NOSTALGIE CRIME BOARD
30. Juli 2021, 08:41:51 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: 24. Pianist gesucht (The Stowaway) Staffel 2, Folge 1  (Gelesen 285 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 65115


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 11. März 2019, 21:47:13 »

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Sonny und Will transportieren Musikinstrumente. Dabei hatte sich der aufstrebene junge russische Pianist Gershon Simenov auf die Ladefläche geschmuggelt. Er will von der USA mehr sehen als nur diverse Konzertsäle und wickelt Sonny und Will umd den Finger, damit sie ihm den American Way of Life näherbringen. Mittlerweile hat sein Agent das FBI eingeschaltet, im Glauben, dass Gershon entführt wurde. Zu Sonny und Wills Überfluß wollen die beiden verschlagenen Trucker Moose und Benjy die Belohnung kassieren, und Sonny und Will in die Pfanne hauen...

Deutsche Erstaustrahlung: unbekannt
US Erstausstrahlung: 09.09.1975
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 65115


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 11. März 2019, 23:08:55 »

Bekannte Gaststars: John Rubinstein ("Die Fälle des Harry Fox") (als Gershon Simenov)

Wiederkehrende Charaktere: Erstmals Art Metreno (als Moose), erstmals Roosevelt Grier (als Benjy)

Mit Beginn der 2. Staffel treten Art Metreno und Roosevelt Grier als wiederkehrende Charaktere als Trucker-Gegenspieler von Sonny und Will auf.

Sonny und Will sollen Musikinstruemnte binnen 2 Tagen transportiern. Eine Fahrt, die sie eigentlich in 6 Stunden fahren können und Will überredet Sonny dabei zu einem kleinen Umweg, ws sich jedoch als Fehler herausstellte...diese diesesw tolle Motel entpuppte sich als furchtbare enge Bruchbude...was Sonny Will auch vorhielt...und die Cpupons dazu fahren so gering, dass der Umweg, den sie damit fuhren, von den Spritkosten her zu hoch waren und sie draufzahlen mußten Grinsen

Außerdem bemerkten sie aufmal, dass sie einen blinden Passagier hatten. Dieser stellte sich als "Mac" aus Jugoslawien vor...doch beide wußten sofort, dass dies nicht stimmte, wegen seinem starken russischen Akzents. Sonny wollte ihn sofort rauswerfen, doch Will überredete Sonny, ihn an Bord zu lassen, weil Will meinte, dass er in den USA um politisches Asyl bitten möchte.  Doch als eine Polizeistreife sie aufhielt und sich Mac versteckte, erfuhren sie, dass es sich bei ihrem blinden Passagier um den aufstrebenen russischen Star Pianisten Gershon Simenov handelte. Und wieder wollte Sonny ihn schnell loswerden, weil er wußte, das sie sich strafbar machen. Doch Will schaffte es erneut, Sonny zu übereden. Gershon, der weiter möchte,m dass sie ihn Mac nennen, sagte, dass er garnicht vor habe, überzulaufen.  Durch seine Tournee durch die USA will er auch Land und Leute kennenlernen, statt von einem Konzertsaal zum nächsten zu eilen. Er ist erst 18 Jahre alt, und will auch was sehen. Doch sein Manager hält ihn an der Kandarre, weswegen Gershon abgehauen ist. Man beschloss, ihn 2 Tage beisichzubehalten.

Unterwegs begegneten Sonny und Will den beiden Trúckern Moose und Benjy. Sonny mag die beiden nicht...Moose schuldet Sonny noch Geld, zudem hat er ihm geliehenes Werkzeug nicht zurückgegeben. Sonny war sauer und stellte die beiden zur Rede, wobei es zu einer Schlägerei kam. Moose sah kurz darauf die Tageszeitung, wo ein Bild von Gershon abgebildet war, dass er scheinbar entführt wurde. Moose erinnerte sich, diesen Mann bei Sonny und Will gesehen haben. Sie lasen auch, dass 25.000 Dollar Belohnung ausgesetzt sind, wenn man den Star-Pianisten findet.

Sonny freundete sich derweil immer mehr mit Gershon an, er erinnerte ihn auch an seinen eigenen sohn, der nin Vietnam gefallen war und erzählte Gershon auch am Abend davon. Während der Nacht gelang es Moose und Benjy, Sonny und Will zu finden und kidnappten Gershon. Am nächsten Morgen wußte Sonny sofort, wer dahintersteckt und schaffte es, durch befreundte Trucker im CB Funk eine Spur zu den beiden Entführern zu finden. Auch Gershon erwies sich als clever und konnte per Funk Sonny und Will erreichen. Sie schaqfften es, gershon wieder zurückzuholen. Nun waren Moose und Benjy richtig sauer. Sie infrimierten das FBI, das mittlerweile mit der Suche nach Gershon eingeschaltet wurde und erzählte denen, Sonny und Will seien die Entführer und ohne dass Sonny und Will es ahnten, war die ganze Polizei und das FBI hinter ihnen her .D Dabei legten die 2 ungewollte auch noch eine Spur, die ein blinder folgen könnte Grinsen Gerson mußte hier und da Klavier spielen und sein mittlerweile bekanntes Gesicht überall zeigen Grinsen

Als man endlich in Williamsburg ankam, wo Sonny und Will ihre Musikinstruemnte abliefern mußten, bemerkten sie das FBI. Sie konnte Gershon schnell rausschleusen und liessen bedenkenlos ihren Truck vom FBI durchsuchen und schalteten auf dumm Grinsen Da zeigte Gershon sich, wie er gearde am Klavier übte. Da Gershon in Williamsburg auch sein nächstes Konzert gab, sagte er aus, er wäre alleine  umhergefahren...wurde nicht entführt und kenne Sonny und Will auch nicht Grinsen Das FBI fühlte sich von Moose und Benjy verschaukelt...und buchtete die beiden nun wegen Falschaussage ein Grinsen

Gershon schenkte Sonny und Will Freikarten und beide genossen sein Konzert, ehe sie am nächsten Tag weiterfuhren.

Klasse Folge....Moose und Benjy sind wirklich 2 Vollpfosten Grinsen Ich frage mich ja, ob John Rubinstein wirklich so gut Klavier spielen kann...oder ob da gestrickst wurde...ich denke, dass das getrickst wurde.  Auch schön, Rubinstein mal nicht als Bösen zu sehen...in vielen 70er Jahre Serien spielte er ja zumiest einen Bösewicht, bevor er zu Harrison Fox, Jack wardens Seriensohn in "Die Fälle des Harry Fox" wurde.

Spannend, clever, actionreich und witzig - ich gebe:  Sehr guter Film/Serie

Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS