NOSTALGIE CRIME BOARD
25. Juni 2024, 00:25:10 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: 5. Nichts bleibt wie es war (Little Arnie From Long Ago)  (Gelesen 657 mal) Durchschnittliche Bewertung: 5
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78349


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« am: 26. März 2017, 07:23:49 »

5. Nichts bleibt wie es war (Little Arnie From Long Ago)
Folge 5 (25 Min.)

Der Gangster Arnie Luddock wird nach 30 Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen. Er will MacAllister umbringen, der ihn einst verhaftet hatte. Aber auch MacAllister sinnt auf Rache: Er hat bei einem Schusswechsel mit Arnie eine Hand verloren. Cat muss verhindern, daß sein Freund etwas Unüberlegtes tut. (Text: Sky)
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78349


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #1 am: 04. April 2017, 20:26:07 »

Besonderer gaststar dieser Folge ist James Whitmore, sr. (also der Vater vom bekannten Junior!) als Arnie Luddock.

Ich fand die Folge sehr gut, sie hatte sehr viel Humor....besonders der Charakter Arnie Luddock war klasse. 30 jahre hatte er gesessen , war also 1936, als er inhaftiert wurde. nun ist er wieder draussen und denkt, dass sich seit 1936 nichts geändert hat! Er kann z.B. nicht glauben, dass seine alten kriminellen Freunde alle ehrbar wurden und hält sie für verweichlicht....andere Namen, die er nanntre sind entweder tot, im Altenheim oder eben auch lahmfromm geworden....abewr Arnie will da ansetzen, wo er 1936 aufhörte, weil er nicht einsehen will, dass 30 Jahre viel verändert haben. Mit seinem alten Kumpel Drummer jagt er mit seinem alten oldtimer durch die Strassen und wollte mit seinem Maschinengewehr seine alte Gang, die ehrbar geworden ist, McAllister und Cat erschiessen Grinsen Grinsen

Ich fand s einfach witzig, wie er einfach nicht einsehen wollte, dass eben 30 Jahre ins Land gegangen waren und die Folge bachte das alles auch recht witzig rüber.

Aber der Witz der Folge wurde gegen Ende der Folge eher bitter, in Arnies alten Lieblingsrestaurant, wo McAllister ihn einst verhaftete, will er sich an McAllister rächen - und dabei wird immer mehr und mehr klar, dass Luddock an Demenz erkrankt ist (die Krankheiut kannte man damals ja kaum.) Er verlohr sich immer mehr in seine alte Zeit und schliesslich war er ganz weg aus der gegenwart und McAllister konnte ihn in Ruhe verhaften, er kam jedoch in ein Sanatorium, nicht zurück ins gefängnis.

Für den background ist es interessant zu erfahren, wie Capt. McAllister seine Hand verloren hatte: Dies geschah, als er Lddock verhaften wollte: er war noch ein junger Streifenpolizist, der seine erste große Verhaftung gegenüberstand....die ihm schliesslich seine Karriere ermöglichte - doch Luddock schoss mit seinem Maschinengewehr McAllister die Hand ab. Mc Allister hatte das nie vergessen......aber Ende der Folge hatte er offenbar doch Mitleid mit Luddock gehabt.

Rundherum eine wirklich tolle Folge Happy Deshalb gibts erstmals Geniale/r Film/Serie
Gespeichert

wbohm
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6588


#DontKillSeanBean




« Antworten #2 am: 06. Mai 2017, 17:39:51 »

Das McAllister seine linke Hand verlor ist mir in dieser Folge erstmalig aufgefallen (habe vielleicht nicht darauf geachtet. Hatte er wirklich die 4 Folgen vorher auch schon immer "handlos" agiert? Oder haben sie dieses "Feature" nun erstmals "eingebaut"....Mal sehen, wie es in den nachfolgenden Folgen aussieht. Ich werde darauf achten. Aber vielleicht sieht man es auch einfach nicht).

Mc Allister meinte ja auch "Ich bin für immer ein Krüppel, habe meine Hand verloren und Arnie bekommt dafür nur "lächerliche" 30 Jahre Knast" Grinsen.   Arnie meinte ja auch als er seine damalige Freundin nach 30 Jahren wiedersah  "Meine Güte, siehst du fürchterlich aus  (ja, er kann's halt mit den Frauen, der alte Charmeur Grinsen).....und warst du mir auch in den 30 Jahren immer treu?)

Cat hatte diesmal nur eine Nebenrolle. Aber wenigstens durfte er am Anfang wieder seinen Namen sagen, damit das Intro kommt.
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Chief of Police, Deputy Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 78349


TV SERIEN JUNKIE


WWW
« Antworten #3 am: 06. Mai 2017, 18:10:00 »

Das McAllister seine linke Hand verlor ist mir in dieser Folge erstmalig aufgefallen (habe vielleicht nicht darauf geachtet. Hatte er wirklich die 4 Folgen vorher auch schon immer "handlos" agiert? Oder haben sie dieses "Feature" nun erstmals "eingebaut"....Mal sehen, wie es in den nachfolgenden Folgen aussieht. Ich werde darauf achten. Aber vielleicht sieht man es auch einfach nicht).

Doch, in den späteren Folgen ist er auch immer handlos. Ich muß aber auch gestehen, in den ersten 4 Folgen nicht so darauf geachtet zu haben, glaube aber, dass er dort auch nur eine Hand hatte.

Mc Allister meinte ja auch "Ich bin für immer ein Krüppel, habe meine Hand verloren und Arnie bekommt dafür nur "lächerliche" 30 Jahre Knast" Grinsen.   Arnie meinte ja auch als er seine damalige Freundin nach 30 Jahren wiedersah  "Meine Güte, siehst du fürchterlich aus  (ja, er kann's halt mit den Frauen, der alte Charmeur Grinsen).....und warst du mir auch in den 30 Jahren immer treu?)

Ja....natürlich war sie ihm treu gewesen. 30 jahre lang hat sie mit keinem anderen mann geschlafen und nichtmal einen anderen mann angeschaut! totlachen 

Cat hatte diesmal nur eine Nebenrolle. Aber wenigstens durfte er am Anfang wieder seinen Namen sagen, damit das Intro kommt.

Ja, das wurde in den ersten 12-13 Folgen immer getan...wirkt zwar manchmal irgendwie aufgesetzt....erinnert mich aber auch an "Simon Templar", wo es ja auch ähnlich gehandhabt wurde. Wenn er seinen namen nicht sagte, dann eben "Was? Sie kennen ihn nicht? Das ist doch der berüjhmte Simon Templar!" Grinsen

Ich finde es hier aber klasse, wie energisch  Loggias Synchrosprecher Christian Rode immer seinen Namen ausspricht Grinsen
Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS