft der Abspann und Elliott Gould hat offenbar bei der Polizei gekündigt und steckte mitten in einem Vorstellungsgespräch. Ich interpretiere es so, dass er Garfield nicht erschossen hatte, aber einsehen mußte, das er rcht hatte und sie ihn wegen dieses mindere Vergehen gerade mal für 1 Jahr einbucgten konnten und das Gould einfach keine Lust mehr hatte, viel zeit für wenig Wirkung zu investieren.

Meine Bewertung von Sehr guter Film/Serie bleibt weiterhin so Happy
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS