NOSTALGIE CRIME BOARD
09. Dezember 2018, 23:40:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Jukebox Memory Puzzle Bean
Meine anderen Foren und Homepages

Seiten: 1 2 3 [4]
  Drucken  
Autor Thema: ALF (1986-1989)  (Gelesen 5898 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 51123


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #45 am: 08. Januar 2018, 21:59:40 »

Schön, dass der Sender diesen Klassiker zurück ins Free TV holt. werde zwar nicht reinschauen (habe zudem die DVDs davon) aber es freut mich, dass nun diejenigen, die sie nicht haben, wieder in den Genuss kommen oder dass evtl. sogar neue Fans gewonnen werden können, die ALF noch garnicht kennen.
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 51123


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #46 am: 13. April 2018, 11:18:16 »

Wer will nochmal, wer hat noch nicht?

Amazon hat derzeit die Komplettbox mit 16 DVDs für 16,99 € im Angebot, also knapp etwas über einem Euro pro DVD....ein klasse Preis für alle, die sie noch nicht haben und noch zulegen möchten

Bestell mich
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Deputy Assistant Superintendent
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 51123


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #47 am: 03. August 2018, 22:35:36 »

"ALF": Produktionsstudio Warner Bros. arbeitet an Comeback

Auch bei Warner Bros. TV herrscht Rebooteritis. Das jüngste Projekt, das bei den Verantwortlichen des Produktionsstudios auf der Wunschliste steht, ist die Comedyserie "ALF", wie TV Line berichtet. Das Produktionsstudio wollte demnach noch keine Stellung beziehen, allerdings soll dort die Suche nach einem Autoren laufen, der eine Idee für die Fortsetzung entwickeln und ausarbeiten soll. Das zwischenzeitlich in Warner Bros. aufgegangene Produktionsstudio Lorimar Television hatte die Serie um den Außerirdischen Gordon Shumway, genannt ALF, zwischen 1986 und 1990 für den US-Sender NBC produziert.

Der haarige und egozentrische Außerirdische war mit seinem Raumschiff vom Planeten Melmac geflohen, als dieser durch die Dummheit seiner Bewohner zerstört wurde. Auf der Erde legte das Alien eine Bruchlandung in der Garage der Familie des Sozialarbeiters Willie Tanner (Max Wright) hin und wurde kurzerhand mit dem Rufnamen ALF belegt - Alien Life Form/Außerirdische Lebensform. Die Familie versteckte den chaotischen und nur schwer zu bändigenden Außerirdischen, da diesem im Fall der Entdeckung durch die Regierung eine sehr unerfreuliche Zukunft als "Forschungsobjekt" bevorgestanden hätte.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail
Zur Tanner-Familie gehörten weiterhin Ehefrau Kate (Anne Schedeen), Teenager-Tochter Lynn (Andrea Elson) und der Jüngste, Brian (Benji Gregory). Im Verlauf der Serie hatten die Nachbarn Rachel (Liz Sheridan) und Trevor Ochmonek (John LaMotta) sowie ihr Neffe Jake (Josh Blake) größere Rollen. ALF selbst wurde weitestgehend von Serienschöpfer Paul Fusco geführt, anfangs schlüpfte auch der kleinwüchsige Darsteller Mihaly 'Michu' Meszaros in ein Kostüm, um den Außerirdischen in Ganzkörperaufnahmen zeigen zu können. Für alle Darsteller war "ALF" der krönende Höhepunkt der Schauspielkarriere.

Nachdem die Serie nach knapp über 100 Folgen mit einem Cliffhanger endete - ALF wurde von den Behörden gestellt -, gab es noch einen Fernsehfilm, der allerdings ohne die Tanners auskommen musste und nicht sonderlich gut aufgenommen wurde. Als Spin-Offs gab es die Animationsformate "Alf - Erinnerungen an Melmac" (26 Episoden) und "Alf im Märchenland" (21 Folgen) - die beiden Serien wurde parallel zur Laufzeit der Originalserie ausgestrahlt - sowie 2004 das kurzlebige Talk-Show-Format "ALF's Hit Talk Show" mit sieben Ausgaben.

Trotzdem blieb ALF als Popkulturphänomen bestehen und wurde auch in den letzten Jahren noch in der Nerdkultur verwendet. So kam Paul Fusco zu einer Sprechrolle als ALF in "Mr. Robot", darüber hinaus wurde er auch im Videospiel "XCOM: Enemy Unknown" sowie dem Film "Guardians of the Galaxy" referenziert.

Quelle: wunschliste.de
Gespeichert

Seiten: 1 2 3 [4]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS