NOSTALGIE CRIME BOARD
16. April 2024, 22:16:44 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Carla Malden (Tochter von Karl Malden)  (Gelesen 1283 mal)
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 77910


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« am: 09. August 2017, 04:29:08 »


Dieses Interview wurde geführt von: Goliath

Carla Malden ist die Tochter von Karl Malden und hat mit Karl zusammen die Autobiographie "When do I Start?" geschrieben. Den Teil mit der Geschichte mit über die Dreharbeiten der Serie "Die Strassen von San Fransciso" findet man übrigens hier auf der HP als exklusive Übersetzung.

Carla Malden wurde am 5. Juli 1953 geboren und lebt noch heute in Brentwood Kalifornien. Für weitere Informatoionen empfehlen wir gerne Ihre Hompage: www.carlamalden.com

 Thank you very much for being so kind to give us this interview.


1.    Usually it is a great honour to celebrate the 100th birthday of an actor. Often lie decades between death and such an anniversary. As to Karl there has been just a moment. As to Karl there has been just a moment. How did you and your family spend this special day on March 22nd, 2012? Did you have any special festivities?

Normalerweise ist es eine grosse Ehre, wenn man den 100. Geburtstag eines Schauspielers feiert. Oft sind ja zwischen dem Tod und einem solchen Jubiläum Jahrzehnte dazwischen.  Bei Karl ist es ja nur „ein kleiner Augenblick“. Wie haben Sie und die Familie den 100. Geburtstag am 22. März 2012 verbracht? Hatten Sie besondere Pläne?

 

My family did not do anything special to commemorate my father's 100th birthday a few weeks ago. We all thought of him that day... but that is what we do every single day

Unsere Familie hat den 100sten Geburtstag meines Vaters vor einigen Wochen nicht speziell gefeiert, wir haben an diesem Tag alle an ihn gedacht.. aber das tun wir sowieso jeden Tag.


 


2.   You wrote the book "When do I start" - which is certainly one of the best memoirs available -  with your father Karl. Would you tell us more about the circumstances in the beginning? Who had the initial idea, how long did it actually take to write it down?

Sie haben mit Ihrem Vater Karl zusammen das Buch „When Do I Start“ geschrieben, welches sicher zu den besten Autobiographien überhaupt gehört. Können Sie uns mehr über die Umstände erzählen, wie das Buch entstanden ist. Wer hatte die Idee, wie lange dauerte die Arbeit am Buch, wie kann man sich die Arbeitsaufteilung vorstellen?


 

My father had the idea of writing his autobiography, but found that he was not a writer.  He was a wonderful storyteller, but he found the act of writing things down daunting.  So he asked me to help him.  It took us about two years of working together and then probably another six months or so for me to shape and polish the book.  Working with my father -- helping him to tell his life story -- was one of the great joys of my life.¨

Mein Vater hatte die Idee zu seiner Autobiografie aber hielt sich nicht für einen Schriftsteller. Er war ein wundervoller Geschichtenerzähler, aber ihn schreckte das Niederschreiben ab. Also bat er mich darum, ihm zu helfen. Wir arbeiteten etwa 2 Jahre zusammen und ich benötigte noch etwa 6 weitere Monate um das Buch in Form zu bringen und daran zu feilen. Das Arbeiten mit meinem Vater - die Mithilfe an seiner Lebensgeschichte - war eine Riesenfreude in meinem Leben.


 

3.     How would you describe Karl Malden as being a father?
 
Wie würden Sie Karl Malden als Vater beschreiben?

 
Aside from my husband, my father was the best father I have ever known.  He was warm and funny and, in many ways, very childlike.  He adored children and children adored him.  He felt very comfortable with children.  He was also the most spectacular grandfather ever.

Mal abgesehen von meinem Ehemann war mein Vater der beste Vater, der mir je begegnet ist. Er war warmherzig, lustig und in vielfältiger Weise wie ein Kind. Er war verrückt nach Kindern und die Kinder waren in ihn vernarrt. Er fühlte sich in Gegenwart von Kindern sehr wohl. Er war auch der eindruckvollste Großvater aller Zeiten.



4.     Do you remember a special event you would like to share with us that was to both of you unforgettable?

Können Sie sich an ein spezielles Ereignis erinnern, welches für Sie besonders unvergesslich war?


The sum of my life with my father has much more to do with tiny moments over the course of a lifetime rather than a single special event.

Insgesamt bestand mein Leben mit meinem Vater eher aus kleinen Momenten, die sich ein Leben lang aneinanderreihten, als aus einzelnen speziellen Ereignissen.



5. On the 18th Dec. 1938 your father married Mona Greenberg. They were a happy couple for more than 70 years! What do you think was the secret of success of their marriage?

Am 18. Dezember 1938 heiratete ihr Vater Mona Greenberg (Mona Malden). Sie waren über 70 (!!) Jahre glücklich verheiratet . Was glauben Sie war das Erfolgsgeheimnis dieser Ehe?


When my father was asked that question, he always said, "I married the right girl." They also shared values. When my father went away on location, my mother stayed home with my sister and me. Family came first. Family and a sense of tradition were important to my father. Those seem to create a strong foundation for a marriage.

Wenn meinem Vater diese Frage gestellt wurde, antwortete er immer "Ich habe das richtige Mädchen geheiratet." Sie hatten gemeinsame Werte. Wenn mein Vater zum Dreh wegfuhr, bleib eine Mutter mit mir und meiner Schwester zuhause. Die Familie stand immer an erster Stelle. Familie und Tradition waren ihm wichtig. Dies scheint eine solide Grundlage für eine Ehe zu sein.



6. We would of course love to get to know some private details about Karl - Did he have any hobbies? What was his most and least favorite food?

Gerne würden wir noch ein paar private Sachen über Karl erfahren. Was waren seine Hobbies und sein Lieblingsessen, bzw. was ass er gar nicht gerne?


He loved to garden. Our house quite a hill behind it and he spent a lot of time over the years up on that hill, planting and tending to the foliage. He also read all the time, particularly as he got older. He spent most of his time reading. In terms of food -- he loved ice cream and, of course, the Serbian dishes of his childhood.

Er liebte Gartenarbeit. Es gab einen ziemlichen Hügel hinter unserem Haus und er verbrachte eine Menge Zeit über die Jahre hinweg auf dem Hügel, war mit Anpflanzen beschäftigt und kümmerte sich um das Laub.
Er hat immer gelesen, besonders als er älter wurde. Er verbrachte die meiste Zeit damit zu lesen. Was Essen angeht - er liebte Eiscreme und - natürlich - die serbischen Gerichte aus seiner Kindheit.


7. Were you ever on the set while shootings of a movie or series were taking place?

Waren Sie auch bei Dreharbeiten zu einem Film oder einer Serie auch einmal persönlich am Set dabei?


I was not one of those children who grew up on movie sets. Not at all. I can only remember visiting him on a movie set once or twice. I did spend a good amount of time on the sets when he was shooting "Streets of san Francisco," but I was was older -- in college -- then. Acting was his job -- he went to work and he came home.

Ich war keines der Kinder, die am Filmset aufwuchsen. Überhaupt nicht. Ich kann mich nur daran erinnern, ihn ein oder zweimal am Filmset besucht zu haben. Ich verbrachte einige Zeit beim Dreh von "Die Straßen von San Francisco", aber damals war ich älter - auf dem College (Hochschule). Schauspielerei war sein Beruf - er ging zur Arbeit und kam heim.


8. Karl Malden is one of the most successful actors of all times. 1952 he got an oscar for ..., earned an oscar nomination for.. and an Emmy Award for.. as well as many other awards and prizes. How important were these awards to Karl and how did he cope with the enormous success?

Karl Malden gehört zu den erfolgreichsten Schauspielern aller Zeiten. 1952 bekam Karl Malden für „Endstation Sehnsucht“ einen Oscar, eine Oscar-Nominierung für „Die Faust im Nacken“ und einen Emmy-Award für „Fatal Vision“, sowie viele weitere Auszeichnungen und Preise.  Wie wichtig waren Karl diese Auszeichnung und wie ging er mit diesem grossen Erfolg um?

 
Of course, he enjoyed winning the awards, but they did not define him.  He was authentically humble.  He was the kind of man whom people often recognized, but couldn't quite place.  They thought he was an old teacher of theirs or perhaps their bank teller.  He had an accessibility about him.  People often told me he reminded them of their fathers.  I think that is not only because he had something fundamentally paternal about him, but also because he was what everyone would want in a father.  I don't think he ever thought about his success, except in the sense of being proud of his work.

Natürlich hat es ihn gefreut, diese Ehrungen zu erhalten, aber sie haben ihn nicht definiert. Er war wirklich bescheiden. Er war die Art von Mensch, die anerkannt waren, aber nicht zugeordnet werden konnten. Man dachte, er sei wie ein alter Lehrer oder Kassierer. Er war zugänglich. Die Leute erzählten mir, daß er sie an ihre Väter erinnerte. Ich glaube, daß es nicht nur daran lag, daß er grundsätzlich väterlich wirkte, sondern daß er etwas verkörperte, daß jeder in einem Vater haben wollte. Ich glaube nicht, daß er je über seinen Erfolg nachdachte, es sei denn, in dem Sinne, daß er stolz auf seine Arbeit war.



9.     Which was for your father himself the most important movie or engagement in his career?

Welches war für ihren Vater persönlich der wichtigste Film oder sein wichtiges Engagement in seiner Karriere?

 
He would always answer that:  "The next one."  He was always looking forward to the next job.  As he got older and stopped working, I don't know that he had a favorite.  I think he liked different plays or movies for different reasons.  He always enjoyed working with Marlon Brando; he believed working with Brando always kept him on his toes and made him a better actor.

Er würde immer antworten: "Der/Das nächste (Film/Engagement)". Er freute sich immer auf den nächsten Job. Als er älter wurde und mit der Arbeit aufhörte, weiß ich nicht, ob er Favoriten hatte. Ich glaube, er mochte verschiedene Stücke oder Filme aus unterschiedlichen Gründen. Er hatte immer Spaß daran, mit Marlon Brando zu arbeiten. Er glaubte, daß ihn die Arbeit mit Brando auf Trab hielt und ihn zu einem besseren Schauspieler machte.



10. Karl Malden could act all parts authentically - being the bad guy or the fatherly or loving character, his stage and silver screen presence was amazing.  What distinguishes Karl in being an actor in your opinion?

Karl Malden konnte jede Rolle glaubwürdig spielen. Sei es nun den Bösewicht oder auch die väterliche und liebe Figur. Ebenso hatte er eine unglaubliche Leinwandpräsenz. Was zeichnet Karl nach Ihrer Meinung als Schauspieler besonders aus?


I think what distinguished him was the sense, for the audience, that he was a genuine human being.  That there was no falseness or pretense there.

Ich denke, was den Unterschied ausmachte, war sein Gespür fürs Publikum, sein ungekünsteltes Mensch-Sein. Es gab keine Falschheit oder Heuchelei.


 
11. The cult series ... still has lots of fans today. Did Karl expect such a success back then? What was the secret of success of this series (and the character of Mike Stone)  in your opinion?

Die Serie „Die Strassen von San Francsiso“ hat noch heute viele Fans und ist Kult. Hat Karl damals mit einem solchen Erfolg gerechnet? Was glauben Sie war das Erfolgsgeheimnis dieser Serie, bez. der Rolle von Mike Stone?

 

I don't think he ever thought much about whether or not something was going to be successful.  He took projects for different reasons.  He accepted the series because the deal required no pilot (or sample episode on which the series is then sold).  They were guaranteed a full season.  He was pleased when it ran for five years because it was constant work and he was happiest when he was working.  I think part of the success of the show was the relationship between my father's character and Michael Douglas' which reflected the warmth of their off-screen relationship.  Also - I believe it may have been the first -- or certainly one of the first -- series to be shot entirely on location.  The beautiful city of San Francisco was featured like another character.

Ich denke nicht, daß er jemals viel darüber nachgedacht hat, ob etwas Erfolg haben würde oder nicht. Seine Gründe, einen Auftrag anzunehmen, waren verschieden. Er akzeptierte die Serie, weil kein Pilotfilm verlangt wurde (oder eine Probefolge, die darüber entscheidet, ob die Serie verkauft wird). Man garantierte ihnen eine ganze Staffel. Es freute ihn, als sie 5 Jahre lief, weil es fortwährende Arbeit bedeutete und er am glücklichsten bei der Arbeit war. Ich glaube, ein Teil des Erfolges der Serie lag in der Beziehung zwischen der Rolle meines Vaters und der von Michael Douglas, die die Wärme ihrer Beziehung außerhalb des Sets widerspiegelte. Zudem - ich glaube es war die erste - oder eine der ersten Serien, die komplett vor Ort gedreht wurden. Die schöne Stadt San Francisco spielte für sich auch eine Rolle.



12. Michael Douglas remained a good friend to Karl over the years. How would you describe this friendship? Did you also have contact to Michael Douglas?

Michael Douglas blieb über all die Jahre ein guter Freund von Karl. Wie würden Sie diese Freundschaft beschreiben? Hatten Sie selber auch Kontakt zu Michael Douglas?



They loved each other. It's that simple. I know that Michael always very kindly credits my father with teaching him a work ethic. I last saw Michael at my father's memorial and been in touch once or twice since then.

Sie liebten einander. So einfach ist das. Ich weiß, daß Michael es immer freundlicherweise meinem Vater zuschreibt, ihm Arbeitsethos beigebracht zu haben. Ich sah ihn zuletzt bei der Beerdigung meines Vaters und hatte mit ihm seitdem ein oder zwei Mal Kontakt.


 
13. You and your husband, filmmaker Laurence Starkman, wrote twelve feature screenplays together and produced a romantic comedy that won several awards. Which project made you most proud?

Sie haben mit Ihrem Mann, filmmaker Laurence Starkman, zwölf Drehbücher geschrieben und eine romantische Kurzgeschichte verfilmt, welche diverse Preise gewonnen hat. Welches war ihr wichtiges Projekt, auf welches Sie ganz besonders stolz sind?


 
That's easy: our daughter made us both more proud than any piece of work. She is currently in graduate school studying filmmaking.

Das ist einfach: Unsere Tochter machte uns stolzer als alle Werke/Arbeit. Sie ist gerade an der Graduiertenfakultät (Anm.: an der man seinen Master machen oder promovieren kann) und studiert Filmemacherei.



14. What can the reader expect from your recently published book "Afterimage"?

Sie haben kürzlich das Buch „Afterimage“ veröffentlicht. Was erwartet den Leser?


"AfterImage" is a memoir of my transition to widowhood. It is about the last year of my husband's life and the first year of my life without him. It's a story of love and loss, memory and sorrow. I am told that it also is the story of how one carries on in the wake of heartbreak.

AfterImage ist eine Erinnerung an meinen Übergang zum Witwendasein. Es beschreibt das letzte Jahr des Lebens meines Ehemannes und das erste Jahr meines Lebens ohne ihn. Es ist eine Geschichte von Liebe und Verlust, Erinnerung und Trauer. Ich habe erfahren, daß es auch davon erzählt, wie man weitermacht, nachdem einem das Herz gebrochen wurde.



15. Which are your professional plans for the future?

Welches sind Ihre beruflichen Pläne für die Zukunft?


 
I continue to write. I have just completed a novel and have begun work on a Young Adult novel. My husband was my screenwriting partner. I've not returned to writing screenplays in the past five years since he has been dead, but I may some day. For now, I am very much enjoying writing prose.

Ich schreibe weiterhin. Ich habe gerade einen Roman fertiggestellt und die Arbeit an einem Jugendroman begonnen. Mein Ehemann hat mit mir an Drehbüchern geschrieben. Ich habe zu dieser Arbeit seit seinem Tod vor 5 Jahren noch nicht zurückgefunden, vielleicht irgendwann mal. Vorerst schreibe ich sehr gerne Prosa.


 
Thanks a lot for spending time on answering our questions (www.karlmalden.de & Nostalgie Crime Board).

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für unsere Fragen genommen haben.
« Letzte Änderung: 09. August 2017, 04:31:14 von Dan Tanna Spenser » Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 77910


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #1 am: 09. August 2017, 04:32:08 »

Goliath hatte mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich dieses IUnterview hier noch nicht gepostet hatte....eben mal nachgeholt. Sehr lesenswert und tolle Fragen und Antworten rund um Karl Malden Happy
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS