NOSTALGIE CRIME BOARD
16. September 2019, 06:53:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
Autor Thema: 14 - Im Angesicht des Todes (A View to a Kill) [UK/USA, 1985]  (Gelesen 2809 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55983


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #15 am: 12. August 2018, 19:00:08 »

Grace Jones war nach Lotte Manya in "Liebesgrüße aus Moskau" das erste "Mann-Weib" Grinsen mal wieder gelesen. Jones konnte Bond wirklich Paroli bieten und er hatte schon seine Probleme mit ihr...das war mal neu für Bond Grinsen

Überhaupt herrlich besetzt - Christopher Walken überzeugte als Max Zorin total! Tanya Roberts fand ich als Bond-Girl besser, als viele sie hingestellt hatten.

Patrick Macnee....natürlich ein Muß-Highlight von mir als Bonds Assitent Tibbet Grinsen Unsagbar traurig, dass Tibbett in dem Film ermordet wurde Menno-alles blöd  Simon Templar und John Steed nin einem James Bond Film. Besser gehts nicht Grinsen

Und dazu der Titelsong - bis heute meine absolute Nummer 1. Überhaupt mag ich Duran-Duran immer sehr gerne Happy
Gespeichert

Ducky
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5297




« Antworten #16 am: 13. August 2018, 10:21:12 »

Tanya Roberts als Bond-Girl fand ich auch klasse.

Dass Patrick macnee's Charakter dran glauben muste, fand ich ebenfalls schade, die beiden (Macnee und More) waren klasse zusammen

Grace Jones würde ich jetzt nicht als Mannweib bezeichnen, sie spielte einfach eine starke Frau.
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55983


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #17 am: 13. August 2018, 10:46:42 »

die beiden (Macnee und More) waren klasse zusammen
Absolut! Beide waren ja auch gute Freunde - schon seit langem! Schon damals bei der Dreharbeiten zu "Simon Templar" und "Mit Schirm, Charme und Melone" trafen die sich öfter n Drehpausen, weil ihre Drehgelände eng beieinander lagen Happy In dem Film "Sherlock Holmes in New York" spielten sie auch zusammen als Holmes & Watson. Sehr interessant Happy Und in "Die Seewölfe kommen" spielten ssie, wenn ich mich nicht irre, auch zusammen. Hatte irgendwo auch gelesne, dass Macnee die Rolle in dem Bond-Film nur wegen seiner Freundschaft zu Moore bekommen hatte Happy

Grace Jones würde ich jetzt nicht als Mannweib bezeichnen, sie spielte einfach eine starke Frau.

Mit Mannweib meinte ich Frauen, die eher männliche Züge haben, Grace Jones zelebriert ja - besonders für damals - nicht gerade die Standard Ideale einer typischen Frau Grinsen
Gespeichert

Det. Bobby Crocker
Rechtsmediziner
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1740


Ja, Lieutenant?


WWW

« Antworten #18 am: 09. Mai 2019, 02:25:09 »

Für mich ein Bond mit Stärken und Schwächen.

Es gibt aber einige interessante Anekdoten lt. Wikipedia:

Der Rolls Royce gehörte dem Produzenten Brocoli. Der versenkte Wagen im See war ein Nachbau.
Roger Moore warb für Patrick Macnee für die Rolle, weil er schon zweimal mit ihm in Filmen zusammenspielte (waren dann wohl Freunde) - Schade, dass er sterben musste
Macnee war der 3. Cast von Mit Schirm, Charme und Melone, der bei einem Bond mitspielte. (neben Diana Rigg und einer anderen Schauspielerin in anderen Bond-Filmen)
Maud Adams hatte eine Statistenrolle in der Hafenszene. Sie war gerade am Set und wurde gefragt, ob sie mitmacht.
Auch Dolph Lundgren hatte einen Cameo als russischer Offizier, weil er auch gerade am Set war.
Im Vorspann musste man sagen, dass Zorin eine reine Erfindung ist, weil es tatsächlich eine Firma "Zoran" gab, die Mikrochips herstellte.
« Letzte Änderung: 09. Mai 2019, 03:07:52 von Dan Tanna Spenser » Gespeichert

Sleep well in your Bettgestell
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55983


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #19 am: 09. Mai 2019, 03:09:28 »

Habe mir mal erlaubt, den Schreibfehler von Patrick Macnee zu korrigieren Grinsen Ist immer seltsam, wenn jemand "Mc Nee" schreibt Grinsen Der gute Patrick war Brite - und kein Schotte Grinsen Seine korrekte Schreibweise lautet "Macnee" Happy

Das mit Lundgren hatte ich gewusst, ihn sogar im Film erkannt.
Gespeichert

Seiten: 1 [2]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS