NOSTALGIE CRIME BOARD
23. August 2019, 22:21:32 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 

  Fanpage   Übersicht   Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren  
NCB MUSIKBOX Facebook Link Facebook Link Meine anderen Foren und Homepages
Umfrage
Frage: Gedrucktes Buch oder eBook Reader?
Gedrucktes Buch - 13 (61.9%)
eBook - 8 (38.1%)
Stimmen insgesamt: 21

Seiten: 1 2 3 [4]
  Drucken  
Autor Thema: Gedrucktes Buch oder eBook Reader?  (Gelesen 6609 mal) Durchschnittliche Bewertung: 0
wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #45 am: 10. September 2015, 00:24:08 »

Ich würde so einen Reader aber deutlich einem Smartphone vorziehen

Auf jeden Fall. Klar, du kannst auch auf einem Smartphone oder einem Tablet  Bücher lesen. Ich besitze ja selbst Smartphone und ein Tablet und habe da auch schon Bücher gelesen, , aber Spaß macht das nicht, weil sie dafür eigentlich nicht gedacht sind.
Ein ebook Reader ist durch sein entspiegeltes, scharfes Display einfach augenfreundlicher. Durch die E-Ink Technik ist das Schriftbild sogar schärfer als das eines Buches. Ausserdem hält der Akku wochenlang, was bei einem Smartphone und Tablet mit den ganzen Apps im Hintergrund natürlich nicht der Fall ist.

Als ausgesprochene Leseratte kommen für mich nur "richtige " Bücher infrage  Freuen

Wie die meisten hier wissen, bin ich auch eine ausgesprochene Leseratte (habe immer 3 Bücher parallel "am Start" auf dem Reader) und für mich kommen sowohl digitale als auch gedruckte Bücher in Frage.

So, und nun noch etwas zu diesem beiden Zitaten:

Das freut mich ausserordentlich!! Vielen Dank!! Wieder was gemeinsames!

Somit wieder die absolute Mehrheit fürs Gedruckte (über 50%) Freuen

Also, da muß ich mich schon ein bisschen wundern. Da wird sich bedankt, wenn Lupos schreibt, dass für ihn nur "richtige" Bücher in Frage kommen und gejubelt, dass die "richtigen" Bücherleser in Führung liegen  Ich Idiot

Ihr könnt euch bedanken und es bejubeln, dass gelesen wird, finde ich. Das ist doch das wichtigste und nicht, ob man dafür einen ebook Reader nimmt oder das gedruckte Buch. Denn das ist heute nicht mehr selbstverständlich, dass Bücher gelesen werden.

Genauso ist es unerheblich, ob jemand Musik per Kassette, LP, CD oder mp3 hört. Hauptsache er hört Musik.


Wie hier schon mehrfach erwähnt: Ich lese sehr gern Bücher, egal ob gedruckt oder per Reader. Reine Romane (also ohne Bilder, Zeichnungen o.ä) lese ich aber mittlerweile lieber mit dem Reader weil er einfach nur Vorteile gegenüber dem gedruckten Buch hat (kann man hier alle nachlesen, muß ich nicht nochmal aufführen)
Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Lupos
EHRENTITEL: Richtiger WM-Tipper 2014!
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1152





« Antworten #46 am: 10. September 2015, 00:55:20 »

Als ausgesprochene Leseratte kommen für mich nur "richtige " Bücher infrage  Freuen

Das freut mich ausserordentlich!! Vielen Dank!! Wieder was gemeinsames!

Ja ist mir auch schon aufgefallen ....das wird bald unheimlich mit den gemeinsamkeiten  Grinsen
Gespeichert
Silvie
Privatdetektiv

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 71





« Antworten #47 am: 11. September 2015, 20:57:29 »

Ich bin eine Leseratte, die gute Bücher vorzieht, das gehört für mich einfach dazu.
Habe zwar einen eBook-Reader, wenn ich im Urlaub bin, da muss ich nicht soviel rumschleppen.

Gespeichert

Liebe Grüße, Silvie Happy
Blacky Smith
Azubi in der Police Academy
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 545


Die mit dem Dalek tanzt


E-Mail

« Antworten #48 am: 30. Januar 2016, 10:45:10 »

*ächz* Das ist eine (Streit)Frage, oder zumindest so ähnlich, mit der ich mich als potentielle Bibliothekarin leider Gottes immer wieder befassen muss und auch ebfassen müssen werde.

Ich selber denke nicht, dass das gedruckte Buch jemals aussterben wird. Ich denke nicht, dass eBooks sie jemals komplett vom Masrkt vertreiben werden. Ich denke aber auch nicht, dass gedruckt immer besser ist als digital. Ich glaube im Übrigen auch nicht, dass eBooks, auch wenn sie wieder Einbrüche auf dem deutschen Buchmarkt haben, wieder von der Bildfläche verschwinden werden. Sie sind einfach da.

Ich persönlich bin Befürworterin einer Co-Existenz zwischen gedruckt und digital. Persönlich bevorzugen tue ich das gedruckte Werk - besonders aufgrund der Habtik, des Geruchs, des simplen schönen Gefühls des Umblätterns, der Länge meiner Lesezeit, etc...

Ich verteufle eBooks nicht. Ich habe zwar keinen eReader oder 'nen Tablet-PC, aber sie haben für mich ihre Daaseinsberechtigung. Irgendwie. Ich finde sie für den Urlaub, lange Zugreisen oder Krankenhausaufenthalte recht praktisch beziehungsweise für's Studium, Wenn ich alles an Fachliteratur bei mir stehen haben müsste, würde das a) sehr viel Platz wgenehmen, b) richtig stark ins Geld gehen und c) mir auf Dauer den Rücken ruinieren, wenn ich den ganzen Kram auch noch mitschleppen muss, weil ich in x Fächern x Bücher zu dem Thema gerade an dem einen Tag brauche.
Gespeichert

Dan Tanna Spenser
King of the Private Eyes
Administrator
Assistant Chief
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 55729


TV-Serien-Junkie


WWW
« Antworten #49 am: 30. Januar 2016, 21:26:27 »

*ächz* Das ist eine (Streit)Frage, oder zumindest so ähnlich, mit der ich mich als potentielle Bibliothekarin


WOW....ein "Librarian" hier im Forum ! Betenn / Anbeten Grinsen
Gespeichert

Quark
Chef Moderator
Officer
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 989




« Antworten #50 am: 31. Januar 2016, 03:09:47 »

Bei dem Wort Bibliothekar ist mir gleich der hier eingefallen:



Conan der Bibliothekar

 Grinsen
Gespeichert
Blacky Smith
Azubi in der Police Academy
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 545


Die mit dem Dalek tanzt


E-Mail

« Antworten #51 am: 03. Februar 2016, 21:12:35 »

*ächz* Das ist eine (Streit)Frage, oder zumindest so ähnlich, mit der ich mich als potentielle Bibliothekarin


WOW....ein "Librarian" hier im Forum ! Betenn / Anbeten Grinsen
Sofern ich wirklich nach dem Studium in diese Richtung gehen sollte. Daher nenne ich mich vorerst nur "potentielle Bibliothekarin". Ich könnte auch genausogut im IT-Werbesektor landen, oder wirklich beim Radio, oder oder oder... Aber im Moment wird's wohl eher ein Bibl.
Gespeichert

Frl. Winnetou
Officer
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 1017





« Antworten #52 am: 13. März 2016, 19:50:16 »

Ich liebe es meine Bücher in die Hand zu nehmen, klar wird mit den Jahren und in meinem Fall die Jahrzehnte Ansammlung von Literatur immer schwieriger. Platzprobleme, Ordnung ect...
Habe von meinen Mädels ein E- Book geschenkt bekommen und finde diese Technik auch umwerfend, viel Lesematerial auf kleinstem Raum und leicht an Gewicht. Aber das große ABER- Passagen mal schnell nachlesen, das finde ich eben im herkömmlichen und es ist  Buch schneller  und es ist vertrauter oder vielleicht auch nur altmodischer. Als Beispiel" der kleine Prinz". Dieses zarte Buch muss man einfach in den Händen halten und dann blättern, jede Seite charmant und liebenswert.
Allerdings, die 100gr. Buch bringt man unter. zwinkern zwinkern zwinkern
Gespeichert
Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4887




« Antworten #53 am: 11. Oktober 2017, 10:03:49 »

1.) Ich werde vermutlich nie wieder ein Buch in Papierform lesen, da es für mich einfach zu viele Nachteile hat. Schlechter Film/Serie
2.) Gleichzeitig muss ich aber auch anmerken, dass es für mich noch nicht den perfekten eBook Reader gibt. Augen rollen

Deshalb komme ich zuerst zu Punkt 2:

Ich habe einen Kindle Paperwhite, kann mit dem Gerät allerdings nicht so richtig warm werden. Die Qualität der Darstellung sowie der Akkuverbrauch sind unschlagbar, allerdings ist die Bedienung nicht so komfortabel wie auf meinem iPad Air und mein Haupkritikunkt ist die Größe. Für mich gleicht das einem "Mäusekino". Ich bevorzuge in etwa die gleiche Größe, wie bei einer einzelnen Buchseite, da ich sehr schnell lese und beim Kindle fast nur am blättern bin. Leider gibt es keine eBook Reader mit der E Ink Technologie in meiner bevorzugten Größe, deshalb lese ich alles auf meinem iPad. Der größte Nachteil eines iPad's ist das Lesen im im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung, da der Kontrast und die Spiegelungen einem das Lesevergügen verderben. Da hat der Kindle aufgrund seiner E Ink Technologie deutlich die Nase vorn...  zwinkern


Nun zu den Nachteilen eines Buches in Papierform aus meiner Sicht, also Punkt 1:

Vorab möchte ich hier erwähnen, dass ich es durchaus nachvollziehen kann, das manche ein "haptisches Erlebnis" (das Buch bzw. das Papier fühlen) bevorzugen. Mir ist das allerding nicht wichtig.  zwinkern

  • Ich kann weder den Schrifttyp noch die Schriftgröße nach meinen eigenen Bedürfnissen anpassen.
  • Ich kann keine Textpassagen temporär markieren.
  • Ich kann nicht meine komplette Buchsammlung einfach transportieren und muss mich z.B. vor einem Urlaub entscheiden, welches Buch ich mitnehmen möchte.
  • Ich habe keinerlei Suchfunktionen bzw. Nachschlagemöglichkeiten!

Für meine persönlichen Lesegewohnheiten ist vor allem der letzte Punkt sehr wichtig. Da ich ein miserables Namensgedächnis habe, kann ich mit dem Finger ein Person markieren und danach suchen lassen. Dabei wird mir eine Vorschau aller Textpassagen angezeigt, in der diese Person erwähnt wird. Meistens reicht mir diese Vorschau bereits aus, um diese Person zu identifizieren. Für mich persönlich ein unschätzbarer Mehrwert. Geniale/r Film/Serie

Des weiteren haben sich durch die zusätzlichen Recherchemöglichkeiten meine Lesegewohnheiten positiv verändert. Wenn z.B. ein interessantes Gebäude, eine Brücke oder auch eine Landschaft beschrieben wird, markiere ich diese Wörter und lasse eine Google Bildersuche laufen, um die entsprechenden Eindrücke zu visualisieren. Das mache ich mittlerweile sehr häufig.

Falls ich mal einen Begriff nicht kenne, kann ich über die "Nachschlagen"-Funktion sofort eine Erklärung aufrufen.

Fazit:
Die Lesegewohnheiten sind einfach sehr unterschiedlich und haben alle ihre Berechtigung. Für mich ist auf jeden Fall das eBook die richtige Wahl... Geniale/r Film/Serie
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2017, 12:59:40 von Jesse » Gespeichert

wbohm
Chef Moderator
Master Trooper
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6592


#DontKillSeanBean



« Antworten #54 am: 11. Oktober 2017, 14:13:56 »

Kann ich alles so  unterschreiben. Ich liebe meinen e-Reader (Kobo Glo HD), habe mehrere 100 Bücher gespeichert und kann da bequem wechseln. Um Lesezeichen (oder Eselsohren ) zum Merken, wo man gerade aufgehört hat muss  man sich nicht mehr kümmern. Besonders wichtig ist mir die Schriftgrössen-veränderung und auch die Schriftartveränderung. Da mir manche Bücher einfach zu kleine Schrifttypen verwenden bzw teilweise mir auch die ausgewählte Schriftart nicht gefällt. Ferner ist mir die Beleuchtung wichtig, da ich dann auch bei nicht optimaler "Aussen-Beleuchtung" bequem lesen kann ohne die Augen zu sehr anzustrengen. Gibt noch viele andere Gründe, warum ich es einfach liebe mit einem e-book Reader meine Romane zu lesen (für Bildbände oder technische Bücher ist er natürlich nicht so ideal, da greife ich lieber zum gedruckten Buch)

Natürlich lese ich auch ab und zu noch gedruckte Bücher. Hat immer noch seine Berechtigung, auch bei reinen "Text-Büchern" wie Romanen etc. Aber dieses ganze  "Ich muss das Buch "riechen" können etc" quatsch habe ich nichts übrig. Mich ekelt's ja schon an, wenn ich ein gebrauchtes Buch sehe mit Flecken etc und das dann auch noch müffelt. Egal, die Anschaffung eines e-book readers vor ein paar Jahren war die beste (Technik-Zubehör) Entscheidung, die ich in den letzten Jahren getroffen habe (neben der PS4 Grinsen )

@Jesse: Bezüglich der Größe des ebook Readers: Also mich stört das jetzt nicht so, mein Kobo Glo HD hat auch nur die Standard 6" Grösse. Aber es gibt ja mittlerweile auch grössere Modelle, die 7,8" haben (wie z.B der Kobo Auro One oder Aura H20 oder jetzt neu, der Tolino epos).


edit: Ups, was habe ich getan.  Ich Idiot
Anstatt auf Zitieren habe ich auf Ändern bei Jesse's Posting geklickt und dann munter meinen Text in Jesse's Posting geschrieben.  :huch:Dann abgeschickt und mich gewundert Grinsen
Gottseidank war das Original Posting noch im Browser Cache und mit ein paar mal Backspace und Copy&paste konnte ich alles wieder herstellen (bis auf die Smileys). Obwohl jetzt sein Original posting wieder da ist (mit dem Zusatz das ich es editiert habe ): Sorry Jesse!
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2017, 14:19:18 von wbohm » Gespeichert

Who are you? .... I am the Doctor!
Doctor...., who? ..... Exactly!
Jesse
Chef Moderator
Corporal Grade 1
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4887




« Antworten #55 am: 12. Oktober 2017, 12:54:07 »

(für Bildbände oder technische Bücher ist er natürlich nicht so ideal, da greife ich lieber zum gedruckten Buch)

Dafür ist mein iPad allerdings hervorragend geeignet, da Bilder und Fotos einfach nur brilliant und natürlich in Farbe dargestellt werden. Super toll gemacht


@Jesse: Bezüglich der Größe des ebook Readers: Also mich stört das jetzt nicht so, mein Kobo Glo HD hat auch nur die Standard 6" Grösse. Aber es gibt ja mittlerweile auch grössere Modelle, die 7,8" haben (wie z.B der Kobo Auro One oder Aura H20 oder jetzt neu, der Tolino epos).

Stimmt, so langsam kommen endlich auch größere Modelle raus... Betenn / Anbeten


edit: Ups, was habe ich getan.  Ich Idiot
Anstatt auf Zitieren habe ich auf Ändern bei Jesse's Posting geklickt und dann munter meinen Text in Jesse's Posting geschrieben.  :huch:Dann abgeschickt und mich gewundert Grinsen
Gottseidank war das Original Posting noch im Browser Cache und mit ein paar mal Backspace und Copy&paste konnte ich alles wieder herstellen (bis auf die Smileys). Obwohl jetzt sein Original posting wieder da ist (mit dem Zusatz das ich es editiert habe ): Sorry Jesse!

Ist mir auch schon passiert und einfach nur menschlich, also kein Problem! Happy
Gespeichert

Blofeld
Jura - Student
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 358





« Antworten #56 am: 10. Dezember 2018, 17:49:47 »

Natürlich gedrucktes Buch! Ich habe ja noch Ehre im Leib! totlachen
Gespeichert



Ernst Stavro Blofeld, Chef von SPECTRE
Anna Bell
Mrs. Sherlock Holmes
Jura - Student
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 344



E-Mail

« Antworten #57 am: 04. Februar 2019, 12:00:36 »

eBook, hin und wieder aber auch mal was gedrucktes.
Gespeichert
James Bond
Jura - Student
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 368


Geschüttelt, nicht gerührt!


E-Mail

« Antworten #58 am: 14. Mai 2019, 21:20:52 »

Gedrucktes Buch
Gespeichert

Seiten: 1 2 3 [4]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Meine anderen Foren und Homepages

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.8 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS