NOSTALGIE CRIME BOARD
13. Juni 2024, 03:34:26 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: [Palmer Files III] Das Milliarden-Dollar-Gehirn (Million Dollar Brain) (1967)  (Gelesen 2651 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78284


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« am: 03. Juli 2009, 14:51:07 »

Privatdetektiv Harry Palmer (Michael Caine) lässt sich für den britischen Geheimdienst anheuern. Ein brisanter Auftrag führt ihn nach Helsinki. Dort gerät er in eine blutige Auseinandersetzung zwischen dem sowjetischen Geheimdienst und einem texanischen Ölmillionär. - Pointierte Spionagestory mit einem brillantem Michael Caine. Kult: dessen Hornbrille.

Harry Palmer, ehemaliger Secret Service-Agent, hat auf Privatdetektiv umgesattelt. Aber die Geschäfte laufen nicht wie erwünscht. Umso erfreuter ist er über den Inhalt eines Umschlages, der ihm zugestellt wird. 200 Pfund und ein Schließfachschlüssel. Schon steckt Harry Palmer mitten in einem neuen Fall. Mysteriöse Vorgänge verschaffen ihm ein Wiedersehen mit Leo Newbegin und Secret Service-Chef Ross. Ross setzt ihn auf den steinreichen Texaner Midwinter an, der mittels eines gigantischen Computergehirns die Welt bedroht. Die Zeichen stehen auf Sturm, die Bombe tickt, als Harry Palmer ausholt zum Schlag gegen das Milliarden-Dollar-Gehirn.
 
Darsteller: Michael Caine (Harry Palmer), Francoise Dorléac (Anya), Karl Malden (Leo Newbigen), Ed Begley (General Midwinter), Oscar Homolka (Colonel Stok), Guy Doleman (Colonel Ross) 
Regie: Ken Russell 
Autor: John McGrath 
Musik: Richard Rodney Bennett 
Kamera: Billy Williams 
Orginaltitel: Billion Dollar Brain
FSK: D: 16
Kategorie: Spielfilm-Action, Spielfilm 
Land: GB
 

Karl.jpg
[Palmer Files III] Das Milliarden-Dollar-Gehirn (Million Dollar Brain) (1967)
* Karl.jpg (11.59 KB, 163x110 - angeschaut 331 Mal.)
« Letzte Änderung: 09. Dezember 2015, 04:50:02 von Dan Tanna » Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78284


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #1 am: 03. Juli 2009, 14:51:57 »

Sehr spannender Film mit toller Besetzung (Malden & Caine) In den 90gern schlüpfte Caine noch weitere 2 Male in seine Rolle des Harry Palmer...
Gespeichert

Theo Kojak
Administrator
Corporal Grade 1
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3522


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #2 am: 11. September 2009, 23:54:46 »

Der Film ist auch auf DVD erhältlich



Trailer:
#Ungültiger YouTube Link#
Gespeichert

* DAN TANNA SPENSER IST AUCH THEO KOJAK *

...isses wahr!!!

...Entzückend, Baby!

Who loves ya, baby?

DER ERSTE FORENBANNER:
holly
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1183



E-Mail

« Antworten #3 am: 19. Februar 2015, 10:55:40 »

4 sterne: harry palmer hebt ab und wird etwas bond ähnlicher.der wohl aufwendigste harry palmer film, üner karl malden hab ich mich auch sehr gefreut.leider sind einige effekte zum schluß mißlungen und die eisschollen eindeutig als attrappen zu erkennen.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2015, 12:54:18 von Dan Tanna » Gespeichert
wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #4 am: 20. Februar 2015, 00:35:04 »

Am Anfang des Films denkt man, dass man eventuell etwas verpasst hat, denn aufeinmal ist Harry Palmer ein Privatdetektiv mit eigener (schlampiger) Detektei (ausser "In flagranti" Fotos von Überwachungen hatte er wohl keine Fälle. Aber dann kam ja Colonel Ross und alles lief wieder in "gewohnten Bahnen". Diesmal ging's nach Finnland.

Herrlich die 1.Szene zwischen Caine und Karl Malden in einer finnischen Sauna. Malden nebst Geliebter (russische Spionin) nackt und Harry Palmer etwas peinlich berührt. Auf die Frage, welchen Drink er denn gern hätte (in der Sauna) kommt natürlich "am liebsten einen Tee".

Die russische Spionin wird von Francoise Dorleac gespielt, der älteren Schwester von Catherine Deneuve. Dies sollte dann leider ihr letzter Film sein, denn sie starb noch im gleichen Jahr im Alter von nur 25 Jahren bei einem Auto-Unfall  Traurig

 Sehr guter Film/Serie
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78284


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #5 am: 09. Dezember 2015, 04:49:28 »

Habe den Film soeben auch wieder angesehen. Es ist schon erstunlich, dass Michael Caine in jedem Harry-Palmer-Film immer einen neuen Synchronsprecher bekommen hat. Grinsen Diesmal lieh ihm Christian Rode die Stimme. Ich mag Rode sehr als Sprecher....aber auf Michael Caine passt er nicht wirklich....Hermann Ebeling  aus dem zweiten Palmer-Film wäre auch hier wieder passender gewesen.

Witzig auch, alss Harry Palmer in jedem Film was anderes ist: Im ersten Film noch er ein Dieb und Trickbetrüger, im zweiten Film arbeitet er für den Secret Service und im dritten jetzt hatte er dem Service wieder den Rücken gekehrt und schlägt sich nun als Privatdetektiv eher schlecht als recht über die Runden.

Diesmal war u.a. Karl Malden der "Bösewicht" in dem Film. Storymäßig ist der Film natürlich die die damalige Zeit sehr heiß gewesen....mal eben kurz den gesamten Kommunismus auslöschen Grinsen

Schön fand ich, dass Oskar Homolka wieder als Col. Stak dabei war, der ja im zweiten Film "Finale in Berlin" erstmals auf den Plan trat. und neben Caine spielte Guy Doleman in allen Filmen mit, wieder als sein "Vorgesetzer" Col. Ross.

Inhaltsmäßig muß ich sagen, gefällt mir der dritte Teil am besten - wenngleich der Vorsprung wirklich sehr minimal ist.

Die von wbohm angesprochene "Sauna Szene" war wirklich klasse....natürlich durfte man von Francoise Dorleac als Zuschauer "nichts" sehen...schade eigentlich Hinterlistig Grinsen

Sehr tragisch, dass dies ihr letzter Film war.

Sehr guter Film/Serie auch von mir.

Morgen gehts dann mit Teil 4 weiter (wenn man ihn so nennen will...liegen ja 30 Jahre dann dazwischen)
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS