NOSTALGIE CRIME BOARD
02. Dezember 2023, 14:03:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Der Satan und die Lady (Satan met Lady) (USA, 1936)  (Gelesen 2071 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 76397


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« am: 31. Juli 2014, 04:10:58 »

Genre: Krimikomödie / Romanverfilmung

Der Privatdetektiv Ted Shane (Warren Williams) wird engagiert, um den verschwundenen Verlobten von Valerie Purvis (Bette davis) aufzuspüren. Shanes Partner Milton Ames observiert einen Mann, der angeblich in Kontakt mit Valeries Verlobtem steht. Dabei wird Ames von einem Unbekannten erschossen. Shane will den Fall aufklären und wird in ein Gespinst von Intrigen verwickelt. Von dem Engländer Travers erfährt Shane, dass Valerie in Wahrheit hinter einem mit Diamanten gefüllten Horn her ist. Travers bietet Shane 500 Dollar, damit er das Horn für ihn beschafft. Als Shane das Angebot annimmt, macht die Unterwelt-Dame Madame Barabas, die ebenfalls ein Interesse am Horn hat, Shane ein weit lukrativeres Angebot. Die größte Verlockung geht jedoch von Valerie aus, die den Privatdetektiv nicht mit Geld, sondern mit ihrer Liebe ködert. Zum Schein geht Shane auf alle drei Angebote ein. Es stellt sich heraus, dass das Horn nicht mit Diamanten, sondern nur mit Sand gefüllt ist, worauf der Detektiv Travers und Madame Barabas durch einen geschickten Schachzug gegeneinander ausspielt und an die Polizei ausliefert. Shane gibt vor, in Valerie verliebt zu sein, worauf sie ihm gesteht, dass sie seinen Partner Ames erschossen hat...

Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 76397


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #1 am: 31. Juli 2014, 04:26:19 »

Ted Shane, gespielt von Warren Williams ist eine Mischung aus Nick Charles und Sam Spade. kein Wunder - ist Shane doch auch eine Romanfigur, die von Krimi-Kult-Autor Dashiell Hammett erfunden wurde, ebenso wie Nick Charles und Sam Spade. Shane hat den sprühenden Charme, das sympathische Auftreten und die Schlitzohrigkeit eines Nick Charles und die Zynigkeit und Schwarzhumorigkeit eines Sam Spade. Mehr noch, es gab sogar eine Szene in diesem Film, die 5 Jahre später in Hammetts "Die Spur des Falken" verwendet wurde. In beiden Filmen wird der Partner recht weit am Anfang des Films ermordet und kaltherzig bestand Shane nur Stunden später darauf, dass der Firmenname an der Bürotür korrigiert wird - in "Die Spur des Falken" machte Spade aka Humphrey Bogart genau dasselbe. Nur dass in diesem Film sich die Szene 2x wiederholte. Als Shane nach jahren zu seinem früheren Partner zurückkehrte, forderte er die Sekretärin auf, umgehenst die Detektei von "Ames Agency" ind "Shane und Ames Agency" umzubenennen (natürlich sollte der Name Shane an erster Stelle stehen Grinsen) Stunden später, als Ames ermordet wurde, trug er der Holden auf, den namen nun auf "Shane Agency" zu ändern. Glücklicherweise hatte diese vorher den Namen noch nicht geändert, so dass ihr die doppelte Arbeit erspart blieb Grinsen

man erkennt mit jeder faser des Films die handschrift von Dashiell Hammet, sei es die geschliffenen feinen Dialoge, den zynisch-charmanten Hammett-Humor und die verarbeitete Spannung einer dichten und komplexen Handlung.

Dennoch war mir ideser Film schon fast eine kleine Spur zu albern gewesen, so dass manche Passagen schon fast an Filme wie "Die nackte Kanone" erinnerten. Schade wars auch, dass für diesen Film Warren Williams als Hauptdarsteller gecastet wurde - nichts gegen den Schauspieler, aber in dieser Rolle hätte ich einfach einen William Powell eher drin gesehen, der einfach perfekt gewesen wäre. Aber auch Williams machte seine Sache gut, wenngleich er manchmal etwas steif wirkte. Bette Davis war grandios und mit Sicherhei die Idealbesetzung für dieses durchtriebende Luder, die auf ganz unschuldig macht , aber kaltlächelnd mindestens 2 Menschen ermordet hatte...heutztage würde man sie eine ausgesprochene Soziopathin nennen.

Alles in allem hat mich der Film sehr gut unterhalten, endlich konnte ich diesen Film nach vielen jahren mal wieder ansehen, hatte auch richtig Lust darauf gehabt und war heute das richtige "Betthupferl" für mich gewesen - dafür mußte sogar der gute James Cagney heute mal pausieren zwinkern

Dennoch....gibts keine 5 Sterne von mir, aufgrunddessen, weil mir manche Passagen - wie oben geschrieben - etwas zu albern waren, aber für gute Sehr guter Film/Serie reicht es hier allemal Happy

Schade, dass es diesen Kriminalklassiker immer noch nicht auf DVD gibt...
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6587


#DontKillSeanBean




« Antworten #2 am: 31. Juli 2014, 13:34:42 »

Bette Davis war grandios und mit Sicherhei die Idealbesetzung für dieses durchtriebende Luder, die auf ganz unschuldig macht , aber kaltlächelnd mindestens 2 Menschen ermordet hatte...heutztage würde man sie eine ausgesprochene Soziopathin nennen.

Bette Davis ist eine (Schauspiel-) Göttin für mich  Betenn / Anbeten 

Es gibt schönere Schauspielerinnen im Hollywood der 30er und 40er, aber Bette ist für mich eine der genialsten. Auf einer Stufe mit Katherine Hepburn (für die das gleiche zutrifft, was ich am Anfang schrieb).  Sie hat alles drauf, leichte Komödien, nette Mädchen und durchtriebene Luder. Ihre Darstellung der Queen Elisabeth in "Günstling einer Königin" ist einfach großartig.
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 76397


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #3 am: 02. August 2014, 21:10:56 »

Lese gerade, dass der männliche Hauptdarsteller Warren William schon sehr früh verstorben ist - 1948 im Alter von 51 Jahren! Er starb an einem multiplen Myelom. Huch

http://www.imdb.com/name/nm0929925/?ref_=tt_cl_t2
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6587


#DontKillSeanBean




« Antworten #4 am: 03. August 2014, 00:09:42 »

 Schockiert, schon wieder jemand mit 51 Jahren. Gestern schriebst du über Ann Sheridan, jetzt Warren William und jetzt wird's mir mulmig zwinkern

Wenn ich jetzt mal rechne: 1936 als der Film gedreht wurde, da war er dann erst 38/39. Komisch, ich dachte er wäre da schon älter. Irgendwie sahen die Männer damals alle älter aus als sie wirklich waren.
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 76397


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #5 am: 03. August 2014, 00:56:11 »

Schockiert, schon wieder jemand mit 51 Jahren. Gestern schriebst du über Ann Sheridan, jetzt Warren William und jetzt wird's mir mulmig zwinkern

Also....es ist nicht meine Absicht, dir in irgendeiner Form Angst einzujagen.... totlachen

Wenn ich jetzt mal rechne: 1936 als der Film gedreht wurde, da war er dann erst 38/39. Komisch, ich dachte er wäre da schon älter. Irgendwie sahen die Männer damals alle älter aus als sie wirklich waren.

Ja, hatte mich auch gewundert. Hatte William in dem Film schon für Anfang 50 gehalten aber 38 / 39? Also da wäre ich nie drauf gekommen!
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS