NOSTALGIE CRIME BOARD
21. Oktober 2019, 17:38:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
Happy Halloween
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1] 2
  Drucken  
Autor Thema: 09 - Der Mann mit dem goldenen Colt (The Man with the Golden Gun) [UK, 1974]  (Gelesen 2270 mal) Durchschnittliche Bewertung: 4
Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56496


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 20. Juli 2013, 00:05:41 »

James Bond soll Informationen über den Solex-Generator sammeln, ein hochwirksames Gerät, welches für die Erzeugung von Strom aus Solarenergie benötigt wird. Kurz nach Beginn seiner Mission erreicht eine goldene Pistolenkugel, das Markenzeichen des Auftragsmörders Scaramanga, mit der Gravur „007“ den Britischen Geheimdienst. Der MI6 glaubt nun, dass Scaramanga den Auftrag hat, Bond zu töten. Dieser macht sich daraufhin auf die Suche nach Scaramanga. Er verfolgt die Spur der goldenen Kugel zurück und gelangt schließlich über Macao nach Hongkong. Dort wird er unfreiwillig Zeuge, wie Scaramanga den Erfinder und Besitzer des Solex, den Wissenschaftler Gibson, erschießt und Scaramangas kleinwüchsiger Assistent Schnick Schnack den Solex-Generator stiehlt.

Bond vermutet nun, dass Scaramanga auf Gibson und den Solex-Generator angesetzt und die Drohung gegenüber ihm selbst nur ein Täuschungsmanöver war. Er bekommt nun den Auftrag, den Generator wiederzubeschaffen. Zusammen mit den Geheimdienstmitarbeitern Hip und Mary Goodnight identifiziert er den Industriellen Hai Fat in Bangkok als Auftraggeber. Bonds Versuch, sich selbst als Scaramanga auszugeben und so in die Nähe von Hai Fat zu gelangen, schlägt fehl. Er überlebt aber die ihm gestellte Falle, woraufhin Hai Fat in Panik gerät und fliehen möchte. Scaramanga nutzt die Situation, erschießt Hai Fat und wird dadurch zum Besitzer des Solex-Geräts.

Bond trifft nun Scaramangas ehemalige Verbündete Andrea Anders wieder, die ihm schon unfreiwillig bei der Suche nach Scaramanga behilflich war. Sie gibt zu, die goldene Kugel mit der 007-Gravur verschickt zu haben, um Bond zu veranlassen, Scaramanga zu töten. Bond verspricht ihr Schutz und verlangt als Gegenleistung den Solex-Generator. Obwohl Scaramanga Anders tötet, verläuft die Übergabe zunächst erfolgreich. Doch dann gelingt es Scaramanga, Bonds ungeschickte Verbündete Goodnight mitsamt dem Solex-Generator zu entführen. Bond folgt ihm mit einem kleinen Wasserflugzeug auf seine private Insel, von der aus Scaramanga die neue Solartechnik, inklusive einer Superwaffe in Form eines Lasers, monopolartig verkaufen will. Scaramanga fordert Bond zu einem Pistolenduell, verschwindet dann aber und lockt Bond in seinen Irrgarten aus Spiegeln, wo es Bond durch eine Täuschung gelingt, Scaramanga zu erschießen. Er kann dann den Solex-Generator bergen, kurz bevor die Fabrikanlagen durch eine Explosion zerstört werden. Goodnight und Bond gelingt die Flucht, woraufhin sie von Schnick Schnack angegriffen werden. Bond kann den Kampf gewinnen und hat seine Mission damit erfolgreich beendet.



    Roger Moore: James Bond
    Christopher Lee: Francisco Scaramanga
    Britt Ekland: Mary Goodnight
    Maud Adams: Andrea Anders
    Hervé Villechaize: Schnick Schnack
    Clifton James: Sheriff J.W. Pepper
    Richard Loo: Hai Fat
    Soon-Tek Oh: Hip
    Marc Lawrence: Rodney
    Bernard Lee: M
    Lois Maxwell: Miss Moneypenny
    Marne Maitland: Lazar
    Desmond Llewelyn: Q




« Letzte Änderung: 31. Januar 2015, 10:30:05 von SilverLion » Gespeichert

schimmi
Master Trooper
***
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 6665



E-Mail

« Antworten #1 am: 20. Juli 2013, 19:52:03 »

Der Film gefiel mir überhaupt nicht-das fängt schon beim Titel an,den ich total doof fand,geht weiter mit dem nervigen Bond Girl Goodnight(Ekland) und endet mit dem Zwerg,der u.a. im Koffer landet! ich werde verrückt
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56496


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #2 am: 20. Juli 2013, 19:53:04 »

Ich mag diesen Film! Christopher Lee war ein fantastischer Bösewicht und der leider früh verstorbene Herve Villechaize war als Schnick-Schnack echt klasse und neben Harold Sakata als Odd Job wohl auch der kleinste Bond-Bösewicht aler Zeiten Grinsen

Der Soundtrack ist auch echt klasse....von Lulu das Titellied Happy

Und mit Britt Ekland als Mary Goodnight auch noch mein zweitliebstes Bond-Girl nach Barbara Bach

Besonders der Schluß, als James und Mary am rummachen waren und M immer durchs Mikrofon brüllte "Goodnight, Goodnight, Goodnight" und Bond denn müde antwortete "Good Night, Sir!" totlachen

Und Clifton James war auch wieder super. "Das ist mein Schwager Billy Bob - der reisst Ihnen den Arsch auf!"  Dabei war garnicht mehr Billy Bob auf dem Rennboot, sondern Bond totlachen

4 Sterne
« Letzte Änderung: 21. Juli 2013, 18:14:12 von Dan Tanna » Gespeichert

wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #3 am: 21. Juli 2013, 12:33:37 »

Ich mag diesen Film! Christopher Lee war ein fantastischer Bösewicht und der leider früh verstorbene Herve Villechaize war als Schnick-Schnack echt klasse und neben Harold Sakata als Odd Job wohl auch der kleinste Bond-Bösewicht aler Zeiten Grinsen

Roger Moore und Christopher Lee, eine Traumpaarung. Zwei meiner britischen "Helden"


Zitat
Und mit Britt Ekland als Mary Goodnight auch noch mein zweitliebstes Bond-Girl nach Barbara Bach

Britt Ekland, supersüß. Wie man die nervig finden kann, wissen auch nur Frauen  Hinterlistig zwinkern


Ein toller Bond Film mit einem charismatischen Christopher Lee und schönen Bond Song. Volle 5 Sterne hier
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
holly
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 864



E-Mail

« Antworten #4 am: 21. Juli 2013, 16:15:10 »

kein so großer erfolg wie live and let die-1974 war aber auch das jahr der katastrophenfilme wie airport 75,erdbeben  und flammendes inferno.mit seiner exotischen stimmung,der wunderschönen britt und dem starken gegner christopher lee für mich einer der großen bond klassiker.5 sterne
Gespeichert
wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #5 am: 22. Juli 2013, 12:27:43 »

Der Film gefiel mir überhaupt nicht-das fängt schon beim Titel an,den ich total doof fand

Da können die Filmemacher aber auch nichts dran ändern, ist ein Original-Titel von Ian Fleming.
Ich finde " Ein Quantum Trost" wesentlich bescheuerter als Titel, aber auch das ist ein Originaltitel einer Bond Kurzgeschichte.

Auric Goldfinger hatte ja auch schon eine Waffe aus Gold
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4894




« Antworten #6 am: 23. Juli 2013, 10:17:23 »

Ich finde den Film auch nicht so schlecht wie man andere. Allerdings bin ich bezüglich der Wertung hin- und hergerissen und würde am liebsten 3,5 Sterne vergeben. sauer
Da das leider nicht geht, musste ich auf 4 Sterne aufrunden!  Grinsen
Gespeichert

Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4894




« Antworten #7 am: 23. September 2013, 07:15:30 »

Ich habe mir den Film am Wochenende nochmals angesehen und bleibe bei meiner 4 Sterne Bewertung. Happy


Roger Moore und Christopher Lee, eine Traumpaarung. Zwei meiner britischen "Helden"

Sehe ich genau so...  zwinkern


Britt Ekland, supersüß. Wie man die nervig finden kann, wissen auch nur Frauen  Hinterlistig zwinkern

Ist halt Geschmacksache. Ich finde Britt Ekland nicht so besonders, aber ich stehe auch prinzipiell nicht so auf blonde Frauen.
Kommt allerdings immer auf die Frau an!  zwinkern
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56496


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #8 am: 23. September 2013, 12:25:38 »


Britt Ekland, supersüß. Wie man die nervig finden kann, wissen auch nur Frauen  Hinterlistig zwinkern

Ist halt Geschmacksache. Ich finde Britt Ekland nicht so besonders, aber ich stehe auch prinzipiell nicht so auf blonde Frauen.
Kommt allerdings immer auf die Frau an!  zwinkern

Das ist natürlich richtig - es können ja nicht alle auf denselben Typ Frau stehen....zum Glück Grinsen
Gespeichert

filmfan
Polizeilicher Berater

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 298



E-Mail

« Antworten #9 am: 04. September 2017, 23:43:43 »

Plot:

Die Geschichte ist nicht ohne Spannung, gut durchdacht und bringt durchaus wieder eine abwechslungsreiche Handlung ein. Energiekrise und Solarenergie als Alternative sind Themen, die auch heute in gleicher Weise beschäftigen. Ebenso nachvollziehbar ist die Macht, die jemand besitzt, wenn er ein Gerät, wie es hier vorkommt, entwickeln würde, bzw. die finanzielle Abgeltung, die gewissen Ölscheichs oder Oligarchen das Vertuschen eines solchen wohl wert wäre.

Scaramanga ist lediglich ein Einzelgänger, der sich bereichern möchte, und kein Repräsentant irgendeiner übermächtigen Organisation, welche die Weltherrschaft anstrebt. Das Finale bietet dementsprechend ein schlichtes Duell "Mann gegen Mann", was womöglich alles auch ein Grund sein mag, dass der Film in der Gunst der Bond-Fans relativ weit unten liegt.

Die Inszenierung des Films selbst ist zwar solide, hat aber nicht die Klasse der Top-Bonds.

Bösewicht:

Es war gewiss nur eine Frage der Zeit, bis der hervorragende und vielseitige Christopher Lee in einem James-Bond-Film auftaucht. Wie zu erwarten war, spielt er den eiskalten und von sich eingenommenen, aber auch recht charismatischen, Scaramanga mit Bravour und stellt dabei Roger Moore in den Schatten. Sein Zirkus-Hintergrund erinnert ein bisschen an die Rolle als Gregor in dem Edgar-Wallace-Film „Das Rätsel des silbernen Dreieck“. Auch auf seine berühmte Dracula-Rolle wird mit einem Augenzwinkern angespielt, nämlich in jener Szene, in der er Andrea auf ihr spätes Kommen anspricht und dabei in ähnlicher Haltung im Bett liegt, wie einst der bissige Graf. Eine bemerkenswerte Anomalie ist Scaramangas dritte Brustwarze, deren Nachahmung Bond sich aufklebt, als er sich Hai Fat gegenüber als Scaramanga ausgibt.

Sein von Herve Villecheize (1943-1993) gespielter Sidekick Nick-Nack ist als Bösewicht eher weniger ernst zu nehmen. Verwirrend ist, dass er einerseits zu erkennen gibt, wie gern er Scaramanga beerben würde, andererseits aber wieder als treuer und zuverlässiger Diener und Vertrauter auftritt.

Bondgirls:

Maud Adams gefällt mir als Bond-Girl überhaupt nicht. Britt Ekland ist recht süß, wird allerdings etwas zu dümmlich dargestellt.

Titellied:

Das von John Barry komponierte und von Lulu gesungene „The Man with the Golden Gun“ ist sehr flott und eingängig und damit ein weiteres Highlight unter den Bond-Melodien.

Gadgets:

Bemerkenswert ist Scaramangas Mordwerkzeug: Eine aus Füllfederhalter, Zigarettenetui und Feuerzeug zusammenbaubare goldene Pistole, die allerdings nur einen Schuss abfeuern kann. Die deutsche Bezeichnung "goldener Colt" ist irreführend und falsch, da es sich um keine Waffe der Firma Colt, sondern um eine Eigenfabrikation handelt.

Auch die auf seinen Wagen aufmontierten Tragflächen, die diesen in ein Flugzeug umfunktionieren, verdienen Erwähnung. Außerdem hält Scaramanga sich mit echten Duellen in einem geisterbahnartigen Spiegelkabinett fit, welches Ähnlichkeit mit Schießplätzen hat, wo das Combat-Schießen trainiert wird.

Bond selbst ist in diesem Streifen nicht wirklich mit Gadgets ausgestattet. Dafür darf er einen bemerkenswerten Stunt mit dem Auto über eine schwer beschädigte Brücke mit 360°- Drehung in der Luft zum Besten geben. Etwas lächerlich wirkt dagegen, wie der sonst so findige Superagent nach dem Taxi ruft, als er bemerkt, dass die entführte Goodnight den Wagenschlüssel bei sich hat.

Schauplätze:

Gedreht wurde in Großbritannien, Macau und Thailand. Vor allem Thailands Naturschönheiten wurden sehr schön in den Film eingebracht. Berühmt als Scaramangas Insel wurde Khao Phing Kan (schiefer Felsen), welche im südlichen Thailand gelegen ist und welcher die Felsnadel Khao Ta-Pu, die mittlerweile als James Bond-Felsen bezeichnet wird, vorgelagert ist.


Wortwitz:

Moneypenny über den erschossenen 002: "I miss him." Bond: " The man with the golden gun didn't."

Die Tänzerin Saida, nachdem Bond ihren Glücksbringer entwendet: "I lost my charm."

Ein Mädchen in Hai Fats Swimmingpool, nachdem Bond nach ihrem Namen fragt: "Chew Me."

Hai Fat zu Bond, bezugnehmend auf die dritte Brustwarze: "There are cults that consider it a sign of invulnerability and great sexual prowess." Bond:" I've learned to live with it."

Scaramanga zu Andrea, nachdem diese mit Bond geschlafen hat: " You're late." Andrea: "It was a double feature."

Scaramanga, nachdem er mit einem Strahl Bonds Flugzeug zerstört: "That's what I call solar power." Bond: "That's what I call trouble."

Bond zu Scaramanga: "There's a usefull four-letter word, and you're full of it."

Scaramanga zu Bond über das anstehende Duell:"It still remains the only true test for gentlemen." Bond:"I doubt if you qualify on that score."

Goodnight zu Bond, als die beiden gestört werden: "What's the matter." Bond: "Something came up."

M zu Bond am Telefon: "Where is Goodnight." Bond: "She's just coming, Sir."

Weitere Anmerkungen:

Clifton James hat hier seinen zweiten und letzten komödiantischen Auftritt als Sheriff W.J.Pepper

Roger Moore geht auch diesmal wieder in seiner "Brett Sinclair-Manier" durch den Film und nimmt weder Scaramanga, noch sonstige Gefahren wirklich ernst, was seine Bond-Filme weiterhin in Richtung Selbst-Persiflage lenkt. Christopher Lees ernster und bedrohlicher Charakter steht in striktem Gegensatz dazu.

Der Mi6 hat in Hong Kong einen geheimen Sitz, der sich in einem in Schräglage befindlichen Schiffswrack befindet, was seine Auswirkung auf die Ausrichtung der Räume hat.

Fazit:

Ich muss gestehen, dass ich den Film mittlerweile besser finde, als ich ihn aus zahlreichen früheren Sichtungen in Erinnerung hatte und möchte daher mein hartes Urteil in einem anderen Thread etwas zurecht rücken. Der Film ist eigentlich recht flott und unterhaltsam inszeniert, auch wenn es vielleicht ein bisschen an der Aura und dem gewissen Etwas mangelt, dass sich schwer in Worte fassen lässt und das wohl am ehesten im persönlichen Geschmack begründet liegt. Kein Spitzen-Bond, der in meine Top-10 Einzug findet, aber trotzdem ganz O.K. Natürlich haben auch die relativ jungen Neu-Sichtungen der für mich weit unterdurchschnittlichen Bonds „Diamantenfieber“ und „Quantum“ hierbei ihren Einfluss, gegen die dieser hier ein wahres Meisterwerk darstellt. 3,5 von 5 und damit etwa auf dem Level von „Live and let Die“.  Sehr guter Film/Serie
Gespeichert

Det. Bobby Crocker
Rechtsmediziner
**
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1804


Ja, Lieutenant?


WWW

« Antworten #10 am: 28. Dezember 2017, 22:31:11 »

Das war der erste Bondfilm, den ich auf VHS-Kassette hatte. Entgegen Spenser bekam ich den Film zu Weihnachten geschenkt. (Sie Spenser's Geschichte in 007 - In tödlicher Mission.

Der Film hatte für mich den besten echten Stunt ever, ohne CGI, den Sprung über die Brücke und Sheriff Pepper war wieder dabei.

Was mich an der Story störte, warum ausgerechnet Scaramanga plötzlich in Solar machte. Er war der beste Profikiller und verdiente viel Geld. Und er gab ja auch zu, keine Ahnung von alledem zu haben.
Gespeichert

Sleep well in your Bettgestell
Ducky
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5303




« Antworten #11 am: 17. Juni 2018, 18:25:55 »

 Geniale/r Film/Serie

Ein etwas untypischer Bond, da es diesmal lediglich ein Duell Mann gegen Mann war sozusagen, aber Bond vs. Scaramanga bzw Moore vs. Lee, das ist kaum zu toppen. Und Scaramanga war in seiner Art so abgedreht, wie es nur ein echter Bond-Bösewicht sein kann.
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56496


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #12 am: 17. Juni 2018, 18:56:09 »

Ja, von der Handlung her unterschied er sich von den anderen bisherigen Bond sehr. Viele halten ihn ja auch als einer der schlechteste...ich glaube, vom Einspielergebnis der Moore-Bonds war er auch der schlechteste (oder wars Moonraker?)

Jedenfalls...ich habe den Film immer shcon sehr gemocht. Christopher Lee ist ein würdiger Bond Gegner und Britt Ekland, wie schon erwähnt....neben Barbara Bach und Jane Seymour die für mich besten Bonbd Girls überhaupt Happy

Herve Villechaize als Nick Nack gefiel mir auch sehr gut Happy Irgendwie wirkten sie wie Villechaize und Ricardo Montalban aus "Fantasy Island" Grinsen
Gespeichert

Ducky
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5303




« Antworten #13 am: 18. Juni 2018, 12:28:36 »

Herve Villechaize als Nick Nack gefiel mir auch sehr gut Happy Irgendwie wirkten sie wie Villechaize und Ricardo Montalban aus "Fantasy Island" Grinsen

Stimmt, zwischen den beiden Duos gibt es eine große Ähnlichkeit.  Grinsen
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56496


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #14 am: 18. Juni 2018, 19:30:51 »

Ja, ich habe fast die Vewrmutung, dass das absichtlich gemacht wurde in "Fantasy Island" Grinsen
Gespeichert

Seiten: [1] 2
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS