NOSTALGIE CRIME BOARD
23. September 2019, 13:45:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1] 2 3
  Drucken  
Autor Thema: 10 - Der Spion, der mich liebte (The Spy Who Loved Me) [UK, 1977]  (Gelesen 6389 mal) Durchschnittliche Bewertung: 5
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56134


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 20. Juli 2013, 00:07:42 »

Nach dem rätselhaften Verschwinden eines britischen und des sowjetischen Atom-U-Boots Potjomkin auf hoher See beauftragt der MI6 James Bond mit der Aufklärung des Falls. Die Sowjets setzen ihre Agentin Major Anya Amasova (Deckname Triple X) ein.

Eine Spur führt nach Kairo, wo sich Bond und Anya prompt in die Quere kommen und zunächst gegeneinander arbeiten. Später beschließen die Regierungen aber, den Fall gemeinsam lösen zu wollen. Bonds Studienfreund Scheihk Hosein verrät ihm die Adresse eines Aziz Fekkesh, der sie wiederum zu Max Kalba führt. Fekkesh' Sekretärin Felicca wird vom Handlanger Sandor getötet, als Bond erscheint. So ergeht es auch Fekkesh und Max Kalba, als dieser gerade mit Anya und Bond ins Gespräch gekommen war; Fekkesh und Kalba werden vom Handlanger Der Beißer, einem furchterregenden und offenbar unverletzlichen Riesen mit einem Edelstahlgebiß, mit dem er Stahlseile, Ketten und armdicke Eisenstäbe durchbeißen kann, durch das Zerbeißen des Genicks umgebracht. Mehrere Mordanschläge des Beißers gegen Bond und Amasova in einem Pharaonentempel und später in einem Zug scheitern hingegen; beide können knapp entkommen. Anya findet heraus, dass Bond einige Wochen zuvor in Österreich ihren Geliebten Sergei Bozov bei einer Verfolgungsjagd erschossen hat. Daher schwört sie, James Bond nach Erledigung des Auftrags zu töten.
Strombergs Fisch-Firmensymbol

Hinter den U-Boot-Entführungen steckt der größenwahnsinnige Reeder Karl Stromberg, der Auftraggeber von Beißer und dessen Gehilfen Sandor, der in seinem spinnenartigen Unterwasserpalast Atlantis residiert. Stromberg ist ein vom Meer besessener Einzelgänger und intellektueller, Kunst liebender Schöngeist und Ästhet. Er umgibt sich gern mit kostbaren Gemälden und Skulpturen, lauscht Mozart und Bach und ist von der Sehnsucht erfüllt, eine neue Unterwasserwelt zu erschaffen und die in seinen Augen dekadente Zivilisation mittels der gestohlenen Atomraketen der U-Boote auszulöschen. Als Meeresbiologen getarnt gelingt es Bond und Anya, Zutritt zu Strombergs Station zu erlangen, doch dieser erkennt ihre Verkleidung und befiehlt dem Beißer, sie an Land umbringen zu lassen. Anya und Bond können eine Vielzahl von Angreifern - nicht aber den Beißer - töten und entkommen.

Die gestohlenen U-Boote befinden sich im Inneren von Strombergs Supertanker Liparus, den Bond und Anya mithilfe eines amerikanischen U-Boots und dessen Kapitän, Commander Carter, verfolgen. Stromberg ortet das U-Boot und nimmt die Besatzung gefangen. Bond kann sich und die anderen U-Boot-Besatzungen befreien und mit deren Hilfe nach einem schweren Gefecht gegen Strombergs Truppen den Tanker versenken, indem er die Bombe aus einem Atomsprengkopf entfernt. Die von Stromberg entführten U-Boote zerstören sich durch ihre Atomraketen gegenseitig, nachdem ihnen durch Bonds Manipulation neue Zielkoordinaten übermittelt worden sind.

Die US-Regierung will Atlantis, wo Stromberg mit Anya weilt, durch Carter zerstören lassen, doch Bond will unbedingt Anya retten, sodass Carter ihm eine Galgenfrist von einer Stunde gibt. Kurz vor der Zerstörung von Atlantis erschießt Bond Stromberg, der ihn heimtückisch mit einer Waffe unter dem Tisch erschießen wollte. Es gelingt ihm auch, den Beißer, der Bond noch während des Untergangs der Atlantis-Welt umzubringen versucht, in Strombergs Haifischbecken zu werfen, dieser tötet aber den Hai durch einen Genickdurchbiß und überlebt. Bond rettet Anya aus der sinkenden Kommandozentrale und flüchtet mit ihr in einer Rettungskapsel. Durch das Aufbringen all seines Charmes gelingt es dem Agenten schließlich, sie davon zu überzeugen, ihn nicht zu töten.


    Roger Moore: James Bond
    Barbara Bach: Major Anya Amasova
    Curd Jürgens: Karl Stromberg
    Richard Kiel: Der Beißer
    Shane Rimmer: Commander Carter
    Caroline Munro: Naomi
    Bernard Lee: MI6-Chef "M"
    Walter Gotell: General Gogol
    Geoffrey Keen: Sir Frederick Gray
    Desmond Llewelyn: Quartiermeister "Q"
    George Baker: Captain Benson
    Michael Billington: Sergei Borzov
    Olga Bisera: Sekretärin Felicca
    Edward de Souza: Sheikh Hosein
    Vernon Dobtcheff: Max Kalba
    Lois Maxwell: Miss Moneypenny
    Sydney Tafler: Kapitän der Liparus
    Nadim Sawalha: Aziz Fekkesh
    Bryan Marshall: Captain Talbot
    Robert Brown: Admiral Hargreaves
    Milton Reid: Sandor




« Letzte Änderung: 31. Januar 2015, 10:30:47 von SilverLion » Gespeichert

schimmi
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6656



E-Mail

« Antworten #1 am: 20. Juli 2013, 14:49:52 »

 Freuen Mein Lieblings Bond mit Roger Moore.Der Film ist immer wieder ein Genuss zu schauen und die Gags sind nach wie vor zum Brüllen! totlachen
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56134


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #2 am: 20. Juli 2013, 20:27:32 »

Mein Zweitlieblings-Bond-Film ever! Freuen

Und mit Barbara Back mein Lieblings-Bond-Girl ever! Happy

Ich finde die Szenbe immer so klasse, wo Bond mit ihr am Strand war und die ganzen heißen Mädchen rumrannen und ein Motorboot und Bond meinte "Ungeheuer schnittig!. Bach schaute ihn böse an und Bond meinte schnne "Das Boot natürlich!" totlachen
Gespeichert

holly
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 859



E-Mail

« Antworten #3 am: 21. Juli 2013, 16:23:55 »

was für connery goldfinger war -wurde dieser bond film für moore-der ganz große erfolg!mit curd jürgens ein superstar mit dabei-großartige locations,lediglich die musik von marvin hamlish(bin eben john barry fan)kann mich nicht 100%ig überzeugen-
Gespeichert
schimmi
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6656



E-Mail

« Antworten #4 am: 21. Juli 2013, 16:42:31 »

Im Film gibt es mehr lustige Dialoge,z.B. als Bach und Moore in der Wüste vor Beißer fliehen wollen und sie den Gang beim Auto nicht reinbekommt und Moore dann seine Kommentare abgibt und sein Blick ist zum kaputt lachen! totlachen
Gespeichert

wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #5 am: 25. Juli 2013, 12:02:48 »

Ja, der Beisser  totlachen  Einfach herrlich. Dem kannst du einen Stahlstange vor die Birne kloppen, da tut sich nichts. Aber wehe ein "bisschen Strom"  kommt an sein Gebiss (oder ein Magnet)  Grinsen

Und wieder spielt ein Deutscher den Bösewicht (und dabei haben die meisten Bond Bösewichter eh' schon deutschklingende Namen, Blofeld, Goldfinger, Stromberg. Aber das ist jetzt auch nicht so verwunderlich, denn Ian Fleming begann ja nach dem 2.Weltkrieg die Bond Romane zu schreiben). Curd Jürgens war schon klasse. Und auch Barbara Bach als TripleX (wesentlich schöner als Vin Diesels TripleX Grinsen ) gefielt mir sehr gut. Da fällt mir ein, dass ich sie garnicht in meinen Top10 Bond Girls hatte. Schon wieder ein Aussetzer meinerseits.


Weiß jemand, warum am Ende in den Credits  "James Bond will return in "For your Eyes only" stand und dann doch Moonraker kam und erst 1981 der angekündigte Film? Gibt's da im Bond Buch eine Erklärung?

4 Sterne
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
holly
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 859



E-Mail

« Antworten #6 am: 25. Juli 2013, 12:15:40 »

star wars war 1977 der erfolgreichste film-da mußte bond einfach ins all!daher die planänderung...
Gespeichert
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56134


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #7 am: 25. Juli 2013, 12:23:23 »

Und auch Barbara Bach als TripleX (wesentlich schöner als Vin Diesels TripleX Grinsen ) gefielt mir sehr gut. Da fällt mir ein, dass ich sie garnicht in meinen Top10 Bond Girls hatte. Schon wieder ein Aussetzer meinerseits.

totlachen Absolut kein Zweifel!

Wie konntest du ausgerechnet das in meinen Augen beste Bond Girl überhaupt vergessen? Ich ärgere mich schon, nicht als Ringo Starr zur Welt gekommen zu sein totlachen

Auch heute sieht sie noch gut aus:


...natürlich nicht so:



...und hier ein Bild, wovon ich lieber nur den Link poste....wenn ihr es anklickt, werdet ihr wissen....wieso Grinsen Grinsen
http://2.bp.blogspot.com/_gUE7gwvAj5w/TAbJ1oGvQTI/AAAAAAAAD-Y/E-43fTs33Ag/s400/Bach%2520Nude%25204%2520-%2520Ecco%2520Noi%2520Per%2520Esempio.jpg

Weiß jemand, warum am Ende in den Credits  "James Bond will return in "For your Eyes only" stand und dann doch Moonraker kam und erst 1981 der angekündigte Film? Gibt's da im Bond Buch eine Erklärung?



hatte holly ja über meinem Posting bereits treffend erklärt.
Gespeichert

Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4894




« Antworten #8 am: 25. Juli 2013, 16:24:04 »

Der Spion, der mich liebte ist meine persönliche Nr. 2 mit Roger Moore! Eine besondere Stellung nimmt der Film zudem ein, da es der erste Bond war, den ich im Kino gesehen habe!  Happy Happy Happy

Der Beißer hat mich damals schwer beeindruckt...  zwinkern
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56134


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #9 am: 25. Juli 2013, 19:24:40 »

Eine besondere Stellung nimmt der Film zudem ein, da es der erste Bond war, den ich im Kino gesehen habe!  Happy Happy Happy



Hätte ich auch gerne....aber 1977 hätte man mich nicht reingelassen, da ich da erst 6 Jahre alt war Grinsen
Gespeichert

Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4894




« Antworten #10 am: 26. Juli 2013, 07:06:39 »

Eine besondere Stellung nimmt der Film zudem ein, da es der erste Bond war, den ich im Kino gesehen habe!  Happy Happy Happy



Hätte ich auch gerne....aber 1977 hätte man mich nicht reingelassen, da ich da erst 6 Jahre alt war Grinsen

Das ist der Preis den man zahlen muss, wenn man erst so spät "schlüpft"...  Grinsen totlachen
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56134


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #11 am: 26. Juli 2013, 12:48:33 »

Eine besondere Stellung nimmt der Film zudem ein, da es der erste Bond war, den ich im Kino gesehen habe!  Happy Happy Happy



Hätte ich auch gerne....aber 1977 hätte man mich nicht reingelassen, da ich da erst 6 Jahre alt war Grinsen

Das ist der Preis den man zahlen muss, wenn man erst so spät "schlüpft"...  Grinsen totlachen

Meine Eltern sind schuld....! totlachen
Gespeichert

giorgio
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 926


We're the Sweeney, son - you're nicked!




« Antworten #12 am: 26. Juli 2013, 13:57:33 »

Das war schon einer der stimmigsten Bonds: Die beste Melodie, ein wunderbarer Bösewicht, ein superhübsches Bondgirl. Nur die Handlung war eine Neuauflage von "You Only Live Twice". Statt Raumkapseln wurden halt U-Boote gekidnappt.
Curd Jürgens stirbt an einem Schuß in seine Weichteile. Scheinbar war er da wirklich empfindlicher als andere  Hinterlistig
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2013, 11:30:35 von giorgio » Gespeichert

I'll never make chief inspector - but I am still a bloody good inspector! (Regan)

Light Beer is an invention of the prince of darkness (Morse)
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56134


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #13 am: 26. Juli 2013, 14:38:34 »

Die Szene ganz zu Anfang finde ich immer wieder klasse, als Bond sich mit einer Frau in einer kleinen Hütte vergnügt und er denn ein Memo von M bekam und Bond dann meinte:

Bond: ich muß los!
Frau: Aber James....ich brauche dich!
Bond: England auch! Grinsen

und kurz danach entschwindet er mit einem Fallschirm....natürlich mit dem englischen Wappen auf dem Fallschirm laut lachen
Gespeichert

Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4894




« Antworten #14 am: 28. Juli 2013, 11:07:46 »

Die Szene ganz zu Anfang finde ich immer wieder klasse, als Bond sich mit einer Frau in einer kleinen Hütte vergnügt und er denn ein Memo von M bekam und Bond dann meinte:

Bond: ich muß los!
Frau: Aber James....ich brauche dich!
Bond: England auch! Grinsen

und kurz danach entschwindet er mit einem Fallschirm....natürlich mit dem englischen Wappen auf dem Fallschirm laut lachen

Solche Szenen sind unter anderem dafür verantwortlich, dass ich Bond-Filme so liebe!  Happy
Gespeichert

Seiten: [1] 2 3
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS