Das Film und Serien Forum
21. April 2024, 10:27:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
  Portal   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
TAGE bis zur FedCon 2019 - Details (Stargäste, usw.)
Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Urlaub auf Kasse?  (Gelesen 1865 mal)
Spenser
Administrator
Gouverneur
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 49112


***FORENBOSS***


WWW
« am: 27. Mai 2009, 18:12:32 »

Zitat
Col. Steve Austin schrieb am 04.02.2006 12:48 Uhr:
Könntet ihr euch vorstellen, euch vom Arzt krankschreiben zu lassen, um ein paar Tage extra frei zu haben?

Vorstellen könnt ich es mir, hab es aber noch nie gemacht. Bisher ging ich immer zum Arzt, wenn ich krank war. Andere wären vielleicht weiterhin zur Arbeit gegangen, weil man noch nicht krank genug war, aber das ist auch gefährlich.

Im Moment merke ich wie meine Erkältung zunimmt. Aber noch fühle ich mich so, arbeiten gehen zu können. Auch sind bei uns gerade einige krank oder im Urlaub, so dass wir deren Arbeit vertreten müssen. Wenn ich ausfalle, müssen noch weniger Kollegen noch mehr Arbeit vertreten.

Aber wenn ich mich echt mies fühlen sollte, würde ich dann schon zum Arzt gehen.
Dennoch bin ich meist nie so krank, dass ich im Bett liegen muss. Daher hab ich schon noch was von den freien Tagen wegen Krankschreibung. Allerdings bleibe ich dann schon zuhause und gehe nicht fort.

Auf Arbeit wird dann schonmal gesagt "Ach, wieder Urlaub auf Kasse", aber da weiss ich von wem das kommt und dass es wirklich nur ein Scherz ist.
Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Jennifer Hart
Gunnary Sergeant
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 458


Hallo Seemann



« Antworten #1 am: 28. Mai 2009, 21:21:36 »

In jeder Firma gibt es solche und solche. Ich selber gehe auch eher selten zum Arzt, erst wenn es nicht mehr anders geht. Ist aber eigentlich ganz schön blöd, denn danken tut es einem meist keiner. Aber das Gewissen siegt oft trotzdem. Dann gibt es noch die Sorte, denen das völlig egal ist. In meinem letzten Job hatten wir in meiner Abteilung auch so einen, von dem wußte jeder, das er nur krank macht, und nebenbei schwarz arbeiten geht, aber solange der Krankenschein kam, hat kein Chef was gesagt.
Gespeichert

"Liebling, hast du dir weh getan?"
mops1980
Commander
***
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1174




« Antworten #2 am: 08. Juni 2009, 23:50:24 »

Also ich gehe auch erst zum Arzt wenn es absolut nicht mehr geht. Aber dann geht's mir auch wirklich schlecht. Ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich einen gelben Schein abgeben würde, aber gar nicht krank bin!
Anfang des Jahres hatte ich mich so derbe erkältet, dass mein Chef mich nach Hause geschickt hat. Von allein wäre ich da noch nicht gegangen, weil ich mich eigentlich recht gut fühlt. Ich hab aber nunmal überall meine Bazillen verteilt und Chef wollte nicht, dass ich alle anstecke.
Gespeichert

toulio11
Corporal
*
Offline Offline

Beiträge: 206



« Antworten #3 am: 30. August 2010, 06:23:58 »

fuer mich ist alles wegen der Kosten unmoeglich
Gespeichert
ghost
Konter Admiral
****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6582


The Mentalist



« Antworten #4 am: 01. September 2010, 00:04:36 »

Also mein Arzt schreibt nicht krank, wenn man nicht auch krank ist. In manchen Fällen wird aber auch gefragt, ob man eine Krankschreibung braucht. Ich denke dann immer nur: du bist der Arzt und solltest das wissen. Aber egal, ich finde nicht, dass man sich krankschreiben lassen sollte, wenn man wirklich gesund ist und nur mal 2 Tage ausspannen will. Das gehört sich einfach nicht.

Wenn man stark erkältet ist, sollte man lieber ein paar Tage zuhause bleiben, alleine schon, um nicht alle anderen Kollegen anzustecken, das kommt nämlich meistens dabei raus. Und ich hasse es, wenn neben mir jemand sitzt, der kaum Luft bekommt, alle 5 min. hustet wie blöd und dem am besten noch die Stimme versagt. Wer meint, mit gebrochenem Arm oder ähnlichem arbeiten zu müssen, der soll das für sich selbst entscheiden.
Gespeichert

"I had a row, in the shop, with a chip-and PIN-machine."

Dr. John H. Watson
SilverLion
Administrator
General
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 14963


"There Out there!"



« Antworten #5 am: 01. September 2010, 11:37:30 »

Mein Arzt schreibt mich auch nur krank wenn ich auch krank bin und dann immer nur für 2 Tage, wenn es dann nicht besser ist, soll ich wieder kommen.
Meine Mutter hingegen hat einen Arzt der untersucht vielleicht 5 Minuten und schreibt sie gleich für eine ganze Woche krank.

Ich finde das man mit einer ansteckenden Krankheit gefälligst das Bett zuhause hütten sollte und nicht stattdessen auf die schwachsinns Idee kommen und die Kollegen anstecken, damit ist keinen gehoflen, der Chef verliert noch mehr Mitarbeiter und man selber wird sicherlich nicht gesünder wenn man mit einer Krankheit arbeitet.

Gespeichert


Spenser
Administrator
Gouverneur
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 49112


***FORENBOSS***


WWW
« Antworten #6 am: 01. September 2010, 19:11:55 »


Ich finde das man mit einer ansteckenden Krankheit gefälligst das Bett zuhause hütten sollte und nicht stattdessen auf die schwachsinns Idee kommen und die Kollegen anstecken, damit ist keinen gehoflen, der Chef verliert noch mehr Mitarbeiter und man selber wird sicherlich nicht gesünder wenn man mit einer Krankheit arbeitet.

Finde ich auch! Leider sehen es viele anders. Wenn man sich krankmeldet "habe Grippe / starke Erkältung", wir sowas als Lapalie abgetan und man kriegt zu hören "Wegen sowas läßt du dich krankschreiben - du hast gefälligst hier zu erscheinen!" Ist mir sogar wirklich wortwörtlich so passiert, als ich als Verkaufsfahrer für eine Bäckerei gearbeitet hatte. Ich sollte da mit Fieber und einer dicken Nase Auto fahren, die Kunden anhusten und meine Schnodder-Bakterien auf Brot und Kuchen verteilen...da dann guten Appetit! Augen rollen mein Ex-Chef hatte nicht eingesehen, dass sowas mehr schadet als nutzt...naja, ein paar Jahre später hatte er Konkurs angemeldet Grinsen
Gespeichert

DAS SIND MEINE FOREN & FANPAGES - Schaut doch mal rein!
http://tvparadies.net




Spenser: "Es braucht schon einen harten Mann, um ein zartes Hühnchen zuzubereiten"
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

RECHTLICHER HINWEIS!

Das Landgericht Hamburg hat im Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Aufbringung von Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Für alle Links auf diesem Forum gilt: Ich, der Eigentümer dieses Forum, betone ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dem gesamten Forum inklusive aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage tvparadies.net und tvparadies.net/fs_forum (Film & Serien Forum) angebrachten Links und für alle nhalte der Seiten, zu denen Links führen.

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.12 | SMF © 2006-2009, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS