Das Film und Serien Forum
17. Dezember 2018, 20:31:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
  Portal   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
TAGE bis zur FedCon 2019 - Details (Stargäste, usw.)
Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Der Kandidat  (Gelesen 436 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
GK
Moderator
Lieutanant Commander
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 962




« am: 28. Oktober 2004, 10:27:26 »

Der Kandidat

Originaltitel: The Best Man

2. November 2004  /  WDR  /  22:10  23:50

Politdrama, USA 1963, Regie: Franklin J. Schaffner, Buch: Gore Vidal, Kamera: Haskell Wexler, Musik: Mort Lindsey, Produzent: Stuart Millar und Lawrence Turman. Mit: Cliff Robertson, Henry Fonda, Edie Adams, Lee Tracy, Margaret Leighton, Mahalia Jackson, Ann Sothern, Gene Raymond, Kevin McCarthy, Shelley Berman, John Henry Faulk


William Russell, ein Mann von intellektuellem Format, vermgend, als frherer Auenminister bereits politisch erfolgreich, hat die besten Chancen, als Prsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei nominiert zu werden. Von den brigen Bewerbern ist eigentlich nur Senator Cantwell ernstzunehmen. Russell sprt allerdings, dass der kranke Prsident Hackstadter - trotz aller freundlichen Worte fr ihn - eher dazu neigt, sich fr Cantwell auszusprechen, weil er Russell nicht die Entschlossenheit zutraut, die fr das hchste politische Amt der USA ntig ist. Als der bullige Cantwell den schwerkranken alten Mann in einem Gesprch vor den Kopf stt, setzt dieser doch auf Russell. Er informiert diesen, wie ihn sein skrupelloser Rivale ihn diskreditieren will, und drngt darauf, Cantwell umgekehrt mit einer peinlichen Enthllung moralisch zu disqualifizieren...
Der US-Schriftsteller Gore Vidal hat seit den 50er Jahren viel fr Film und Fernsehen gearbeitet, psychologische, gesellschaftskritische und politische Elemente spielen in seinem Werk eine wichtige Rolle. Regisseur Franklin J. Schaffner ("Planet der Affen", "Papillon") sorgte fr die spannende Inszenierung von Vidals Bhnenstck, das die Fragen nach dem Verhltnis von Politik und Moral, Macht und Korruption pointiert stellt und durchspielt. In der Rolle des Prsidentschaftskandidaten Russell glnzt Hollywood-Star Henry Fonda, Lee Tracy wurde fr sein berzeugendes Spiel als Prsident Hockstader - brigens seine letzte Rolle - fr den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Ebenfalls in der letzten Hollywood-Rolle - ihre fnfte - ist die 1972 verstorbene Gospel-Sngerin Mahalia Jackson zu sehen, die sich selbst spielt.

Ich bin kein groer Henry Fonda Fan. Aber dieser Film ist sehr gut. Passt auch ganz gut zum aktuellen Thema US-Wahlkampf.
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!

Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/fs_forum (Film & Serien Forum) angebrachten Links und für alle nhalte der Seiten, zu denen Links führen.

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.12 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS