NOSTALGIE CRIME BOARD
16. Januar 2022, 20:51:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
Autor Thema: Internet - Anbieter  (Gelesen 5122 mal)
Ulf
Kriminal - Laborant
**
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1485





« Antworten #15 am: 10. November 2015, 02:36:58 »

Ich bin schon seit Jahren bei Vodafone, ursprünglich mal Arcor. Deshalb lautet meine E-Mail Adresse auch immer noch ...@arcor.de.

Ich war auch bei Arcor und jetzt durch die leider Übernahme von Vodafone bei Vodafone. Die Schweine haben mein Mail-Account gesperrt, einfach so ohne Info/Begründung. Kundenservice gleich null.

Bei Arcor war alles ok, seit Vodafone hatte ich erst massiv Spam-Mails erhalten, dann die Sperrung meines Accounts.

Übrigens genau solche Anrufe sind mit ein Grund, warum ich gerne wechseln möchte; zwar nicht sonntags, aber sonst immer wieder, am liebsten ein Handyvertrag. Und das auch noch mit Nachfragen wie häufig ich telefoniere, wozu ich das Handy sonst nutze, dann könnten sie was viel billigeres anbieten etc. trotz sehr deutlicher Stellungnahme meinerseits, dass sie das mal nix angeht, wurde ich weiterhin angerufen.

Gleiches habe ich jetzt mit Vodafone, die mir jetzt alles auf Kabel-Deutschland umschalten möchten.
« Letzte Änderung: 10. November 2015, 02:40:58 von Ulf » Gespeichert
SilverLion
Administrator
Corporal
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2611


aka Ray


E-Mail
« Antworten #16 am: 10. November 2015, 03:04:24 »

Es ist mal wieder soweit die T-Com pisst mir gewaltig ans Bein und weiss gerae nicht was ich machen soll.

Problem, seit ich "gezwungen" wurde auf dieses unausgereifte Scheiss IP Entertain Magenta Rotz zu wechseln ist das ich jetzt nach etlichen Monaten plötzlich so, das ich kaum noch Speed beim surfen und downloaden habe. Egal ob über JDownloader, manuell über den Browser, noch über Uploaded.net noch von Chip.de. Der Speed kommt selten über einen 1MB/s hinaus. Hatte mit Entertain immer so um die 5,6 MB/s, früher mit meiner 16000er Leitung hatte ich wenigstens eine stabile 1,5-1,6 MB/s Leitung gehabt, aber jetzt ist seit einer Woche nichts mehr zu machen, komme nicht über die 1,1 MB hinaus.

Was habe ich schon alles gemacht:
- Router übernacht mal komkplett von Strom genommen
- Wlan-Stick als Fehlerquelle ausgeschlossen, indem ich es komplett ausgeschaltet habe und über LAN es probiert habe.
- Kompletter Malware und Virus Scan gemacht.
- Firefox auf den neuesten Stand gebracht.
- Stümper von der T-Com angerufen.

Nichts von all den hat geholfen.

Hatte heute wie gesagt mal bei den Verein angerufen und habe die Störung gemeldet, die Dame am Telefon hatte wie erwartet von nichts Ahnung, also wie ich (Vielleicht kann ich da ja auch arbeiten?). Sie hat meine Leitung überprüft und wie es zu erwarten war, ist auf seitens der T-Com alles supi, volle Leistung - tya schön für die, nur leider kommt hier in der Realität nichts bei mir an.

Habe in den letzten Wochen weder Soft- noch Hardware mässig etwas verändert, auch der Router steht noch immer an der selben Stelle und da wurden auch keine Störmetalle in die Nähe gelegt und auch die Distanz zum Wlan-Stick (2,5m) ist noch immer die gleiche, ausserdem habe ich die Wlan-Stick ja schon als Fehlerquelle ausschliessen können, da ich es ja auch mit dem LAN Kabel schon probiert gehabt habe.

Wie auch immer die Dame konnte mir also nicht helfen, sie leitete eine Info an den "Endgeräte-Berater" weiter, der würde mich dann anrufen, später informierte mich dann eine Roboterstimme am Telefon über eine SMS über Telefon, die Roboterstimme blabberte dann unnützes Zeug und am Ende auch irgendeine Nummer. Nee, nee, ich will mit einem Menschen reden. Später rief dann tatsächlich noch ein Mensch an. Die Stimme klang sehr jung, vermutlich der Azubi dort und dieser "Berater" oder was auch immer der war, hat dann wieder fragen gestellt, die ich schon 2-3mal beantwortet hatte. er meste die Leitung paarmal, ging mit mir die Einstellungen des Routers durch, alles nichts gebraucht. Man hörte schon das er auch nicht weiter weiss. Habe dann erst einmal das Gespräch beendet, weil es einfach nichts brachte, schon garnicht mit dem Typen.

Ich habe keine Ahnung was, diese Störung verursacht, ich habe wie schon gerschrieben rein garnichts verändert.

Mein Problem ist jetzt, soll ich die Pfeifen zwingen mir einen Techniker rüberzuschicken, aber vielleicht drehen die es dann so wie die es wollen und halsen mir am Ende noch die Kosten auf? Ich habe diesen und nächsten Monat kein Geld zum verschenken über.

Ich bin gerade echt sauer, weil ich jeden Monat 45 Lappen für den Dreck auf den Tisch lege.

Der Mist passiert natürlich ausgerechnet diesen Monat wo ich Jessica Jones über Netflixe Stream schauen möchte, wirde vermutlich nichts, hoffe der wenige Speed reich für ein Streaming aus.
Gespeichert

Jesse
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5037





« Antworten #17 am: 10. November 2015, 07:17:52 »

Dein Ärger kann ich absolut nachvollziehen und Du hast ja die übliche Checkliste bereits abgearbeitet. zwinkern
Hat sich seit dem Wechsel auf den IP-basierten Anschluss auch etwas an Deiner Hardware verändert? (z.B. der Router)
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #18 am: 10. November 2015, 08:54:00 »

Wenn ich das gerade so lese, dann bin ich wirklich froh, dass ich seit Anfang des Jahres nichts mehr mit der Telekom zu tun habe. Bei mir war es zwar nicht ganz so schlimm wie bei dir momentan, meine 16.000er Leitung hatte zwar immer volle Leistung (sogar etwas mehr als die üblichen bei anderen Anbietern), aber dafür setzte dann häufig mal das Internet aus, obwohl der Telekom-Router immer anzeigte, dass alles in Ordnung ist. War dann schon nervig, dann immer ins andere Zimmer rüberzugehen, den Router kurz vom Strom nehmen und wieder anschliessen und dann wieder 1-2 min warten bis sich das alles wieder eingepegelt hatte. Irgendwann wurde es mir einfach zuviel .



Mein Problem ist jetzt, soll ich die Pfeifen zwingen mir einen Techniker rüberzuschicken, aber vielleicht drehen die es dann so wie die es wollen und halsen mir am Ende noch die Kosten auf? Ich habe diesen und nächsten Monat kein Geld zum verschenken über.

Du kannst ja nachweisen, dass du mehrfach die Hotline angerufen hast und man dir dort nicht weiterhelfen konnte. Und normalerweise sollten sie eigentlich von sich aus schon mal einen Techniker Termin mit dir absprechen, damit er vor Ort das mal überprüft und zwar kostenlos.
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Jesse
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5037





« Antworten #19 am: 11. November 2015, 09:08:19 »

Ich habe übrigens auch einen IP-basierten Anschluss bei der Telekom und bin sehr zufrieden. Geniale/r Film/Serie

Man muss allerdings dazu sagen, das ich lange Zeit nur einen DSL-Zugang mit 768 kbit/s (Downstream) und 128 kbit/s (Upstream) hatte. Als dann bei mir LTE verfügbar war, habe ich sofort umgestellt und hatte damit 16.000 kbit/s, allerdings nur in Verbindung mit einem Volumentarif. Mittlerweile habe ich auf einen Hybridzugang (Kombination aus LTE & DSL) umgestellt und habe wieder eine echte Flatrate... Happy
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #20 am: 11. November 2015, 09:51:25 »

Ich habe übrigens auch einen IP-basierten Anschluss bei der Telekom und bin sehr zufrieden. Geniale/r Film/Serie

Hilft aber Silverlion mit seinem Problem bei der Telekom auch nicht weiter, wenn du mit deinem Anschluss zufrieden bist Grinsen

@Silverlion: Hat sich inzwischend was (zum Guten) getan?

Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
SilverLion
Administrator
Corporal
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2611


aka Ray


E-Mail
« Antworten #21 am: 11. November 2015, 11:03:46 »

@Jesse
Zur Jesses Frage, ja die Hardware hat sich geändert, da meine alte Fritzbox für IP nicht mehr kompatibel war, die haben mir dann im März bei der Umstellung auf IP eines ihrer neuesten unausgereiften Router (W 724v TypC) geschickt, wo jetzt das Telefon dranhängt und der WLAN Stick über WLAN mir den Weg ins Internet ebenend.

@wbohm
Nein, hat sich nichts geändert, habe gestern noch eine offiezielle Störungsmeldung aufgeben, mit dem Vermerk das Telefon und IPTV normal funktionieren, das damit lediglich der PPPoE-Zugriff gestört zu sein scheint. Wie gesagt seit über eine Woche nur noch 200 kb/s bis 1,1 MB/s, statt meiner üblichen 5.6 MB/s, für eine 200MB Datei brauche ich jetzt sage und schreibe über 9 Minuten zum downloaden, wo es sonst immer in knapp einer Minute das erledigt war.

Bin noch immer riesig angepisst. Und fühle mich von der T-Com ziemlich allein gelassen. Habe einfach nicht die Kohle einen überteuerten T-Com Techniker zu bezahlen. Und oft bauen sich auch die Seiten so nervig langsam auf, das nervt, auch YouTube Clips laden dementsprechend auch langsam. So macht das alles nicht mehr so viel Spaß.
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #22 am: 11. November 2015, 11:23:06 »

Das kann ich echt verstehen, dass du da angepisst bist. Ich hatte den "Vorgänger" deines Modell, das W 723 Typ B und das habe ich auch 2-mal tauschen müssen (obwohl es unnötig war, weil ich denen gesagt habe, dass der Fehler nicht am Router liegt, sondern an der zu hohen Dämpfung meiner alten Telefondose. Aber die wollten trotzdem erstmal "tauschen" (sowohl Router als auch Media-Receiver für T-Entertain). Erst als das nichts brachte, haben sie mir den Techniker vorbeigeschickt und der hat die Dose durchgemässen und festgestellt, dass die Dämpfung zu hoch war und eine neue eingebaut und dann lief es. Kosten: 0 Euro, aber viele Nerven wegen der unzureichenden Ausbildung der Call Center Leute)

Und fühle mich von der T-Com ziemlich allein gelassen. Habe einfach nicht die Kohle einen überteuerten T-Com Techniker zu bezahlen. Und oft bauen sich auch die Seiten so nervig langsam auf, das nervt, auch YouTube Clips laden dementsprechend auch langsam. So macht das alles nicht mehr so viel Spaß.

Ich verstehe das nicht, warum die da keinen Techniker vorbeischicken. Du wirst ja sicherlich nicht 2 wochen lang "zum Spaß" dort anrufen. Klar, die Telekom will natürlich Kosten sparen und möglichst erstmal "alles" von den Praktikanten und Studenten am Telefon erledigen lassen (ja, ich weiß, ist übertrieben, da arbeiten auch bestimmt ein paar richtig ausgebildete Nachrichtentechniker) ehe sie einen Techniker losschicken, der natürlich mehr kostet.

zu den Kosten: Normalerweise sind das nette Leute, diese Techniker (meine Schwester arbeitet bei der Telekom und ich kenne einige von denen) und man kann mit ihnen reden. Und in der Regel ist das auch alles kostenlos solang sie sehen, dass du da wirklich nichts falsch gemacht hast.

Ich würde auf einen Techniker Termin bestehen. So wie ich das hier lese, ist da nichts, was du zu verantworten hast.
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Jesse
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5037





« Antworten #23 am: 11. November 2015, 13:07:08 »

...dass der Fehler nicht am Router liegt, sondern an der zu hohen Dämpfung meiner alten Telefondose.

Das habe ich in einigen Foren bei solchen Problemen auch schon gelesen! Happy
Die IP-basierten Anschlüsse sind nicht so schlecht, wie sie oft gemacht werden und die Gründe für Probleme liegen oft woanders... zwinkern

...aber Deinen Frust kann ich natürlich absolut nachvollziehen zumal vor der Umstellung alles funktioniert hat!
Gespeichert

SilverLion
Administrator
Corporal
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2611


aka Ray


E-Mail
« Antworten #24 am: 11. November 2015, 13:23:14 »

Ich frage mich gerade, wenn der Router (Der ist gemietet) vielelicht einen Defekt bei der WLAN Technik hat, dann müsste ich das doch eigentlich kostenlos ersetzt bekommen, wie gesagt ist ja gemietet. Bin mir halt nur unsicher weil es immer heisst, die T-Com ist nur bis zur Telefondose verantwortlich, alles darüber hinaus müsste man den Techniker bezahlen.
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #25 am: 11. November 2015, 13:42:51 »

Ich frage mich gerade, wenn der Router (Der ist gemietet) vielelicht einen Defekt bei der WLAN Technik hat, dann müsste ich das doch eigentlich kostenlos ersetzt bekommen, wie gesagt ist ja gemietet. Bin mir halt nur unsicher weil es immer heisst, die T-Com ist nur bis zur Telefondose verantwortlich, alles darüber hinaus müsste man den Techniker bezahlen.

Moment mal. Die haben dir bisher noch keinen  kostenlosen Austausch des Routers angeboten? Das ist sehr merkwürdig, denn das ist doch eigentlich immer das erste, was die machen, wenn die Leitungsmessung nichts bringt. Da bekommst du ratz fatz innerhalb von 2 Tagen ein Austauschgerät (wie gesagt, ich bekam das 2-mal). Also das wundert mich jetzt sehr an was für Leute du da geraten bist.  Bieten dir kein Austauschgerät an und auch keinen Techniker? Hoffen die darauf, dass sich das Problem durch Aussitzen lösen lässt. Ist ja in deinem Fall keine kurzzeitige Störung, sondern das geht ja schon einige Zeit.
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
SilverLion
Administrator
Corporal
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2611


aka Ray


E-Mail
« Antworten #26 am: 11. November 2015, 16:51:10 »

So eben hatte ich die nach der eingereichten Störungsmeldung von gestern 2 weitere Leute dran, einmal wieder der obligatorische der die Leitung wieder mal misst und sonst auch nicht weiter weiss, der verbindete mich dann mit der Technik weiter, die Dame hat dann meinen Router neu konfiguriert. Der Router, was auch nicht die Lösung war, wie ich es mir schon dachte.
Tya die Frau von der Technik hat nun auch keine Idee mehr und informiert jetzt die nächst höhrere Instanz, was auch immer das heissen soll.
Ich habe gefragt ob der Router unter Umständen einen Defekt bei der Handhabunb mit WLAN oder DSL haben könnte, aber das verneinte sie, weil der Router alles richtig anzeigte und auch korrekt eine 50000er Leitung (Also auch die richtigen Downstream und Upstream Werte) erkennt. Deshalb bot sie mir wohl auch keinen Ersatz des Routers an.

War irgendwie klar, das ich mal wieder so ein merkwürdiges Problem habe, was kein anderer Mensch hat, da fängt man langsam an etwas paranoid zu werden.
Ich habe zum verrecken nichts geändert, also warum bekomme ich auf einmal ganze 4,6 MB/s weniger? Weiss kein Mensch wie es aussieht und ich werde langsam echt sauer, ständig das selbe Gebrabbel und getue von etlichen verschiedenen T-Com Mitarbeiter und das Problem wird einfach nicht gelöst.

Schon allein nur einen Techniker kommen zu lassen kostet schon mal 100 Lappen, dann kommen da noch Arbeitstunden und Anfahrtspauschale und weiss der Geier was dazu. Ich bekomme so eine Drecksleitung und soll jetzt für einen Fehler blechen, für den ich nichts kann?

Statistisch gesehen ist die T-Com nicht schlecht, aber wenn dann mal ein Problem ist, dann brauch man danach schon fast einen Psychiater. Ich bin mein Leben Lang schon bei der T-Com und bei jeder Umstellung (ISDN -> DSL 16000er -> Entertain 50000er) gab es große technische Probleme die einfach nur nervten. Ich hatte bisher 4 mal Ärger mit denen, aber wie gesagt statistisch ist es ein toller Wert, aber naja. Ich bin gerade auch zu sehr angepisst um ruhig zu bleiben.
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #27 am: 11. November 2015, 17:07:12 »


Schon allein nur einen Techniker kommen zu lassen kostet schon mal 100 Lappen, dann kommen da noch Arbeitstunden und Anfahrtspauschale und weiss der Geier was dazu. Ich bekomme so eine Drecksleitung und soll jetzt für einen Fehler blechen, für den ich nichts kann?

Wow, dann muss die Telekom aber sehr massiv die Preise erhöht haben in den letzten beiden Jahren. MIr wurde damals gesagt, wenn der Techniker kommt und es sich herausstellt, dass das Problem durch mich verursacht wurde (also z.B, dass ich etwas fehlerhaft angeschlossen hätte, was natürlich absurd ist), dann müsste ich pauschal 45 Euro bezahlen (also nix mit Arbeitsstunden plus Anfahrtpauschale).  Natürlich habe ich ihn kommen lassen, weil ich ja wußte, dass der Fehler nicht von mir verursacht wurde, sondern auf seiten der Telekom lag (Telefondose).  Und so war es ja auch. (Mein Problem hatte allerdings mit dem T-Entertain Empfang zu tun, wo ich bestimmte HD Sender durch die zu hohe Dämpfung nur mit Artefakt-Bildung empfangen konnte. IP Telefonie und Internet waren einwandfrei (die Ausfälle im letzten Jahr meines Vertrages hatten mit dem Problem nichts zu tun).

OK, dein Router scheint in Ordnung zu sein, die Leitung soll in Ordnung sein, Upload und Download Werte sollen in Ordnung sein. IP Telefonie funktioniert, IP-TV auch. Und du hast auch nichts verändert an der Verkabelung und am Aufbau. Das ist wirklich alles sehr merkwürdig.

Die haben doch ein Störungsprotokoll zu deinen Anfragen, da sehen sie doch, dass sie schon alles zig-mal durchgemessen haben und es nichts brachte. Das muss sich dann wohl jemand vor Ort ansehen. Der Techniker sieht ja dann, dass du alles ordnungsgemäss aufgebaut hast  Keine Ahnung
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
SilverLion
Administrator
Corporal
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2611


aka Ray


E-Mail
« Antworten #28 am: 11. November 2015, 17:50:18 »

45 Euro, das war dann aber zu der Zeit echt noch günstig.

Was der Hammer war, als ich denen gesagt habe das ich keine Kohle für einen Techniker habe, da bot dir mir doch fresh diesen Computerhilfsdienst an, der mich pro Monat 5 Euro kosten würde, also wieder so eine vertragliche Bindung. Ich musste erst einmal Luft holen, bevor ich das höflich ablehnte. Ausserdem habe ich erfahren das ich im Grunde 10 Euro mehr zahle als ich eigentlich müsste, ich nutze den Media Receiver nicht, habe den aber noch verpackt hier und zahle für den Miete, ich habe damals gefragt ob man das aus dem Vertrag draussen lassen könnte und ich schick denen den Receiver zurück, aber der Berater damals hat mich wohl gut zu gelabbert, und sagte sowas das es nicht gehen würde, usw. Nun habe ich aber erfahren das dies wohl doch geht.
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #29 am: 11. November 2015, 18:02:34 »

Du nutzt garkein IPTV? Und trotzdem sollst du dafür bezahlen? Mann, haben die gute "Bequassler" da zwinkern.

Gibt's bei der Telekom keine IP-Telefonie und DSL Verträge ohne dieses T-Entertain mehr? Früher als ich das beantragt habe, da hiess es "IP-Telefonie plus DSL Flatrate und auf Wunsch auch mit TV" und da bezahlte man dann ca 5 Euro mehr (plus die Miete für den Mediareceiver). Aber wenn du das nicht nutzt, wären das ja 10 Euro unnütz herausgeworfenes Geld pro Monat. Die Auskunft "das geht nicht", die man dir damals gab, die geht ja mal garnicht.

Und die Auskunft mit dem "Hilfsdienst" ist gelinde gesagt eine Frechheit. Bist du da eventuell bei der Verkaufs-Hotline der Telekom gelandet? zwinkern
« Letzte Änderung: 11. November 2015, 18:04:23 von wbohm » Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Seiten: 1 [2] 3
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS