NOSTALGIE CRIME BOARD
20. September 2021, 00:23:37 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: 42. Auf Sand gebaut (Home Is Not A House) Staffel 2, Folge 19  (Gelesen 238 mal) Durchschnittliche Bewertung: 3
Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 65691


TV-Serien-Junkie


WWW
« am: 17. April 2019, 03:24:57 »

Inhalt (selbstverfasst von mir)
Sonny und Will transportieren Ellen Beanvil mit ihren beiden Kindern samt eines riesigen Bungalows  von Arizona nach Mobile. Dort will Ellen sich nun niederlassen, da ein Ahnenforscher herusgefunden hatte, dass ihr Vorfahren die Stadt einst gegründet haben und ihr ein Grundstück gehört. Doch dieses Papier ist 300 Jahre alt. Kaum angekommen, machen die Stadtverwalter der Stadt Mobile Ellen das Leben schwer. Doch die resolute Frau läßt nicht locker und Will greift zu einer juristischen List...

US-Erstausstrahlung: 10.02.1976
Deutsche Erstausstrahlung: unbekannt
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
NOSTALGIE NERD
Administrator
Deputy Chief, Assistant Commissioner
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 65691


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #1 am: 17. April 2019, 12:37:36 »

Bekannte Gaststars: Collin Wilcox Paxton (als Annie Beanvil)

Sonny und Will haben diesmal einen ungewöhnlichen Auftrag. Sie fahren  Annie Beanvil mit ihren Teenager-Tochter Ellen und ihrem klenen Sohn Billy von Arizona nach Mobile. Durch ein altes Schriftstück wird sie gewahr, dass ihre Vorfahren vor 300 Jahren die Stadt Mobile gegründet und aufgebaut haben und das ihr heute noch ein Grundstück gehört. Mit ihrem riesigen Bungalow läßt sie sich von Sonny und Will dorthinfahren.

Dort angekommen bekommen sie erstmal Ärger, weil ihr angebliches Grundstück heute ein öffentlicher Park ist und die Polizisten alles andere als erfreut sind und Annie ermahnen, ihren Bungalow aus dem Park zu entfernen. Doch Annie pocht auf ihr Recht, zeigt das Schriftstück. Und kurz darauf wurde die Echtheit des Schriftstücks durch einen Prüfer in der Stadt bestätigt.  Doch die Stadt will das dennoch nicht so einfach hinnehmen, pochen darauf, dass ihr igentum nach all den Jahren nicht mehr gültig ist. Aus diesem grund darf erstmal nichts verändert werden. Da Annie ohne Sonny zu fragen, seinen Truck in den Park fuhr, sitzt auch jetzt Sonnys Kenworth fest und sie mußten bleiben. Zudem droht nicht nur Annie, sondern auch Will und Sonny eine Strafe, sollte Annie kein Recht bekommen.

Die Stadtverwaltung versucht derzeit mit anderen Mitteln, den Kampf um den Park zu gewinnen: Sie schreiben Annie eine saftige Rechnung in Höhe von über 3 Millionen  Dollar auf für die Grundstückssteuernachzahlung, die ja in den letzten 300 Jahren nicht bezahlt wurde. Annie war geplättet...die Kohle hatte sie ja natürlich nicht Grinsen  Annie weigerte sich und will erstmal abwarten, was bei dem entgültigen Urteil herauskommt. Die Stadtverwaltung bietet Annie an, ihr das komplette Geld zu erlassen, wenn sie die Stadt verläßt. Das tat Annie nicht.

Nach und nach imponierte Annie die Bürger der Stadt und sie schlugen sich mehr und mehr auf Annies Seite. Will fungierte als ihr Rechtsbeistand und muß ganz schön sich was einfallen lassen, um Annie zu helfen.   Die Bürger der Stadt hatten zusammen mit Sonny und Will die Idee, eine große Parade Annie zu Ehren zu veranstalten. Diese parade wurde riesig und durch den gesamten Erlös bekam Annie sogar das Geld auf. (fand ich schon mehr als fraglich, durch eine Parade, die ja eher auch was kostet, 3 Millionen einzunehmen...aber gut!) Grinsen

Zu guter Letzt hatte Annie auch noch die Gouverneurin des Bundesstaats auf ihrer Seite, die ihr recht gibt. Somit war auch der Truck wieder frei und Sonny und Will können aufbrechen. Sonny merkte, dass Will etwas plagte und fragte ihn. Will klärte ihn auf, dass er das Schriftstück genauer untersuchen liess und dabei sich herausstellte, dass Annie kein richtiger Nachkomme ist, sondern, dass der Nachname n den letzten Jahren leicht verändert war und sie eigentlich nichts mit den originalen zu tun hatten. Sonny und Will beschlossen, dieses Geheimnis für sich zu behalten und Annie ein schönes Leben dort zu gönnen Grinsen

Eine im Grunde ganz nette Folge, aber auch reichlich naiv und wenn man sie näher beleuchtet, natürlich auch vom Drehbuch her mehr als unwahrscheinlich....ich fasse die ganze Folge schon eher als eine Satire auf, denn das passt in meinen Augen ganz gut Grinsen Ansonsten hatte die Serie in meinen Augen schon stärkere Folgen, diese pendelt sich so auf ein Mittelmaß ein.

Pamela C.Berton, die in der Serie Annie ca. 14jährige Tochter Ellen spielte, trat in ihrer Karriere einzigst nur in dieser Serie als Gaststar auf, trat danach bis heute schauspielerisch nie mehr in Aktion.

 Guter Film/Serie

Gespeichert

Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS