NOSTALGIE CRIME BOARD
16. Januar 2022, 20:35:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Honeymoon in Vegas (Honeymoon in Vegas) (USA, 1992)  (Gelesen 527 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 67182


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 14. Dezember 2016, 22:14:35 »

Handlung

Der Privatdetektiv Jack Singer schwor seiner sterbenden Mutter, er werde nie heiraten. Einige Jahre später ist er trotzdem mit Betsy verlobt. Kurz vor der Hochzeit willigt er ein, dass seine Verlobte ein Wochenende mit dem reichen Tommy Korman verbringt, was Spielschulden von Jack begleichen soll.

Tommy Korman versucht, Betsy zu gewinnen und sie zu heiraten. Er und Betsy reisen nach Hawaii, wo Tommy versucht, die Frau zu beeindrucken. Jack sieht zufällig in einer Fernsehsendung, wie Betsy und Tommy einen Vulkanausbruch beobachten und sich umarmen. Da er Betsy zurückgewinnen will, folgt er den beiden nach Hawaii. Dort leitet ihn ein von Korman bezahlter Taxifahrer auf eine falsche Spur. Betsy willigt ein, Tommy zu heiraten, die Hochzeit soll in Las Vegas stattfinden.

Um Betsy zu erreichen, schließt sich Jack einer Gruppe der Doppelgänger von Elvis Presley an. Die Presleys springen mit Fallschirmen über Las Vegas ab und landen in der Stadt. Jack gewinnt Betsy zurück.

Kritiken

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 28. August 1992, der Film würde eine große Portion Blödheit (goofiness) beinhalten. Die am Ende des Films auftretende Gruppe der Presleys würde nicht überraschen, sondern der Logik des Films folgen; die Handlung wäre dümmlich (dumb) genug für eine Sitcom. Ebert lobte die Darstellung von Nicolas Cage.

Prisma-online.de bescheinigte dem Film furiose Gags und überraschende Wendungen, die Darstellung von Nicolas Cage wurde gelobt.

Das Lexikon des internationalen Films schreibt, der Film verschenke im Drehbuch verankerte Möglichkeit zur intelligenten Unterhaltung und spule die Geschichte lediglich routiniert ab.

TV-Spielfilm bezeichnet den Film als herzige Hommage an alte Hollywood-Romanzen.

Auszeichnungen
Nicolas Cage und der Film als Beste Komödie wurden im Jahr 1993 für den Golden Globe Award nominiert. Der Film wurde 1993 für den Casting Society of America Award nominiert.


    James Caan: Tommy Korman
    Nicolas Cage: Jack Singer
    Sarah Jessica Parker: Betsy
    Pat Morita: Mahi Mahi
    Johnny Williams: Johnny Sandwich
    John Capodice: Sally Molars
    Robert Costanzo: Sidney Tomashefsky
    Anne Bancroft: Bea Singer
    Peter Boyle: Chief Orman
    Burton Gilliam: Roy Bacon
    Brent Hinkley: Vern
    Dean Hallo: Lyle
    Seymour Cassel: Tony Cataracts
    Ben Stein: Walter

Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS